Dragon Ball: Origins (Dragon Ball DS)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Dragon Ball: Origins (Dragon Ball DS)

      Anzeige
      Name: Dragon Ball: Origins
      Autor: Deepstar
      Angefangen am: 02.07.2016
      Fertiggestellt am: 21.11.2016
      Genre: Action Adventure
      Plattform/System: Nintendo DS
      Beschreibung: Dragon Ball: Origins, in Japan schlicht Dragon Ball DS, ist in der Fülle der mittlerweile erhältlichen Dragon Ball Videospiele durchaus etwas besonderes. Nicht nur hat es die ursprüngliche Serie, mit Klein Son-Goku, als Thema, sondern ist darüber hinaus auch keiner der zahlreichen Beat'em Up und Fighting Games, sondern ein Action Adventure im Zelda Stil. Auch erzählt dieses Spiel keine exklusive Handlung außerhalb der Mangas oder des Animes, sondern hält sich, mit kleineren Freiheiten an die Geschichte und erzählt die Geschichte bis einschließlich des 21. Großen Turniers nach, welches den ersten 29 Animeepisoden bzw. den ersten 54 Mangakapiteln entspricht. Das Spiel richtet sich daher nicht nur an Fans des Stoffes, sondern soll vor allem auch neue Leute von der Welt Dragon Ball begeistern und auch neugierig auf dieses Universum machen.
      Dabei richtet sich das Spiel grafisch durchaus an die Anime-Vorlage, während es in der Story teilweise eher der Mangaadaption folgt und auch, vor allem in der deutschen Version, deren Übersetzung als Vorlage nutzt, die seinerzeit für den Anime verharmlost wurde.
      Ich selbst habe von Dragon Ball nicht wirklich viel Ahnung, habe vor diesem Let's Plays nur einzelne Episoden von Dragon Ball (und auch Dragon Ball Z, da ist aber nie was passiert) gesehen und kenne daher auch nur einzelne Charaktere vom Namen/Aussehen her und die grundsätzliche Geschichte mit den sieben Dragonballs. Dabei habe ich Dragon Ball, genauso wie seine Nachfolgeserien, immer auf meiner Liste gehabt mit Serien, die ich irgendwann mal nachholen will. Aber grundsätzlich lerne ich die wirkliche Saga erst mit diesem Spiel kennen und daher kann man entsprechend schauen, ob das Spiel dabei erfolgreich ist, wirklich jemand neugierig auf das Universum zu machen.
      Auch wenn es nicht so toll aussieht, berücksichtigt das Spiel den Leerraum zwischen beiden Bildschirmen, weshalb ich entsprechend auch diesen Leerraum aktiviert habe, ohne sieht es aus meiner Sicht schlimmer aus.
      Audio-Kommentar: Ja
      Altersfreigabe: USK 16/PEGI 12
      Blind: Ja
      Spielsprache: Englisch mit deutschem Text
      Spielauflösung: 256x474
      Maximale verfügbare Videoauflösung: 972x1800
      Let's Play zum Nachfolger: Dragon Ball: Origins 2
      Logo vom Spiel:

      Screenshots:




      Videos:
      Playlist

      #01 - Ein Junge allein im Wald
      #02 - Das erste Mädchen
      #03 - Verfolgung des Pteradons
      #04 - Hinter dem Wasserfall
      #05 - Wer hat die Dragonballs?
      #06 - Ein verirrter Gast
      #07 - Bulmas Peinlichkeit
      #08 - Aufgaben des Gastgebers
      #09 - Hilfe für Aru
      #10 - Materialien im Wald sammeln
      #11 - Änderung des Plans
      #12 - In Oolongs Anwesen
      #13 - Das Schicksal der Mädchen
      #14 - Verlorenes Spielzeug
      #15 - Ein Flug mit Jindujun
      #16 - In der Hitze der Wüste
      #17 - Verfolgung des Diebs
      #18 - Mehr als eine Höhle?
      #19 - In den Tiefen der Ruinen
      #20 - Ein misslungener Plan
      #21 - Auf der Jagd nach Pool
      #22 - Verlaufen unter der Mittagssonne
      #23 - Einen Zugang zum Bratpfannenberg finden
      #24 - Bei den Flammen
      #25 - Gegen den Rinderteufel
      #26 - Wie der Vater, so die Tochter
      #27 - Ein mächtiger Feuerlöscher
      #28 - Truhen der Untoten
      #29 - Zwischen den Trümmern
      #30 - Das Vorhaben eines Mädchens
      #31 - Die Macht des Hasen
      #32 - Auf der Spur der Hasenbande
      #33 - In der Höhle des Tyrannosaurus
      #34 - Die Klaue zwischen den Pilzen
      #35 - Tief im Kaninchenbau
      #36 - Der Kampf um die Karotte
      #37 - Zurück im Kaninchenbau
      #38 - Die letzten Hasen
      #39 - Begegnung mit einer weiteren Konkurrenz
      #40 - Im Schloss des Bösewichts
      #41 - Feuer und Wasser
      #42 - Aus dem Verlies
      #43 - Im Angesicht mit Shenlong
      #44 - Durch die geschlossenen Türen
      #45 - Pilafs Rache
      #46 - Aufforderung zum Rückkampf
      #47 - Ein hübsches Mädchen für Muten-Roshi
      #48 - Enttäuschung für den Meister
      #49 - Die zweite Suche
      #50 - Mit allen Tricks
      #51 - Die Fragilität von Glas
      #52 - Wenn man alles weiß
      #53 - Resultate des Trainings
      #54 - Kampf vor dem Publikum
      #55 - Die letzten Vier
      #56 - Es kann nur einen geben
      #57 - Ein Besuch daheim
      #58 - Kampf mit dem Geruch
      #59 - Ein alter Freund
      #60 - Wieder ein Duell im Wald
      #61 - Neue Führung der Hasenbande?
      #62 - Wie im Rausch
      #63 - Die Kraft der Liebe
      #64 - Ein vergangenes Gefühl
      #65 - Werbung für das Kampfturnier
      #66 - Wer ist der bessere Schüler?
      #67 - Ist Geruch alles?
      #68 - Gegen die Verführung
      #69 - Ein Sieg der Beherrschung
      #70 - Lehren der Kraft
      #71 - Ein Vergleich mit dem Meister
      #72 - Die Vase der Erinnerung

