Hilfe zu Einstellungen bzgl. Renderzeiten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hilfe zu Einstellungen bzgl. Renderzeiten

    Anzeige
    Hallo liebe Gemeinde,

    ich richte mich an euch mit der Bitte um Unterstützung. Es geht um meine Einstellungen der diversen Programme und der resultierenden Renderzeit einer normalen LP-Folge.

    Ich benutze die folgenden Programme: Dxtory mit MagicYUV-Codec, Movie Studio 13 mit x264vfw zum Encodieren. Ich wäre froh, wenn keine Diskussion um die Sinnhaftigkeit darüber ausbricht, eine NLE zu verwenden. Da ich teilweise Overlays, Texteinblendungen, Fade-In und -Out sowie Schnitte vornehme ist der Einsatz von Movie Studio für mich zwingend erforderlich.

    Wenn ich ca. 20 Minuten aufnehme ergibt sich eine Dateigröße der Rohdatei von 50-80 GB, je nach Spiel. Das fertig gerenderte Video nach Movie Studio ist etwa um die 2,1 GB groß, da ich mit Single Pass Average Bitrate encodiere (12000 kbit/s). Was letztlich hinten raus kommt ist auch noch nicht ganz so entscheidend, denn meine Uploadgeschwindigkeit beträgt 200Mbit.

    Nun zu meinem Problem: Die Renderzeit. Ich habe keine Ahnung wo eure Zeiten so liegen, aber ich empfinde das Rendern als deutlich zu lang. 20 Minuten dauern ziemlich genau 40-44 Minuten zum Rendern bei mir.

    Zur verwendeten Hardware:

    Intel Core i7-6900K8 x 3.2 GHz, 20 MB L3 Cache Sockel 2011-3
    Palit GameRock Premium NVIDIA GeForce GTX 1080
    32 GB DDR4-2666 Corsair Vengeance LPX black RAM

    Ich habe, als erste Anlaufstelle die Einstellungen der diversen Programme beigefügt, in der Hoffnung, dass ihr mir sagen könnt wo Optimierungspotential ist. Vielleicht ist auch eine Einstellung grundsätzlich falsch. Darum meine Frage an die Experten: Wo hakt es?

    Hier die Einstellungen:

    Dxtory:














    Sorry, viele Bilder, aber ich denke alle wichtigen Einstellungen sind dabei.

    Nun zu Movie Studio










    Und zu guter letzt von x264vfw:





    So, vielen Dank an jene, die sich Zeit nehmen sich da mal reinzulesen :)

    DrWolfsherz
  • DrWolfsherz schrieb:

    Da ich teilweise Overlays, Texteinblendungen, Fade-In und -Out sowie Schnitte vornehme ist der Einsatz von Movie Studio für mich zwingend erforderlich.
    Das wäre auch mit Avisynth möglich. Wenns komplexeres Editing wird, kann eine Timeline halt sinnvoll werden, aber akkurater ist immer Avisynth und spart auch Farbraumkonvertierungen.


    Aber mehr quälen mich deine Wahl x264vfw zu nehmen und über AVI auszugeben und was mich noch mehr quält: Warum zur Hölle ein bitratenfixiertes Encoding, wenn es doch CRF gibt? Und warum dazu noch in 1pass modus (ABR) ??
    Und auch dieser Zero Latency Haken tut in den Augen ziemlich weh. Warum hast du den drin?

    Und nur 1920x1080 zu benutzen ist auf Youtube eine Matschepampe Garantie :P



    DrWolfsherz schrieb:

    denn meine Uploadgeschwindigkeit beträgt 200Mbit.
    Wenn das stimmen sollte: Warum lädste dann nicht lossless hoch? Encodier dann halt lossless mit einem stärker komprimierenden Codec als MagicYUV, wie zb Lagarith, oder stell bei x264vfw Constant Quantizer ein und dann eine 0 für lossless (wobei vfw hat glaub sogar eine extra menüpunkt für lossless.
    Aktuelle Projekte/Videos


    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von De-M-oN ()

  • De-M-oN schrieb:

    Und auch dieser Zero Latency Haken tut in den Augen ziemlich weh. Warum hast du den drin?
    Wenn man nacher nicht noch muxen will muss der drin sein, ansonsten ist das Video asynchron. Das geht etwas zu lasten der Dateigrösse, aber bei 200MBit Upload sollte das kein Problem sein.

