Wieviel arbeitet Ihr?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wieviel arbeitet Ihr?

      Wieviele Stunden arbeitet Ihr pro Woche? 60
      1.  
        "Normale" Vollzeit (~40h) (22) 37%
      2.  
        Weniger als 40h (3) 5%
      3.  
        Teilzeit (3) 5%
      4.  
        Minijob (4) 7%
      5.  
        Über 40 (13) 22%
      6.  
        Über 50 (3) 5%
      7.  
        Über 60 (1) 2%
      8.  
        Über 70 (2) 3%
      9.  
        Stark schwankend (6) 10%
      10.  
        Irgendwas anderes (3) 5%
      Anzeige
      Aloah meine Lieblingsmenschen

      in letzter Zeit habe ich mich mit einigen Freunden und Bekannten öfter mal über das Thema Arbeitszeiten unterhalten.
      Speziell darüber, ab wann man denn "viel" arbeitet.
      Deswegen interessiert mich brennend, wie es denn mit den berufstätigen Menschlein hier im Forum so aussieht.

      Wieviel arbeitet ihr? Macht ihr regelmäßig Überstunden? Wenn ja, warum und wie viele? Seid ihr kleine Workaholics?
      Seid ihr mit eurer momentanen "Arbeitszeitsituation" zufrieden?

      Ich hab da einfach mal eine Umfrage draus gebastelt. Wenn irgendwas vergessen wurde, bitte einmal laut schreien.
    • 40h-Woche habe ich, da ich in der IT arbeite, sammeln sich auch regelmäßig Überstunden an, die dann schön durch freie Tage abgefeiert werden.

      Würde aber ehrlich gesagt lieber kürzer arbeiten, schon alleine wegen meinem 1h-Arbeitsweg (eine Richtung) könnte das eine Entlastung bringen, nur bekommt man dann halt auch weniger ausgezahlt...

      38h- oder gar 35h-Woche sind eigentlich ausreichend. Man lebt ja nicht, um nur arbeiten zu gehen.
      _______________________________________
      FuchsiLP mein LP-Kanal. Ein Besuch lohnt sich.
    • nun ja, ich arbeite derzeit nur in einer Mittagsbetreuung, also nur 8 Stunden. Wenn man aber noch das ganze ehrenamtliche dazu zählt, komm ich zurzeit wohl doch auf ne volle 40 Stunden Woche. ^^
      aktuelle Projekte:
      Pretty Soldier Sailor Moon: Another Story
      Dragon's Dogma: Dark Arisen
      The Secret of Monkey Island
      Dark Souls: Prepare to Die Edition
    • Tarifvertraglich (Banken und Versicherungen) arbeite ich 38,5 Stunden die Woche. Aber da ich in der IT tätig bin, kommen halt mal hin und wieder Nacht- und Wochenendeinsätze dazu. Macht sich halt nicht so gut der Buchhaltung tagsüber mal einfach so das SAP weg zu schalten ;)
      Dank eines entsprechend geregelten Manteltarifvertrages sind die Überstunden entsprechend reguliert und werden auch rückvergütet (in Geld oder Zeit nach Wahl des Mitarbeiters) ... das habe ich in anderen Firmen auch anders erlebt.
      Von daher bin ich mit meiner aktuellen Situation eigentlich ganz zufrieden.
      Workoholic war einmal (zwischen 300-600 Überstunden im Jahr). Ich habe ein 4 Jähriges Kind, das will ich aufwachsen sehen.

      Retro, Simulation und Open World Games durch die Augen eines Kindes der Generation C64.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von BrowserXL ()

    • Ich lebe sehr minimalistisch, entsprechend muss ich nicht so viel arbeiten, um das Geld zu verdienen, das ich tatsächlich brauche. Mir ist wichtig, dass die Arbeit sinnvoll ist und ich mich damit wohlfühle; dass ich jeden Tag aufs Neue auf "meinen doofen Job" schimpfe und trotzdem immer wieder hingehe, kann ich mir für mich nicht vorstellen. Ich habe auch schon ein Jahr ohne festen Job gelebt und nur gelegenheitsmäßig Geld verdient, auch das funktioniert, wenn man es möchte und materiell seine Ansprüche etwas ändert. (Meaning: Wenig konsumieren, bewusst auswählen etc.)
      Nessa spielt ...
      Jeden Tag neue Videos um 18:00 Uhr, YouTube-Streams wöchentlich um 19 Uhr (Di + Do) und 16 Uhr (So) - Streamplan siehe Kanal!

      https://www.youtube.com/c/NessaElessar
    • NessaElessar schrieb:

      dass ich jeden Tag aufs Neue auf "meinen doofen Job" schimpfe und trotzdem immer wieder hingehe, kann ich mir für mich nicht vorstellen.
      Leider ists aktuell bei mir so... Wird sich aber bald ändern. ;)

      Rein vonner Arbeitszeit her ist mein Job in Ordnung. Normale 40h Woche mit Gleitzeit und ner Kernarbeitszeit von 9-16 Uhr. Wenn der Chef es aber als selbstverständlich ansieht, dass man auch mal am Wochenende reinkommt (Bürojob) oder unverständlich reagiert wenn man mal Urlaub hat oder krank ist, ist man in der oben beschriebenen Schimpf-Phase...
    • SimurLP schrieb:

      Ich hab eine angenehme 35 Stundenwoche. Und das noch in Gleitzeit. Ich kann also kommen und gehen solange ich zwischen 6 und 18 Uhr arbeite und auf 35h die Woche komme.
      Ist echt toll. Werde ich wahrscheinlich nach meinem Fernstudium nicht mehr so haben.
      Das klingt aber sehr angenehm, ist bei mir nicht wirklich so
      Mein Youtube Kanal:
      Wer uns Feedback hinterlässt, hinterlassen wir ebenfalls Feedback
      Kein Abo gegen Abo ding !

      Mein Twitter Account:
    • Ich arbeite normale Vollzeit. Eigentlich 40 h, Montag bis Donnerstag von 8 - 17 Uhr, Freitags bis 14.30 mit einer halben Stunde Pause, aber bei uns nimmt es kein Mensch mit der Pause sehr genau, so dass man sie leicht auf eine Stunde ausdehnen kann.

      Ich mach nur selten Überstunden. Freiwillig mach ich die schon gar nicht. Ich mach nur Überstunden, wenn ich offensichtlich noch gebraucht werde und mein Chef ohne meine Hilfe nicht vorankommt. Meistens muss ich diese nur machen, kurz bevor er in Urlaub geht. Zum Glück.

      Ein Workaholic bin ich wahrlich nicht! Wenn es gehen würde, würd ich meinen Job sofort an den Nagel hängen und fulltime Hausfrau werden (vorzugsweise mit Kind), aber unsere finanzielle Situation lässt das gerade nicht zu. Ich find jetzt schon, dass ich unglaublich wenig Freizeit habe. Ich bin am Überlegen, auf einen Halbtagsjob zu wechseln. Aber da ich gerade in einer ungekündigen Stellung bin, die ganz gut bezahlt inzwischen, fehlt die Motivation zur Jobsuche.

      P.S. Mein Arbeitsweg beträgt 45 Minuten einfache Strecke mit dem Auto. Mit dem Nahverkehr würde ich locker 1 1/2 Stunden brauchen, es sei denn, ich hetze mich extrem ab, um den ersten Zug zu bekommen. Mit dem Auto wär ich auch dreimal schneller, würd ich nicht immer im Berufsverkehr landen! Und ich fahre schon gegen die beliebte Richtung (von Mainz nach Frankfurt am Abend, von Frankfurt nach Mainz am Morgen).
    • Ich Arbeite 37.5 Std. die Woche in 3 Schichten. Momentan habe ich Frühschicht von 6 - 14 Uhr. Sind eigtl. 8 Std ich weiss, aber wir haben 3 Pausen: 15 - 20 - 15 deshalb kommen wir auf 37.5 Std die Woche. Ich bin mit meinem Job mehr als zufrieden. Mein Arbeitsweg beträgt, wenn ich langsam fahre ca. 15 Minuten.

      Ich bin ein Workaholic :D Wann immer jemand am Wochenende gebraucht wird, bin ich meist da. Ich finde das 30 Tage Urlaub sehr wenig sind. Also sammel ich meist 150 Überstunden an und mach eine Woche Urlaub. Dann Sammel ich wieder bis 150 und mach wieder 1 Woche Urlaub usw usw. Wenn es gehen würde, dann würde ich auch locker über 150 Überstunden sammeln. Aber wir haben eine Betriebliche absprache, dass einem die Überstunden, wenn man 160 erreicht hat, ausgezahlt wird bis auf 120. Ich scheiß aufs Geld. Ich mach lieber 1 - 2 Wochen extra Urlaub auf Gleitzeit und heb mir meinen TU auf. xD

      Ich bin voll Motiviert! Vorallem, weil ich erst vergangen Montag meine Übernahme unterschrieben habe!


      Ich Arbeite nun schon 6 Jahre in dem Werk. 4 Davon als Leasingmitarbeiter und 2 Auf Zeitvertrag direkt über die Firma und letzten Montag war es dann endlich soweit. Ich habe meinen Festvertrag Unterschrieben. :) Was natürlich heist, dass ich jetzt noch Motivierter bin! :D
      Wenn du Glaubst, am Ziel angekommen zu sein, hast du das Ziel aus den Augen verloren.
      -derFLORIAN, 1991 - 2016, Hier ist mein Vidme & Hier mein Aktuelles Video.