Windows-Firmen-Server gesucht

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Windows-Firmen-Server gesucht

    Anzeige
    Aloah,

    die Firma für die ich arbeite sucht derzeit nach einer Windows-Serverlösung (Online mieten ist zu teuer) auf der unter anderem die Buchhaltungssoftware laufen soll (ist nicht Linuxkompatibel). Auf diesem Server müssen mindestens 3 Leute gleichzeitig arbeiten können, eher mehr.
    Die Datensicherung soll vorrangig auf externen Festplatten erfolgen.

    Welches Betriebssystem eignet sich am besten hierfür in Zusammenhang mit welcher Hardware? Ich dachte da ganz Laienhaft an Windows Server 2016, habe mich da aber nur grob belesen.
  • Ich versteh die Frage gerad nicht. Wenn die Software nur mit Windows läuft, dann bleibt dir doch auch nur Windows ?(
    Aktuelle Projekte/Videos




    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt Rally | Dirt 4 | WRC 7
  • Sowas ähnliches wie Git sucht er vermutlich.
    Bzw. das was Google Drive mit den Office Möglichkeiten macht.

    Ein Server wo z.B. eine Textdatei oder Datenbank lagert und min 3 User oder mehr von unterschiedlichen Orten drauf zugreifen und ändern können.

    Bei Git war es glaub ich so das man Versionen der Änderungen angezeigt bekommt und man die Möglichkeit hat auszusuchen welche Version dann aktualisiert wird.

    Git ist aber eigentlich zum verteilen von Dateien gedacht und eher was für Entwickler interessant.

    Ich denke aber das die Richtung so nach Google Drive Office hinaus gehen soll?
  • Anzeige

    Leopold schrieb:

    Welches Betriebssystem eignet sich am besten hierfür in Zusammenhang mit welcher Hardware?
    Nun ... mit den Informationen, die du uns bisher geliefert hast, kann ich lediglich eine recht generelle Aussage treffen: Ein Windows-System, auf dem die benötigte Software läuft ... aber das konntest du dir mit Sicherheit bereits selbst zusammenreimen.

    Mehr kann ich nicht ohne weitere Informationen sagen ... Beschreibe bitte im Detail, was der Server leisten soll und welche Fragen du genau hast.

    Leopold schrieb:

    Welches Betriebssystem eignet sich am besten hierfür in Zusammenhang mit welcher Hardware?
    Hört sich jetzt nicht nach besonders hohen Hardwareanforderungen an. Was verlangt die Software denn? Bietet sie eine Serverinstallation an?
    Videoempfehlungen:
    ShimmyMC
    NuRap
    ShimmyMC
    Napoleon Bonaparte
  • Sagaras schrieb:

    Sowas ähnliches wie Git sucht er vermutlich.
    ...
    Hast du überhaupt gelesen, was verlangt wird? Er sagt "auf der unter anderem die Buchhaltungssoftware laufen soll (ist nicht Linuxkompatibel)."

    Hört sich das...
    A. So an, als ob er bereits eine Software hätte die nur auf Windows läuft. Oder...
    B. Eine software wie git braucht die für sowas nur im entferntesten sinne verwendet werden kann.

    Wenn du nicht weißt, wovon du redest, bitte den armen herren nicht verwirren.

    Zum eigentlichem Server:

    wortmann.de/de-DE/product/aa_t…/terra-miniserver-g3.aspx

    Verwenden wir bei uns auch (Die echte Datacenter version). Für eine kleine Firma mit deinen genannten Anforderungen reicht das komplett aus. Noch einmal eine Window Server irgendwas dazukaufen und das ist dann auch schon alles.
  • Sagaras schrieb:

    Sowas ähnliches wie Git sucht er vermutlich.
    Hah? Ich tippe eher drauf, dass die Buchhaltungssoftware selbst nach dem Client-/Servermodell arbeiten kann und er eine Kiste sucht, die man guten Gewissens als Server verwenden kann.

    Was zusätzlich unter das ...

    Leopold schrieb:

    unter anderem
    ... fällt, das steht halt noch aus. Wie gesagt ... hört sich nicht grad aufwändig an. Würde wohl selbst einen HP Microserver mit der gewünschten Ausstattung ins Auge fassen, um mal einen Namen zu nennen.
    Videoempfehlungen:
    ShimmyMC
    NuRap
    ShimmyMC
    Napoleon Bonaparte
  • ThunderRush schrieb:

    Wenn du nicht weißt, wovon du redest, bitte den armen herren nicht verwirren.
    Eigentlich habe ich mich vorsichtig ausgedrückt um nicht von Leuten wie dir mir wieder ein Reinwürgen zu lassen.
    Aber es scheint egal wie vorsichtig man schreibt und das Wort "Vermutlich" nicht deuten kann, man trotzdem einen reingewürgt bekommt.

    Erstaunlich.

    Habe so langsam das Gefühl das es jedesmal mit Absicht gemacht wird von euch.

    Weißte... das hätte man auch etwas freundlicher jetzt klären können. Vor allem da ich nur "Vermutet" habe. Das es nicht mit Git geht war mir auch bewusst. Da hätteste aber mal weiter lesen müssen. Oder haste nur den ersten Satz gelesen und gedacht, den wirke ich einen rein jetzt?

    @RealLiVe Du auch, du hast dich auch nur an den Satz aufgehangen.

