Vom i5 2500k auf Ivy i7, lohnenswert?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Vom i5 2500k auf Ivy i7, lohnenswert?

    Anzeige
    Moin,

    da mein i5 leider für meine Ansprüche zu schwach ist, frage ich mich, ob mir der i7 die Ressourcen bieten kann, die mein i5 nicht hat, in erster Linie natürlich das Hyperthreading.

    Was sagt ihr?

    Danke
  • Hoppla, sorry!

    Wenn ich Rainbow Six: Siege z.B. mit YUV4:2:0 und 60fps mit 1920x1200px aufnehmen möchte, geht der i5 an seine Grenzen, welcher mit 4GHz läuft.
    Alle Cores sind bei 100% und die Aufnahme sieht wie folgt aus:


    Ich möchte aber weder mit der Grafik runter, noch auf 50fps.
    YUV4:2:2 mit 60fps und meiner nativen Auflösung wären super, bei mittleren Grafikeinstellungen.

    Ich denke nicht, dass ich hier noch etwas reißen kann, wenn ich den i5 auf 4,5GHz bringe, oder?
  • wlfnkls schrieb:

    da mein i5 leider für meine Ansprüche zu schwach ist, frage ich mich, ob mir der i7 die Ressourcen bieten kann, die mein i5 nicht hat, in erster Linie natürlich das Hyperthreading.
    Wozu genau benötigst du denn Hyperthreading?

    Hier mal der CPU Vergleich bei Technikaffe: Bin der Link (Klick mich)


    Hab jetzt einfach mal den i7 -3770k genommen, da du ja jetzt auch einen mit freiem Multiplikator hast.
    Klar er ist ein wenig schneller. Er hat die etwas bessere Intel HD Graphics drin (Intel HD 4000)

    Meine Frage wäre warum du auf 3.Generation wechseln willst und nicht direkt auf die 6. Generation?

    KellerNerd aka "derPilly"

    Mein Beitrag zum Media Monday #326 vom Medienjournal-Blog

    Themen: AfD, Alien, Marvel, Nerds, Hobby



    Hier wird gevogelt: Twitter
    Auch vertreten auf: Vid.ME/KellerNerd
  • Gerade als Content-Ersteller von Lets-Play-Videos kommt es auf Multithreading an. Man merkt den Wechsel in modernen Spielen, die 4 Kerne nutzen quasi sofort und bei Spielen, die mehr als 4 Threads ansteuern können hat man zudem noch eine Steigerung der Leistung. Ich habe einen i7 3930k und möchte nie wieder einen reinen Quadcore haben. Das Video hier von Linus ist zwar etwas überspitzt, aber man kann denke ich erkennen, wo die Unterschiede für uns LetsPlayer und Video-Creator liegen.

  • Klar, du wirst beim aufnehmen vielleicht einen Unterschied merken, allerdings würde ich auch immer an die Preis/Leistung denken.
    Schon von einem I5-3570K zu einem I7-6700K ist der Unterschied beim reinen zocken marginal. Wenn man streamt und aufnimmt, dann macht sich der Unterschied natürlich bemerkbarer, dennoch musst du immer daran denken, dass du für einen I7 der 6ten, mit dem Mainboard zusammen locker 400-500€ + auf den Tisch legst, und das was du da an Leistung gewinnst, wären mir die Kröten nicht wert.

    Genauso wenn du jetzt auf einen I7-3770K wechselst. Du gibst c.a 250€ für ein absolut minimales Leistungsplus aus.
    Und Anfang nächsten Jahres kommen auch schon wieder Kaby Lake für Desktop und Zen. Das drückt nochmal die Preise und gerade Zen könnte ganz interessant werden.

    Und dann hockst du auf nem frisch gekauften I7-3770K rum.

    Ich würde abwarten, im CPU Segment hat sich schon länger nicht mehr viel getan und gerade der I5-2500K und der I5-3570K sind auch heute noch super CPUs. An deiner Stelle würde ich erstmal über ne neue GraKa nachdenken, das pusht die Leistung deines Systems eher und ich hab mit dem I5-3570K, der ja auch “nur“ ein reiner Quad Core ist, beim recorden von R6S keine Probleme.
    Playin two chords on Piano is kinda boring...u could probs get away with dat on Guitar tho...


  • Also mein alter i5 3570k ist immer verreckt beim Aufnehmen. Da waren dann Synchronitätsprobleme da oder Framedrops, da beide Anwendungen auf den selben Thread zugreifen wollten usw. Der Wechsel auf den i7 3930k war da eine echte Offenbarung. Und auch beim Gaming sind die Unterschiede nicht so gering wie immer behauptet wird.

