Vor was hattet ihr als Kinder Angst?

    • Anzeige
      Also am meisten Angst als Kind hatte ich vor der Dunkelheit und sogar vor Spiegeln.
      Das hat sich bis heute auch nicht großartig geändert.
      Im dunkeln zu stehen oder auch einfach in zB sehr arg dunkle Räume rein zu schauen macht mich immer noch innerlich ein wenig fertig.
      Und bei Spiegeln schiebe ich auch immer wieder Paranoia das irgendwas plötzlich hinter mir im Spiegel zu sehen ist oder das sich mein Spiegelbild anders bewegt als ich es eigentlich tue.
      Wird sich wohl auch nie mehr ändern. :D
    • dBurni schrieb:

      Hatte als kleiner Burni damals Gremlins gesehen... und die haben mir echt Angst gemacht... hatte sogar den ein oder anderen Albtraum von :o
      Das ist auch nicht überraschend. Irgendwie schienen unsere Eltern zu denken, das ist ein Kinderfilm... Gremlins ist eine Horror-Komödie! Das ist mir erst sehr viel später klar geworden, als ich erwachsen war. Sie verzichten zwar auf üble Splatter-Effekte, aber der ein oder andere Gremlin tritt schon ziemlich brutal ab (Gremlin der Mikrowelle anyone?).
    • Ich habe angst vor Menschen.

      Nee, also als Kind hatte ich angst vor allem was fliegen konnte (Bienen, Vögel...ja sogar Schmetterlinge) hab echt keine Ahnung woher das kam.
      Mittlerweile gehts...naja zumindestens kann ich ruhig sitzen bleiben und nicht direkt in Panik einen Sprint ins nächste Haus machen. xD
    • Angst hatte (und jaja, habe, bin ja noch immer ein Hasenfuß ^^) ich vor vielen Dingen ö.ö Mitunter haben sich diese Ängste bis heute gehalten.
      Ich hatte und hab Angst vor der Dunkelheit. Als Kind mehr als heute, aber eine ausgesprochene Vorliebe für Horrorfilme und eine rege Fantasie sorgen dafür, dass ich mich in dunklen Gängen und Räumen grundsätzlich sehr unwohl fühle. Im Freien hatte ich komischerweise noch nie ein Problem mit der Dunkelheit. Wenn ich da Angst habe, dann wegen eventueller Begegnungen mit Menschen die schlimmes im Sinn haben könnten.
      Die Angst vor allerlei lustigen Monstern ist aber komplett weg :3 Sollte ich jemals einem begegnen, wäre ich vermutlich begeistert und würde versuchen Freundschaft zu schließen :D
      Meine Panik vor Spinnen hat sich mittlerweile relativiert. Solange sie nicht zu groß sind, finde ich sie sogar ganz putzig und wenn ich gute Laune habe, rette ich sie sogar vor meinen Katzen. Nur, wenn sie sehr groß und schnell sind, oder springen, oder den fatalen Fehler machen meinem Bett zu nahe zu kommen, gibt's keine Gnade x.x Aber mal ehrlich, wer will schon mit ner Spinne unterm Kopfkissen schlafen? >.<

      Auch wenn es nicht zur eigentlichen Frage gehört~
      Ich hab auch ganz neue Ängste entwickelt. Höhenangst beispielsweise. Ich kann mich nicht daran erinnern als Kind ein Problem damit gehabt zu haben mich auf Stühle und Leitern zu stellen. Heute schaffe ich es nicht mal mehr eine Glühbirne auszuwechseln ohne nicht tausend Tode zu sterben u.u Yeah... super praktisch, wenn man so klein ist und sich eigentlich dauernd wo draufstellen müsste :p
    • <3 :love: <3