      Review:
      Spoiler anzeigen
      Dragon Ball: Origins ist aus meiner Sicht durchaus ein gutes Spiel mit einer ordentlichen Priese Humor. Für mich war es auch durchaus erfolgreich dabei, mich als total Unbedarfter an das ganze Universum heranzuführen. Dabei erlaubt sich das Spiel aus gameplaygründen auch ein paar Veränderungen der Vorlage, die mir persönlich sogar ganz gut gefallen, da sie teilweise den Witz dieses Spiels unterstreichen. Dramaturgisch oder auch vom spielerischen Umfang ist mir das Spiel aber tatsächlich zu lang, da gegen Ende der regulären Story sowohl die Spannung als auch das spielerische ziemlich verflacht. Tatsächlich hätte das Spiel für mich mit der Zerstörung von Pilafs Palast und der darauffolgenden Trennung der Gruppe ein wesentlich besseres und stimmigeres Ende gefunden als tatsächlich im Anschluss das gesamte Training und das erste große Turnier noch mit zu behandeln, was spielerisch sich auch eher wie ein Tutorial für den Nachfolger anbot. Bis zu diesem Punkt ist es aber wie erwähnt durchaus ein spaßiges und gutes Spiel im The Legend of Zelda Stil.
      Bei mir gibt es die Spiele aus den unbekannten Weiten des Alls
      Zum Kanal

      Momentan im Anflug:
      Star Trek: Virtual Dreadnought

      Dieser Beitrag wurde bereits 75 mal editiert, zuletzt von Deepstar ()

    • Die erste Folge hat jetzt hier ihr neues zu Hause :)

      #01 - Ein Junge allein im Wald
      Videobeschreibung:
      In einem fernen Land lebt der Junge Son-Goku alleine in einem Haus. Obwohl es noch tiefster Sommer ist, denkt Son-Goku allerdings bereits voraus und will sich entsprechend für kältere Jahreszeiten vorbereiten und bereitet entsprechend Feuerholz vor. Dabei kann Son-Goku dieses auch sehr gut für sein tägliches Training benutzen, weshalb er den Baumstamm einfach in die Luft wirft und dann mit einer einzigen Attacke in kleine Holzstapel verwandelt, womit diese Arbeit auch tatsächlich extrem schnell erledigt ist. Allerdings bekommt Son-Goku trotz dieser beschleunigten Arbeit Hunger und will entsprechend im Wald sich auch was zu essen besorgen. Was findet sich am heutigen Tag auf der Speisekarte oder ist das heute vielleicht doch kein Tag, wie jeder andere?



      Die erste Episode dieses Spiels ist eigentlich auch nur eine Art Tutorial, wir lernen daher auch die Kampfmechaniken. Allerdings wird auch gleich die Story erklärt, womit eigentlich wohl jeder das Spiel auch ohne Kenntnis des Universums spielen kann. Gut für mich ;)
      Wir lernen hier Bulma kennen, das erste Mädchen was Son-Goku je gesehen hat... na ob das gut geht?

      #02 - Das erste Mädchen
      Videobeschreibung:
      Nachdem wir Feuerholz organisiert haben, laufen wir durch den Wald auf der Suche nach etwas zu essen. Dabei mussten wir nicht nur über eine kleine Schlucht springen, sondern auch einen extrem schweren Felsen in den Fluss schieben, damit wir auch einen Weg über diesen bahnen konnten. Auf einer Wiese finden wir auch tatsächlich ein paar Schweine, die wir entsprechend fürs Essen fangen können, dabei können wir diese auch für das Kampftraining benutzen, was unser Großvater Son-Gohan auch immer wieder von uns verlangt hat. So schlagen wir die Schweine nicht nur mit unseren Fäusten, sondern nutzen auch unseren Kraftstab, den wir einst von ihm erhalten haben und können mit einem Beinfeger auch gleich mehrere Schweine auf einmal erwischen, womit wir auch entsprechend für ein ausführliches Mahl sorgen können. Allerdings läuft unser Rückweg zu unserem Haus nicht wirklich ungestört, denn ein metallisches Monster versucht uns anzugreifen. Dabei stoppt es direkt hinter uns, was wir auch als Herausforderung ansehen, wir greifen daher dieses Monster an und werfen es hinfort, womit wir es auch besiegen können. Allerdings klettert eine Person aus diesem Monster, die uns auch sofort aus Zorn angreift. Bevor wir allerdings zurückschlagen, stellen wir fest, dass es sich um eine Person handelt und sie sich auch als Mädchen vorstellt, was uns total schockiert. Schließlich haben wir nie zuvor ein Mädchen gesehen und unser Großvater sagte immer, dass man extrem nett zu ihnen sein soll, weshalb wir sie auch kurzerhand zu uns nach Hause einladen um mit ihr was zu essen. Zwar zögert das Mädchen erst, akzeptiert allerdings auch unsere Einladung, auf dem Rückweg zum Haus stellt Son-Goku aber auch fest, dass Mädchen durchaus seltsam sind, so will dieses Mädchen nicht über die kleine Schlucht springen, sondern wir müssen ihr auch noch einen Weg bereiten. Können wir das schaffen und auch herausfinden was dieses Mädchen hier eigentlich möchte oder kann man sie vielleicht doch dazu motivieren zu springen?
      Bei mir gibt es die Spiele aus den unbekannten Weiten des Alls
      Zum Kanal

