Qualitätskontrolle

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Qualitätskontrolle

      Anzeige
      In dieser Diskussion möchte ich den Fokus auf den Unterhaltungswert legen, weniger auf die Videoqualität bzw. technische Stimmigkeit, die ja hier hauptsächlich angesprochen wird: Guckt ihr jedes LP vor dem Hochladen?

      Meiner Meinung nach lebt ein Let's Play vor allem von der Spontanität des Spielers und seinen lustigen, oder auch informativen Kommentaren.
      Eventuell habt ihr eine andere Ansicht, die ihr auch hier diskutieren könnt: Was ist überhaupt ein Let's Play?



      In der Vorbereitung gäbe es dazu die Möglichkeit, sich ein paar Reaktionsmöglichkeiten zu überlegen, die ohne Script bei passender Situation immer noch spontan auftreten können.
      Für wertvolle Information bietet sich die Internetrecherche an; allein Wikipedia liefert dabei sicher das Wichtigste zu Videospielen und Hintergründe.
      • Wie haltet ihr es mit der Vorbereitung, oder spielt ihr einfach drauf los und hofft, dass es schon gut laufen wird?



      In der Nachbearbeitung besteht die Möglichkeit, sich sein Werk noch einmal anzusehen und zu entscheiden, ob die Aufnahme gelungen war, oder vermutlich die meisten langweilen wird.
      In beiden Fällen kann man zur Schere greifen. Keiner schafft es, spontan jede Sekunde weltbewegendes zu zeigen oder sagen. Vielleicht erfreuen sich Stammzuschauer auch an langweilige Stellen. Vielleicht auch potenzielle Neuzuschauer.
      • Guckst du dir deine Aufnahmen noch einmal an und bewertest den Unterhaltungswert?
      • Wie verfährst du, wenn deine Beurteilung negativ ausfällt? Greifst du (ggf. ausnahmsweise) zur Schere oder löschst du das Video und spielst dieselbe Stelle nochmal?
      • Welche Relevanz nehmen die Zuschauer in deiner Entscheidung ein?


      Beim Medium "Stream" fällt die Nachbearbeitung weg. Umso wichtiger dürfte die Vorbereitung sein, oder?


      Welche Entwicklungsstadien hast du im Sinne des Threads in deinem Dasein als Let's Player schon durchgemacht? Ich nehme an, kaum einer, der länger als 1 Jahr dabei ist, hat nie etwas neues mit seinen Let's Plays versucht.
      Siehe auch: Experimente
      • Wie oft und in welcher Art haben sich deine Ansichten zu Let's Plays verändert?



      Ich fände es schön, wenn ihr die Fragen nicht stur beantwortet (sucht euch ggf. nur die raus, die euch gefallen), sondern auch eigene, weiterführende Überlegungen und Denkansätze einbringt und eine laufende Diskussion ermöglicht. :)
      Im Deutschunterricht haben wir mal gelernt, dass sich ein Argument wie folgt aufbaut: Behauptung, Begründung, Beweis
      So stringent müssen wir es hier nicht halten, aber eine nachvollziehbare Begründung empfinde ich schon als notwendig, da zB. mit der Aussage "Cut-LPs zerschneiden alle LPer" ohne Erläuterung wenig angefangen werden kann.


      Wurde ein etwas längerer Text, ich hoffe, es beteiligt sich trotzdem jemand daran, trotz des Unmut verheißenden Titels.^^
    • Wie haltet ihr es mit der Vorbereitung, oder spielt ihr einfach drauf los und hofft, dass es schon gut laufen wird?

      Ich spiele einfach drauf los und lasse alles auf mich zukommen. Dabei hoffe ich auf nichts, ich weiß dass ich ein Tier bin und alles in Gold verwandle. ( minimal überspitzt ausgedrückt ;D ) Man sollte dabei auf jedenfall zu 100% auf sich vertrauen, man muss wissen, was man tut und das man es kann, dann kann es einfach aus einem heraussprudeln. Vorbereitung verunsichert mich eher noch, das war schon früher bei Referaten der Fall. Immer, wenn es möglich war, ging ( und gehe ich immernoch [ Studium ] ) ohne StichwortZettel auf die Bühne und ziehe dann einfach mein Ding durch, der Rote Faden ist dabei in meinem Kopf.


      Guckst du dir deine Aufnahmen noch einmal an und bewertest den Unterhaltungswert? UND
      Wie verfährst du, wenn deine Beurteilung negativ ausfällt? Greifst du (ggf. ausnahmsweise) zur Schere oder löschst du das Video und spielst dieselbe Stelle nochmal?
      Ich muss sie mir gezwungenermaßen noch min. einmal anschauen, da ich jedes Video zu einer Art BestOf zusammenschnibble. Dabei fliegt alles ,was mir nicht gefällt, weg.

      Welche Relevanz nehmen die Zuschauer in deiner Entscheidung ein?
      Bezüglich meiner Entscheidung, was ich herausschneide ? Ich schneide alles heraus, was ihnen sicher nicht gefallen würde ( also alles, was mir auch nicht gefällt. )

      Wie oft und in welcher Art haben sich deine Ansichten zu Let's Plays verändert?
      Nur einmal, dafür aber eine sehr radikale Ansichtenänderung.

      Anfangs war meine Devise: Einfach recorden und dazu erzählen. Bei 15 min einen Schnitt und die neue Folge beginnt.
      Sehr viele Uploads, das fand ich damals auch sehr wichtig. An manchen Tagen waren es bis zu 4 Videos. ( wie man es eben als übermotivierter Anfänger so macht ^^ )

      Dann kam irgendwann das Umdenken. Ich habe mich gefragt, was mich von den 999999999999999999 anderen unterscheidet, und kam zu dem Ergebnis, das es da keinen Unterschied gab.
      Also habe ich alles geändert, Videos, Bearbeitung, SpieleAuswahl, Videos ohne Gamingbezug und einfach alles verwirklicht, das mir Spaß macht und wobei ich meine Kreativität und meine "Art" ausleben kann. So entstanden Charactere wie Guschtel, Kevin und Alfons, meine SongCover, die AbosSpecials usw. . Youtube ist meine Bühne geworden, auf der ich alles zeigen und machen kann, das mir unter den Fingern brennt.