[Magix Video Pro X7] Audio fehlt beim Import von .ts Videodatein

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • [Magix Video Pro X7] Audio fehlt beim Import von .ts Videodatein

    Anzeige
    Guten Abend Leute!

    Ich nehme regelmäßig mit der CaptureCard AVerMedia Lite Pro auf. Danach importiere ich die daraus resultierende Videodatei in Magix Video Pro X7. Soweit so normal.
    Capture ich am PC, gibt es keine Probleme beim Import und ich kann darauf los schneiden/rendern. Nehme ich jedoch Spiele von der PS4 auf, dann fehlt in Magix die komplette Tonspur. Dass ein Videoimport die Audio mit importieren soll, habe ich bei Magix markiert, btw.
    Vorerst dachte ich, dass kein Audio mitgecaptured worden ist, aber, nope! Wenn ich die Videodatei normal mit Windows Media Player öffne, gibt es Video und Audio wieder.
    Ich habe bereits mehrere Tools verwendet, um die Audio aus der Filmdatei umzuwandeln, aber meistens bekomme ich lautstarkes Rauschen, welches mir letztens ein temporären Tinitus zufügte.

    Nun meine Frage an euch Kenner:

    Wie kann ich Videodatei samt Audio importieren, oder kennt ihr ein narrensicheres Tool, welches gut die Audio "extrahieren" kann?



    Cheerio und gute Nacht,
    DeLight :3

    -------------------------------------------

    Edit (Problemlösung) :

    Ich habe das Problem nun mit dem Programm "XMedia Recode" gelöst. Jedoch
    sollte zu beachten sein, dann die Datei in .mp3 zu konvertieren und
    nicht in zum Beispiel .wav. Dann gibt es wieder einen dezenten Tinitus
    "Wagt es, eure Augen in die Tiefen eurer Seele zu richten!" ~ Shakespeare



    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von DeLight () aus folgendem Grund: Problem wurde gelöst

  • Anzeige
    Ich habe die Tage mal versucht, den Ton aus meinem Video mit SSM "rauszufiltern". Nur leider scheint SSM keine .ts Videodatein zu erkennen. Hab zwar alle PlugIns installiert und das komplette Programm auch noch mal neu, aber es wird scheinbar nicht unterstützt. Oder habe ich da was übersehen?

    Ich habe das Problem nun mit dem Programm "XMedia Recode" gelöst. Jedoch sollte zu beachten sein, dann die Datei in .mp3 zu konvertieren und nicht in zum Beispiel .wav. Dann gibt es wieder einen dezenten Tinitus ^^

    Dennoch vielen Dank für den Programmtipp! Konnte SSM nun anderweitig verwenden. Zwar nicht speziell für meine YouTube-Videos, aber für einen Kumpel, dessen "noname" Kamera in irgendeinem sehr strangem Format aufgenommen hat..
    "Wagt es, eure Augen in die Tiefen eurer Seele zu richten!" ~ Shakespeare



  • DeLight schrieb:

    Ich habe die Tage mal versucht, den Ton aus meinem Video mit SSM "rauszufiltern". Nur leider scheint SSM keine .ts Videodatein zu erkennen.
    Der SSM geht bei TS Datein falsch vor.

    Transport Streams jeglicher Art wie z.B. M2TS, TS, VOB oder ähnliche Formate haben damit sie für Geräte wie Reciver, Fernseher mit USB oder DVDs oder auch BluRays erkannt werden bestimmte ID Einträge für ihre Video und Audiospuren.

    Vorteil bei solchen Sachen ist das sie Sichtaspekte haben können.
    z.B. kann eine TS Datei 2 Sichtaspekte haben und trotzdem nur ein Film.

    Sichtaspekte sind z.B. bei Star Wars Filmen der Intro Text der eingeflogen kommt. Um Speicher zu sparen aber auch alle Sprachen zu unterstützen, hat man sich halt gedacht in diesen Containern bestimmte Adressen bereit zu stellen der bestimmte Filmabschnitte die sich unterscheiden nur speichert.

    So fungiert der Text von Star Wars bei BluRays oder DVDs als ein Film ohne da mehrere Kopien mit anderer Sprache da einfügen zu müssen. Man ändert die Adresse meist über das Menü des Filmes und kann somit den fliegenden Intro Text in mehreren Sprachen nach hinten fliegen sehen. Sehr cooles Feature eigentlich.

    Der SSM ist aber so programmiert, damit es jetzt keine Probleme bei Audiospuren gibt, das die IDs der Spuren abgefragt wird. Und bei TS und ähnlichen Containern stimmt halt die ID nicht, weil die halt ganz woanders sitzt.

    Aber... du kannst z.B. mit FFmpeg die Streams rausholen oder mit HdBrStreamExtractor was mit eac3to zusammenarbeitet oder mit TSmuxer, der kann auch demuxen.

    HdBrStreamExtractor nutz ich immer wenn ich BluRays rippe, weil ich da halt an alle seltsamen Formate rankomme.