USB Audiointerface mit einem oder zwei Stereokanälen gesucht. (Kein Mono)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • USB Audiointerface mit einem oder zwei Stereokanälen gesucht. (Kein Mono)

    Anzeige
    Hallo,

    da ich in letzter Zeit irgendwie Besuch von "Fettnäpfchenknollen" habe brauche ich erneut die Hilfe der Expertenrunde.

    Also folgendes ist mir passiert:

    Das Steinberg UR 22 Mk II nimmt nur in Mono auf. Also linker XLR und rechter XLR jeweils. Jetzt könnte ich das aber auch einstellen dass er beide Kanäle zusammen mischt in Stereo, was mir so gesehen leider nicht viel bringt.

    Frage 1: Ist das beim Modell Steinberg UR 12 auch der Fall, dass es nur in Mono aufnimmt?

    Frage 2: Falls die Antwort für das Modell UR 12 zu bejahen ist, gäbe es dann noch eine andere Möglichkeit am UR 22 in Stereo aufzuzeichnen?

    Frage 3: Falls Frage 2 zu verneinen ist, gäbe es ein USB Audiointerface welches das Signal direkt als Stereo verarbeitet?

    Falls noch Fragen sind, fragt mich ruhig.

    Viele Grüße

    Resso
  • Ressorator schrieb:

    Das Steinberg UR 22 Mk II nimmt nur in Mono auf. Also linker XLR und rechter XLR jeweils. Jetzt könnte ich das aber auch einstellen dass er beide Kanäle zusammen mischt in Stereo, was mir so gesehen leider nicht viel bringt.

    Wieso? ?( Kanäle werden fast immer einzeln aufgenommen, damit man sie später noch zusammenmischen kann wie man will. Und warum solltest du nicht in Mono aufnehmen wollen? Ist doch für Sprache das einzig Richtige.

    Ich tippe mal darauf, dass du Mono und Stereo falsch verstanden hast. Du hast wahrscheinlich deinen Kommentar nur auf der linken Seite und denkst jetzt, das wäre Mono, richtig? Das ist aber genau falsch rum. Mono ist immer auf beiden Seiten gleich, Stereo kann links und rechts unterschiedlich sein.
  • Könnte an Adobe liegen. Oder das Mikrofon ist noch zu leise am Interface eingestellt. Sehe gerade das es noch nicht ganz so hoch ausschlägt. Das bekomme ich in den Griff. Danke Julien. :)

    Nachtrag: Ich habe jetzt gerade mal als Vergleich die aktuelle Mass Effekt 3 Session herangezogen. Das Spiel schlägt jetzt unter Adobe Premiere am linken Kanal und rechten Kanal aus aber unterschiedlich stark. Ist das jetzt auch Mono oder Stereo?

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Ressorator ()

  • Es könnte aber auch am falschen Mischverhältnis liegen. Wenn der rechte Kanal stumm ist, kann es nämlich (je nach Programm und Betriebssystem) sein, dass beim Zusammenmischen der linke Kanal einfach 50% leiser wird. Deswegen sollte man auch niemals Stereo aufnehmen und danach in Mono mischen, sondern direkt von Anfang an in Mono aufnehmen.
  • Ok. Stelle ich morgen in den Einstellungen um. Alleine die Einstellungsmöglichkeit in der Systemsteuerung mit den Symbolen zu finden war schon hart. Erst nach dem Zurückstellen in den Kategoriemodus ging es leichter. Ich glaub ich bin zu sehr auf Vintage-Windows-Trip eingestellt. Cubase ließ sich auch nicht ohne weiteres starten. Erst nach dem Umstellen des Windows Designs. Und da heute Sonntag ist, arbeite ich weiter an meinem Buch. Das muss ja irgendwann auch mal fertig werden. :D
    Nochmal Danke an dich Julien.
  • Ressorator schrieb:

    Nachtrag: Ich habe jetzt gerade mal als Vergleich die aktuelle Mass Effekt 3 Session herangezogen. Das Spiel schlägt jetzt unter Adobe Premiere am linken Kanal und rechten Kanal aus aber unterschiedlich stark. Ist das jetzt auch Mono oder Stereo?

    Zum Abschluss noch die Antwort: Sobald der linke und rechte Kanal unterschiedlich sind (egal wie sehr), ist es Stereo. ;) Mono kann nur identisch sein, weil es ja nur ein einziger Kanal ist.
  • @ Julien. Ok dann ist das so korrekt. Der Unterschied sind da nur wenige Milimeter. Liegt dann wohl an den Einstellungen im Spielsound.
    Ich prüfe mal das XLR-Kabel. Hatte da vorgestern aus Versehen kurz mit dem Stuhlbein draufgestanden.Nicht das da ein Kabelbruch vorliegt und deshalb nur Links das ausschlägt.