      Momentan im Anflug:
      Star Trek: Virtual Dreadnought
    • Die erste Episode war ja mehr ein Tutorial und entsprechend eine Einführung. Jetzt geht es also quasi erst richtig los :)

      #03 - Verfolgung des Pteradons
      Videobeschreibung:
      Das Mädchen Bulma hat uns die Geschichte über die sieben Dragonballs erzählt und hat uns angeboten, dass wir sie bei diesem Abenteuer begleiten können, nachdem wir uns geweigert haben, ihr unseren Dragonball zu geben. Obwohl wir uns nicht ganz sicher waren, haben wir uns von Bulma doch dazu überzeugen lassen, dass es ein ziemlich spannendes Abenteuer geben könnte, fernab unserer Heimat in den Bergen. Gemeinsam mit Bulma fahren wir auch auf einem Motorrad an Wäldern vorbei, allerdings wird unsere Fahrt urplötzlich gestört, weil wir von einem riesigen geflügelten Wesen angegriffen werden, was sich kurzerhand Bulma schnappt und ihr sagt, dass er sie verspeisen möchte, da er schon länger keine Mädchen mehr auf der Speisekarte hatte. Allerdings gelingt es Bulma sich aus den Klauen dieses Wesens zu befreien und stürzt in die Tiefe. Glücklicherweise fällt sie nicht zu tief, weshalb sie keine Verletzungen davongetragen hat. Allerdings können wir unsere Reise doch nicht fortführen, weil Bulma feststellen muss, dass dieses Flugwesen die Tasche mit den Dragonballs hat. Glücklicherweise finden wir auch das Drachenradar unbeschädigt im Gras, weshalb wir dieses nutzen können um die gestohlenen Dragonballs ausfindig zu machen, welche sich zwar in der Nähe befinden, aber offenbar auch in den Tiefen des Waldes, weshalb wir uns auf den Weg machen und es dabei nicht nur mit Schweinen zu tun bekommen, sondern auch mit wilden Wölfen die uns offenbar auch als mögliche Speise sehen. Hat unser Angreifer die Dragonballs irgendwo in den Tiefen des Waldes fallen gelassen, wo wir sie auch finden können oder müssen wir sie ihm vielleicht doch sogar entreißen?
      Bei mir gibt es die Spiele aus den unbekannten Weiten des Alls
      Zum Kanal

      Momentan im Anflug:
      Star Trek: Virtual Dreadnought
    • Dieser Wasserfall war ja schon verdächtig... kein Wunder, dass sich dahinter eine Höhle versteckt.
      Erleben in dieser Episode auch den ersten Bosskampf des Spiels.

      #04 - Hinter dem Wasserfall
      Videobeschreibung:
      Die Tasche mit den Dragonballs wurden vom Pteradon gestohlen, haben aber glücklicherweise noch das Drachenradar, weshalb wir diese Dragonballs auch ausfindig machen können. Zwar zeigt das Radar an, dass sich diese auf einem Berg oberhalb eines Wasserfalls befinden. Als wir allerdings einen Weg nach oben finden, scheint es doch keinen weiteren Weg noch höher zu geben. Durch zwei große Steine haben wir allerdings den Verdacht, dass es eben genau hinter diesem Wasserfall einen Weg gibt, weshalb wir den Flussverlauf blockieren und damit den Wasserfall. Als wir nach unten gehen, zeigt sich auch tatsächlich, dass sich hinter dem Wasserfall der Eingang zu einer Höhle versteckt, die wir direkt gemeinsam mit Bulma betreten. Wird uns diese Höhle aber wirklich zu den Dragonballs führen oder folgt diese einem ganz anderen Zweck?
      Bei mir gibt es die Spiele aus den unbekannten Weiten des Alls
      Zum Kanal

      Momentan im Anflug:
      Star Trek: Virtual Dreadnought
    • Anzeige
      Eine kurze Episode erwartet uns hier, weil es hier auch nur einen Kampf gibt. Zwar nicht direkt einen Bosskampf, aber schon eben besonders :)

      #05 - Wer hat die Dragonballs?
      Videobeschreibung:
      Hinter dem Wasserfall befand sich eine Höhle, die zwar Gefahren für uns bereit hielt, die wir am Ende aber dennoch durchqueren konnten, womit wir direkt ein weiteres Mal direkt in die Klauen des Pteradons gelaufen sind, der diesmal erneut Bulma schnappte und diesmal sogar in sein Nest brachte. Allerdings gab er sich nicht damit zufrieden, sondern griff uns danach auch noch direkt an, um uns aus dem Weg zu räumen. Ein Fehler, den er ziemlich bezahlen musste, den wir waren in der Lage ihn mit Hilfe unseres Kraftstabs KO zu schlagen und haben anschließend das Nest erreicht, wo auch Bulma vollkommen unversehrt ist. Als wir dort auch die Tasche mit den Dragonballs finden, scheint auch alles gut ausgegangen zu sein, als Bulma allerdings die Dragonballs triumphierend hochhält, erwachen die Baby Pteradons die sich im Nest befinden und eins von denen krallt sich kurzerhand beide und fliegt davon. Zwar können wir mit Hilfe des Drachenradars die Verfolgung aufnehmen, die Tatsache, dass alle Babys allerdings zusammen bleiben, erweist sich als Nachteil, als es darum geht, diesen die Dragonballs wieder abzunehmen. Denn nur mit Hilfe des Drachenradars ist zu ermitteln, welches Baby die Dragonballs hat, kann Son-Goku die Dragonballs zurückbringen, indem er das richtige Baby erwischt oder macht er alles nur noch schlimmer?
      Bei mir gibt es die Spiele aus den unbekannten Weiten des Alls
      Zum Kanal

      Momentan im Anflug:
      Star Trek: Virtual Dreadnought
    • In dieser Episode gibt es ein paar lustige Szenen und durchaus auch ein interessantes Gameplayelement :).

