Welches Mischpult ?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Welches Mischpult ?

    Anzeige
    Hey,

    ich möchte mir demnächst das Rode NT1-A zulegen und bräuchte ja dazu ein Mischpult. Ich muss dazu sagen, das ich wenig Ahnung dazu habe.
    Überwiegend möchte ich damit streamen.
    Kann mir wer eins empfehlen ?

    Danke schon einmal im voraus.
  • Wenn du nicht viel Ahnung von der Materie hast, würde ich vorschlagen, dass du dir kein Mischpult, sondern ein Audiointerface holst. Der Vorteil: Du kriegst bessere Klangqualität für den gleichen Preis und musst weniger Einstellungen beachten. Der Nachteil: Du kannst keine Spezialeffekte erzeugen, oder zumindest weniger praktisch.

    Ein Budget wäre auch noch interessant zu wissen, da du für ein NT1-A schon eher zu einem ~100€ Interface greifen solltest, um nicht unnötig Potenzial zu verschenken. Das Steinberg UR12 oder die Presonus Audiobox USB wären da gut geeignet. Wenn du bis 125€ ausgeben kannst, würde ich dir sogar zu einem Yamaha AG03 raten, da du hier ein gutes Interface plus ein paar brauchbare Nachbearbeitungseffekte bekommst, die im Stream durchaus praktisch sein könnten.
  • Julien schrieb:

    Wenn du nicht viel Ahnung von der Materie hast, würde ich vorschlagen, dass du dir kein Mischpult, sondern ein Audiointerface holst
    Also eigentlich hab ich nur keine Ahnung welches Mischpult jetzt gut ist oder nicht. Wie die funktionieren weiß ich. Ich habe mir mal eins rausgesucht, das würde mir glaube ich schon reichen, nur ich weiß nicht ob das jetzt gut ist oder nicht hier
  • Das dachte ich mir schon fast. :D Jeder sucht sich am Anfang die Behringer-Teile raus und fragt sich dann zwei Wochen später, ob das Mikrofon im Regen stand oder ob das Mischpult wirklich so laut rauscht...
    Kurz gesagt: Behringer wird erst im höherpreisigen Sektor brauchbar, die günstigen Teile sind allesamt Elektroschrott. Wenn du wirklich was in so einem niedrigen Preisbereich brauchst, dann schau mal, ob du noch irgendwo ein Behringer U-Phoria UMC22 findest - das ist noch in Ordnung. Aber Finger weg von der Xenyx-Mischpult-Reihe. ;)
  • Anzeige
    Da stimme ich dir zu Julien!
    Hatte am Anfang auch ein günstiges Behringer und ich musste mich selber von dem Klang überzeugen...

    Für youtube habe ich wie gesagt jetzt das 1204 und auf Konzerten seit neustem das Producer x32

    Und da merkt man deutlich den Preis.
    Was aktuell auch noch zu empfehlen ist, sind Pulte von Yamaha.
    Mein Aufnahme Equipment

    Mischpult - Behringer UFX1204

    Kopfhöher - DT 770 Pro & AKG K182

    Mikrofonvorverstärker - StudioV3

    Mikrofon - Rode Procaster & SC 400