Ich finde das gut ... aber sonst kaum jemand

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ich finde das gut ... aber sonst kaum jemand

      Anzeige
      Ich hoffe, das ist der richtige Bereich hier. Ansonsten bitte verschieben.

      Und zwar geht es mir darum, dass ja jeder einen eigenen Geschmack hat. Aber es gibt oft breitgefächerte Meinungen. Z.B. kann eine Serie bei einem Großteil sehr beliebt sein oder bei einem Großteil extrem unbeliebt sein.

      Aber dann gibt es immer die kleine Anzahl an Leuten, denen das egal ist und die die Sache trotzdem gut finden, obwohl fast niemand mit ihnen einer Meinung ist.

      Habt ihr auch so eine Sache?

      Für mich ist das wohl am ehesten die South Park Episode "I shouldn't have gone ziplining." Als ich die Folge das erste mal sah, hab ich soviel gelacht! Die haben das eigentlich strunzlangweilige trockene Thema wie so ein Reality-Drama aufgezogen und ich fand es von Anfang bis Ende einfach nur superwitzig.
      Aber fast jeder South Park Fan findet diese Folge unfassbar schlecht! Ich dachte, ich sehe nicht recht. Warum finden sie sie schlecht?

      Ich hab einfach akzeptiert, dass sie wohl einen anderen Geschmack haben. Und freue mich immer, wenn ich einen seltenen Fan der Zipline-Folge sehe.

      Nun, das ist sicher nicht das einzige Beispiel. Es gibt hier doch sicher einige Leute, die eine Sache mögen, die ein Großteil ablehnt? Was ist es für euch? Ich würd einfach gern ein paar Geschichten hören.

      Bitte respektiert übrigens die Meinungen der anderen hier. Wenn ihr diskutieren wollt, dann bitte sachlich.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von MrsLittletall ()

    • Ich sage nur drei Wörter und nein, ich schäme mich nicht:
      No Man's Sky

      Warum auch immer, aber ich mag es. Zwar ist es nach 2 Stunden spielen etwas repetitive. Aber nachdem ich dann ein paar Tage nicht mehr gespielt habe, macht es wieder Spaß. Vorallem mit Mods! Die Modder Community ist verdammt aktiv!
      "Wagt es, eure Augen in die Tiefen eurer Seele zu richten!" ~ Shakespeare



    • Puh, ich denke schon, dass es sowas gibt.

      Ich persönlich halte "DOA: Dead or Alive" für mit die beste und originaltreuste Videospielverfilmung, die es gibt. Die Charaktere sind alle visuell extrem gut getroffen und die Schauspieler im Film können sogar richtig kämpfen und hat daher mit großen Abstand die besten Kampfsequenzen.

      Ebenso muss ich zugeben, dass ich nie verstanden habe, was die Leute an diversen Boll-Werken wie "Postal" oder "FarCry" schlecht finden. Fand ich eigentlich beide ziemlich nah an ihrer Vorlage und gut gemacht.
      Bei "Wing Commander" ergeht es mir da auch ziemlich ähnlich. Ist aus meiner Sicht ein guter Sci-Fi Film, sicherlich mit ein paar Schwächen, wo ich die Charaktere aus den Spielen wieder erkenne und die Story halt einfach nur eine Neuinterpretation ist.

      Bei No Man's Sky geht es mir ähnlich wie meinem Vorposter.
      Ein anderes Spiel was meine untypische Gunst hat, sind nach wie vor die älteren "X: Tension" und "Frontier: Elite II", die einfach einen Geist haben, den ich, vor allem bei X, in den Nachfolgern nie wieder gefunden habe, obwohl es teilweise deutlich weniger Umfang und Möglichkeiten bietet.

      Bei TV-Serien... naja, "Star Trek: Voyager" in Gänze halte ich für einen guten "The Next Generation"-Nachfolger und finde speziell die vierte Staffel von "Star Trek: Enterprise" als mit das beste, was je unter dem Namen "Star Trek" auf TV-Bildschirmen zu sehen war ^^.
      Bei mir gibt es die Spiele aus den unbekannten Weiten des Alls
      Zum Kanal

      Momentan im Anflug:
      Dragon Ball: Origins 2
      Action Adventure - NDS - 2010 - Seit 20.05.2017
    • Das hab ich ganz extrem mit Filmen als auch Serien.

