Farbkorrektur "Richtiges Bearbeiten" bei euren Videos ?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Farbkorrektur "Richtiges Bearbeiten" bei euren Videos ?

    Anzeige
    Ich wollte mal in die Runde fragen ob jemand wirklich Videos bearbeitet ?
    Sprich Farbkorrekturen, Schärfe, Helligkeit & Kontrast usw. ändert ?

    Soweit vom hören benutzt das keiner da es wenn man es richtig machen möchte viel Zeit beansprucht und man viel falsch machen kann.
    Ich würde aber trotzdem gerne eure Meinung dazu hören findet Ihr sowas gut oder seid Ihr ehr der Meinung man sollte das "Spiel" nicht verfälschen ?

    Ich kann einfach mal 2 Beispiele euch zeigen, ich sag einfach mal nicht welche bearbeitet sind sollten aber glaub für die meisten erkennbar sein.

    bilder-upload.eu/show.php?file=69e4bb-1480992710.png

    bilder-upload.eu/show.php?file=3c528a-1480992761.png

    bilder-upload.eu/show.php?file=82a623-1480992770.png

    bilder-upload.eu/show.php?file=faebb2-1480992779.png
  • Ich hab früher meist dann Farben angepasst, als ich noch mit zB Shadowplay (ja, ich weiß, Schande und so weiter) aufgenommen habe, weil das wirklich ziemlich ausgebleicht hat.
    Und da zB fand ichs für mich durchaus vertretbar, weil man so einfach näher ans Original rankam.
    Alles in allem hab ich ansonsten nur noch bei Spielen, wo zB teilweise extrem dunkle Passagen kamen (und es kein Horrorspiel war) versucht ein bisschen aufzuhellen, damit man eben was sieht.
    Ich denk mir, wenns niemanden stört, warum nicht?
    In den meisten Fällen merken es die Leute eh nicht denke ich, weil entweder haben sie das Spiel nicht, und kennen keinen Referenzwert oder sie achten vielleicht auch nicht drauf.

    Sofern es also in einem angemessenen Rahmen ist (die Sättigung also nicht maßlos erhöhen o.ä.) habe ich generell kein Problem damit. Ich müsste auch zugeben, ich merks gar nicht so, ich wüsste also nicht mal, ob irgendwas von dem, was ich schaue bearbeitet ist in der Hinsicht oder nicht.

    Zu deinen Beispielen muss ich sagen, entweder es liegt an mir (vermutlich) oder es ist wirklich nicht eindeutig zu sagen, was das Original ist.
    Könnte theoretisch beides in das jeweils andere umbearbetet sein.
    Mir persönlich gefällt beim ersten Bildvergleich das zweite besser, weil es irgendwie was Film-mäßiges hat (schwer zu beschreiben, vielleicht weiß man was ich meine), beim zweiten ist das zwar auch so, aber mir gefällt das erste Haus so besser. Alledings ist der hellere Himmel nicht allzu schön muss ich anmerken. Frage ist nur, wie man das im Video merkt. Je nachdem wie lang die Szene ist fällts vielleicht nicht mal auf (bei kurzen Schnitten einer Cut-Scene zB)
    Interessant, wie das wechselt.^^

    Bearbeitet ist nehm ich mal an das erste, zwecks Farben aufpoliert etc

    Aber in Kürze:
    Ich hab nichts dagegen, solange es brauchbar aussieht hinterher, also von mir aus darf sich jeder austoben, sofern er sich die Arbeit regelmäßig machen will (man kann ja Presets speichern in den meisten Programmen).

