Nach der Masse gehen oder Spiele spielen die ihr interessant findet?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nach der Masse gehen oder Spiele spielen die ihr interessant findet?

      Anzeige
      Hollerö! Wollte mal fragen was die Community sagt zu Let's Play von Spielen die "in" sind. Seit ihr eher dafür Spiele zu spielen die andere interessant finden könnten oder macht ihr lieber euer eigenes Ding? (Oder vielleicht sogar ein Mittelding?) Bin interessiert wie andere Leute das sehen.

      -GeekBro
      Hier geht es zu meinem Kanal: youtube.com/channel/UCg5YO1YGuhhA8k4vvyULd5g
    • Mittel Ding würde ich behaupten. Nehme Sachen die man sich gerne anschaut und "In" sind + die mir gefallen.
      Manchmal ist es etwas neues und "hippes" und manchmal sind es halt eher ältere Titel.

      Man sollte eigentlich nicht unbedingt das nehmen was gerade im Trend ist, weil man untergeht in dem ganzen Hype. Eher darauf konzentrieren sich anderweitig bemerkbar zu machen, aber darauf sollte man sich auch nicht zu sehr versteifen.
    • Was hast du davon, Games zu let's playen, die du selbst nicht gut bzw. interessant findest? Damit tust du dir keinen Gefallen.
      Aber erwarte dafür im Gegenzug keine wahnsinnig hohen Klickzahlen. Leider ist es mit Youtube so oder besser mit den Zuschauern.
      Wenn du das let's playst, was dir gefällt zB dein Lieblingsgame, gucken auch meist nur die Fans dieses Spiels.

      Es ist eine Schande, dass man nur noch mit Mainstream-Scheiße wie Minecraft, usw. viele Klicks generieren kann.
      Ich musste mir letztens erst einen Kommentar anhören, wo jemand geschrieben hat, dass das was ich let's playe keine Sau interessiert.
      Eigentlich sollte der Let's Player selbst bestimmen, was er let's playt und nicht die Zuschauer. Natürlich kann man Umfragen machen.
      Aber bei mir liefen Umfragen eigentlich immer so ab: Leute stimmen für ein Projekt ab, das Projekt kommt und trotzdem guckt fast niemand zu.

      Das zu let's playen, was einem Spaß macht ist zwar der bessere Weg, führt aber im Endeffekt nicht unbedingt zu Erfolg.
      Die Frage ist, ob dir das den zeitlichen Aufwand wert ist. Man sollte meinen wenn die Qualität steigt, steigen die Klicks/Abos, stimmt leider nicht.
    • Auch eine Möglichkeit, welche ich schon einige Male gesehen habe:
      Klar generieren frisch erschienene Spiele, welche "in" sind, mehr Klicks, bzw locken Zuschauer an. Mach von diesen einfach ein/zwei "angezockt" Folgen. Falls die Spiele dir Spaß machen zu kommentieren, dann kannste ein vollwertiges Let's Play draus machen. Falls nicht, lass bleiben.
      Aber Spiele, die du schon immer mal kommentieren wolltest, solltest du auch kommentieren. Weil sie dir Spaß machen und du auch Spaß am kommentieren haben wirst. Dann lässt dich sympathischer wirken, da du keine Maske aufsetzten musst.

      Sry, wenn ich hier jetzt jemanden wiederholt habe
      "Wagt es, eure Augen in die Tiefen eurer Seele zu richten!" ~ Shakespeare



    • Ich denke um diese Frage zu beantworten, solltest du dir selber die Frage beantworten "Für wen machst du es und mit welchem Ziel?". Und bitte nimm dir nicht Gronkh als Vorbild. Er ist ein witziger LPler ohne Frage, aber er hat zu ner Zeit begonnen, wo der Markt noch nicht so ausgereizt war und war im Endeffekt zur richtigen Zeit am richtigen Ort (natürlich weiß er auch eine "Show" zu leiten, das will ich ihm nicht absprechen).

