Pc aufrüsten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ocuras schrieb:

    Hallo Ich wollte mir nächsten monat ,neue hardware für meinen pc holen .
    Da mein pc etwas in die jahre gekommen ist ,AMD FX 6100 usw

    und wollte mal fragen was ihr davon haltet .
    Zuerst wäre es nüztlich zu wissen wie dein derzeitiges System aussieht und für was es genutzt wird / werden soll.
    Für den Prozessor würde ein großer Luftkühler auch reichen (z.B. Noctua), da könntest du also durchaus Geld sparen.
    Wirst du den Prozessor übertakten? Wenn nicht dann kannst du dir zumindest das Mainboard sparen (bzw. dazu direkt den i7 6700 nehmen(wenn dir der niedrigere Takt reicht)).
    „Kein Plan überlebt die erste Feindberührung.“ Helmuth von Moltke (1800-1891)
  • Ocuras schrieb:

    und wollte mal fragen was ihr davon haltet .
    Ist zwar recht leistungsfähig, meiner Ansicht nach verbrennst du aber mit einem doch recht teuren Mainboard und einer sauteuren Kompaktwasserkühlung ziemlich viel Geld, was wo anders eigentlich besser genutzt werden könnte. Wahlweise könnte man es in andere Komponenten, wie beispielsweise Sockel 2011-3, einem 5820k und einen hochwertigen Lüftkühler stecken, oder in's Sparschwein für ein baldiges Upgrade der Grafikkarte.
    Videoempfehlungen:
    ShimmyMC
    NuRap
    ShimmyMC
    Napoleon Bonaparte
  • Anzeige
    ich sehe das genauso wie RealLiVe, wenn du rendern willst, wärst du beim sockel 2011-3 besser aufgehoben. damit möchte ich nicht sagen das der 6700k schlecht ist, aber zum rendern wäre 2013 erste wahl.das geld für die wakü kann man sparen. zudem sind kompaktwasserkühlungen, nicht gerade die besten. wenn wakü dann ganz und von guter qualität. mainboards gibt es auch günstigere.
    die wichtigste komponente hast du aber nicht genannt: welches netzteil?
  • Dein Urteil über KompaWaKüs stimmt nicht. Es kommt dabei sehr stark auf den Hersteller an. Ich habe eine Corsair H60 und komme selbst bei 1 Stunde durchgängig enkodieren bei 100% Auslastung mit dem Xeon E3 1231v3 nicht über 64°C und das nur im heißesten Kern. Die anderen haben nur so 57°C. Und das ist seit einem Jahr konstant so. Da lässt also auch nichts nach.

    *tschiep* Fallout 4 / Dragon Age: Inquisition (Hakkons Fänge) *tschiep*
  • Ocuras schrieb:

    Ja bin mir echt nicht sicher , bei dem i7 5820k müsste ich ja übertackten das hab ich allerdings noch nie gemacht .
    Schließe mich Spieluin an. Ich würde es dir zwar raten, weil bei der CPU im Schnitt viel Spielraum nach oben ist, aber notwendig ist es nicht - sie ist auch ohne OC verdammt schnell.
    Videoempfehlungen:
    ShimmyMC
    NuRap
    ShimmyMC
    Napoleon Bonaparte
  • Ocuras schrieb:

    Aber ich dachte halt bei dem i7 6700k wäre ich eher für Zukunft aufgestellt da er ja neuer ist oder nicht möchte ja paar Jahre was von haben .
    Bei der Frage scheiden sich etwas die Geister. Vereinfacht gesagt hat der i7 6700k neben der etwas aktuelleren Plattform durch den höheren Takt und ein paar ... Optimierungen in der Architektur eine höhere Leistung pro Kern, was sich gerade in Anwendungen, die beschissen pasind oder sich prinzipbedingt nicht anders programmieren lassen, positiv auswirken kann. Der 5820k hat in den Fällen auch eine ordentliche Leistung, lässt sich im Fall der Fälle gut übertakten und 2 Kerne mehr sind halt 2 Kerne mehr ;)

    Mit beiden Prozessoren müsstest du einige Jahre gut aufgestellt sein. Ich denke, dass wir, wenn man sich die Entwicklungen in der "Pro-Kern-Leistung" ansieht, mit immer kleineren Sprüngen zu rechnen haben und die Tendenz dahin geht, dass auch bei Spielen mehr in die Parallelisierung gesteckt wird. Ich rechne damit, dass im Zweifelsfall das Mehr an Kernen dafür sorgt, dass man mit dem 5820k länger seinen Spaß haben wird - sicher wissen kann es allerdings niemand.

    Ocuras schrieb:

    Ja würde wohl auch übertackten , aber etwas schiss wäre schön da weil nie gemacht .
    Ordentlichen Guide lesen, ordentliche Komponenten kaufen, behutsam vorgehen und nichts mit der Brechstange erzwingen.
    Videoempfehlungen:
    ShimmyMC
    NuRap
    ShimmyMC
    Napoleon Bonaparte

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von RealLiVe ()

  • Ich (leider) nicht - mein ~5 Jahre alter 2500k tut noch gut seinen Dienst. @Patzian hat ihn glaube ich im Rechner - ich hab ihn mal markiert, vielleicht rührt er sich ja noch, falls du Fragen hast, welche durch die üblichen Benchmarks nicht beantwortet werden können.
    Videoempfehlungen:
    ShimmyMC
    NuRap
    ShimmyMC
    Napoleon Bonaparte

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von RealLiVe ()

  • Für Spiele ist der i7-6700k besser, wenn du aufnimmst oder sonstigen CPU-lästigen Kram mit der CPU machst dann wäre einer der Sechskerner sinnvoller. Da diese eine sehr geringen Takt haben und sich übertakten lassen ist es sehr naheliegend diese auf ein ähnliche Niveau wie den i7-6700k zu übertakten.
    Angst brauchst du nicht zu haben, bevor sie CPU uberhitzt fährt der PC automatisch herunter. Langfristig Leiter eigentlich nur das Mainboard, weshalb du es mit dem Overxlocking nicht übertreiben solltest. 4,0 GHz und 1,25V sollen meiner Meinung nach machbar und ungefährlich sein.
  • ok danke
    Ja bin jetzt vom i7 6700k weg ,nun stellt sich die frage soll ich den i7 5820k nehmen oder den neuen i7 6800k .
    Letzteres natürlich teurer .
    und der i5820k ist preis leistungs mässig glaub ich noch was besser .

    Hab mal was zusammen gestellt , weiß aber nicht ob mainboard und kühler so gut sind zum übertackten.

    Wenn man auf die meisten seiten geht wo die fertig PC's verkaufen sieht man die cpu ja auf 4,5 ghz und einer wkü

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ocuras ()