    Kurzer Anhang, was ist das für ein Spiel? Erinnert vom Stil her an Life is Strange, aber das ist's ja nicht. Das sieht echt schön aus!
    Müsste ja Beyond: Two Souls sein, aber da gibts doch keine Schneehütte oder? :|
  • Danke erstmal für deine Meinung. Ich hab bis jetzt sowas nicht im Forum gesehen das es Diskussionen gab deswegen dachte ich mir, es ist mal schön zu wissen was andere davon halten und nicht nur ich ^^

    Zinthoraz schrieb:

    Zu deinen Beispielen muss ich sagen, entweder es liegt an mir (vermutlich) oder es ist wirklich nicht eindeutig zu sagen, was das Original ist.
    Könnte theoretisch beides in das jeweils andere umbearbetet sein.
    Mir persönlich gefällt beim ersten Bildvergleich das zweite besser, weil es irgendwie was Film-mäßiges hat (schwer zu beschreiben, vielleicht weiß man was ich meine), beim zweiten ist das zwar auch so, aber mir gefällt das erste Haus so besser.

    Meist kommt ein "Film Style" Tiefen und Mitten einmal ins Blaue und ins Orange zieht, so kommt dieser "Hollywood Filme-Style" ^^
    Ich mag diesen Style eigentlich sehr und ist auch wenn man es nicht merkt persönlich angenehmer anzuschauen :)

    Zinthoraz schrieb:

    Kurzer Anhang, was ist das für ein Spiel? Erinnert vom Stil her an Life is Strange, aber das ist's ja nicht. Das sieht echt schön aus!
    Müsste ja Beyond: Two Souls sein, aber da gibts doch keine Schneehütte oder?

    Es ist Beyond Two Souls ^^
    Es ist die End Sequenz wo man entscheiden muss mit wem man zusammen gehen möchte :)
  • Karmaalp schrieb:

    Ich mag diesen Style eigentlich sehr und ist auch wenn man es nicht merkt persönlich angenehmer anzuschauen
    Genau, es hat was ruhiges aber dennoch warmes. Und es ist nicht so schrill oder übertrieben anstrengend anzuschauen.
    Kommt aber wieder drauf an, wo mans macht. ZB sowas wie Overwatch würde mit ich sag mal gedämpften Farben nicht so gut wirken. Spiele, die sich selber viel ernster nehmen und eine ganz andere Stimmung vermitteln wollen, würden da schon viel eher passen - eben sowas wie Beyond, Life is Strange,...
    Es muss passen, aber dann kann man viel machen finde ich - wobei es wie vorhin gesagt auch drauf ankommt: merkt mans.
    Ich glaub, wenn man das Original eben nicht kennt fallen dezente bis fast schon mittelmäßige Änderungen nicht mal so auf ^^

    Karmaalp schrieb:

    Es ist Beyond Two Souls
    Es ist die End Sequenz wo man entscheiden muss mit wem man zusammen gehen möchte
    Doch das?
    Hm, ok. Ich habs nicht gespielt (keine Konsole ;( , hätt auch Heavy Rain so gern mal gespielt, aber mehr als LP schauen war da auch nicht drin...), aber doch alle Enden gesehen, aber an die Schneehütte kann ich mich gar nicht erinnern :|
    Vielleicht ist das ein Zeichen, dass ich es nochmal schauen sollte ^^
  • Anzeige

    Zinthoraz schrieb:

    Genau, es hat was ruhiges aber dennoch warmes. Und es ist nicht so schrill oder übertrieben anstrengend anzuschauen.
    Kommt aber wieder drauf an, wo mans macht. ZB sowas wie Overwatch würde mit ich sag mal gedämpften Farben nicht so gut wirken. Spiele, die sich selber viel ernster nehmen und eine ganz andere Stimmung vermitteln wollen, würden da schon viel eher passen - eben sowas wie Beyond, Life is Strange,...
    Es muss passen, aber dann kann man viel machen finde ich - wobei es wie vorhin gesagt auch drauf ankommt: merkt mans.
    Ich glaub, wenn man das Original eben nicht kennt fallen dezente bis fast schon mittelmäßige Änderungen nicht mal so auf
    Ja Stimme ich dir zu es muss halt passen aber man kann zu jedem spiel eine ganz eigene Korrektur machen. :)

    Zinthoraz schrieb:

    Doch das?
    Hm, ok. Ich habs nicht gespielt (keine Konsole , hätt auch Heavy Rain so gern mal gespielt, aber mehr als LP schauen war da auch nicht drin...), aber doch alle Enden gesehen, aber an die Schneehütte kann ich mich gar nicht erinnern
    Vielleicht ist das ein Zeichen, dass ich es nochmal schauen sollte