      Sei dir einfach bewusst: Nur weil du Mainstream-Spiele spielst, generierst du nicht automatisch mehr Zuschauer. Wenn du dir nicht selber den Spaß am Hobby nehmen willst, rate ich dir: Zock einfach das, worauf du Bock hast - egal obs schon 1000fach geplayed wurde oder noch kein einziges Mal (weil eventuell zu irrelevant für den MS). Ich (Benny) zocke zum Beispiel derzeit "Dead By Daylight", was auch schon unglaublich oft mittlerweile durchgenudelt wurde von unzähligen kleinen und großen LPlern - aber ich gebe da nichts drauf. Ich find das Game nach wie vor verdammt gut und teile das auch gerne. Unser Kanal hat derzeit etwas über 50 Videos (also insgesamt), wir haben 15 Abos und pro Video 10-15 Klicks, das ist absolut nichts in der LP-Welt, aber das nimmt mir nicht den Spaß an der Sache, weil ich ein gutes Game vor mir habe und das auch mit Freude kommentiere. ^^ Und entweder es werden irgendwann mehr Abos und Klicks oder halt nicht, davon mache ich nicht meinen Spaß an der Sache abhängig :)
    • Also bei 15 Abonnenten 10-15 Views zu generieren, finde ich, zumindest am Anfang, schon ganz gut. Bei uns ist es auch so und wenn ich andere Kanäle anschaue mit 'wesentlich' (für unsere Verhältnisse) Abonnenten, wo nur maximal fünf Views generiert werden, dann weiß ich zumindest, dass unsere Abos keine Leichen sind und unser Content auch zum Anschauen anregt. :)

      Wir gehen übrigens einen Kompromiss ein: klar - Spaß steht im Vordergrund, aber wir versuchen natürlich auch mit einigen Sachen zu ködern. Pokemon ist derzeit halt das Zugpferd. NMS könnte man theoretisch machen, aber das werde ich wohl lieber selbst schauen und mein Kanalpartner hat da überhaupt kein Bock zu.

      //Tante Edith -; wobei man sagen muss, dass Pokemon (Ob Randomizer/Nuzlocke oder das TCG) schon krass Spaß machen. :D


      Mein Kanal - gerne reinschauen und nette Tipps geben! :)
    • Ich finde es wichtig, authentisch zu sein. Und wenn mir ein Game keinen Spaß macht, merkt man das früher oder später doch. Darum würde ich keinen Trends hinterherhecheln, sondern mich auf das konzentrieren, was mir persönlich wichtig ist. Momentan kann ich da vermutlich noch nicht wirklich mitreden, mit 25 Abonnenten ist das nicht aussagekräftig, aber ich denke, es ist einfach eine Einstellungssache.
      Ich habe mir einen Plan gemacht, was ich lets playen möchte und da ist praktisch keines der aktuellen Zugpferde bei. Es sind Spiele, die mich persönlich interessieren und zu denen ich mir vorstellen kann, sie auf eine ehrliche Art und Weise zu kommentieren.

      Wenn man natürlich genug Abonnenten hat, um einfach mal eine Umfrage zu starten, dann kann man sich auch nach den Wünschen der Community richten - so lange sie persönlichen Einstellungen nicht komplett widerstreben.
      Ich lebe in meiner eigenen Welt - aber das ist ok, man kennt mich da.

      Mein Kanal: Daiell - RPG-LPs mit Herz und Hirn

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Daiell ()

    • ElPolloDiablo schrieb:

      Man sollte eigentlich nicht unbedingt das nehmen was gerade im Trend ist, weil man untergeht in dem ganzen Hype

      Kommt drauf an was. Es sind auch viele Dinge im Hype die nicht von den "Oberen 100" totgespielt werden. Damit greift man als kleiner Kanal dann ab und an schon ein großes Stück vom Kuchen ab.
      Bei "Welcome To The Game" dachte ich: "Das wird ein guter Bait" und war damit einer der Ersten. Vorallem der Erste, der es zuende gespielt hat, was mir auf die letzte Folge 25.000 Aufrufe und für eine Woche ca 100-120 Abos daily eingefahren hat. Das haben nur Wenige gespielt bis dato. Es gibt also immer Lücken, die man füllen kann.
      Meistens kann man das natürlich schlecht planen..

      Zeldameister schrieb:

      Es ist eine Schande, dass man nur noch mit Mainstream-Scheiße wie Minecraft, usw. viele Klicks generieren kann.

