Schnittprogramme

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Schnittprogramme

    Anzeige
    Hey Leute Sidorin am Stizzl.

    Ich wollte mal fragen ob es sieh eurer Meinung nach Lohnt ein Schnittprogramm zu kaufen oder ob kostenlose Programme es auch machen. Ich benutze im Moment Shotcut und bin mit den Funktionen nicht zu 100% zufrieden.
    Könnt ihr mir da helfen?
  • Sidorin schrieb:

    recht happig vom preis her.
    45€ für die 16er Verison ist noch echt günstig.
    Habe selber nur Erfahrungen mit der 14er Version (glaube ich).
    Ich kam mit Magix aber immer weniger klar, da man, wie ich finde, echt wenig damit machen kann.
    Hab mir dann Vegas zugelegt und bin damit voll zufrieden. Bietet mehr als Magix und ist einfacher zu handhaben.
    Ist natürlich nur meine Erfahrung ;)

    Wenn du total übertreiben willst, dann kannst du dir auch Final Cut oder Adobe Premiere zulegen aber das wird teuer.

    EDIT: Was genau willst du denn machen? Wenn du nur normale LPs machst, dann reicht theoretisch auch Movie Maker. Ist aber nicht zu empfehlen. Also man müsste schon wissen, was du genau für Videos machen willst.
  • Anzeige

    NOVO_YT schrieb:

    kannst ja mal bei mir auf Youtube vorbeischauen und gucken. Ich möchte einfach schneiden und eifache Überblendungsanimationen haben und den ein oder anderen Effekt. Also nicht besonderes. So viel Zeit habe ich dann auhc nicht man braucht ja schon genug, um auch mit einfachen schnitten zu arbeiten. :D
  • Von Movavi ist jetzt gerade die 12er Version rausgekommen. Ich bin dem Programm seit der 9er Version treu und bin ich eigentlich sehr zufrieden mit dem Preis- Leistungsverhältnis.
    Wenn du nichts bezahlen willst ist unter Umständen VSDC eine Lösung, aber das bedient sich komfortabel wie eine Schrankwand

    Retro, Simulation und Open World Games durch die Augen eines Kindes der Generation C64.
  • NOVO_YT schrieb:

    dann reicht theoretisch auch Movie Maker
    Mein Baseball Schläger reicht theoretisch auch ^^

    Bitte... Movie Maker am besten nicht nutzen. Da gibt es zig andere tolle Freeware Tools die eindeutig besser sind.


    Ich zähle mal ein paar gute auf die Kostenlos sind und mit denen man in der Regel auch sehr gut klar kommt:
    • Shotcut
      Man muss sich ein wenig einfuchsen darin, kann aber damit so gut wie jeden Standard Kram machen den Schnittprogramme bieten.
    • AVISynth in Kombination mit MeGUI
      Als AVISynth Hilfsmittel wäre der SagaraS Scriptmaker sehr gut.

      In Kombination mit Aegisub oder anderen Subtitel Tools kann man dann auch animierte Karaoke Texte in sein Video einbrennen lassen.

    • Blender (Ähnliches Programm wie After Effects)
      Von Motion Tracking bis hin zum eigenen Spiel und der Gestaltung dessen ist das Tool ein sehr umfangreiches Tool.

      In Kombination mit den oben genannten Tools, kann man da schon echt schönes mit anstellen.


    Gibt noch mehr Freeware Tools, aber die genannten sind schon richtig Top vom Umfang her. Dem kann Movie Maker nix entgegen bringen. ^^


    Und wer Geld ausgeben möchte kann dies auch gerne tun von billig und gut bis sau teuer und schlecht.

    Ich bin aber immer der Meinung, bevor man sich irgendetwas kauft, sollte man sich zumindest mal ein wenig mit den Freeware Tools sich ausprobieren. Zum einen spart man sich das Geld somit und zum anderen kann man sich so heran tasten ob es für seine Zwecke reicht.

    Ein Programm das Geld kostet muss halt nicht immer gut sein.

    Und Premiere sich zu holen für das was er da macht, ist denk ich mal gewaltig übertrieben. Da hat er mehr Kosten als Nutzen.

    Für das was eher da macht würde ich eventuell ein Tool für 50€ oder weniger empfehlen. Weil das ist dann schon viel.