    Sowieso einer meinen besten spiele die ich jemals gespielt habe.
    Beyond Two Souls, The Last of Us waren einer der besten spiele <3
  • Bearbeite es so,wie es dir gefällt. Wenn man dezent bearbeitet, dürfte es niemanden stören.
    Einen wichtigen Punkt möchte ich noch zu bedenken geben und zwar, dass die Monitore oder auch Fernseher der aller meisten nicht kalibriert sind, sprich die geben eh keine neutralen Farben aus. Bei jedem wird es etwas anders aussehen.
    Das Jahr kennt seinen letzten Tag, der Mensch nicht.
    Martin Luther
  • Nobody768 schrieb:

    Bearbeite es so,wie es dir gefällt. Wenn man dezent bearbeitet, dürfte es niemanden stören.
    Das sollte keine frage sein ob ich es darf sondern wie Ihr so was findet ^^

    Nobody768 schrieb:

    Einen wichtigen Punkt möchte ich noch zu bedenken geben und zwar, dass die Monitore oder auch Fernseher der aller meisten nicht kalibriert sind, sprich die geben eh keine neutralen Farben aus. Bei jedem wird es etwas anders aussehen.

    Ja das stimmt, aber ein gewissen Grund Bild bekommen dadurch alle, sprich wenn ich mehr Sättigung bearbeite haben es alle. :)
  • Der Denkansatz ist an sich schon ganz Ehrwürdig, wenn man für den Komfort der Zuschauer das Bild zugunsten ihnen anpasst.
    Ich kann da nur empfehlen, das man aber auch erst selbst, gerade als derjenige der das Originalmaterial aufnimmt und sieht seinen Monitor kalibriert.
    Das hat den Vorteil, das man nicht auf anderen Monitoren noch mehr Chaos verursacht.
    Als kleinen Tipp, ich kann Gamma 2.2 und 6600K (reale Tageslichtbedingungen) als Fixpunkt für die Kalibrierung empfehlen.
    Auf der Seite lagom.nl/lcd-test/ kann man sauberer kalibrieren zb als bei Nvidia / Ati Testseiten, sollte erstmal als Anlauf dienen.
    Seit aber gewarnt, es wird immer auf unkalibrierten Monitoren unweigerlich anders aussehen. Oftmals sind die meisten Monitore eyh mit einem Blaustich versehen. Daher Karma hast du mit dem Blaustich entfernen einen guten Schritt gemacht.
    Gerade Blau ist für die Augen anstrengend, dazu kommt das die Monitore viel Ultraviolett aussenden, wenn man diesen Anteil aber durch die Kalibrierung unterbindet ist es stressfreier für die Augen und somit auch für den Zuschauer :)
    Mfg
  • Schauerland schrieb:

    ich mache höchstens mal was heller, dann ist das spiel aber auch schon dunkel und man kann es nicht im spiel einstellen.

    letztendlich ist es wieder wie mit lossless aufnehmen: 99,9% sieht es eh nicht also warum die arbeit?

    Man muss es doch nicht unbedingt sehen um es gut zu finden oder ?
    Bei einem Hollywood Film sagst du auch der sieht wirklich gut aus als ein sagen wir mal "Deutscher Film" du weißt zwar nicht genau wieso aber der Hollywood Film sieht besser aus oder ? :)
  • Zinthoraz schrieb:

    Ich hab früher meist dann Farben angepasst, als ich noch mit zB Shadowplay (ja, ich weiß, Schande und so weiter) aufgenommen habe, weil das wirklich ziemlich ausgebleicht hat.
    Und da zB fand ichs für mich durchaus vertretbar, weil man so einfach näher ans Original rankam.
    Einfach mit SSM die Farbmatrix von 601 auf 709 konvertieren. Da muss man nicht an den Farben drehen. Triffst du ja sowieso dann nicht, wie es sein müsste.
    _____

    Die editierten, vor allem das letztere sehen halt weniger realistisch aus. Das letztere hat zu aggressive Farben. Realistischer sind die uneditierten. Und ich muss auch sagen, das die uneditierten mir deutlich besser gefallen dadurch.