    Zum Thema:
    Mit einer Encodingzeit von ca. x2 bist du grundsätzlich schon gut dran. Grundsätzlich gilt eher x3-4. Du kannst versuchen das Preset auf Super Fast zu stellen. Das geht dann zu lasten der Dateigrösse, was für dich nicht so eine Rolle spielen sollte. Viel schneller wirds wohl aber selbst dann nicht werden. Was du noch machen kannst ist die Prozesspriorität im Task Manager auf Hoch schalten, aber dein PC kann unter Umständen recht langsam werden.
    Aber erwarte keine Wunder. ;)



    De-M-oN schrieb:

    Wenn das stimmen sollte: Warum lädste dann nicht lossless hoch? Encodier dann halt lossless mit einem stärker komprimierenden Codec als MagicYUV, wie zb Lagarith, oder stell bei x264vfw Constant Quantizer ein und dann eine 0 für lossless (wobei vfw hat glaub sogar eine extra menüpunkt für lossless.
    Ich kann nur von UTVideo reden: Der wird von Youtube nicht verarbeitet. Ich vermute mal dass es bei Lagarith und MagicYUV ähnlich aussieht.
    Mein Let's Play Channel

    Gute Musik gefällig? Hier gehts zu meinem Heavy Metal Channel. :evil:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Northgate ()

  • Anzeige

    Northgate schrieb:

    Wenn man nacher nicht noch muxen will muss der drin sein, ansonsten ist das Video asynchron
    ultrafast, qp 0

    fertig.

    Was will er mit langsamen lossy encodes bei 200 mbit upload. Bei 200 mbit upload auf 12 mbit ABR runterzudrücken ist noch umso mehr unverständlich. Das drückt ja dann auch auf die Qualität schon. Vor allem mit dem Zero Latency Elend noch dazu.

    Wieso soll das ohne Zero Latency asynchron sein? Also in einem gescheiten Container wie MKV ist da garantiert nix asynchron ohne dem Haken.


    Quellcode

    1. --bframes 0 --force-cfr --no-mbtree --sync-lookahead 0 --sliced-threads --rc-lookahead 0
    Das macht der Zero Latency Haken. Und das ist schon ziemlich schrecklich. ABR 1pass 12mbit bitrate, mit so'nen furchtbaren einstellungen ala keine b-frames, kein lookahead, keinen tree etc, das ist echt nicht das was man machen sollte :|



    Northgate schrieb:

    Ich kann nur von UTVideo reden: Der wird von Youtube nicht verarbeitet
    Sehr merkwürdig. Hätte schwören können das es mal ging. Zumal die ja auch via ffmpeg decoden und sogar bink videos decodieren können.
    Vllt haben sie UTVideo geblockt. Anders kann ichs mir nicht erklären o.o
    Aber x264 kann ja auch lossless.
    PS: Im Falle Lossless bestimmt das preset noch die Kompressionsstärke der Lossless Codierung.
    Aktuelle Projekte/Videos


    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von De-M-oN ()

  • Läuft in deinem Vegas die GPU-Beschleunigung?

    De-M-oN schrieb:

    Wieso soll das ohne Zero Latency asynchron sein? Also in einem gescheiten Container wie MKV ist da garantiert nix asynchron ohne dem Haken.
    Er nutzt allerdings derzeit keinen gescheiten Container wie MKV, sondern klatscht alles in eine AVI. Und Zero Latency deaktiviert mitunter die Features, die AVI nicht oder nicht richtig unterstützt. Auch wenn die Streams (wahrscheinlich) in Ordnung wären, bei der Wiedergabe läuft das anscheinend öfter schief.
    Videoempfehlungen:
    ShimmyMC
    NuRap
    ShimmyMC
    Napoleon Bonaparte
  • Also erstmal vielen Dank für die Antworten und Hinweise :)

    Ich habe den Zero Latency-Haken abgeschaltet. Macht tatäschlich keinen Sinn.
    Was den Upload angeht, und wieso ich nicht gleich Lossless hochlade... Ich möchte nicht jeden Monat eine neue Festplatte kaufen um meine Let's Plays aufzubewahren... Was, wenn YouTube mal nicht mehr ist? Dann soll alles futsch sein? Nee, ich bewahre die gerenderten Dateien auf, wie wohl die meisten. Und ja, das mit den 200 MBit ist wahr. Wir haben hier erst kürzlich FTTH bekommen, vorher waren es noch 1Mbit im Upload über DSL. Ich bin so froh, dass das vorbei ist!