    Was meint ihr beiden warum mein letzter Satz wohl in einem Fragesatz da steht? Aus Spaß? ;D
  • Sagaras schrieb:

    @RealLiVe Du auch, du hast dich auch nur an den Satz aufgehangen.
    Ich hänge nirgends - ich halte die Interpretation deines Beitrags lediglich für deutlich abwegiger als die, die ich in meinem Beitrag beschrieben habe.
    Videoempfehlungen:
    ShimmyMC
    NuRap
    ShimmyMC
    Napoleon Bonaparte

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von RealLiVe ()

  • Ja und? Das macht doch Google Drive mit den Office Kram auch nicht ganz anders. Was ist daran jetzt falsch gewesen?

    Läuft dann halt kein Office dann drauf, sondern die Buchhaltungssoftware. Wo war der Gedanke denn jetzt falsch oder total abwegig?

    Du hast doch auch nix anderes geschrieben. Und das mit Git ist halt auch sowas ähnliches. Nur das da keine Software drauf läuft. Das weiß denk ich jeder, weswegen ich auch "Ähnlich" wie Git geschrieben habe. Aber ihr hängt euch da so dermaßen dran auf das ihr den Rest ausblenden tut irgendwie.

    Weißte... ich hab es halt vorsichtig geschrieben auch, weil ich gar nicht wollte das ich da Klüger oder sonstwas rüber kommen wollte. Sondern habe mich in den Standpunkt des Otto Normal Users begeben. Aber anscheint ist es ja in diesem Forum egal wie man was schreibt, eine ganz normale gewöhnliche Diskussion zu führen ohne jemanden nieder machen zu müssen scheint nicht zu funktionieren. Da kann man sich noch soviel Mühe geben.

    Das hab ich aber den Admin auch schon geschrieben.
  • De-M-oN schrieb:

    Ich versteh die Frage gerad nicht. Wenn die Software nur mit Windows läuft, dann bleibt dir doch auch nur Windows
    Viele haben mir schon Linux dafür empfohlen, da isses eher Angewohnheit, zu erwähnen dass das Dingen nich auf Linux läuft.

    RealLiVe schrieb:

    Hört sich jetzt nicht nach besonders hohen Hardwareanforderungen an. Was verlangt die Software denn? Bietet sie eine Serverinstallation an?
    Uh, wenn ich genau wüsste welche Software der Chef verwendet. Aber im allgemeinen wurde da glaube ich 8 GB RAM und "3,3GHz-CPU" empfohlen. Könnte Lexware sein. Ist soweit ich weiß ganz genügsam

    RealLiVe schrieb:

    ... fällt, das steht halt noch aus. Wie gesagt ... hört sich nicht grad aufwändig an. Würde wohl selbst einen HP Microserver mit der gewünschten Ausstattung ins Auge fassen, um mal einen Namen zu nennen.
    Nein, das ist ganz minimal.

    RealLiVe schrieb:

    Hah? Ich tippe eher drauf, dass die Buchhaltungssoftware selbst nach dem Client-/Servermodell arbeiten kann und er eine Kiste sucht, die man guten Gewissens als Server verwenden kann.
    Genau das. Ich hab da nämlich servertechnisch null Erfahrung.
  • Sagaras schrieb:

    Ja und? Das macht doch Google Drive mit den Office Kram auch nicht ganz anders. Was ist daran jetzt falsch gewesen? Läuft dann halt kein Office dann drauf, sondern die Buchhaltungssoftware. Wo war der Gedanke denn jetzt falsch oder total abwegig? Du hast doch auch nix anderes geschrieben. Und das mit Git ist halt auch sowas ähnliches. Nur das da keine Software drauf läuft.
    Jau, und das ist der praktische Unterschied. Du meinst, er sucht ne Software, die das alles regelt. Ich meine, seine Software kann das bereits mehr als gut genug. Möglich ist beides, allerdings hat er bereits von einer vorhandenen Software gesprochen.

    Sagaras schrieb:

    Aber ihr hängt euch da so dermaßen dran auf das ihr den Rest ausblenden tut irgendwie.
    Und du hängst dich an (korrekten) Anmerkungen auf und spinnst dir daraus ein generelles Forenproblem. Wenn es dich stört, dass ich - ich denke einfach, dass ich auch unter das "ihr" falle - den Git-Vergleich zitiert habe, kann ich das Zitat auch mit Google Drive ersetzen. Der Sinn des Beitrags würde bleiben. Der Rest deines Beitrags betrifft mich nicht, deshalb sage ich dazu nichts.

    Leopold schrieb:

    Uh, wenn ich genau wüsste welche Software der Chef verwendet. Aber im allgemeinen wurde da glaube ich 8 GB RAM und "3,3GHz-CPU" empfohlen. Könnte Lexware sein. Ist soweit ich weiß ganz genügsam
    Ich würde dir dazu raten, vorher exakt abzuklären, was da läuft und was du genau benötigst. Würde mir aber vermutlich auch in der Leistungsklasse von dem Terra-Ding von @ThunderRush umsehen. Hat dann ordentlich Bums, falls sich der Anwendungszweck doch erweitert.

    Möchte aber noch drauf hinweisen, dass ich damit bisher nie im relevanten Rahmen in Berührung gekommen bin und ich auch nicht glaube, dass hier viele Leute damit Erfahrungen haben. Es wäre vielleicht sinnvoll, sich in anderen Foren noch umzuschauen. Ich geb dir noch einen Link zu einem anderen Anbieter, von dem ich relativ viel halte und der eine hohe Reputation genießt: thomas-krenn.com/de/index.html

    Haben ne große Auswahl, es lässt sich gut personalisieren und der Support soll gut sein. Könnte sich lohnen, da mal anzurufen - vielleicht taugt auch die Beratung was ;)
    Videoempfehlungen:
    ShimmyMC
    NuRap
    ShimmyMC
    Napoleon Bonaparte

    Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von RealLiVe ()