      Obwohl ich hier im Fred schon einmal was gepostet habe, fiel mir spontan eben noch eine weitere Sache ein. Als jemand, der die Musik liebt wie sonstwas, hab ich eigenartigerweise echt Angst davor, später einmal wirklich auf sowas wie Andrea Berg, Helene Fischer, Die Flippers oder gar Heino abzufahren. Kein Scherz, die Angst ist nicht unbegründet. Zusammen mit mein Bruder bilde ich ein DJTeam, in unserem kleinen Landstrich recht-, ansonsten nicht sonderlich bekannt. xD Nicht selten stehen wir als Kapellmeister (so nannte uns beide mein Großvater immer) dabei 18 oder gar 20 Stunden am Stück an der Kanzel und sind oder beziehungsweise waren dort am musizieren, heute ist es zum Glück schon um Einiges entspannter geworden. Auf vielen solcher OpenEnd-Veranstaltungen wird im Schnitt zu 60% Schlagermusik gespielt und ich habe die Befürchtung, es könnte von mir schon das ein oder andere Handyvideo im Netz veröffentlicht worden sein, worin ich so Titel wie "Die Schwarze Barbara" mitschmettere. Zumindest kam dies so schon des Öfteren vor. Ich denke so zur Zeit Mitte der 90er fing ich an, Trip-Hop zu mögen, finstere Klänge schienen mich schon immer irgendwie anzuziehen. Ich höre aber auch gern Musik in Richtung Grunge, Alternative, Rock, DnB, Techno, House, etc.. In letzter Zeit höre ich gar Klassik oder orchestrales Zeug zu Rennspielen. xD Aber Schlager? Oh Lord, ich hab Angst!! Ich fang sogar wieder an, leicht mitzuwippen?!?

    • Tobey schrieb:

      <3 :love: <3
      Obwohl ich hier im Fred schon einmal was gepostet habe, fiel mir spontan eben noch eine weitere Sache ein. Als jemand, der die Musik liebt wie sonstwas, hab ich eigenartigerweise echt Angst davor, später einmal wirklich auf sowas wie Andrea Berg, Helene Fischer, Die Flippers oder gar Heino abzufahren. Kein Scherz, die Angst ist nicht unbegründet. Zusammen mit mein Bruder bilde ich ein DJTeam, in unserem kleinen Landstrich recht-, ansonsten nicht sonderlich bekannt. xD Nicht selten stehen wir als Kapellmeister (so nannte uns beide mein Großvater immer) dabei 18 oder gar 20 Stunden am Stück an der Kanzel und sind oder beziehungsweise waren dort am musizieren, heute ist es zum Glück schon um Einiges entspannter geworden. Auf vielen solcher OpenEnd-Veranstaltungen wird im Schnitt zu 60% Schlagermusik gespielt und ich habe die Befürchtung, es könnte von mir schon das ein oder andere Handyvideo im Netz veröffentlicht worden sein, worin ich so Titel wie "Die Schwarze Barbara" mitschmettere. Zumindest kam dies so schon des Öfteren vor. Ich denke so zur Zeit Mitte der 90er fing ich an, Trip-Hop zu mögen, finstere Klänge schienen mich schon immer irgendwie anzuziehen. Ich höre aber auch gern Musik in Richtung Grunge, Alternative, Rock, DnB, Techno, House, etc.. In letzter Zeit höre ich gar Klassik oder orchestrales Zeug zu Rennspielen. xD Aber Schlager? Oh Lord, ich hab Angst!! Ich fang sogar wieder an, leicht mitzuwippen?!?


      Ja, Miezekatzen ^^ zwei Stück in samtigem schwarz :3

      Und die Angst ist ja mal... ausergewöhnlich ö.ö Vermutlich nicht ganz unbegründet, wenn du jetzt schon das mitwippen und singen nicht lassen kannst, aber ich denke, es gibt schlimmeres. Stell dir einfach vor wie herrlich das wird, wenn du später Enkel, oder Nichten und Neffen mit dieser Musik erfreuen kannst :D Diese wunderbare Tradition, dass auf den Familienfeiern grundsätzlich Schlager (insbesondere die ganz gruseligen Titel) gespielt werden darf nicht aussterben!