    Schauerland schrieb:

    letztendlich ist es wieder wie mit lossless aufnehmen: 99,9% sieht es eh nicht also warum die arbeit?
    Woran macht ihr sowas immer aus, was der Zuschauer sieht und nicht sieht? Das erstaunt mich immer. Also ein Tipp: Anhand von Kommentaren weiß man es nicht. Ich schreib doch nicht unter jedem Video, wo die Qualität nicht stimmt. Höchstens halt bei Extremfällen.
    Aktuelle Projekte/Videos


  • De-M-oN schrieb:

    Einfach mit SSM die Farbmatrix von 601 auf 709 konvertieren. Da muss man nicht an den Farben drehen. Triffst du ja sowieso dann nicht, wie es sein müsste.
    Ja, da hab ich noch ganz anders gearbeitet. Frag besser nicht, sonst kriegst du nur Alpträume :D
    Obwohl, bei was du hier im Forum alles liest, glaub ich, wär das nicht mal das Schlimmste^^

    Aber ich hab dann eh auf komplett anderes Verfahren gewechselt, von da her und jetzt (im Moment) ist's eh irrelevant.
  • 180Gradphase schrieb:

    Der Denkansatz ist an sich schon ganz Ehrwürdig, wenn man für den Komfort der Zuschauer das Bild zugunsten ihnen anpasst.
    Ich kann da nur empfehlen, das man aber auch erst selbst, gerade als derjenige der das Originalmaterial aufnimmt und sieht seinen Monitor kalibriert.
    Das hat den Vorteil, das man nicht auf anderen Monitoren noch mehr Chaos verursacht.
    Als kleinen Tipp, ich kann Gamma 2.2 und 6600K (reale Tageslichtbedingungen) als Fixpunkt für die Kalibrierung empfehlen.
    Auf der Seite lagom.nl/lcd-test/ kann man sauberer kalibrieren zb als bei Nvidia / Ati Testseiten, sollte erstmal als Anlauf dienen.
    Seit aber gewarnt, es wird immer auf unkalibrierten Monitoren unweigerlich anders aussehen. Oftmals sind die meisten Monitore eyh mit einem Blaustich versehen. Daher Karma hast du mit dem Blaustich entfernen einen guten Schritt gemacht.
    Gerade Blau ist für die Augen anstrengend, dazu kommt das die Monitore viel Ultraviolett aussenden, wenn man diesen Anteil aber durch die Kalibrierung unterbindet ist es stressfreier für die Augen und somit auch für den Zuschauer :)
    Mfg
    Ist halt auch meine Vermutung, das hier oft lediglich Missstände des eigenen Monitors korrigiert werden. Ich hab hier ein sehr teures Gerät und kenne auch die günstigen Geräte und bei dem teuren Gerät hier, haste nicht irgendwelche Verlangen an den Farben rumzudrehen. Der Entwickler wird zudem sein Spiel so gemacht haben wie er es sich vorstellt.
    Aktuelle Projekte/Videos


  • De-M-oN schrieb:

    180Gradphase schrieb:

