spontane selbstständige Pc neustarts

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • spontane selbstständige Pc neustarts

    Anzeige
    hey ich habe mal wieder ein problem. ich habe windows 10 und habe das komische phenomen das sich mein pc einfach von selbst neu startet. habe es heute schon 2 mal gehabt.

    könnte es vilt sein das meine cpu zu warm geworden ist???

    hier mal ein auszug aus dem prog coretemp:



    MFG
    TheNana
    Soll hier eigl. was stehen? Nein? Gut dann steht hier auch nix^^
  • Kann das echt vom Staub kommen? Meiner fährt auch manchmal einfach so hoch. Meist aber direkt nach dem runterfahren..Da geht man ein paar Schritte, plötzlich ist er wieder an.....3-4 mal hintereinander..

    Edit: Hab wohl das Thema verfehlt.....Geht um automatische Neustarts....nicht um automatisches Hochfahren.
    Sorry :/

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von BlueRavenOn ()

  • Meistens sind die Neustarts ein Zeichen für zu heiss. Beim Reinigen des CPU Kühlers die Kühlrippen nicht vergessen und falls Raucher Unterm Lüfter neben der CPU ;) aber neue Wärmeleitpaste nicht vergessen. Was vielleicht hilfreich wäre


    Rechtsklick auf den Arbeitsplatz
    = Eigenschaften
    den Reiter Erweitert anwählen
    bei Starten und Wiederherstellen auf Einstellungen klicken
    bei Systemfehler das Häkchen bei Automatischen Neustart durchführen entfernen.

    Der angezeigte Fehler wäre interessant.

    Achja und wann genau startet er neu was tust du in dem Moment. War es beides mal beim Video sehen oder beim Rendern?

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Fluffy Tsoggy ()

  • Ich schließe mich an, Temperaturen sind erstmal die naheliegendste Ursache.
    Generell bei Spontaneität des Ganzen, und aktuell legen es auch die Außemtemperaturen nahe ;)

    Entstauben + kurz CPU neu aufsetzen inkl. WLP wurden ja bereits genannt als schnelle und rel. unkomplizierte Lösungsansätze, vielleicht ein wenig airflow-Optimierung betreiben (zusätzliche Lüfter, das Ding nicht ganz an die Wand / nicht in die Sonne stellen)

    Ansonsten, was die Temperaturen im laufenden Betrieb unter Stress angeht, könnte man auch mal nen benchmark durchziehen, um zu sehen, wie sich das dann verhält, also ob unter Auslastung quasi sofort neu gestartet wird, und wenn nicht, wie sich die Temperaturen entwickeln.
    I´m selling these fine leather jackets.
  • Grundsätzlich wäre interessant zu wissen, ob du unterschiedliche RAMs verbaut hast. Hatte ein ähnliches Problem mal und es lag daran, dass ich RAMs mit unterschiedlichen Taktraten verbaut hatte. Mein Mainboard kann das zwar handlen, allerdings führte dies exakt zu dem selben Problem. Nachdem ich alle RAMs mit einer gleichen Taktrate eingebaut hatte, tauchte dieses Problem nie wieder auf.
  • @Fluffy Tsoggy kann dir leider kein fehler code nennen da ich kein arbeitsplatz mehr habe(win10)^^

    @Han_Trio habe ich schon alles gemacht aber problem bleibt trozdem bestehn und das wilkürlich

    @Valerius LP nein ich habe keine verschiedenen ram riegel verbaut^^
    Soll hier eigl. was stehen? Nein? Gut dann steht hier auch nix^^

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von TheNana ()

  • Mit Memtest86 die Speicher Riegel durchprüfen ob noch alles Intakt ist. Nicht das diese schon Fehler aufweisen.

    memtest86.com/download.htm

    Unter "MemTest86 V6.3.0 Free Edition (also includes V4 for old machines)" findest du die Dateien die du brauchst.

    Du kannst entscheiden ob du nun das CD Image brennen tust auf eine CD oder DVD ODER du kopierst die USB Dateien auf einen USB Stick.
    WICHTIG: Die Medien müssen Bootfähig sein. USB daher auf FAT32 formatieren.