      #06 - Ein verirrter Gast
      Videobeschreibung:
      Nicht nur konnten wir den Pteradon bewusstlos schlagen, sondern konnten den Babys auch die beiden gestohlenen Dragonballs wieder abnehmen, womit wir auch gemeinsam mit Bulma unser Abenteuer fortführen können. Da wir allerdings mittlerweile doch schon den ganzen Tag unterwegs sind, wird es doch Zeit für ein Nachtquartier, wo uns Bulma damit überrascht, dass diese Dynakapseln nicht nur Motorräder erschaffen können, sondern vor uns taucht ein ganzes kleines Haus aus, was in seiner Ausstattung sogar das Haus von Son-Gokus Großvater übertrifft. Denn nicht nur besitzt es Elektrizität, sondern auch Wasserleitungen, die Bulma sofort dafür nutzen will, Son-Goku zu baden, weil er bereits streng riecht, auch darin begründet, dass er wohl gar nicht weiß, was ein Bad überhaupt ist. Dabei muss Bulma allerdings auch feststellen, dass Son-Goku tatsächlich alles andere als ein normaler Junge ist, denn sein Schwanz, den sie bisher eher für ein Mode-Accessoire hielt, ist tatsächlich echt und angewachsen. Auch als es darum geht, wie man schläft, haben beide total unterschiedliche Vorstellungen, hat Son-Goku bisher immer im Bett, gemeinsam mit seinen Großvater, geschlafen, schickt ihn Bulma kurzerhand auf den Boden. Als allerdings die Sonne aufgeht, wird Son-Goku wegen der Unbequemlichkeit des Bodens allerdings wach und geht dann doch zu Bulma ins Bett, wo er herausfindet, in wie fern sich Mädchen von ihm unterscheiden. Diese Entdeckung schockt ihn so sehr, das er kurzerhand schreit und damit auch Bulma weckt, die vermutet, dass die Dragonballs gestohlen wurden. Um auf andere Gedanken zu kommen, beginnt Son-Goku mit seinem morgendlichen Training, wo er zu aller Überraschung auf eine Schildkröte stößt, die sich bei einem Wettrennen mit einem Hasen verirrt hat und zum Meer zurück möchte. Da Bulma allerdings lieber die Dragonballs finden will, entschließt sich Son-Goku dazu, die Schildkröte den ganzen Weg zum Meer zu tragen, womit er nicht nur eingeschränkt ist, sondern natürlich besonders ein Ziel für angreifende Wesen ist, die diese Gelegenheit ausnutzen möchten und darüber hinaus auch die Schildkröte gleich auf ihrer Speisekarte haben. Kann Son-Goku trotzdem die Schildkröte bis zum Meer tragen und dabei beschützen oder ist diese vielleicht doch ein zu großes Handicap?
      Bei mir gibt es die Spiele aus den unbekannten Weiten des Alls
      Zum Kanal

      Momentan im Anflug:
      Star Trek: Virtual Dreadnought
    • Hier passiert gar nicht so viel. Es gibt eigentlich nur einen kurzen Bosskampf, danach nur noch Zwischensequenzen. Aber die sind ziemlich lustig :).

      #07 - Bulmas Peinlichkeit
      Videobeschreibung:
      Da wir uns dazu entschlossen haben der Schildkröte nach Hause zu bringen, haben wir uns von Bulma getrennt, die lieber weiterhin die Dragonballs sucht. Um schneller voran zu kommen, tragen wir die Schildkröte auf unseren Rücken, auch wenn sie uns natürlich unsere Bewegungs- und auch Kampffreiheit damit einschränkt. Da ist es natürlich von Nachteil, dass wir von wilden Tieren angefallen werden. Falls diese aber denken, wir wären durch die Einschränkung eine leichte Beute, dann belehren wir ihnen aber doch was besseres, denn wir sind stark genug um die Schildkröte in die Luft zu werfen um währenddessen zuzuschlagen, womit wir unsere Angreifer so überraschen, dass wir sofort bewusstlos schlagen können. Allerdings werden wir offenbar nicht nur von Tieren beobachtet, sehr bald steht uns nämlich ein richtiger Bandit gegenüber der es ausschließlich auf die Schildkröte abgesehen hat und sie augenscheinlich verspeisen möchte. Da wir uns natürlich weigern unseren neuen Freund zu übergeben, kommt es auch zum Kampf, wofür wir unseren Freund aber auch mal absetzen. Mit unserer wieder gewonnenen Bewegungsfreiheit, können wir diesem Banditen auch sehr schnell eine Lektion erteilen und auch mit Hilfe unseres Kraftstabes bewusstlos schlagen. Bevor wir unsere Reise aber fortführen können, taucht doch noch Bulma auf, die mittlerweile erkannt hat, dass sie für ihr Ziel ja auch unseren Dragonball benötigt. Daher schließt sie sich uns doch wieder an und wir bringen die Schildkröte daher gemeinsam zum Meer, wo sie uns ein Geschenk als Dankeschön verspricht. Kann uns eine Schildkröte wirklich etwas schenken, was für uns nützlich ist oder gibt es nur ein kleines Zeichen der Dankbarkeit?
      Bei mir gibt es die Spiele aus den unbekannten Weiten des Alls
      Zum Kanal

      Momentan im Anflug:
      Star Trek: Virtual Dreadnought
    • Eine neue Episode wartet auf uns... eigentlich ist es aber zeitlich ein Interquel zu Episode 1-1.