      Die Kritiker geben einem Film gefühlt schon schlechte Bewertung, wenn der Schauspieler einmal zu viel geblinzelt hat. Ne im Ernst, es gibt Kritiker da denkt man sich so wtf - wenns danach geht kannste keinen einzigen Film mehr gucken. Und was diese Kritiker dann teils gut bewerten ist dann oftmals der langweiligste Mist..
      Aktuelle Projekte/Videos


    • Anzeige
      Bei Filmen & Serien hat das glaube ich jeder. Denn es gibt einfach viel zu viele verschiedene. Habe auch eher einige wenige Freunde, die komplett den gleichen Film- und Seriengeschmack habe wie ich. Klar, so Serien wie Game of Thrones, The Walking Dead oder Breaking Bad, findet irgendwie jeder gut. Aber es gibt eben auch Ausnahmen. Ich mag z.B. nicht, bzw. nein, ich hasse regelrecht Serien wie How i met your Mother, Two & a half Man, Simpsons, South Park (sorry @TE xD), Spongebob, eben diesen ganzen Mainstream-Sitcom-und-Zeichentrick-Müll! :D Allerdings steh ich total auf Serien wie The 100, Hawaii Five 0, The Last Ship, die Netflix-Marvel-Serien oder aber auch sowas wie Alarm für Cobra 11, wo so ziemlich jeder verwirrt den Kopf schüttelt. :D

      Gleiches gilt z.B. auch bei Lebensmitteln. Klar, Pizza, Pasta, Salate und Suppen mag jeder. Interessant wird es dann bei Lebensmitteln, die kaum einer mag. Ein Kumpel und ich mögen beide Rosenkohl, Oliven und Marzipan. Gleichwohl hasst er aber Grünkohl & Spinat und ich liebe das! Dafür hasse ich Blumenkohl, den er extrem lecker findet. Nochmal zu den Oliven: Das ist glaube ich das einzige "Gemüse", was kaum jemand mag. Interessant ist allerdings, das die wenigen, die auf Oliven stehen, eher die schwarzen bevorzugen, welche ich aber nicht so geil finde. Ich mag die grünen viel lieber..am besten noch gefüllt mit Mandeln oder Paprika. :love:

      Ich denke so sind wir Menschen halt einfach. Wäre wahrscheinlich auch langweilig, wenn alle den gleichen Geschmack hätten. :S
    • De-M-oN schrieb:

      D4rkResistance schrieb:

      Alarm für Cobra 11
      :love:
      Dann solltest dir auch mal "Der Clown" angucken.
      Und Revolution hat mir sehr sehr gut gefallen. Bei Revolution sind es aber keine abgeschlossene Folgen, das ist da eine fortlaufende Geschichte.

      Von "Der Clown" habe ich mal einige Folgen gesehen. Sagte mir aber einfach nicht zu. Alarm für Cobra 11 gucke ich seit Anfang an.

      Revolution hat mich anfangs sehr begeistert. Hab die erste Staffel komplett gesehen, dann aber irgendwie das Interesse verloren. Wenns um gute Serien geht, könnte ich dir locker noch 50 Serien nennen, die sich wirklich lohnen.

      Wenn's aber ums Thema "Postapokalyptische Serien" geht, dann ganz klar "Falling Skies", "The Last Ship", "The 100", "Defiance", "12 Monkeys", "Terra Nova", "Shannara Chronicles" und "Into the Badlands". Filme in dem Genre könnte ich dir sogar noch mehr nennen. Allgemein interessiert mich das Setting total. Auch in Spielen und so. ;)
    • D4rkResistance schrieb:

      Von "Der Clown" habe ich mal einige Folgen gesehen. Sagte mir aber einfach nicht zu. Alarm für Cobra 11 gucke ich seit Anfang an.
      Okay das wundert mich zutiefst, wenn man Cobra 11 jedoch mag :D

      D4rkResistance schrieb:

      Revolution hat mich anfangs sehr begeistert. Hab die erste Staffel komplett gesehen, dann aber irgendwie das Interesse verloren. Wenns um gute Serien geht, könnte ich dir locker noch 50 Serien nennen, die sich wirklich lohnen.
      Die 2. Staffel war auch sehr geil, aber leider gabs keine 3. Staffel mehr und die 2. endet etwas unerwartet, naja.^^ Die Patrioten sind zwar wohl kein Problem mehr, aber bei dem Ende von Staffel 2 könnte man meinen das die Nanos am Ende von Staffel 2 gesiegt haben hehe. Und was ist mit Monroe? Der wollte ja seine Republik wieder hoch ziehen. Alles noch offene Fragen. Naja eig. sollte es ja 'ne 3. Staffel geben, aber die Einschaltquoten waren leider zu tief :( . Aber ein besseres Ende wäre dann schon schön gewesen.