    @ Karmaalp Die Aufnahme klingt mit dem Sennheiser 865S leise und nicht so klangvoll wie ich es eigentlich gewohnt bin vom alten Mc Crypt USB-S1. Mein Verdacht ist dass ich das einfach zu leise eingestellt habe. Unter Winamp ist es auch leise. Und unter Adobe Premiere schlägt halt nur der linke Kanal aus.
    Eine etwas verziebelte Sache. ;)

    Nachtrag 14:53 Uhr:

    Habe es nun doch umgestellt, weil es mir keine Ruhe gelassen hat. Ich nehme jetzt erfolgreich in Mono auf. Klang ist jetzt komischerweise auf den Boxen leicht kratzig auf den Kopfhörern hört es sich dafür sehr gut an. Jetzt fehlt nur noch ein wenig feinjustieren und dann geht es bald los. Danke nochmal an alle. Ohne euch hätte ich das wohl wieder nicht lösen können. :)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ressorator ()

  • Ich lade mal das Soundsample hoch in meine Dropbox. Link folgt in Kürze. Wollen wir hoffen das KD die Probleme von heute gelöst hat. Das nervt manchmal echt.

    Nachtrag 17:12 Uhr: Hier der Link: dropbox.com/s/v0bm62g4zvvdhjo/…-50-17-018%20st1.wav?dl=0

    Ist der erste Versuch von gestern Abend. Ich werde heute Abend noch weitere Tests machen.

    Übersteuern wäre fatal. Das will ich nicht haben :)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ressorator ()

  • Ich lade mal das andere Soundsample hoch von meinem USB Mikro. Die ist nach dem Umwandeln noch 110 MB groß :(

    Ich hoffe du hast ne gute Leitung ;)

    Hier der Link: dropbox.com/s/a050kcwoffg8ox4/…ltes%20Mikrofon.flac?dl=0

    Ist es bei dem Sennheiser besser von oben in die Spitze rein zu sprechen oder angewinkelt oder lieber von der Seite wie bei meinem alten?
    Ich hatte bei der ersten Aufnahme in die Spitze gesprochen.

    Anmerkung: Ich bitte wegen des Dialektes um Entschuldigung. Bei meinem neuen Mikro war auch noch kein Popschutz angebracht und ich hielt es in der Hand, eventuell verfälscht das die Qualität auch ein wenig.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ressorator ()

  • Ressorator schrieb:

    Ich hoffe du hast ne gute Leitung

    Jup. :D Die Dekodierung von Audacity bei FLAC dauert fast länger als der Download von 110 MB.


    Ressorator schrieb:

    Ist es bei dem Sennheiser besser von oben in die Spitze rein zu sprechen oder angewinkelt oder lieber von der Seite wie bei meinem alten?
    Ich hatte bei der ersten Aufnahme in die Spitze gesprochen.

    Beim 865S solltest du direkt von vorne reinsprechen, allerdings haben die Dinger meiner Meinung nach eine ziemlich drastisch verlaufende Empfindlichkeitskurve, also solltest du mit dem Abstand etwas rumprobieren, bis du den "sweet spot" gefunden hast und diesen dann so gut wie möglich beibehalten.


    Ressorator schrieb:

    Bei meinem neuen Mikro war auch noch kein Popschutz angebracht und ich hielt es in der Hand, eventuell verfälscht das die Qualität auch ein wenig.

    Ein Poppschutz ist nicht unbedingt nötig, aber so ein kleiner Schaumwindschutz hilft schon, den richtigen Abstand einzuhalten und sorgt für ein kleines Bisschen weniger Plosionslaute.

    Allgemein klingt deine Stimme aber tatsächlich eher "kratzig", das liegt also nicht unbedingt am Mikrofon. Lediglich die Frequenzbandbreite ist hier niedriger als bei einem Großmembraner, insofern könntest du den fehlenden Bass und vielleicht noch ein paar Höhen mit einem Equalizer hinzufügen.
  • Vorne heisst oben oder wie? Popschutz mache ich da wieder drauf. Alternativ gib mir mal einen Link zu so einem Windschutz.

    Ja ich bin eben so von der Stimme her. Manche Damen sagten ich hätte eine Stimme wie ein Erzählonkel, so ganz nach dem Motto: "Und nun liebe Kinderchen gebt fein acht, der Resso hat euch was mitgebracht". :D

    Öhm Equalizer? Ein Mischpult würde so einen Equalizer warscheinlich nicht mit ersetzen ohne Qualitätsverluste. Hilf mir bitte aus. Hier bilden sich gerade neue Fragezeichen. ?( ?( ?(