    Mit einem neueren i5 6600k hat man gegenüber dem i5 2500k in den meisten modernen Spielen schon 20-25% mehr Fps mit einer schnellen Grafikkarte, zudem ist die Auslastung der CPU dabei deutlich geringer. Ein i7 6700k legt da bei fast jedem aktuellen Spiel nochmals 20% oben drauf sofern die Grafikkarte nicht limitiert und jede Grafikkarte oberhalb einer GTX 1060 nutzt diese Leistung zumindest unter Full-HD.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von G3rmanL0ngplays ()

  • G3rmanL0ngplays schrieb:

    Also mein alter i5 3570k ist immer verreckt beim Aufnehmen. Da waren dann Synchronitätsprobleme da oder Framedrops, da beide Anwendungen auf den selben Thread zugreifen wollten usw.
    Ich muss sagen, dass ich davon bisher nichts gemerkt habe, wenn man von wirklich CPU Intensiven Spielen, wie Fallout 4 und GTA 5 mal absieht.


    G3rmanL0ngplays schrieb:

    Und auch beim Gaming sind die Unterschiede nicht so gering wie immer behauptet wird.

    Mit einem neueren i5 6600k hat man gegenüber dem i5 2500k in den meisten modernen Spielen schon 20-25% mehr Fps mit einer schnellen Grafikkarte, zudem ist die Auslastung der CPU dabei deutlich geringer. Ein i7 6700k legt da bei fast jedem aktuellen Spiel nochmals 20% oben drauf sofern die Grafikkarte nicht limitiert und jede Grafikkarte oberhalb einer GTX 1060 nutzt diese Leistung zumindest unter Full-HD.
    In der Theorie hast du da durchaus recht, in der Praxis sieht das aber wieder ganz anders aus, wie man in diesem Vergleichsvideo von Artis sehr schön sehen kann. Meist liegt der I5 hier mit dem I7 gleichauf, und wenn er mal hinter dem I7 liegt, dann auch nur um 6-7 Frames die Sekunde.
    20-25% sind eher Wunschdenken und 40% Vorsprung erst recht. Klar ist der I7 ein bisschen schneller, aber 6 von 80 Frames, sind gerade mal 7.5% und dann auch nur in den paar Momenten, wo man dann wirklich mal seine 6 Frames mehr hat.
    Selbst bei sehr CPU fordernden Spielen, wie GTA 5 liegt der I7 dann in der Praxis mal 10 Frames vorne, wenn überhaupt. [Video dazu]

    Und auch da sind wir dann bei knappen 15%.
    Einzig und allein die Auslastung macht hier nen Unterschied und das auch nur bei Spielen wie Witcher 3, das merkt man dann beim Aufnehmen natürlich.
    Bei Spielen wie Rainbow Six Siege hab ich allerdings mit meinem 3570K, selbst wenn ich ihn im Stock speed von 3.4GHz laufen lasse, gerade mal eine Auslastung von 30-40%, da ist also durchaus Luft nach oben.

    Die Frage ist einfach, klar ist ein I7 oder I5 der 6er Generation ein wenig schneller, aber sind es die 6-10Frames und die niedrigere Auslastung wert, mir dafür eine neue Cpu, mit Mainboard und bei der Gelegenheit gleich auch noch RAM, für 400-500€ + zuzulegen, also minimum 62€ pro Frame zu bezahlen? Und das auch noch kurz vor dem Release neuer Architekturen?
    Ich glaube nicht, da warte ich lieber ab und investiere mein sauer verdientes Geld in einen wirklichen lohnenden Leistungssprung.




    wlfnkls schrieb:

    Die Gainward GTX 1060 wird die GTX 960 ablösen
    Zu dem Thema wollte ich nur beiläufig erwähnen, dass ich da auch noch ein bisschen warten würde. Ich hab auch lange mit dem Gedanken gespielt mir ne neue CPU und eine GTX 1080 zuzulegen, aber wenn man sich die Chips mal anschaut, dann merkt man das Nvidia gerade nettes Spielzeug mit viel Speicher, sehr überteuert verkauft. Bisher hatten wir nur beschnittene Chips und keinen einizigen Vollausbau und trotzdem zahlt man für eine GTX 1070, die eigentlich eine Karte im Consumer bereich ist und sich in Nvidias High-End Segment, im Grunde, sehr weit unten einordnet, 400-500€, über ne 1080 will ich da gar nicht erst reden.
    Ich würde auch hier mal bis Januar warten, da kommt dann Vega von AMD und (wahrscheinlich) die GTX 1080 TI und dann kommt wieder ein bisschen Schwung ins Geschäft.
    Momentan steht Nvidia im High-End Bereich nämlich ziemlich allein auf weiter Flur und deshalb können sie die Preise diktieren, wie sie gerade Lust und Laune haben :D Verarschen lassen will ich mich nicht ^=^

    Momentan brennts mit einer GTX 960 bei dir ja auch nicht so sehr, oder bist du so unzufrieden, mit der Leistung?
    Playin two chords on Piano is kinda boring...u could probs get away with dat on Guitar tho...