      Trotzdem hau ich mir immer noch an die Stirn, wieso Danny in einer der ersten Folgen Tom befreit hatte. Wie blöd muss man sein XD

      Ja 'ne Serie die ähnlich gut ist wie Revolution, Cobra 11, Clown etc, gerne, da kenn ich nich so viel.^^
      Aktuelle Projekte/Videos


      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von De-M-oN ()

    • D4rkResistance schrieb:

      Aber es gibt eben auch Ausnahmen. Ich mag z.B. nicht, bzw. nein, ich hasse regelrecht Serien wie How i met your Mother, Two & a half Man, Simpsons, South Park (sorry @TE xD), Spongebob, eben diesen ganzen Mainstream-Sitcom-und-Zeichentrick-Müll!
      Hey, natürlich ist es dein gutes Recht, Sachen nicht zu mögen, die jeder mag, aber leider ist es irgendwie populär "Mainstream-Kram" zu "haten". Deswegen habe ich explizit nach Sachen gefragt, die jeder zu hassen scheint, aber man selbst eigentlich echt gut findet. Das ist sagen wir mal, seltener.

      Wenn du mir natürlich zu jeder dieser Serien einen Grund sagen kannst, warum du sie nicht magst ohne sie einfach als Mainstream zu verteufeln, dann hab ich nichts gesagt.
    • Ich bin der einzige, der Super Hexagon toll findet, fand das Nintendo-Creators-Programm eigentlich gar nicht so schlecht, hasse Werbung und will, dass sie komplett verboten wird, bin der einzige, der HORSE the Band mag und auch sonst denke ich in vielen Punkten anders.

      Ist halt einfach so. :D
      Ich bin gerne eine randgruppe. Da kann man sich so schön mit anderen streiten. :)
      You like music? I like pissing.
      ~Corey Taylor
    • Jenny schrieb:

      Weil ichs gerade mal wieder schaue, ich find die zweite Hälfte von Death Note (Anime und Manga) genauso gut wie die erste, was, wenn man den Youtube-Kommentaren glauben darf, nicht allzu häufig vorkommt... :|
      Da muss ich mich leider den Kommentaren anschließen :/

      Aber um bei Death Note zu bleiben
      Kira > L

      Kira ist einfach so viel cooler als L, der mit seiner mehr als seltsamen Art eher ... weiß ja nicht...
      Ich kann den einfach nicht ab
      Aber es liebt ja jeder L und hasst Kira ?(
    • Zinthoraz schrieb:

      Da muss ich mich leider den Kommentaren anschließen :/
      Und viele andere auch, deswegen passt es ja so gut zum Thema :P
      Ich hätte aber einfach keine weiteren 10 Folgen von dem Katz und Maus-Spiel zw. L und Kira gewollt und fand Mello und Near jetzt auch nicht so schlecht.
      Außerdem: Shido! Den fand ich toll :D
      ♫Oh be careful little eyes what you see, oh be careful little eyes what you see...♫ Let's Play Outlast 2
    • De-M-oN schrieb:

      Ja 'ne Serie die ähnlich gut ist wie Revolution, Cobra 11, Clown etc, gerne, da kenn ich nich so viel.^^
      Bezüglich "Revolution": Siehe meine oben genannten. Wirklich empfehlenswert sind davon "The 100" (die erste Staffel beginnt aber recht lahm..darum nicht abschalten^^), "The Last Ship", "Terra Nova" (wurde leider nach nur einer Staffel eingestellt :/) und "Falling Skies". Würde mich über ne PN freuen, wie dir die Serien gefallen haben, wenn du sie, bzw. eine davon gesehen hast! :P

      MrsLittletall schrieb:

      Wenn du mir natürlich zu jeder dieser Serien einen Grund sagen kannst, warum du sie nicht magst ohne sie einfach als Mainstream zu verteufeln, dann hab ich nichts gesagt.
      Nur weil etwas "Mainstream" ist, muss es nicht schlecht sein. Finde ja schließlich auch "The Walking Dead" & "Game of Thrones" gut. Und die Serien sind mal sowas von Mainstream. Mir geht es eher um Mainstream-Serien, die einfach unlustig, schlecht oder langweilig sind.