    Ich weiß ja, dass hier sehr viele den Weg über Avisynth und MeGUI gehen, das will ich auch niemandem ausreden. Aber für mich ist das einfach viel zu umständlich. Die hantiererei mit den ganz Rohdaten, Zwischendaten... etc. Außerdem habe ich beim SSM immer das Problem gehabt, dass ich meine Audiospur vom Mikrofon nicht von Mono auf Stereo hochmischen konnte... Und zwar indem er nur den linken Kanal benutzt, da ansonsten die Lautstärke halbiert ist. An der Stelle habe ich alles wieder runter geschmissen (SSM, MeGUI) und zurück zu Movie Studio gegangen.

    Ich ziehe die Datei einfach in die NLE, mach die Cuts (wo nötig), stelle Fade-In und -Out ein. Sage bei der Mikrofon-Spur, dass er nur den Linken Kanal benutzen soll, fertig. Das dauert normalerweise etwa 1 Minute.

    Mir geht es in diesem Beitrag auch hauptsächlich um die Renderzeiten... Wenn die aber, wie von euch erwähnt mit ca. "2 x Videodauer" in Ordnung sind, dann muss ich mich damit wohl abfinden.

    Was mich aber stutzig gemacht hat, was die Aussage mit den Farbräumen. Wenn ich mit MagicYUV aufnehme und das ganze direkt in YUV420 umrechnen lasse, und dann über x264vfw ebenfalls in YUV420 encodiere, wo werden dann die Farbräume konvertiert? Oder übersehe ich da etwas?
  • DrWolfsherz schrieb:

    Nun zu meinem Problem: Die Renderzeit. Ich habe keine Ahnung wo eure Zeiten so liegen, aber ich empfinde das Rendern als deutlich zu lang. 20 Minuten dauern ziemlich genau 40-44 Minuten zum Rendern bei mir.
    Ich encodiere das Video in TMPGEnc. 30 Minuten Video sind 4 Stunden encodieren. Ich wäre froh wenn es "nur" 40 Minuten dauert ;)
    Regelmäßig am Kanal:
    Transport Fever, Prison Architect
  • Mal eine Frage zu dem von mir angesprochenen Mono-Problem der Mikrofonspur...

    Ich nehme ja mit Dxtory 2 Spuren auf, Spielsound und Mikrofon.
    Wenn ich diese Rohdatei dann in SSM ziehe, habe ich zum exportieren der Spuren ja entsprechende Möglichkeiten... Wie auch immer, am Ende habe ich 2 Dateien: Track 0 und Track 1.

    Diese ziehe ich dann in MeGUI rein, aber das fertige Video spielt nur einen Track ab. Die Mikrofonspur geht dabei verloren... Was mache ich falsch?
    Und wie kriege ich den Mikrofontrack von Stereo (wo nur der linke Kanal benutzt wird) in einen Monotrack, der nicht die Lautstärke um 50% absenkt?

    Fragen über Fragen... ;)
  • Ach schrieb:

    Ich encodiere das Video in TMPGEnc. 30 Minuten Video sind 4 Stunden encodieren. Ich wäre froh wenn es "nur" 40 Minuten dauert
    Hast du nicht mit ewig vielen Referenzframes kodiert?

    DrWolfsherz schrieb:

    Track 0 und Track 1.

    Diese ziehe ich dann in MeGUI rein, aber das fertige Video spielt nur einen Track ab.
    Du wirst die Spuren als separate Audiospuren hinzufügen. Das ist vergleichbar mit einer DVD, die in mehreren Sprachen vorliegt - da willst du eigentlich auch nicht, dass alle gleichzeitig abgespielt werden.

    In deinem Fall musst du die Spuren schlicht vorher abmischen, beispielsweise in Audacity.
    Videoempfehlungen:
    ShimmyMC
    NuRap
    ShimmyMC
    Napoleon Bonaparte
  • Ich habe mir nun die Mühe gemacht, das ganze Thema SSM und MeGUI noch einmal neu zu bewerten.

    Also, Aufnahme wie gehabt über Dxtory mit zwei Audiotracks.