      #08 - Aufgaben des Gastgebers
      Videobeschreibung:
      Während wir uns auf den Weg zum nächsten Dragonball machen, erinnern wir uns daran, was wir bisher erlebt haben. So waren wir auf Schweinjagd in den Bergen als wir plötzlich auf Bulma getroffen sind, die uns von diesen Dragonballs erzählt hat. Da wir sie ja zu uns zum Essen eingeladen haben, erinnern wir uns daran zurück, dass sie von unseren Vorstellungen nicht wirklich begeistert war und dann doch dankend ablehnte. Dabei hatten wir uns extra die Mühe gemacht, unterschiedlichstes Essen zu besorgen, um es dem ersten Mädchen, was wir je begegnet sind, anbieten zu können. So haben wir uns auf die Suche gemacht und sind dabei nicht nur auf Schweine gestoßen, sondern auch auf Dinosaurier und Wölfe. Und weil uns das nicht einmal als genug erschien, haben wir uns sogar noch in eine Höhle begeben um das Angebot noch zu erweitern. Haben wir auf der Speisekarte wirklich etwas vergessen oder sind Mädchen vielleicht doch einfach nur seltsam?
      Bei mir gibt es die Spiele aus den unbekannten Weiten des Alls
      Zum Kanal

      Momentan im Anflug:
      Star Trek: Virtual Dreadnought
    • Es geht weiter mit der nächsten Hauptepisode und damit wohl dem nächsten Akt im Spiel. Gibt nämlich auch eine neue Fähigkeit, die wir im Laufe dieser ersten Episode erlernen :).

      #09 - Hilfe für Aru
      Videobeschreibung:
      Von Muten-Roshi bekamen wir nicht nur Jindujun, die Überschallwolke, sondern Bulma konnte für eine kleine Gegenleistung auch noch seinen Dragonball abnehmen, weshalb sich der Ausflug mit der Schildkröte doch lohnte. Der nächste Dragonball ist aber laut Drachenradar ziemlich weit entfernt, weshalb wir sogar gleich drei ganze Tage benötigen um ein Dorf zu erreichen, wo sich dieser befinden soll. Dieses Dorf, welches den Namen Aru trägt, wirkt allerdings seltsam verlassen, wobei auch Autos davon zeugen, dass hier jemand leben sollte. Als wir ein Haus besuchen, werden wir auch von einem Dorfbewohner überrascht, der uns auch direkt angreift. Wie sich schnell herausstellt, wurden wir mit einem Monster namens Oolong verwechselt. Denn dieses ist offenbar in der Lage sich zu verwandeln und hat sein Kommen für den heutigen Tage angekündigt um die Tochter des Dorfbewohners, der uns angegriffen hat, mit zu nehmen, um sie zu heiraten. Als auf Bulmas Nachfrage nach einem Dragonball eine alte Dorfbewohnerin mitteilt, dass sie diesen Ball hat, entwickelt Bulma auch einen Plan, wie man Oolong eine Falle stellen kann um nicht nur ihn zu besiegen, sondern auch alle anderen entführten Mädchen zu finden. Dafür müssen wir aber noch im Wald diverse Besorgungen machen, der aber natürlich ebenfalls nicht wirklich ruhig ist, sondern wir es auch dort wieder einmal mit wilden Geschöpfen zu tun bekommen, die uns angreifen. Werden wir durch das, was wir sammeln, den Plan von Bulma erfahren oder werden wir erst am Ende in diesen eingeweiht?
      Bei mir gibt es die Spiele aus den unbekannten Weiten des Alls
      Zum Kanal

      Momentan im Anflug:
      Star Trek: Virtual Dreadnought
    • Wir sind immer noch im Wald und wollen den Dorfbewohnern helfen. Was hat Bulma vor?

      #10 - Materialien im Wald sammeln
      Videobeschreibung:
      Bulma hat offensichtlich einen Plan, wie sie den Dorfbewohnern helfen kann. Dafür mussten wir allerdings in den Wald gehen und sollen dort Zutaten und Materialien sammeln. Dabei ist uns auch durchaus bewusst, dass wir uns nicht ewig viel Zeit lassen sollten, da Oolong noch für den heutigen Tage angekündigt ist. Allerdings erweist sich die Suche nach den Materialien nicht nur aufgrund von angriffslustigen Gegnern als schwierig, sondern wir haben es in dieser Höhle auch noch mit heißen Dämpfen zu tun, die uns den Weg versperren, wir allerdings zu unserem Glück zumindest kurzzeitig mit Hilfe unseres Kraftstabs aus pusten können, indem wir ihn schnell herumwirbeln. Zusätzlich gibt es in dieser Höhle auch noch seltsame Drachenstatuen, die irgendwelche Energiebälle verschießen, die wir aber irgendwie aus dem Weg räumen müssen, um weiter zu kommen. Allerdings will uns Bulma auch nach wie vor nicht verraten, was wir genau suchen. Können wir allerdings durch diese Höhle wirklich durch kommen um auf der anderen Seite von dieser die nötigen Materialien zu finden oder weiß vielleicht nicht einmal selbst Bulma, nach was wir suchen?
      Bei mir gibt es die Spiele aus den unbekannten Weiten des Alls
      Zum Kanal

      Momentan im Anflug:
      Star Trek: Virtual Dreadnought
    • Der Plan von Bulma wird in die Tat umgesetzt, allerdings nicht zuletzt durch Son-Goku klappt das nicht so alles, wie von ihr gedacht...