      "How i met your Mother" & "Two and a half Man": Bis auf ein paar Ausnahmen einfach nur völlig albern und unlustig. Finde aber generell solche Serien/Sitcoms nervig, wo im Hintergrund immer Gelächter eingefügt wird, damit auch wirklich jeder merkt, dass das grade eine lustige Szene sein sollte. Völlig bescheuert! Einzige Ausnahme in dem Genre wäre "Der Prinz von Bel Air"...weil einfach Kult & Will Smith! *-*

      Simpsons, South Park & Sponge Bob: Ich weiß nicht mal was mich an den Serien so nervt. Vielleicht sind es die Figuren an sich. Vielleicht ist es, weil einfach jeder darüber spricht und irgendwas aus den Serien zitieren muss. Nehmen wir als Beispiel nochmal "The Walking Dead". Die Serie hat bei Facebook mehr als 30 Mio. Likes. Trotzdem redet nicht jeder in der Öffentlichkeit über TWD. Das tut man eher mal so nebenbei unter Freunden. Bei South Park & Simpsons redet aber gefühlt jeder über die Charaktere. Ständig lese ich irgendwelche Homer Simpson Zitate oder "Timmmeehh!!!". Das nervt einfach. Dazu kommt dann noch, dass ich diese Serien mindestens genauso unlustig finde, wie die ersten beiden genannten. Ich habe nichts gegen Zeichentrickserien...echt nicht...ich mein ich liebe unzählige Kultserien wie "Chip & Chap", "Gummibärenbande" oder "Käpt'n Balu". Ich glaube einfach das ich als Erwachsener einfach kein Interesse mehr an Zeichentrickserien habe, wenn es nicht grade welche sind, mit denen ich aufgewachsen bin. South Park & Simpsons gehören allerdings nicht dazu.
    • DerDummbabbler schrieb:

      Die genannte SouthparkFolge ist UULLLTRA nice. "ITS FUCKING BORING AS SHIT" XD
      Yay, ein gleichgesinnter ^^ Und klar, niemand ist eine Special Snowflake, mir ist nur aufgefallen, dass es öfter solche Sachen gibt, wo jemand voll gegen den Strom der Meinung schwimmt. Oder von mir aus auch 5 gegen 100. Und diese fühlen sich dann oft etwas allein gelassen.

      Ich wollte deswegen einfach nur ein paar Stories und Meinungen hören. Und das Zeug ausgraben, für das sich Leute schämen sollten, es aber nicht tun ^^
    • D4rkResistance schrieb:

      Bezüglich "Revolution"
      Revolution hab ich bis Episode 6 geschaut und fand die überhaupt nicht gut. Da sind The 100, Terra Nova und The Last Ship in einer anderen Liga. Alle 3 hervorragend! The 100 hab ich sogar in meiner Top 5.

      Zum Thema: Ich find einige Uwe Boll (Postal, House of the Dead, Rampage) Filme gut. :P
      Mein Let's Play Channel

      Gute Musik gefällig? Hier gehts zu meinem Heavy Metal Channel. :evil:
    • Ich mag kein Anime (ich rede hier von Serien). Kann weder mit der Erzählweise, noch mit der optischen Präsentation was anfangen. Da mir das bisher bei allem, was mit Anime zu tun hatte, so ging, nehm ich mir mal die Freiheit es zu verallgemeinern. Allerdings zwingt mich ja auch keiner dazu es zu schauen.

      Was ich auch nicht mag sind Sitcoms (ja Two & a half Men oder How I met your Mother), schrecklich langweiliger Humor, der sich auch bei der hundertsten Folge nicht bessert.

      Bei Zeichentrick ist das was anderes. Die Simpsons, Family Guy, American Dad... haben im Gegensatz zu den realen Sitcoms die Chance Geschichten zu erzählen, die einfach in der Realität nicht möglich sind.

      Was ich wirklich liebe ist South Park, auch wenn ich nicht mit allem einverstanden bin. Die Ziplining-Folge ist sicherlich eine der schwächsten. Ja, die Parodie selbst ist gut und auch die Ansätze darin. Allerdings verliert sich die Folge am Ende und plötzlich sieht man reale Schauspieler. Die langweilige Handlung, die eigentlich umrahmt werden soll von einer Parodie, bleibt trotzdem irgendwie langweilig. Vielleicht ist die Parodie auch einfach zu sehr "on point", da ich persönlich solche Dokus auch so ermüdend finde.

      Was ich auch überhaupt nicht mag, ist fast alles, was mit Superhelden zu tun hat. Also quasi das komplette Marvel- und DC-Cinematic Universe. Unglaublich langweilige Effekthascherei um nichts. Der erste Avengers Teil war einer der schlechtesten Filme, die ich jemals gesehen hab.

      Und ich hasse Mobas. Hab mal ein wenig gespielt, aber ich fands so langweilig und unübersichtlich...
      Grüße, GLaDOS

      "Do you know who I am? I'm the man whose gonna burn your house down - with the lemons! I'm gonna get my engineers to invent a combustible lemon that'll burn your house down!" - Cave Johnson, CEO of Aperture Science

      YouTube: Max Play

      Rechtschreibung und Grammatik sind eine Tugend, aber jeder macht mal Fehler...