    Der Denkansatz ist an sich schon ganz Ehrwürdig, wenn man für den Komfort der Zuschauer das Bild zugunsten ihnen anpasst.
    Ich kann da nur empfehlen, das man aber auch erst selbst, gerade als derjenige der das Originalmaterial aufnimmt und sieht seinen Monitor kalibriert.
    Das hat den Vorteil, das man nicht auf anderen Monitoren noch mehr Chaos verursacht.
    Als kleinen Tipp, ich kann Gamma 2.2 und 6600K (reale Tageslichtbedingungen) als Fixpunkt für die Kalibrierung empfehlen.
    Auf der Seite lagom.nl/lcd-test/ kann man sauberer kalibrieren zb als bei Nvidia / Ati Testseiten, sollte erstmal als Anlauf dienen.
    Seit aber gewarnt, es wird immer auf unkalibrierten Monitoren unweigerlich anders aussehen. Oftmals sind die meisten Monitore eyh mit einem Blaustich versehen. Daher Karma hast du mit dem Blaustich entfernen einen guten Schritt gemacht.
    Gerade Blau ist für die Augen anstrengend, dazu kommt das die Monitore viel Ultraviolett aussenden, wenn man diesen Anteil aber durch die Kalibrierung unterbindet ist es stressfreier für die Augen und somit auch für den Zuschauer :)
    Mfg
    Ist halt auch meine Vermutung, das hier oft lediglich Missstände des eigenen Monitors korrigiert werden. Ich hab hier ein sehr teures Gerät und kenne auch die günstigen Geräte und bei dem teuren Gerät hier, haste nicht irgendwelche Verlangen an den Farben rumzudrehen. Der Entwickler wird zudem sein Spiel so gemacht haben wie er es sich vorstellt.

    Genau, deshalb gibt es auch keine Farbkalibratoren von Datacolor, weil ein Teurer Monitor ist immer bei jedem Licht absolut Farbgetreu. :D
    Wenn du so einen Monitor kennst, melde doch direkt ein Patent an ;)
    Das ist völlig unnötig dieser Kommentar von dir.
    Ebenso, ein Entwickler ist ebenso Fehlbar. Auch dort werden oft nicht Kalibrierte Monitore genutzt, denn nicht alle tun es.
    im Übrigen Hersteller wie Lacié oder EIZO liefern bei ihren Highend Monitoren immer Colorimeter mit, damit man kalibriert. Weil eben ein Monitor niemals gleichmässig ist, auch die Farben sind nicht immer zu 100% Farbtreu.
    Für ein High End produkt möchte man dies aber wiederum, und dort im Sektor ist es auch der Fall das alles seine Richtigkeit hat.
    Es geht hier aber eher um das Thema, denn bevor man wieder direkt das Thema verfehlt, KarmaLP Fragte lediglich wie man das Video am besten Nachbearbeitet, und zu welchem Zweck.
    So wie er das nach bearbeitet hat sorgt er dafür, das die Zuschauer keinen Augenkrebs bekommen. Vielleicht schreibst du einfach demnächst das du es nicht Magst. das wäre ebenso ausreichend gewesen.
    Mfg
  • @De-M-oN

    Die Mehrheit (und zwar die Absolute) sieht es nicht. Punkt aus. Isso.
    Dass so Exoten wie du dabei sind die sich jedes Video im Vollbild, Bild für Bild auf einem 5000 Euro 4K Fernseher ansehen mag ich nicht verneinen - die haben dann aber vermutlich generell keine Freude mehr im Leben (nicht du, die!) und tauschen im Supermarkt jede Banane um die nach einem Tag ne kleine braune Stelle hat und klingeln im Winter um 6 Uhr beim Nachbarn weil der immer noch nicht den Schnee vom Bürgersteig geschüppt hat...
  • Um kurz auf die Farben auf Monitoren zusprechen zu kommen, 99% der Menschen hier haben "Kein Monitor" der sehr hoch Farbentreu ist.
    So welche Monitore kosten extrem viel und fangen meist erst ab 1000 Euro für ein normalen 1080p Monitor an.

    Entwickler/Designer usw. müssen sowas haben, denn stellt euch vor jemand entwirft ein Porsche und am Ende ist das Rot doch nicht so wie es aussehen soll. Die breite Maße hat also sowieso kein Monitor der das kann.

    ABER: Wie oben bereits erwähnt kann man trotzdem dem entgegenwirken, denn wenn jemand ein Übersättigten Monitor hat ist es trotzdem "normal" für Ihn und er sieht trotzdem mehr Sättigung.

    Hinzukommt das Argument von @Schauerland das 99% es nicht mitbekommen. Ja Stimmt sehr wahrscheinlich das sehr viele es nicht "bewusst" mitbekommen. Wie aber oben schon gesagt kann ich nur das beispiel bringen das Hollywood Filme in der Regel immer besser aussehen als deutsch produzierte. Man kann nicht direkt oder genau sagen wieso aber es ist einfach so.
  • Schauerland schrieb:

    Die Mehrheit (und zwar die Absolute) sieht es nicht. Punkt aus. Isso.
    Ja komm. Woran machst du das aus? Nach wie vor bist du nicht in der Lage deine Quelle zu nennen.


