Angepinnt PC-Kaufberatung & Bewertung 2017

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Anzeige
    PC nur für Gaming oder auch für Let's Plays?

    In erster Linie für Gaming, würde aber auch gern zwischendurch mal streamen und vielleicht auch mal ein Video machen, aber wahrscheinlich eher weniger.

    Willst du einen neuen PC oder aufrüsten?

    Neu.

    Soll der Händler auch zusammen bauen?

    Nein.

    Willst du den Prozessor übertakten können?

    Hab bisher noch nciht die Notwendigkeit dafür erkannt also ist mir eignetlich relativ egal, es sei denn einer meint es wäre besser für mein Setup.

    Brauchst du noch etwas? (z.B. Windows, Bildschirm, ...)

    Windows evtl. denke mal Windows 10 macht wohl gerade am meisten Sinn?

    Hast du konkrete Vorstellungen?

    Aussehen ist mir relativ Schnuppe, aber sollte möglichst leise sein, Grafikkarte von Geforce und Prozessor von Intel.
    SSD hab ich bisher noch nicht gebraucht um ehrlich zu sein, wenns irgendwie noch ins Budget passt ok, ansonsten muss es nicht sein und HDD reicht mir eigentlich auch 1TB für Programme und Spiele aus.

    Sind schon Teile vorhanden? Wenn ja, welche?

    Nein.

    Was ist dein maximales Budget?

    Maximal ist jetzt für mich schwer zu beurteilen, wieviel maximal macht denn Sinn?
    Früher hat man mir immer erzählt dass alles über 1000€ schwachsinnig ist, weiß halt nicht wieviel Sinn es macht z.B. eine 1080 statt eine 1070 zu nehmen es im dann im Endeffekt 1300€ statt 1000€ kostet.
    Ansonsten würde ich einfach mal 1300€ als max. anpeilen, nur für den PC ohne Betriebssystem.
  • @Satoss




    Ich habe dir mal eben ein PC zusammengestellt.
    Du kannst da gerne mal reinschauen ob dir das gefällt.

    mindfactory.de/shopping_cart.p…622801ea46d5d6eb6f6067091


    Ich habe auf den I7 6700K gesetzt weil er einer der besten CPU´s ist für das Gaming.
    Eine SSD für deine Spiele damit das was schneller bei Ladezeiten ist und natürlich für dein Windows.
    16GB Ram sind für Gaming nicht unbedingt von Nöten, aber wenn du mal zockst und 5-6 Seiten Google Chrome auf hast, kann es oft sein das 8GB dann doch ziemlich schnell mal voll sind.
    2 TB Festplatte, 1 TB sind oft mal schnell voll bzw. 2 TB sind meist nur 20 Euro teurer und sollte nicht das Problem sind.
    Am ende die GPU ein 1070 und auch einer der schnellsten Modelle die dir auf jeden Fall in 1080P lange hilfreich sein sollte.
  • Ich hab jetzt weder was zusammengestellt, noch das Teil von Karma genauer angeschaut. Ich würde dir nämlich wirklich dazu raten, auf die neuen AMD-Prozessoren zu warten. Auch wenn du Intel bevorzugst schließe ich nicht aus, dass sich da auf dem Markt etwas tut, was auch für dich interessant sein könnte.

    Satoss schrieb:

    Maximal ist jetzt für mich schwer zu beurteilen, wieviel maximal macht denn Sinn?
    Derzeit ca. 1500 - 1600 Euro würde ich meinen, dann könnte man auf Sockel 2011-3 und auf einen 6-Kerner gehen.

    Rusirda schrieb:

    @Karmaalp Also Motherboard und Ram passen nicht zusammen. Das Board unterstützt maximal 2133, mit den 3200er kann es sein, dass das Board nicht startet, weil er nicht erkannt wird.
    Nö. Der läuft dann lediglich mit niedrigeren Taktraten. Falls er mehr kostet als günstigerer RAM, dann bringt der Aufpreis halt nichts.
    Videoempfehlungen:
    Propa
    Opa singt Wap Bap (Parodie)
    ShimmyMC
    Napoleon Bonaparte
  • Stimmt, auf AMD würde ich auch warten. Die meisten wollen halt immer direkt ein PC und wollen keine 1-2 Monate ^^
    Aber ja auf AMD warten da diese etwas Schwung nach vielen Jahren endlich mal auf den CPU Markt werfen. Da werden bestimmt auch die Intel CPU günstiger werden.

    Zum RAM wie oben geschrieben macht es kein Unterschied. Ich habe diese genommen da die eh im Angebot waren.
    Soweit ich aber gelesen habe soll es kein großen Unterschied machen beim DDR4 von den Geschwindigkeiten. Desweiteren lassen gefühlt 90% den Takt ehr niedriger da die CPU meist garnicht so viel im Standardwert annimmt man müsste das halt im Mainboard ändern was aber die meisten eh nicht tun.
  • Danke schon mal.
    Warten ist hier für mich gefühlt eine endlosgeschichte, das hab ich bis jetzt jedes Mal gehört wenn es um das Thema neuer PC ging. Es kommt halt ziemlich schnell neues, wenn die AMD CPUs draussen sind dann heißt es wahrscheinlich wieder warte noch bald kommen die neuen GeForce Karten etc. So geht das irgendwie endlos weiter.
    Da ich eigentlich schon vor 4 Jahren einen neuen wollte hab ich lange genug gewartet. :D
    Also fehlt noch ein passender Lüfter? Falls noch jemand was ändern würde immer her mit Ideen.
  • Satoss schrieb:

    Warten ist hier für mich gefühlt eine endlosgeschichte, das hab ich bis jetzt jedes Mal gehört wenn es um das Thema neuer PC ging. Es kommt halt ziemlich schnell neues, wenn die AMD CPUs draussen sind dann heißt es wahrscheinlich wieder warte noch bald kommen die neuen GeForce Karten etc. So geht das irgendwie endlos weiter.
    Hehe ... klar, haste recht. In dem Fall kommt Ryzen halt sehr zeitnah und hat das Potential, den Stillstand mit dem immer gleichen 4-Kerner, den uns Intel seit Jahren im Desktop-Bereich vorsetzt, zu durchbrechen. Und das wäre mittlerweile schon bitter nötig. Ich bleibe deshalb bei meiner Empfehlung, zumindest das noch abzuwarten, wenn du kannst. Wenn du nicht kannst, dann hilft's sowieso nicht.