      #11 - Änderung des Plans
      Videobeschreibung:
      Im Wald haben wir die benötigen Materialien gesammelt, womit Bulma ihren Plan ausführen kann. Damit werden wir auch in diesen eingeweiht, weil wir auch die Hauptrolle in eben jenem spielen sollen. Diese Materialien benötigte Bulma um uns genauso einzukleiden, wie das Mädchen, was von Oolong mitgenommen werden soll. Wir sollen an seiner Stelle entführt werden, damit wir auch direkt dorthin gebracht werden, wo sich auch die anderen Mädchen befinden. Als Oolong auch tatsächlich das Dorf erreicht und uns erblickt, hält er uns auch wirklich für das Mädchen, auch wenn wir nicht genauso wie sie klingen. Leider stoppen ganz weltliche Probleme die Fortführung dieses Plans, denn als die Blase drückt und wir uns erleichtern möchten, fliegt unsere Verkleidung direkt auf, weshalb Bulma uns jetzt doch mitteilt, dass wir Oolong einfach verprügeln sollen. Allerdings wäre Oolong in diesem Dorf nicht gefürchtet, wenn man ihn einfach auf den Boden befördern könnte. So entwickelt sich für uns durchaus ein Kampf gegen einen schwierigen Gegner, der selbst in der Lage ist, sein Blumenstrauß für das Mädchen als Waffe zu benutzen. Können wir Oolong wirklich besiegen, seinen Schrecken beenden und erfahren, wo sich die Mädchen aufhalten oder weiß er genau, wie er das alles verhindern kann?
      Bei mir gibt es die Spiele aus den unbekannten Weiten des Alls
      Zum Kanal

      Momentan im Anflug:
      Star Trek: Virtual Dreadnought
    • Habe das gestern Abend nicht mehr geschafft hier zu posten. Aber es gibt natürlich eine neue Folge dieses Let's Plays, wo wir auch das erste,... in vergleichbaren Spielen heißt es, Verlies, betreten :).

      #12 - In Oolongs Anwesen
      Videobeschreibung:
      Da der Plan mit der Verkleidung nicht funktionierte, haben wir uns doch dazu entschlossen Oolong auf kämpfende Art und Weise gegenüber zu treten, wo er offenbar durch unsere Stärke überrascht wurde, da er sich in eine Rakete verwandelte um zu entkommen. Mit Jindujun sind wir ihm allerdings auf dem Fersen geblieben und konnten ihn daher auch zu seinem Anwesen zurück verfolgen, welches wir nun auch betreten und uns dort im Inneren nicht nur auf die Suche nach Oolong machen, sondern natürlich hauptsächlich die entführten Mädchen suchen. Allerdings zeugen viele Gegner und auch verschlossene Türen davon, dass dies gar nicht so einfach wird und daher auch Möglichkeiten finden müssen, diese Türen irgendwie zu öffnen. Können wir irgendwie in diesem Anwesen voran kommen oder hat Oolong die Türen wirklich absolut sicher abgeschlossen, so dass er uns direkt in eine Falle locken kann?
      Bei mir gibt es die Spiele aus den unbekannten Weiten des Alls
      Zum Kanal

      Momentan im Anflug:
      Star Trek: Virtual Dreadnought
    • Wir erreichen das Ende des ersten richtigen Verlieses im Spiel, das endet auch direkt in einen Bosskampf :).

      #13 - Das Schicksal der Mädchen
      Videobeschreibung:
      In Oolongs Versteck mussten wir bisher durch die Betätigung von Schaltern Türen öffnen, um weitere Zugänge zu erreichen. Dabei mussten wir nicht nur Aufgaben erfüllen, um die Schalter betätigen zu können, sondern auch Gegner im Kampf besiegen, die sich uns entgegen stellen. In einem der Räume konnten wir aber auch eine Laterne entzünden, die mit einer Laterne im Hauptsaal identisch ist, da es dort auch eine zweite gab, ist für uns auch klar, dass wir auch eine zweite entzünden müssen, um die dazugehörige Tür zu öffnen. Nachdem wir eine Kiste in einen Schacht geworfen haben, haben wir auch eine weitere Tür geöffnet, die uns auch gestattet endlich die zweite Lampe zu entzünden. Um zu sehen, ob sich unser Verdacht bestätigt, kehren wir anschließend auch direkt in den Hauptsaal zurück und sehen, dass auch hier die beiden Lampen entzündet sind und diese Tür sich auch geöffnet hat. Hinter dieser Tür erweitert sich der Saal bis zu einer Treppe, die wir natürlich betreten und stehen am Ende dieser tatsächlich erneut Oolong gegenüber, der sich diesmal in einen Roboter verwandelt hat, der uns Angst machen will. Aber natürlich lassen wir uns von so etwas nicht erschrecken und fordern Oolong zu einem Kampf auf. Will uns Oolong nur mit seiner Erscheinung Angst einjagen oder erweist sich dieser doch als so guter Kämpfer, dass wir unseren Entschluss sehr bald bereuen?
      Bei mir gibt es die Spiele aus den unbekannten Weiten des Alls
      Zum Kanal

      Momentan im Anflug:
      Star Trek: Virtual Dreadnought
    • Oolong ist besiegt... den Dragonball haben wir aber dennoch nicht. Denn den müssen wir dann doch wieder einmal eigenhändig suchen.

      #14 - Verlorenes Spielzeug
      Videobeschreibung:
      Selbst in sein Anwesen konnte sich Oolong nicht in Sicherheit zurückziehen, denn es ist uns nicht nur gelungen ihn zu verfolgen, sondern auch sämtliche Fallen in seinem Anwesen auszuweichen, weshalb wir ihm dann in einem Kampf gegenüber standen, den wir ebenfalls auch für uns entscheiden konnten. So zeigte sich Oolong in seiner wahren Gestalt und führte uns zu den Mädchen, die offenbar von Oolong aber so verwöhnt wurden, dass diese gar nicht gerettet werden möchten, wogegen Oolong gar nicht so unglücklich darüber scheint, dass die Mädchen jetzt doch nach Hause müssen. Als wir Oolong zum Dorf bringen, sind diese der wahren Gestalt extrem überrascht, können ihm aber auch gar nicht weiter böse sein, als er sich entschuldigt und verspricht es nicht zu wiederholen. Allerdings gibt es mit unserer Belohnung, dem Dragonball, ein Problem. Denn offenbar hat die Enkelin der alten Frau mit diesem gespielt und ihn im Wald verloren, weshalb wir uns ein weiteres Mal dorthin begeben müssen, um mit Hilfe des Drachenradars diesen ausfindig zu machen. Werden wir den Dragonball zwischen den Bäumen auch finden oder erweist es sich als doch schwieriger als es scheint?
      Bei mir gibt es die Spiele aus den unbekannten Weiten des Alls
      Zum Kanal

