Tipps um hinter dem Micro lockerer zu werden?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Tipps um hinter dem Micro lockerer zu werden?

      Anzeige
      Mahlzeit zusammen,

      der eine oder andere kann sich wohl noch erinnern, dass es bei den ersten Aufnahmen schon komisch ist, und man nicht so wirklich aus sich raus kommt.

      Habt ihr da Tipps?

      Ich überlege gerade, ob ich als nächstes genau dafür eher ein Spiel wählen soll, dass mich schon fast beim Spielen etwas aufregt, damit ich so etwas die Hemmungen verliere (Nein, ich meine jetzt nicht, dass ich bei so einem Spiel nur Fluche wie ein Rohrspatz und ausfallend werde).

      Ich habe das fast nach jeder Folge, dass ich mir im Nachgang denke, wieso haste in Situation X nicht das und das gesagt? Wieso sprichst Du so monoton, dass jeder Wettermann beim ansagen von 14 Tagen Dauerregen lustiger ist?
      Nach jeder Aufnahme die ich mache, meint meine Frau, dass ich wieder total langweilig geklungen habe und endlich etwas lockerer werden soll....
    • So blöd sowas immer klingt, aber sowas gibt sich mit der Zeit. Ich habe gesehen, dass du ja bisher nur 5 Videos hast. Du stehts also noch ganz am Anfang, da ist das ja völlig in Ordnung. Anders sähe die Sache aus, wenn du jetzt bereits bei Part 80 angekommen wärst oder so.

      Ein anderes Spiel kann jedoch natürlich auch helfen. Spiele die man bereits öfters gespielt hat und bei denen man sich auch relativ gut auskennt erleichtern dir die "Arbeit", denn du musst weniger über die Spielmechanik und das Gameplay nachdenken und kannst deinen Kopf somit vollständig auf das Gesprochene richten. Spielst du ein Spiel mit linearer Story ist das aber natürlich blöd, denn dann kennst du wahrscheinlich bereits das Ende oder überraschende Spielelemente. Genauso sind unbekannte Spiele, also Blind LPs gleichzeitig Fluch und Segen. Du kannst auf unbekannte Dinge besser und authentischer reagieren, jedoch kann es auch sein, dass eben dein Kommentarstil darunter leidet.

      Ich würde dir ein Spiel mit dem du bereits einige Erfahrung gesammelt hast empfehlen, jedoch kein reines "Story" Spiel. Auf der anderen Seite sind Endlosprojekte als erstes bzw zweites Projekt auch immer so eine Sache. Letztendlich liegt es an dir zu entscheiden, bei welchem Spiel du dich wohler füllst. Dass du dich dann während der Aufnahme entspannst und dich vollständig auf deine Sprache konzentrierst, kommt von ganz allein.

      Noch am planen...
    • Ja auch ich kenne diese "Angst" was falsches zu sagen^^

      leichter fällt mir das ganze Reden, wenn ich mit anderen zusammen spielen.
      Da kannst du mit anderen "vertrauten" Personen etwas labern, was auch die Zuschauer vielleicht interessiert.
      Man stachelt sich z.B. bei einem Shooter etwas an oder z.B. bei Fifamatches gegen einen anderen, da kann man den anderen ein wenig "ärgern" ;)

      Aber sonst kann ich nur sagen -> reden, reden, reden und das über Gott und die Welt^^

      MFG
      pFreak
    • Ein schönes Glas Rotwein vor jeder Aufnahme? :P

      Nein, letztlich ist Aufgeregtheit bei neuen Tätigkeiten aus lernpsychologischer Sicht völlig normal: Durch das freigesetzte Adrenalin&Co wird die Aufmerksamkeit erhöht und das Gehirn schon darauf vorbereit neue Verknüpfungen zu setzen. Auch werden die "Filter" der Fehlererkennung erhöht, weswegen man dazu neugt, alles was man tut besonders kritisch zu beäugen.

      Dagegen gibt's im wesentlichen drei Mittel:
      Entweder man sorgt dafür, dass die Tätigkeit nicht mehr als neu wahrgenommen wird. Sprich: Man macht einfach weiter und durch die Übung verschwindet das Problem von ganz allein.
      Oder man fährt die Filter des Gehirns wieder herunter: Zum Beispiel in dem man sich vor einer Aufnahme körperlich verausgabt, tatsächlich Alkohol trinkt (das soll nun nicht als Ratschlag verstanden werden. ;) ) oder gut isst.
      Was aber auch geht - und mein Tipp wäre: Geniess' das zusätzliche Adrenalin. Es sorgt zwar dafür, dass dir deine Fehler besonders nervig und schlimm vorkommen, aber wenigstens nimmst du sie wahr. Nur so kannst du dich verbessern und mittelfristig ein Szenario schaffen, in dem du selbst und deine Zuschauer zufrieden sind. :)
    • Anzeige
      Gerade im Stream merke ich es sehr oft, wie ich mich verspreche oder irgendetwas nicht so formuliere, wie ich es wollte.
      Liegt aber auch daran, dass ich sehr darauf achte und versuche meine Sprachgewohnheiten zu verbessern.
      Aber die Hemmungen völlig blöd dazustehen, verliert man irgendwann.
      Außer du willst witzig sein und dein Sprachzentrum verlässt dich.. passiert schon ab und zu.. zu mindest mir..