      Es ist eine Schande, dass die Zuschauer nur das anklicken, was sie sehen wollen!!!1ELF!
      Es ist eine Schande, dass das was ich mag nicht Hunderttausend Andere mögen!!!!1ELF!

      Dude...

      Zeldameister schrieb:

      Man sollte meinen wenn die Qualität steigt, steigen die Klicks/Abos, stimmt leider nicht.
      Weil das auch die naivste Herangehensweise ever ist.

      Giga Beans schrieb:

      Prinzipiell das Zocken, was man selber auch mag. Ist dies nicht der Fall schlägt es sich unweigerlich auf den Kommentarstil über
      hab ich früher auch geglaubt, stimmt aber nicht zwangsläufig. Schon allein deswegen nicht, weil du nicht davon ausgehen kannst, dass alle Spieler diesen Spaß auch transportieren können. Nach meiner Erfahrungen können das die Allerwenigsten. Und dann nützt es mir als Zuschauer rein gar nix, wenn du Spaß hast, was nebenbei bemerkt auch sehr vielen Zuschauern einfach vollkommen Latte ist^^
      Darüberhinaus sind wir da an einem Scheideweg:
      Es wird immer davon ausgegangen, dass der Spaß am LetsPlayen nur das Spielen sein kann. Was eben absolut nicht zutrifft. Ich hab bei 99% der Games keinen Spaß beim spielen. Wenn ich weiß, dass mir ein gutes Video gelingt oder gelungen ist, was die Zuschauer feiern, dann ist dass mein "Spaß" den ich draus ziehe.

      Also ja, ich will unterhalten. Wenn die Leute ein Game sehen wollen, kriegen sie es. Ich zieh meine Show ab, wir alle sind glücklich :)
      ye cry
    • Das ist ein sehr Interessantes Thema:::
      Es kommt darauf an was man mit seinem Youtube-Kanal erreichen möchte und was das persönliche Ziel ist...

      1.Variante:
      Wenn für dich das Projekte Youtube ein Hobby ist, und auch bleiben soll, dann ist es völlig okay wenn mann nur das Zockt und aufnimmt worauf man Lust hat... Bei dieser Variante muss mann aber auch damit Rechnen das diese Videos Eventuell nicht oft geschaut werden und das auch vielleicht die Abos ausbleiben...

      2.Variante:
      Dann gibt es noch die Variante wenn jemand vorhat sich eine Ortendliche Reichweite aufzubauen mit vielen Views und vielen Abos... Da kann mann aber auch nicht mehr nur das Spielen und aufnehmen was man will, denn da muss mann auch auf seine Community schauen, was wollen die sehen, welches Aktuelle Spiel ist derzeit in, und so weiter...

      Fazit:
      Jeder sollte sich im Klaren sein, was er erreichen möchte, und wie er es gestalten möchte, und diesen Weg dann auch Straf durchziehen und viel durchhalte Vermögen mitbringen.... Denn einwas sollte jedem Klar sein, dass Geschäft mit Youtube, besonders bei Let´s Plays ist sehr Hart, und sehr schwer noch Erfolgreich zu werden, aber mit einem guten Weg und Ideen kann mann es noch schafen...
    • Ich kann nur aus eigener Erfahrung sagen, dass mir Let`s Plays nicht gefallen, bei denen die Kommentatoren nur rummeckern, weil ihnen das Spiel gar nicht gefällt. Man merkt schon deutlich, ob jemandem das Spiel zusagt, was er spielt, oder ob er es doof findet.
      Ich schau lieber denen zu, die wirklich spaß daran haben etwas zu spielen.
      Deshalb spiele und veröffentliche ich auch nur Lp`s, wo ich irgendwie spaß habe/hatte, allein schon deshalb, da ich meine Zeit ungern mit doofen Spielen verschwende. ;)
      Es kann natürlich auch interessant sein, wenn jemand ein Spiel schelcht findet, aber es anzockt und dann ordentlich kritisiert, damit man als Zuschauer weiß, was ihm an dem Spiel nicht gefällt. Aber ewiges Gemecker möchte eben keiner hören und einen gelangweilten Spieler auch nicht.

      lg Lanfear