    Schauerland schrieb:

    Dass so Exoten wie du dabei sind die sich jedes Video im Vollbild, Bild für Bild auf einem 5000 Euro 4K Fernseher ansehen mag ich nicht verneinen
    Weil man es ja auch erst dann sieht :rolleyes:


    Schauerland schrieb:

    und tauschen im Supermarkt jede Banane um die nach einem Tag ne kleine braune Stelle hat und klingeln im Winter um 6 Uhr beim Nachbarn weil der immer noch nicht den Schnee vom Bürgersteig geschüppt hat...
    Und andere tolerieren die braune Stelle, aber beschweren sich nicht drüber. Gesehen haben sie den Unterschied trotzdem. Und so isses auch bei vielen Zuschauern.

    180Gradphase schrieb:

    Genau, deshalb gibt es auch keine Farbkalibratoren von Datacolor, weil ein Teurer Monitor ist immer bei jedem Licht absolut Farbgetreu.
    Wenn du so einen Monitor kennst, melde doch direkt ein Patent an
    Das ist völlig unnötig dieser Kommentar von dir.
    Ebenso, ein Entwickler ist ebenso Fehlbar. Auch dort werden oft nicht Kalibrierte Monitore genutzt, denn nicht alle tun es.
    im Übrigen Hersteller wie Lacié oder EIZO liefern bei ihren Highend Monitoren immer Colorimeter mit, damit man kalibriert. Weil eben ein Monitor niemals gleichmässig ist, auch die Farben sind nicht immer zu 100% Farbtreu.
    Für ein High End produkt möchte man dies aber wiederum, und dort im Sektor ist es auch der Fall das alles seine Richtigkeit hat.
    Den lagom test sollte man natürlich trotzdem angucken allein schon wegen der Helligkeit (luminanz), aber ich schrieb auch nirgends davon das kalibrierungen überflüssig sind?
    Wobei der NEC hier so'n Gerät hat, das tatsächlich den Monitor automatisch nach der Umgebungshelligkeit anpässt. Ich bin aber mit einer statischen Einstellung zufrieden. Und der NEC hat hier einfach mal deutlich mehr Farbtreue als ein gamer TN Panel. Kalibrierung hin oder her.
    Und was anderes schrieb ich auch gar nicht.
    Das beste ist das ich deinem Beitrag im Grunde zugestimmt hab, aber du stinkst jetzt gegen an. wtf. Wobei die Standardeinstellungen beim NEC sogar ziemlich gut kalibriert schon waren.
    Aktuelle Projekte/Videos


  • @De-M-oN

    De-M-oN schrieb:

    Ja komm. Woran machst du das aus? Nach wie vor bist du nicht in der Lage deine Quelle zu nennen.
    Du auch nicht. aber

    De-M-oN schrieb:

    Weil man es ja auch erst dann sieht
    wer macht das schon? (Frage auch mal hier in die Runde)


    De-M-oN schrieb:

    Und andere tolerieren die braune Stelle, aber beschweren sich nicht drüber. Gesehen haben sie den Unterschied trotzdem. Und so isses auch bei vielen Zuschauern.
    Nach wie vor bist du nicht in der Lage deine Quelle zu nennen.
  • Schauerland schrieb:

    wer macht das schon? (Frage auch mal hier in die Runde)
    Den Smilie dahinter hast aber schon bemerkt? Man sieht es auch beim laufenden Video. Als wenn nur ein einzelner Frame schlecht komprimiert ist :D


    Schauerland schrieb:

    Nach wie vor bist du nicht in der Lage deine Quelle zu nennen.
    Es sehen sogar manche Leute im Shadowplay forum. Nvidia kümmerts halt anscheinend nicht.
    Die Leute sind nicht alle blind lol. Aber kaum einer wird dir unter's Video klatschen das es kacke aussieht oder whatever, wenn du nich gerad 240p hochlädst.
    Aktuelle Projekte/Videos


  • Karmaalp schrieb:

    Ich kann einfach mal 2 Beispiele euch zeigen, ich sag einfach mal nicht welche bearbeitet sind sollten aber glaub für die meisten erkennbar sein.