      Nimm dir einfach Zeit oder übe einige Male ohne die Videos hochzuladen..
      Am besten spielst du ein Spiel, dass du kennst, dann wird dich nicht so viel überraschen und du kannst dich mehr auf deine Sprache konzentrieren.
    • Also nicht, dass ich in der Position wäre einen wirklichen Ratschlag zu erteilen, bin ja selbst noch so schön unerfahren ^^ was mir aber geholfen hat war, dass ich die ersten Videos für eine Freundin aufgenommen habe. Ich bin gar nicht davon ausgegangen, dass jemand anderes sich das ansieht und da sie ja zur Genüge weiß wie ich klinge, was ich so sage, musste ich auch nicht nervös sein. Daher, und das soll jetzt nicht anmaßend klingen, aber... nyah, daher stellt sich mir gar nicht so die Frage, wie ich denn ankomme, oder ob ich Unsinn rede, denn jetzt noch damit anzufangen wäre irgendwie mühsam ^^
      Dazu kommt auch, dass ich schon seit Jahren immer wieder den Alleinunterhalter in Skype und / oder im TS spiele und es gewohnt bin viel zu reden. Da sich noch keiner so wirklich beschwert hat, dass ich unsympathisch klingen würde, man mich nicht versteht, oder mich ausdrücke wie der letzte Mensch, kam mir auch deswegen vielleicht gar nicht so sehr in den Sinn, dass meine Stimme, oder meine Kommentare ein Problem sein könnten worüber ich mir Sorgen machen müsste (die Tonqualität zählt an der Stelle mal nicht ^^)

      Was ich dir als Rat vielleicht geben könnte wäre, dass du ausblendest wie viele Menschen deine Videos sehen könnten und dir vorstellst du redest mit jemandem den du gut kennst :) bei dieser Person wärst du nicht nervös, würdest dir keine allzu großen Gedanken machen, dich nicht ärgern, wenn du mal nicht den besten Kommentar überhaupt gebracht hast, sondern du wärst ganz du selbst und das finde ich persönlich ja viel wichtiger als dass man krampfhaft versucht perfekt zu sein ^^

      Let's Plays mit Liebe und Herz
      Komm vorbei, hier ist es flauschig <3
    • Mahlzeit zusammen,

      erstmal danke für eure Ratschläge.

      Zum Alkohol...da muss ich sagen, dass ich seit Mitte der 90er gar keinen Alkohol mehr trinke, und wegen so etwas fange ich bestimmt nicht wieder an ;)

      Aber ich habe eure Ratschläge beherzigt.
      Ich habe gerade zwei Folgen vom 7 Days 2 Die aufgenommen.
      Hier war für mich einfach der Vorteil, dass es vor ein paar Tagen die Option gab, eine unstabiele Alpha15 zu laden. In der neuen Version gibt es viel neues, aber die generelle Spielmechanik ist geblieben. Zudem hält einem das Spiel auf Trapp und den Adrenalinspiegel hoch.

      Hab den ersten Teil gerade geschnitten und dabei hat mir auch so einiges noch nicht gefallen, aber meine Frau meinte, dass es schon besser und lockerer geklungen hat.

      In diesem Sinne
      Danke
    • Finde deine Videos jetzt eigentlich gar nicht mal so schlecht vom Kommentar, vor allem wenn man bedenkt wie kurz du das erst machst. Hast halt einen etwas ruhigeren Kommentierstil, finde ich persönlich aber auch angenehmer als jemand der künstlich rumkreischt bei jeder nicht vorhandenen Gelegenheit.
      Die Lockerheit ist einfach eine Sache der Gewohnheit. Irgendwann ist die Aufnahmesituation etwas ganz normales und man kommt schneller in den "Flow". Das man im Nachgang denkt, warum man nicht xyz gesagt hat, ist aus meiner Erfahrung aber nicht unüblich. Es ist immer einfacher darüber nachzudenken, wenn man nicht mitten im Geschehen ist. Selbst bei Pen&Paper Rollenspielen merk ich das. Habe ich nen klugen Charakter, fällt mir bei Rätseln oft nichts ein. Spiele ich nen strunzdoofen Krieger, scheint mir die Lösung völlig klar... würde aber leider nicht zum Charakter passen sie zu nennen xD Also nicht zu sehr aufregen, wenn dir tolle Gags oder so im Nachgang erst einfallen.