    Weil wenn ich manche Leute sehe das sie Premiere oder was weiß ich für ein teures Tool haben und an sich gar nix von dem nutzen was es kann, sondern es einfach für die billigsten Sachen nutzen das ein Freeware Tool auch kann, dann frage ich mich ob die Leute reich sind. ^^
  • Sidorin schrieb:

    Ich wollte mal fragen ob es sieh eurer Meinung nach Lohnt ein Schnittprogramm zu kaufen oder ob kostenlose Programme es auch machen.
    Mit ShotCut gibt's mittlerweile ein solides und angenehm bedienbares Programm für den Standardkram - wirklich notwendig wird es deshalb für die Wenigsten im Forum sein. Deshalb wäre es vielleicht sinnvoll, wenn du die Probleme mit ShotCut beim Namen nennst. Vielleicht sind sie ja lediglich eine Sache der Gewöhnung oder ein Fehler deinerseits.

    Sinn machen kann es im Einzelfall aber trotzdem und da es Testversionen gibt, kann man die Dinger ja vor'm Kauf ausgiebig anschauen.
    Videoempfehlungen:
    ShimmyMC
    NuRap
    ShimmyMC
    Napoleon Bonaparte
  • Also ich bin mit Vegas Pro 13 ziemlich zufrieden und spiele gerade mit dem Gedanken mir die 14er Version zuzulegen.
    Premiere ist auch cool, aber nicht sooo mein persönlicher Favorite.
    Aber das ist natürlich Subjektiv ^^

    Ist halt immer Abhängig davon, was man machen möchte :)
    Vegas wäre meine persönliche Empfehlung, aber viele kostenlose und günstige Programme tun es natürich auch :D
    Playin two chords on Piano is kinda boring...u could probs get away with dat on Guitar tho...


  • Also ich verwende derzeit ein Kostenloses Programm um die Videos die ich mache zu bearbeiten und ich bin eigentlich sehr zufrieden und es erfüllt seine zwecke bisher sehr gut... Bei diesem Programm handelt es sich um das PRogramm "Shutcut" und dort kann mann viele Einstellungen treffen, Effekte einbauen und erstellen, Verschiedene Formate benutzen und beim Rendern ebenfalls viele Einstellungen sowie man es möchte treffen... Ist ein tolles Programm zumal es kostenlos ist und kann ich mit einem ruhigen Gewissen weiterempfehlen...
  • RealLiVe schrieb:

    Sinn machen kann es im Einzelfall aber trotzdem und da es Testversionen gibt, kann man die Dinger ja vor'm Kauf ausgiebig anschauen.
    Bester Rat. Einfach mal alle Testversionen ziehen, die man in seine Finger bekommen kann .... in der Regel findet man schon heraus welches Programm einem liegt. Wenn man dann noch einen Blick auf die freien Alternativen wirft hat man dann ein zuverlässiges Bild. Am Ende kannst nur du wissen ob sich die Ausgabe für dich lohnen würde oder nicht ;)

    Retro, Simulation und Open World Games durch die Augen eines Kindes der Generation C64.
  • BrowserXL schrieb:

    RealLiVe schrieb:

    Sinn machen kann es im Einzelfall aber trotzdem und da es Testversionen gibt, kann man die Dinger ja vor'm Kauf ausgiebig anschauen.
    Bester Rat. Einfach mal alle Testversionen ziehen, die man in seine Finger bekommen kann .... in der Regel findet man schon heraus welches Programm einem liegt. Wenn man dann noch einen Blick auf die freien Alternativen wirft hat man dann ein zuverlässiges Bild. Am Ende kannst nur du wissen ob sich die Ausgabe für dich lohnen würde oder nicht ;)
    Ja gut das ist natürlich auch eine sehr gute Möglichkeit zumal es eigentlich von fast jedem Programm eine 30 Tätige Testversion gibt (Was ich so gesehen habe)
  • Sagaras schrieb:

    Weil wenn ich manche Leute sehe das sie Premiere oder was weiß ich für ein teures Tool haben und an sich gar nix von dem nutzen was es kann, sondern es einfach für die billigsten Sachen nutzen das ein Freeware Tool auch kann, dann frage ich mich ob die Leute reich sind.
    die wenigsten haben das Zeug doch legal; daher ist es nur das theoretisch teuerste Programm :D
  • Sagaras schrieb:

    Und Premiere sich zu holen für das was er da macht, ist denk ich mal gewaltig übertrieben. Da hat er mehr Kosten als Nutzen.
    Das einzige Programm, wo man keine eigene FPS angeben kann. Das nenn ich wahre Professionalität ;)

    Meine Standardempfehlung bei kostenpflichtigen Programmen geht immer in Richtung Sony Produkten.

    Adobe ist zu teuer, Magix hat zu viele Fehler
    ~ Let's plays, Animes, Cinematics, Zeichnungen ~ :D