Nachteule oder Lerche?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nachteule oder Lerche?

      Anzeige
      Wann seid ihr am aktivsten, oder arbeitet ihr tagsüber und vergnügt euch nachts - und irgendwo in den Morgenstunden wird noch ein bisschen Schlaf reingequetscht?

      Jetzt im Sommer gefallen mir die Morgenstunden doch ausgesprochen gut, um unbeschwitzt zu arbeiten oder aufzunehmen.
      • Neues Gelände entdeckt.
    • Arbeite seit jeher eher nachts als tagsüber. Da habe ich ruhe, niemand stört über whatsapp etc. und irgendwann schlafe ich dann zwischen vier bis sechs Stunden :)
      Zur Schulzeit und damals noch freier Redakteur habe ich meistens bis drei gearbeitet, bin dann für vier Stunden ins Bett und nachmittags noch mal zwei Stunden nachgeholt.
      Einzige Sache, die halt stark darunter leidet, ist die Kommunikation mit Freunden oder Kollegen. Ich arbeite, wenn alle schlafen und schlafe, wenn alle arbeiten. Mit dem Studium ist das sogar noch schlimmer geworden :D
      Aber bzgl. Schlaf.. Ich kann eh immer und überall schlafen :D


      Mein Kanal - gerne reinschauen und nette Tipps geben! :)
    • Anzeige
      Ich bin da eher tagaktiv, allein wegen der Arbeit schon. Da ich deswegen um 6 aufstehe und meine 6-7 Stunden Schlaf brauche, ist die Nacht unter der Woche zumindest auch für ausreichend Schlaf vorgesehen :P
      Aufnehmen tue ich abends, momentan aber auch nicht wirklich, da ich im Sommer auch entsprechend viel draußen unterwegs bin (wie jetzt zum Eis essen :D ) und dann doch keine Lust hab, mehrere Stunden im Zimmer vor der Konsole zu sitzen.
    • Hier! Daniel...! Ehm, ich meine. DeLight! (03.42 Uhr)

      Aus diversen, auch zum Teil unergründlichen, Gründen bin ich noch wach. Oder wieder wach. Ich weiß nicht, ob ich einmal eingeschlafen bin oder nicht. Ich vermute ja, denke aber eher nein.

      Kommt bei mir aber öfter vor, also bin ich eher eine Nachteule. Obwohl, wartet mal.. Das letzte Mal, als ich die Eule ausm Wald gehört habe, ist auch schon bestimmt so eine Stunde her.. Aber ne Katze, die hab ich gehört! Also eher Nachtkatze. Was aber auch nicht ganz passen kann. Meinen Mitbewohner höre ich auch schnarchen. Also entweder dem ist langweilig und täuscht das nur vor, in diesem Fall wäre ich ein Nacht.. -schnarcher? Oder er hat Glück und ist am schlafen. Oder im Unglück, weil er morgen arbeiten muss, so um 7. Und ich theoretisch bis dahin aufbleiben könnte und provokant dann schlafen gehe, wenn er zur Arbeit.. Sagen wir, kriecht.
      Naja, ich gehe jetzt erstmal wieder diese scheiß Mücke suchen. Wünscht mir Glück!

      Nach müde kommt blöd.. Den Status habe ich wohl bereits überstritten ^^
      "Wagt es, eure Augen in die Tiefen eurer Seele zu richten!" ~ Shakespeare



    • Ich wünschte, mein Tagesablauf wäre wie der von Jenny, früh aufstehen und dann auch wach sein. Aber das kriege ich leider überhaupt nicht hin derzeit. Also momentan bin ich eher so ein @Nagrach und weniger die Lerche.
      Grüße, GLaDOS

      "Do you know who I am? I'm the man whose gonna burn your house down - with the lemons! I'm gonna get my engineers to invent a combustible lemon that'll burn your house down!" - Cave Johnson, CEO of Aperture Science

      YouTube: Max Play

      Rechtschreibung und Grammatik sind eine Tugend, aber jeder macht mal Fehler...
    • Naja, jetzt im Krankenschein stehe ich immer erst zwischen 6 und 6.30 auf. Wenn dann die Kinder aus dem Haus sind, hab ich etwas Zeit für mich und kann am Rechner machen was ich möchte.
      Wenn ich arbeite, dann stehe ich meist um 4.00 auf.
      Von daher, ich gehöre wohl eher zu den Leuten, die den frühen Vogel noch wecken ;)
      Ich mag die Morgen- und Vormittagsstunden um produktiv zu sein.