      Aktuell: Divinity: Original Sin 2 RimWorld [Alpha 17] Stardew Valley The Witcher 3
    • Danke für die Blumen.
      Ja, dass es erst immer ein paar Minuten dauert, bis man "drin" ist habe ich auch schon gemerkt.

      Bin aber trotzdem am überlegen, ob ich das hochladen soll oder nochmal aufnehmen.
      Hat aber auch Gründe, die in den Spieleinstellungen zu finden sind.
      Ich hab einen Tag auf 20 Min. gestellt und wollte pro Folge einen Tag aufnehmen, aber in 20 Min bekommt man nix geschafft und muss sich dann schon wieder in Sicherheit bringen. Die Folgen würden fast nur daraus bestehen, dass ich wo hinlaufe, kurz was mache, dann zurücklaufe und versuche die Nacht zu überleben.
      Auch nicht soo doll....
    • Hi Mario,

      ich hab mir ja deine Videos auch angesehen und ich bin ja auch noch neu dabei.
      Ich finde du machst das ruhig und gut.

      Mir fallen im Nachhinein auch immer Stellen auf in denen ich geren anders reagiert hätte.
      Ich denke einfach das ist ein langwieriger Prozess. Wenn du es mal mit einer Arbeit vergleichen möchtest, merkst
      du es am Besten. Dort muss man sich auch erstmal reinfinden. Und wenn das drumherum zur Routine wird, dann
      wirst du automatisch lockerer. Die Versprecher werden weniger. Die ehm und ähs Fallen immer mehr weg.

      Was du mal probieren könntest ist ein Video in einem bewussten Still zu kommentieren oder ein ganzes Spiel.
      Wie du sagst vllt mal als Wutaffe oder total überspitzt und überdreht.

      Im Endeffekt ist es für uns alle schwer seine eigene Stimme oder Redensarten zu beurteilen.
      Da lässt du dir am besten reihclich Feedback geben.

      Viele Grüße
      derpilly

      KellerNerd aka "derPilly"

      Mein Beitrag zum Media Monday #326 vom Medienjournal-Blog

      Themen: AfD, Alien, Marvel, Nerds, Hobby



      Hier wird gevogelt: Twitter
      Auch vertreten auf: Vid.ME/KellerNerd
    • Danke nochmal für die Aufmunternden Worte.
      @derpilly
      In einem anderen Stil zu moderieren würde ich jetzt nicht versuchen. Ich müsste da ja schon mehr oder weniger Showspielern. Erstmal als ich selber schaffen, dann mal sehen.

      @Sero1UP
      Ja, das mit den ersten Videos von größeren oder bekannteren YouTubern/Let´s Playern hab ich mir schon angeschaut... hast recht, es ermutigt ;)
    • Bist du an sich eher ein verschlossener Mensch ?
      Falls nein, dann wirst du dich vor der Cam/dem Mic mehr und mehr öffnen, die Zeit ist da ein wichtiger faktor.

      Andere Tipps.
      - Hör dir davor ein paar Lieder an die dich pushen.
      - Leg dir erstmal kein StartRitual zu ( nen Satz oder irgend eine Begrüßung ), sondern leg einfach drauf los und schnibbel, wenn du es haben möchtest, im Nachhinein eine Begrüßung vorne rein.
      - Habe den Erfolg des Videos bereits bei der Aufnahme, von Anfang an, im Kopf, das hypt einen auf.

      UND hier wohl das Wichtigste !!! -> (OBACHT, MEINE MEINUNG)
      Habe Spaß am Aufnehmen , am "im Mittelpunkt stehen"( vergiss den Spaß am Spiel, der kann einen , wenn er zu groß ist, einfach verstummen lassen, weil man eben nur voller Freude das Game spielt, aber nicht "performt". Immerhin sollen dich andere ja auch sehen wollen (alles andere sind nur gameplays) , man will Menschen damit unterhalten bzw. in seinen Bann ziehen. Theoretisch befindet man sich mit ihnen in einem Zeitverzögertem Gespräch )
      Das Spiel ist das Medium, durch das du deinen Character transportierst.
    • @DerDummbabbler
      Danke für den Tipp mit der Musik, dass hört sich ganz gut an.

      An sich bin ich ein total offener Mensch, der laut meiner Frau zu viel labert manchmal, und zu fast allem einen dummen Spruch auf den Lippen hat, so dass ich mich im "normalen Leben" schon sehr viel zurück nehme.
      Wieso das beim Spielen nicht klappt verstehe ich selber nicht so ganz. Wenn ich hier für mich spiele, dann quatsche ich meist ganz anders mit dem Monitor. Meine Frau hat mir z.B. verboten Rennspiele zu Let´s Playen, weil ich da doch sehr aggro werde... darum sieht sie es auch nicht gerne, wenn ich welche spiele ;)

      Naja, wird sich hoffentlich bald ändern....also das bei den Videos meine ich.