  • Artis testet dort im GPU-Limit. Mit einer GTX1070/1080/Titan X schaut das zumindest unter 1080p wieder etwas anders aus. 30-40%-Auslastung in Rainbow Six sind glaube ich nicht normal. Meistens sehe ich Videos mit z.B. dem i5 6600k, welcher bei 70-95% je nach Szene rumgurkt.





    Schau mal das Video hier von Digital Foundry an. Wenn der Unterschied vom i5 6600k zum i7 6700k schon so groß ist kann man sich denken, wie groß er bei nochmals 20% weniger IPC ist.

  • G3rmanL0ngplays schrieb:

    Artis testet dort im GPU-Limit. Mit einer GTX1070/1080/Titan X schaut das zumindest unter 1080p wieder etwas anders aus. 30-40%-Auslastung in Rainbow Six sind glaube ich nicht normal. Meistens sehe ich Videos mit z.B. dem i5 6600k, welcher bei 70-95% je nach Szene rumgurkt.
    Klar, wenn ich mir ne Titan X Pascal einbaue läuft die CPU natürlich ins Limit. Irgendwas läuft, auch je nach Spiel, immer ins Limit. Aber bei Ottonormalverbraucher, sieht das wieder anders aus. Das sind die absolout optimalen Vorraussetzungen unter denen Unterschiede dann tatsächlch bemerkbar werden.
    Aber ich hab z.B mit meinem I5 3570K und einer GTX 970 in der Average 95-120Frames, Maximal 140-50Frames, auf Max Settings, in Rainbow Six Siege, also mehr als der Typ im ersten Video, mit ner GTX 1060 und nem I5 6600K. Und ungefähr genauso viel, wie der Kerl mit nem I5 6600K und ner 970, warum also auf nen 6600K umsteigen, solange ich mir keine Titan X einbaue?
    Und auch in dem Digital Foundry Video sind die Unterschiede zwischen I5 6600K und I7-6700K nicht so unglaublich riesig. Wirklich bedutsame unterschiede, über 10 Frames, bei 80 Frames Avg, also wieder gerade mal 12%, gibt es da auch nur selten.

    Trotzdem bleibt ein I7 6700K natürlich schneller, als ein I5 3570K oder 2500K. Die Frage die ich aber nochmal stelle und die ja der eigentliche Punkt ist, bleibt:
    Sind es die 500€+, die so ein Upgrade kosten würde, gerade vor dem Release neuer Architekturen, wirklich wert?
    Und da bleibt die Antwort nein. Denn mit ner halbwegs potenten Grafikkarte lässt sich immernoch alles auf max Spielen.
    Sowohl mit einem 3570K oder einem 2500K.
    Preis/Leistung ist hier der Punkt und er zieht ja nichtmal den Wechsel auf einen Skylake in Betracht, sondern lediglich den Wechsel auf einen Ivy-Bridge :D
    Playin two chords on Piano is kinda boring...u could probs get away with dat on Guitar tho...


    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von rainyvng.jpg ()

  • Interessant sind ja nicht die Average-Frames sondern eher die Spikes nach unten und da hat man in Crysis 3 mal gerne 30 Fps Unterschied und bei Witcher 3 sind es auch 20-25 Fps. Die gezeigte Titan X ist auch nicht schneller als eine GTX 1070, handelt sich im Video ja um die alte Maxwell-Version. Mit der neuen wären die Spikes wesentlich schlimmer.
  • Ich muss ganz ehrlich sagen, dass die GTX 960 für meine Verhältnisse einfach zu wenig Power hat.
    Wenn dann möchte ich "in schön" zocken mit voller nativen Auflösung und das bietet mir die GTX 960 eben nicht.

    Darum ist es die GTX 1060 geworden.
    Mein i5 darf erstmal bleiben. Für einen Komplettwechsel ist es mir dann doch zu teuer.
  • G3rmanL0ngplays schrieb:

    Interessant sind ja nicht die Average-Frames sondern eher die Spikes nach unten und da hat man in Crysis 3 mal gerne 30 Fps Unterschied und bei Witcher 3 sind es auch 20-25 Fps
    Klar, bei den Spikes zeichnet sich ein FPS Unterschied deutlich ab :D , dennoch finde ich es halt unsinnig ein Mega Upgrade zu fahren, nur wegen gelegentlichen Spikes nach unten, die auch nur hin und wieder über 10-15 Frames + ausmachen, wenn sich in der Avg dann halt doch wenig unterschiede abzeichnen.
    Ich hoffe ja wirklich das Zen interessant wird, das was man bisher von Kaby Lake mitbekommen hat hört sich ja nicht sooo dufte an :D

    wlfnkls schrieb:

    Darum ist es die GTX 1060 geworden.
    Mein i5 darf erstmal bleiben. Für einen Komplettwechsel ist es mir dann doch zu teuer.
    Hast du auch mal eine RX 480 in betracht gezogen? Nenn mich einen Lügner, allerdings glaube ich, dass die nochmal n guten Tacken schneller ist :D
    Playin two chords on Piano is kinda boring...u could probs get away with dat on Guitar tho...