    Dann Rechner neu starten und von CD oder halt USB starten lassen. Und dann den Memory Check durchführen.

    In der Regel startet er das automatisch.

    Sollte ein Speicherriegel defekt sein und du hast mehrere, entferne einen und rücke die verbleibenden nach. Dann prüfst du noch mal. Das machst du solange bis du den defekten Riegel hast.

    Sollten keine Fehler vorliegen, kannst du Windows wieder ganz normal starten lassen.

    Das Problem hatte ich bei einem älteren Rechner das der sich automatisch neugestartet hat ohne Grund. Der Grund war halt das er den defekten Speicherriegel nicht mehr korrekt ansteuern konnte und Willkürlich neu gestartet hat.


    Und es kann auch sein: Sofern deine Tastatur mal ein Zwischenfall mit irgendwelchen Flüssigkeiten hatte, kann es auch sein das die Tastatur dafür verantwortlich ist.
    Das hatte ein Kumpel von mir mal. Der konnte mit seiner Tastatur mit Y, X und ab und auch die C Taste den Rechner runterfahren und mit Z und U konnte er neustarten ^^
    Grund: Cola ausgelaufen auf der Tastatur und erst nach nem Monat war die Keyboard Platine oxidiert. Sprich die Leitungen haben sich irgendwie überbrückt auf der Tastatur.


    Es kann soviele Gründe haben warum ein Rechner automatisch runterfährt und wieder hochfährt.

    Wenn er aber zu Warm wird, weil CPU zu heiß, dann schaltet sich der Rechner in der Regel endgültig ab ohne Neustart. Weil der Rechner die CPU damit schützt und ihn Ruhe gibt, indem das Ding nicht mehr mit Strom versorgt wird und abkühlen kann.
  • Hast du vielleicht Komponenten übertaktet? Falls ja, könnte das System instabil laufen und dann besteht die Möglichkeit eines Absturzes und dem damit verbundenen Neustart.


    Sagaras schrieb:

    Wenn er aber zu Warm wird, weil CPU zu heiß, dann schaltet sich der Rechner in der Regel endgültig ab ohne Neustart. Weil der Rechner die CPU damit schützt und ihn Ruhe gibt, indem das Ding nicht mehr mit Strom versorgt wird und abkühlen kann.

    Also mein Rechnet startet nach Hitzeabschaltung sofort wieder neu. Denn normalerweise hat man diese Notabschaltung unter Last; sobald die Last weg ist, sinkt die Temperatur sofort. Allein beim Raustabben aus einem Spiel sinkt die Temperatur sofort um ein Paar Grad. Die kurze Zwangspause reicht schon, um aus dem roten Bereich zu kommen. Und dann ist für das Monitoring ja alles taco und die drohende Kernschmelze abgewendet.
  • The Goeppi Show schrieb:

    Also mein Rechnet startet nach Hitzeabschaltung sofort wieder neu. Denn normalerweise hat man diese Notabschaltung unter Last; sobald die Last weg ist, sinkt die Temperatur sofort. Allein beim Raustabben aus einem Spiel sinkt die Temperatur sofort um ein Paar Grad. Die kurze Zwangspause reicht schon, um aus dem roten Bereich zu kommen. Und dann ist für das Monitoring ja alles taco und die drohende Kernschmelze abgewendet.
    Dürfte aber nicht passieren. Dann haste das im BIOS irgendwo eingestellt. Bis jetzt blieb jeder Rechner aus nach meiner Erfahrung.
  • BlueRavenOn schrieb:

    Kann das echt vom Staub kommen? Meiner fährt auch manchmal einfach so hoch. Meist aber direkt nach dem runterfahren..Da geht man ein paar Schritte, plötzlich ist er wieder an.....3-4 mal hintereinander..

    Edit: Hab wohl das Thema verfehlt.....Geht um automatische Neustarts....nicht um automatisches Hochfahren.
    Sorry :/
    Hatte das gleiche Problem auch mal, was genau es war kann ich dir nicht sagen, ob ein Virus, Maleware oder was es da so für Sachen gibt. Jedenfalls hat eine Neuinstallation von Windows den Fehler beseitigt, daher gehe ich aus das es Schadsoftware verursacht hat...