Elgato HD 60 Pro Hardware Encoding - lagfrei oder Avermedia LIVE GAMER PORTABLE 2

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Elgato HD 60 Pro Hardware Encoding - lagfrei oder Avermedia LIVE GAMER PORTABLE 2

    Anzeige
    Hallo !
    Wenn ich das richtig verstehe dann bietet die Elgato HD60 Pro neben der Möglichkeit nahezu verzögerungsfrei im Preview-Fenster zu spielen ,
    die Option das Video in H264 mittels eigenen Hardware Encoding abzuspeichern .
    Über dieses Hardware Encoding habe ich wenig Informationen finden können.

    1. Geschieht dies ohne Verzögerung , also dauert es lange bis die Elgato das Video im H264-Format exportiert ?
    2. Wie gut sehen die Videos in der niedrigsten Qualität aus (bei 1080p 60) , ich glaube das müssten 15 Mbyte pro Sekunde sein ?

    3. Ich würde gerne im Preview-Fenster spielen , ist die Latenz niedrig genug um reaktionsschnelle Spiele zu meistern ?

    Erfüllt dies alles die Elgato oder soll ich besser auf die kommende Avermedia Live Gamer Portable 2 warten ?

    Vielen Dank im Voraus , für eure Hilfe !

    P.S.
    Trotzdem wird ja der PC in Anspruch genommen .
    Wie hoch ist die Prozessor-Auslastung bei 1080p 60 ?
    Mein PC:
    intel i7-4790k 4,00 Ghz
    16 gbyte ram
    Grafikkarte amd r9 200

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von endlossurfer ()

  • endlossurfer schrieb:

    1. Geschieht dies ohne Verzögerung , also dauert es lange bis die Elgato das Video im H264-Format exportiert ?

    Die Kodierung passiert live, du musst also nachträglich nicht noch auf eine Fertigstellung oder so was warten.


    endlossurfer schrieb:

    2. Wie gut sehen die Videos in der niedrigsten Qualität aus (bei 1080p 60) , ich glaube das müssten 15 Mbyte pro Sekunde sein ?

    Lokal kann die Qualität recht gut sein, wenn du das aber auf YouTube hochladen willst, kann es schon etwas matschig werden. Wirklich gut wird es halt erst mit verlustfreier Aufnahme (AVerMedia Live Gamer Extreme).
  • Julien schrieb:

    Die Kodierung passiert live, du musst also nachträglich nicht noch auf eine Fertigstellung oder so was warten.
    nicht ganz richtig; die Codierung ist zwar live, aber der nach der Aufnahme stattfindende MP4-Export aus den Rohdateien dauert ein bisschen.

    endlossurfer schrieb:

    3. Ich würde gerne im Preview-Fenster spielen , ist die Latenz niedrig genug um reaktionsschnelle Spiele zu meistern ?
    Theoretisch ja, aber ich fände es grützig, im Vorschaufenster zu spielen. Der bessere Weg ist, das Signal mittels eines HDMI-Splitters aufzuteilen.

    endlossurfer schrieb:

    Wie hoch ist die Prozessor-Auslastung bei 1080p 60 ?
    dein PC sollte das locker schaffen, auch bei voll aufgedrehter Bitrate
  • Anzeige

    The Goeppi Show schrieb:

    nicht ganz richtig; die Codierung ist zwar live, aber der nach der Aufnahme stattfindende MP4-Export aus den Rohdateien dauert ein bisschen.
    Also doppelte Lossy Codierung oder wie?
    Aktuelle Projekte/Videos




    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt Rally | Dirt 4 | WRC 7
  • The Goeppi Show schrieb:

    nicht ganz richtig; die Codierung ist zwar live, aber der nach der Aufnahme stattfindende MP4-Export aus den Rohdateien dauert ein bisschen.
    Meine Erfahrung mit solchen Karten war eigentlich immer das die Aufnahme lokal auf dem Rechner stattfindet (die sogenannte Rohaufnahme) und die dazugehörige Software so blöd ist diese Rohaufnahme noch mal zu codieren.

    Macht man aber das Tool vorher zu, kann man irgendwo auf dem Rechner die Rohaufnahme verwenden.

    Würde ich auch machen, da die Rohaufnahmen von solchen Capture Karten/Boxen sowieso lossy sind.

    Meist nutzen die Hersteller dann ein Transport Stream für die Rohaufnahmen. entweder TS oder M2TS.

    Die Software die zur Aufnahme meist mitgeliefert wird will dann oft daraus noch eine MP4 machen. Und da entsteht schon irgendwo meist Verlust.

    De-M-oN schrieb:

    Also doppelte Lossy Codierung oder wie?
    Ganz genau. So funktioniert das bei vielen Herstellern von Capture Karten/Boxen.
    Und du siehst ja selbst... einige User wollen schlechte Qualität einfach haben. ^^ Weil die interessiert das nicht xD
  • The Goeppi Show schrieb:

    man muss es ja nicht im MP4 umwandeln. Die Elgato lässt einem ja die Wahl. Ist halt das Feature für den Direkt-Upload fürs Internet durch die Software.
    Wenn du damit auf das Streaming ansprechen willst, geht man doch ohnehin ganz anders vor. Da braucht es dann keiner lokalen Aufnahme.
    Bzw. es muss ja nicht weiter bearbeitet werden. Da stellt man den ersten Encodiermodus so ein das es direkt hochgeladen werden kann ohne große Zeitverluste.

    Ja, dann wäre so ein Feature aber während der Aufnahme gut.

    Nach einer lokalen Aufnahme gewollt die Aufnahme schlechter machen um sie dann mit Programm xyz weiter zu bearbeiten erscheint mit aber recht ineffektiv.
  • The Goeppi Show schrieb:

    Da wird das Endprodukt in MP4 umgewandelt und auf Youtube hochgeladen.
    Also noch mal encodiert. ^^

    Oder meinst du mit MP4 umwandeln das es nur in MP4 gemuxt wird? Dann wären aber keine großen Bearbeitungen möglich an Frames.

    Oder du meinst wirklich neu encodiert. Dann wäre es logischer. Sprich Verlust Aufnahme -> Bearbeitung -> Verlust Encoding -> Hochladen. ^^
    Das wäre das wie ich es jetzt von dir verstanden habe.
    Also Doppel Verlust + YT Verlust Encoding = 3 fach Verlust.

    Genial. ^^ Also hat @De-M-oN richtig gelegen ^^
  • Hallo !
    Vielen Dank an euch !
    Ich habe mir die Elgato zugelegt .
    Die Qualität ist passabel .
    Ich bin zuerst gescheitert , weil ich vergessen habe das die Playstation 4 HDCP hat .
    Selbst im Playstation Menu war das aktiviert , ich habe die dann schnell nochmal an den Fernseher angeschlossen und HDCP deaktiviert .