      Momentan im Anflug:
      Star Trek: Virtual Dreadnought
    • Mit Abschluss der Hauptepisode 2-4 haben wir wieder eine Unterepisode freigeschaltet, die ziemlich kurz ist.
      In dieser Fliegen wir etwas mit Jindujun herum :)

      #15 - Ein Flug mit Jindujun
      Videobeschreibung:
      Es ist uns nicht nur gelungen dem Treiben von Oolong ein Ende zu bereiten, sondern im Wald auch den verlorenen Dragonball zu finden. Da Bulma auch Oolong überzeugen konnte uns zu begleiten, ist unsere Gruppe entsprechend größer geworden. Bevor wir allerdings aufbrechen um den nächsten Dragonball zu suchen, hat Oolong allerdings noch eine Bitte und will, dass wir auf die Spitze des Fünf-Elemente Berges fliegen, weil es dort eine Flasche geben soll, die Oolong gerne einmal sehen würde. Da bis auf derjenige, der mit der Flasche wohl die Besteigung dieses Bergs gefeiert hat, noch nie jemand anderes auf der Spitze des Berges war, ist auch natürlich unser Wunsch nach Herausforderung geweckt, schließlich können wir die zweite Person sein, die die Spitze des Berges erreicht, auch wenn wir einfach dorthin fliegen, was allerdings auch wegen der Windverhältnisse nicht so einfach sein soll. Können wir mit Jindujun diesem Wind widerstehen und wirklich die Spitze dieses Berges erreichen oder hat es tatsächlich einen Grund, warum es bisher nur eine Person geschafft haben soll?
      Bei mir gibt es die Spiele aus den unbekannten Weiten des Alls
      Zum Kanal

      Momentan im Anflug:
      Star Trek: Virtual Dreadnought
    • Es geht weiter mit der nächsten Hauptepisode, wo die entsprechend die Story vorantreiben :). Diesmal legen wir einen ungeplanten Stop in der Wüste ein.

      #16 - In der Hitze der Wüste
      Videobeschreibung:
      Das Dorf haben wir hinter uns gelassen und haben neben Oolong auch den Dragonball im Gepäck, weshalb wir mit unserer Reise fortfahren können und wir daher auf dem Weg zum Bratpfannenberg sind, wo sich laut dem Drachenradar der nächste Ball befinden soll. Um diesen Berg aber zu erreichen, müssen wir zuvor eine Wüste durchqueren. Wie sich aber herausstellt, hat Bulma offenbar nicht daran gedacht zu tanken, denn mitten in der Wüste bleibt das Auto liegen, weil ihm das Benzin ausgeht. Da wir unsere Freunde nicht hinter uns lassen um mit Jindujun irgendwie die nächste Stadt anzufliegen um Benzin zu kaufen und Oolong auch erklärt, dass er sich nur für fünf Minuten in ein Motorrad verwandeln kann, entschließen wir uns die Reise zu Fuß fortzuführen. Dabei haben wir natürlich nicht nur das Problem mit der Hitze, die an diesem Ort herrscht, sondern können auch sehr schnell die Orientierung verlieren, weshalb wir auch ziemlich schnell das Gefühl bekommen, irgendwie auch nur im Kreis zu laufen, weil es in der Entfernung keine eindeutigen Orientierungspunkte gibt. Können wir aber dennoch irgendwie zurück in die Zivilisation finden oder wären wir bald doch am besten beraten mit Jindujun lieber aus der Luft einen Weg zu finden?
      Bei mir gibt es die Spiele aus den unbekannten Weiten des Alls
      Zum Kanal

      Momentan im Anflug:
      Star Trek: Virtual Dreadnought
    • Es geht weiter mit der nächsten Episode, wo wir feststellen, das Son-Gokus Dragonball gestohlen wurde. Wir müssen ihn also zurückholen.. und laufen damit wohl direkt in eine Falle von Yamchu.

      #17 - Verfolgung des Diebs
      Videobeschreibung:
      Nachdem wir uns fast in der Wüste verirrt haben, haben wir doch ein schattiges Plätzchen finden können um uns etwas auszuruhen. Allerdings wurden wir durch ein lautes Getöse geweckt, als jemand auf einem Motorrad angefahren kam. Dieser Jemand hat uns dazu aufgefordert sämtliches Geld und Kapseln zu übergeben. Obwohl wir weder das eine noch das andere besitzen, sind wir durch einen Trick von Oolong direkt in einen Kampf geraten, als Bulma durch die Kampfgeräusche auch noch wach wurde, hat unser Angreifer aber offenbar vor Schreck total die Flucht ergriffen. Erst als wir unsere Reise fortsetzen, müssen wir feststellen, dass wir den Dragonball unseres Großvaters verloren haben. Durch Bulmas Drachenradar merken wir, dass dieser offenbar von unserem Angreifer, der Yamchu heißt, weil Oolong ihn und seinen verwandlungsfähigen Begleiter kennt, gestohlen wurde. Glücklicherweise können wir eben genau das Drachenradar benutzen um unseren Weg durch die Wüste zu finden und haben damit auch keine Gefahr mehr, sich zu verlaufen. Aber natürlich gibt es in der Wüste mehr Gefahren als nur den Orientierungsverlust. Können wir trotzdem unseren Dragonball zurückkriegen oder haben wir mehr als genug mit den Hindernissen auf dem Weg zu diesem zu tun?
      Bei mir gibt es die Spiele aus den unbekannten Weiten des Alls
      Zum Kanal

      Momentan im Anflug:
      Star Trek: Virtual Dreadnought
    • Weiter geht es auf der Suche nach unserem gestohlenen Dragonball :).

