Rode Procaster eure Meinung?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Rode Procaster eure Meinung?

    Anzeige
    Hy und zwahr habe ich bisher das Rode NT1-A genutzt bin auch voll zufrieden klang perfekt bin inzwischen auf ein besseres interface umgestiegen das scarlett focusrite 2i2 2.gen das einzige was mich an dem nt1-a mega störte war das es einfach den kompletten arbeitsbereich tastatur verdeckt und das es extrem empfindlich ist. Vorbeifahrende autos durch geschlossene fenster oder tastatur und mausklicken schreibtischstuhl etc. hab jetzt seid gestern das Rode Procaster hier (das gleiche micro wie Gronkh hatt) klang find ich super klingt zwah etwas dumpf aber der dmx286s bekommt das gut hin das es freundlicher klingt. Viel mehr platz im arbeitsbereich da es ja n integrierten popschutz hatt und die spinne fällt auch weg also eigendlich alles supi. Dachte mir schon daS Gronkh sicher weis was er da benutzt bzw wiso. Aber 2 sachen stören mich übel. 1. es ist extrem abhängig von der entfernung des sprechers. 5cm weiter weg und gleich anderer klang. Und man muss die Preamp hier das dbxs286s voll aufdrehen das man einen guten pegel hatt das das procaster anscheinend extrem wenig eigenpegel besitzt. Und das2. Der integrierte popschutz is nich so dolle Pop geräusche hatt man schnell drin und auch athmer. Dachte allerdings wen ich jetzt wiedet ein Popschutz brauche kann ich gleich dad NT1A behalten. Mir gefällt die klangcharakteristick des procasters aber doch sehr gut

    Hatt jemand Tips für mich wie ich diese (für mich defizite) ausmerzen umgehen oder lösen kann? Hatt vllt jemand auch das procaster und hatt tips für mich? Sollte ich das procaster wirclich von der seite an den mund führen? :rolleyes: Is dan zwahr besser finds aber in der Facecam nich so hübsch wen das micro so reinhängt von links ?(
  • Die Facecam kannst du vergessen, wenn du das Procaster hast. :D Dann sieht es ständig so aus, als würdest du versuchen ins Mikro reinzubeißen. Ja, am Podcaster und Procaster muss man wirklich sehr dicht dran sein und auch dieselbe Distanz beibehalten, damit man nicht ultraschlecht klingt. Und ja, Plosionsgeräusche sind immer noch ein bisschen ein Problem, was sich aber durch ein bisschen überlegte Positionierung drastisch einschränken lässt.
    Der Klang ist halt einfach sehr viel dumpfer, weil das Procaster einen ganz anderen Frequenzgang als ein NT1-A hat. Dagegen lässt sich auch nichts anderes tun als einen Equalizer einzusetzen und kräftig an der Schraube zu drehen. Wenn du das gut findest, dann schau dir das Procaster ruhig mal aus der Nähe an und versuch, deine Stimme gut damit rüberzubringen, so dass du zufrieden bist. Wenn du es schaffst, hast du ja deine Antwort gefunden. ;)

    Ach und übrigens: Gronkh hat nicht wirklich viel Ahnung davon, warum er welches Equipment verwendet. ^^
  • Ich hab's auch und immer variiert.
    Hab jetzt son mittelding und mMn kling es am Besten wenn es ca 10 cm entfernt ist und von der Seite kommt.

    Man kann es aber durchaus weiter weg packen, hab ich auch schon gemacht (so dass es nicht auf der facecam ist)
    Muss dann aber nen rauschentferner drüber laufen lassen.

    Hab auch trotzdem nen Noise Gate in OBS drin um das klacken meiner mech. Tastatur rauszufiltern - die hört man nämlich immer ;)