    Audiotracks über SSM exportiert und via Audacity die Mikrofonspur zu Mono umgewandelt ohne Lautstärkeverlust. Dann beide Spuren in eine Spur exportiert.

    Das AVS-Script von SSM und die Audiospur in MeGUI gezogen (Die Einstellungen zu 99% von @De-M-oN übernommen und das ganze gerendert. Dabei sind zwei Überraschungen heraus gekommen...

    Zum einen hat sich die Renderzeit von vormals ca. 2 x Videolänge auf ca. 0,5 x Videolänge verkürzt (WUNDERBAR!). Zum anderen ist die Dateigröße tatsächlich deutlich kleiner als bisher. Hier habe ich aber kein exaktes Verhältnis zu vorher bestimmen können...

    Ich muss sagen, das gefällt mir so weit ziemlich gut. Klar ist die Bearbeitung jetzt wirklich etwas mühsamer, und schneiden werde ich wohl nicht mehr so viel (bis gar nicht mehr), weil umständlich ohne Ende, aber das Ergebnis ist so überraschend und gut, dass ich darauf wohl gerne verzichten werde.

    Jetzt muss ich mir nur noch überlegen, wie ich Lossless aufnehmen kann und dabei die Auflösung auf 2560x1440 erhöhen kann, ohne dass meine Aufnahmeplatte gleich voll läuft. Dann ist auch der Schritt zu 1440p gemacht.
  • DrWolfsherz schrieb:

    20 Minuten dauern ziemlich genau 40-44 Minuten zum Rendern bei mir
    Bei mir brauchen 15minuten Video so zwischen 2 und 4 STUNDEN (und die Videos haben nur 30fps). Das ich auf 1152p hochrechnen lasse sollte dabei eine untergeordnete Rolle spielen...

    Ich wäre FROH nur 40 Minuten zu brauchen...
    ——YouTube————————————————————————————————————————————
    — Endlos-Projekte: Minecraft (SinglePlayer), Craft The World, Banished, Besiege, Sims4
    — ..Abgeschlossen: Leisure Suit Larry 6+7, Dishonored, Surface 2+3, Mirrors Edge, uvm
    — . Kurz- Projekte: The Tower, Fighting Is Magic, Euro Truck Simulator 2, uvm
    — ......Retro-Ecke: Day Of The Tentacle, Flight Of The Amazon Queen, NFS: HP2, uvm
    ————————————————————————————————————————————TbMzockt.de—
  • DrWolfsherz schrieb:

    Zum einen hat sich die Renderzeit von vormals ca. 2 x Videolänge auf ca. 0,5 x Videolänge verkürzt (WUNDERBAR!). Zum anderen ist die Dateigröße tatsächlich deutlich kleiner als bisher. Hier habe ich aber kein exaktes Verhältnis zu vorher bestimmen können...
    Bitte was? Kannst du mal bitte deine Einstellungen posten?

    Zur Auflösung: Du kannst die mittels SSM hochskalieren.
    Mein Let's Play Channel

    Gute Musik gefällig? Hier gehts zu meinem Heavy Metal Channel. :evil:
  • Northgate schrieb:

    DrWolfsherz schrieb:

    Zum einen hat sich die Renderzeit von vormals ca. 2 x Videolänge auf ca. 0,5 x Videolänge verkürzt (WUNDERBAR!). Zum anderen ist die Dateigröße tatsächlich deutlich kleiner als bisher. Hier habe ich aber kein exaktes Verhältnis zu vorher bestimmen können...
    Bitte was? Kannst du mal bitte deine Einstellungen posten?
    Zur Auflösung: Du kannst die mittels SSM hochskalieren.
    Gerne, hier die Einstellungen:











    Zu dem Hochskalieren: Das sieht aber nicht so gut aus, als würde ich in der Einstellung spielen, oder?
  • Ich weiss nicht ob das Hochskalieren auch in MeGUI geht. Ich mach das immer im SSM. 2. Punkt -> Auflösung. Krass dass du mit den Einstellungen auf 0.5x Videolänge kommst. Ich bin über Frameserver->SSM->MeGUI mit 1440p hochskalieren bei ca. 3.4x Videolänge. Meine CPU ist zwar nicht ganz up-to-date aber eigentlich immer noch ganz gut.
    Mein Let's Play Channel

    Gute Musik gefällig? Hier gehts zu meinem Heavy Metal Channel. :evil: