Never Alone

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Anzeige
      Spielname: Never Alone
      Angefangen am: 19.06.2016
      Fertiggestellt am: 24.06.2016



      Genre: Puzzle, Adventure, Jump and Run
      Plattform/System: PC
      Story/Aufgabe im Spiel:
      Ein Erzähler berichtet von einer seit Generationen überlieferten Geschichte über einen heftigen Schneesturm in Alaska. Darin geht es um das Mädchen Nuna, das allein ihr Dorf verlassen hat, um herauszufinden, was die Ursache für diesen furchtbaren Schneesturm ist. Als ein Eisbär auftaucht und sie verfolgt, wird sie in letzter Sekunde von einem weißen Polarfuchs gerettet. Dadurch erblüht eine Freundschaft zwischen ihr und dem Fuchs, die zur Folge hat, dass sie von nun an zusammen weiterziehen, um sich den Gefahren des Sturms zu stellen. Dabei treffen sie auf fremde Wesen und helfende Geister, die der Fuchs herbeirufen kann. Zurück in ihrem Dorf muss Nuna feststellen, dass alle Behausungen brennen oder zerstört wurden und alle Bewohner verschwunden sind. Nun liegt es an ihr herauszufinden, was passiert ist.
      Auf ihrer Reise begegnet sie dem kleinen Volk, wird von einem Eisbären verfolgt, von einem Wal verschluckt und trifft auf einen bösen Mann, der ihr die Bola entreißen will. Dabei findet sie heraus, dass dieser schreckliche Mann, der sie stetig verfolgt, ihr ganzes Dorf zerstört und die Bewohner vertrieben hat. Durch die heftigen Stürme und die allgegenwärtigen Gefahren wird ihre Suche zu einem Abenteuer, das ihren Mut und ihre Entschlossenheit auf eine harte Probe stellt. Der Mann findet sie und verfolgt sie aufs Neue. Doch sie kann ihn durch eine List unschädlich machen, was sein Ende bedeutet. Nun macht sie sich weiter auf den Weg, um endlich herauszufinden, was die Ursache für den Schneesturm ist. Dabei merkt sie, dass der Sturm immer stärker wird bis sie schließlich einen riesigen Mann aus Eis entdeckt, den Kunuuksaayuka, der mit einer riesigen Dechsel Eisberge zerschlägt. Dadurch wird durch den Wind viel Schnee und Eis davongetragen, was zu den schrecklichen Schneestürmen führt. Nuna beschließt, den Mann zu erklimmen und ihm die Dechsel wegzunehmen, was ihr auch gelingt. Sie läuft mit ihr davon. Von nun an hat sie einen neuen Verfolger. Der Riese möchte natürlich seine Dechsel wieder zurückhaben und ist ihr nah auf den Fersen, doch Nuna ist schneller.
      Zurück in ihrem Dorf holt sie der Riese ein und fordert seine Dechsel von ihr zurück. Nuna schlägt die Klinge auf einen Stein und macht sie dadurch stumpf, damit er nichts mehr damit anfangen kann. Dann wirft sie die Dechsel zu ihm. Kunuuksaayuka freut sich darauf hin und fängt an zu singen und zu tanzen und die Stürme haben aufgehört. Auch Nunas Familie kehrt ins Dorf zurück.



      Audio-Kommentar: Deutsch


      Palylist:

      youtube.com/playlist?list=PLc4rg_zbzVhR_5J4wUHjh277zL2z30HKN