    Da bearbeitete finde ich nicht so gut, irgendwie hat das jetzt ein Braunstich, der wie ich finde nicht so gut passt.
    Zudem habe ich das Gefühl das die Menge der unterschiedlichen Farben auch deutlich abgenommen hat.
    Hier sage ich persönlich, einfach so wie es sein soll aufnehmen und dann auch so hochladen, weil gerade bei Leuten die die Spiele selber kennen, fällt das sehr schnell negativ auf, wenn an den Farben rum gespielt wurde, kann ich mich selber als Beispiel mit Lol nennen.

    Karmaalp schrieb:

    Ja das stimmt, aber ein gewissen Grund Bild bekommen dadurch alle, sprich wenn ich mehr Sättigung bearbeite haben es alle.

    Karmaalp schrieb:

    ABER: Wie oben bereits erwähnt kann man trotzdem dem entgegenwirken, denn wenn jemand ein Übersättigten Monitor hat ist es trotzdem "normal" für Ihn und er sieht trotzdem mehr Sättigung.

    So und wie ist das dann bei jemanden der eine normale Sättigung hat oder schon etwas zu wenig?
    Bei denen reduzierst du die Sättigung dann auch, super die werden sich sicherlich darüber freuen, gerade wenn sie sich hingesetzt haben um die Sättigung richtig einzustellen.
    Wenn man den einen was gutes tut, schießt man anderen wieder in Knie.
    Ist das gleiche mit dem 4:3 Seitenverhältnis, wo einige meinen dann mit einem Ramen ein 16:9 draus zu machen, was dann dazu führt das alles anderen außer 16:9 rundum Umrandung haben.

    Schauerland schrieb:

    letztendlich ist es wieder wie mit lossless aufnehmen: 99,9% sieht es eh nicht also warum die arbeit?

    Schauerland schrieb:

    Die Mehrheit (und zwar die Absolute) sieht es nicht. Punkt aus. Isso.

    Warte mal du lädst doch auch in 1440p hoch, oder?
    Nutzt die Mehrheit auch nicht und trotzdem machst du dir den Aufwand.
    Genau so ist es mit Lossless/Lossy und den Farben.
    Je geringer die Unterschiede sind, umso weniger Leute werden es sehen, aber es gab hier schon Beweise, dann selbst der Unterschied in der Qualität auf Youtube zwischen MJPEG und UT Video zu erkennen war und das beim alten Skyrim.
    Und schön das du für die absolute Mehrheit sprechen kannst, da der Großteil der Leute die ich kenne, das merken....
    Mit dem was du hier andauernd ankommst kann ich dich nur noch als ein Troll ansehen, der jedem versucht Sachen madig zu machen.
    Man könnte sich ja auch einfach mal über etwas normal Unterhalten, anstatt immer gleich einen Krieg vom Zaun zu brechen und wir wissen alle wie De-M-oN ist...

    De-M-oN schrieb:

    Ist halt auch meine Vermutung, das hier oft lediglich Missstände des eigenen Monitors korrigiert werden.

    Nö, gerade da Hersteller den Monitor mit einem Profil am Anfang liefern, wodurch Farben knalliger sind, wodurch sie sich besser Verkaufen lassen.
    Man sollte immer erstmal einen Monitor kalibrieren.
    Aber da du ja sogar denkst das Kopfhörer Hersteller einen verbogenen Frequenzgang haben wollen, brauchen wir uns über sowas mit dir nicht weiter zu Unterhalten...

    Schauerland schrieb:

    wer macht das schon? (Frage auch mal hier in die Runde)

    Video in Vollbild schauen, das mache ich immer, selbst wenn sie auf meinem zweiten Monitor nebenbei laufen.