      #18 - Mehr als eine Höhle?
      Videobeschreibung:
      Da unser Dragonball gestohlen wurde, haben wir uns entschlossen ihn natürlich zurück zu holen und nehmen auch mit Hilfe von Bulmas Drachenradar die Verfolgung auf. Obwohl auch die Wüste nicht ungefährlich ist und unter anderem im Wüstensand riesige Sandwürmer lauern, haben wir es trotzdem geschafft und eine Höhle erreicht, die wir offenbar auch laut Drachenradar betreten müssen. Dabei deutet im inneren nicht wirklich etwas darauf hin, dass der gesuchte Dieb irgendwie diese Höhle durchquert hätte. Denn dafür wirkt alles viel zu unberührt und wir haben es auch hier mit mehr als genug wilden Höhlenbewohnern zu tun, die, wie Igelartige Geschöpfe, sogar in der Lage sind unsere Angriffe abzuwehren. Dazu versperren auch riesige Felsen und Steinquader unseren Weg, was um so mehr darauf hindeutet, dass Yamchu niemals hier gewesen ist. Hat sich daher auch mal das Drachenradar geirrt oder hat Yamchu vielleicht in diesem Höhlensystem ein paar geheime Wege, die uns verborgen bleiben?
      Bei mir gibt es die Spiele aus den unbekannten Weiten des Alls
      Zum Kanal

      Momentan im Anflug:
      Star Trek: Virtual Dreadnought
    • Eine ziemlich lange Episode diesmal im Spiel. Überraschend auch, dass am Ende mal kein Bosskampf auf einen wartet.

      #19 - In den Tiefen der Ruinen
      Videobeschreibung:
      Als wir mit dem Drachenradar die Verfolgung aufgenommen haben, um den gestohlenen Dragonball zurück zu bekommen, sind führte unsere Weg direkt in eine Höhle, die schon den Anschein machte, dass Yamchu unmöglich durch diese gegangen sein kann. Wie wir bei der Erkundung der Höhle auch festgestellt haben, münden diese auch in alte Ruinen, die offenbar vor langer Zeit vom Wüstensand verschüttet worden sind und wo die Natur teilweise zurückerobert hat, denn wilde Tiere und offenbar die Körper der Toten treiben in diesen Ruinen ihr Unwesen, die uns versuchen aufzuhalten. Eigentlich halten wir es auch für eine dumme Idee, den Weg durch diese Ruinen zu nehmen, Bulma ist aber davon überzeugt, dass auch Yamchu diesen Weg gegangen ist, obwohl alles dagegen spricht. Wer auch immer dieses Gebäude einst gebaut hat, hat sich auf jeden Fall auch ein Sicherheitsmechanismus in Form von Spiegeln aufgebaut, der entsprechend gleichfarbige Türen öffnet. Da einer dieser Spiegel mittlerweile durch Treibsand nur extrem schwer zugänglich ist, entschließen wir uns erst einmal einen anderen Teil dieser Ruinen zu erkunden um vielleicht auch diesen Spiegel auszulösen, um gar nicht weiter versuchen zu müssen ihn zu erreichen. Aber auch im anderen Flügel dieses ehemaligen Gebäudes gibt es angriffslustige Wesen und auch diverse Spiegel und Schalter als Sicherheitssystem. Können wir das alles überwinden und wieder einen Weg heraus finden, der uns zu Yamchu führt oder hat uns Bulma in eine vollkommen irrsinnige Richtung geführt?
      Bei mir gibt es die Spiele aus den unbekannten Weiten des Alls
      Zum Kanal

      Momentan im Anflug:
      Star Trek: Virtual Dreadnought
    • Weiter geht es mit der nächsten Episode... diese beginnt aber mit einer ausführlichen Zwischensequenz.

      #20 - Ein misslungener Plan
      Videobeschreibung:
      Obwohl wir uns durch Ruinen unter dem Wüstensand durchgekämpft haben, sind wir am Ende doch vor Yamchus Unterschlupf eingetroffen. Dieser empfängt uns auch mit einer Freundlichkeit, die vor allem Oolong sehr skeptisch betrachtet. Da uns Yamchu allerdings auch sogar etwas zu Essen anbietet, können wir diese Skepsis natürlich nicht verstehen, auch Bulma kann nicht glauben, das Yamchu etwas vor hat und ist auch nach wie vor davon überzeugt, dass wir einfach unseren Dragonball im Kampf fallen gelassen hatten, Yamchu diesen aber entsprechend gefunden hat. Da Bulma durch den längeren Aufenthalt in der Wüste überall den Sand spürt und es zum Essen wohl auch noch eine gewisse Zeit dauert, entschließt sie sich auch zu einem ausführlichen Bad. Als sie nach ihrem Bad wieder aus dem Badezimmer heraus tritt, muss sie schockiert feststellen, dass Oolong ihr ein Hasenkostüm hingelegt hat, auch weil es die einzige Mädchenkleidung ist, die Yamchu besitzt. Bevor sich Bulmas Zorn auf Oolong entlädt, vermeldet Yamchu allerdings, dass das Essen fertig ist, weshalb Oolong keine weiteren Konsequenzen fürchten muss. Dieser ist allerdings nach wie vor skeptisch, nicht nur weil Yamchu so freundlich ist, sondern auch, weil er bisher auch Pool noch nicht gesehen hat, der das Essen angeblich zubereitet hat. Ist Yamchu wirklich gastfreundlich und unser Zusammenstoß in der Wüste war ein Missverständnis oder steckt vielleicht doch mehr hinter allem, wo Oolong am Ende recht behält?
      Bei mir gibt es die Spiele aus den unbekannten Weiten des Alls
      Zum Kanal

      Momentan im Anflug:
      Star Trek: Virtual Dreadnought