    Zu sonstigen Neuerungen: Ja, AMD bringt Vega. Liest sich durchaus spannend, wenngleich noch etwas lückenhaft und es würde mich auch wundern, wenn sich da wirklich das Warten so sehr lohnen könnte wie beim Prozessor.
    Videoempfehlungen:
    Propa
    Opa singt Wap Bap (Parodie)
    ShimmyMC
    Napoleon Bonaparte
  • RealLiVe schrieb:

    In dem Fall kommt Ryzen halt sehr zeitnah und hat das Potential, den Stillstand mit dem immer gleichen 4-Kerner, den uns Intel seit Jahren im Desktop-Bereich vorsetzt, zu durchbrechen.
    Ja, Ryzen würde ich tatsächlich auch noch abwarten, b.z.w das mache ich ja gerade...allerdings bin ich mir bei AMD Prozessoren nie so sicher.
    Die hatten schon immer ein Problem mit vielen Threads, aber wenig Single-Core Leistung, von Abwärme gar nicht zu reden.
    Trotzdem ist abwarten hier doch sinnvoll und mit neuen Geforce Karten kann man auch frühstenes in eineinhalb Jahren rechnen, insofern ist jetzt,auf den letzten Metern, nochmal ein weing Geduld wohl kein Beinbruch¯\_ツ_/¯
    Playin two chords on Piano is kinda boring...u could probs get away with dat on Guitar tho...


  • Karmaalp schrieb:

    AMD hatte noch nie Threads, sie hatten nur Cores
    Ich kann auch Haare spalten.
    Genau genommen sind Kerne und Threads zwei verschiedene Sachen, aber jedem Kern wird ein Thread quasi "zugewiesen".
    Bei Intel gibt es lediglich Hyperthreading, heißt das jeder Kern zwei Threads hat....
    Es ist nicht so, dass man bei Intel von Threads und bei AMD von Kernen reden würde...beide haben Kerne und auch Threads...

    Karmaalp schrieb:

    lel AMD hatte meist bessere Singel Core Leistung als Intel
    Deswegen waren auch manche AMD CPU besser im Rendern als die von Intel
    "lel" das ist einfach vollkommen falsch.
    AMD hängt bei der Single Core Leistung weit zurück. Deswegen schmeißt AMD mit Kernen ja auch so um sich, im Versuch eben jene geringe Single Core Lesitung zu kompensieren, aber es klappt in Konkurrenz zu Intel leider nicht so richtig.
    Deswegen spielt ein I7 4790K einen FX 8350 ja auch um längen aus, gerade bei Single Core Performance.

    Das ganze geht auf die Bulldozer Architektur zurück, die ist quasi das Urgestein auf dem alle aktuellen Desktop CPUs von AMD beruhen.
    Ist mir aber zu langwierig das jetzt aufzurollen.
    Ich würde dich mal an diesen reddit thread verweisen, da ist das ganze relativ Simpel und kondensiert wieder gegeben.
    klick!

    Desweiteren reicht mal ein Blick auf aktuelle Passmark Benches um zu zeigen, dass sich AMD in Sachen Single Core Performance momentan gaaaaanz weit hinten anstellen darf.
    klick!

    Such mal den ersten FX Prozessor, den du ausmachen kannst, viel Spaß dabei ;)
    Playin two chords on Piano is kinda boring...u could probs get away with dat on Guitar tho...


  • Danke für die Erklärung wusste ich aber alles selber xD

    Ändert nix daran das man bei AMD meist von Kernen redet da sie kein hyperthreading können. ^^

    Hmm dann scheinen wohl die benchmarks alle gelogen zu haben wenn deine Aussage stimmen würde, denn die "wahrenn Kerne" sind meist stärker als die theoretischen und deswegen waren ab und zu auch mal die AMD CPU's im rendern schneller da sie auch oft ein höheren Takt hatten was beim Rendern sehr ausschlaggebend ist ^^

    Ich würde dich aber gern hier auf das Bild verweisen da kannst du es noch mal sehen ^^
    us.hardware.info/reviews/5135/…-benchmarks-cinebench-115

    Oder hier:
    cdn.overclock.net/6/6e/6e1cb67…hmark_5.0.1_PCGH-pcgh.png

    Am besten schaust du dir mal paar Threads im Doom Forum an da haben die das sehr gut erklärt :)
  • Na ja, ich denk mal trotzdem dass ich bei Intel bleiben würde auch wenn die neuen von AMD bald kommen, von daher ist warten für mich eigentlich eher uninteressant.
    Jetzt fehlt mir übrigens immer noch ein passender Kühler. :whistling:
    Und zum Gehäuse noch eine Frage, gibt ja auch gedämmte Gehäuse, bringt das wirklich was oder isses Wurscht? Sonst würde ich das Gehäuse vielleicht nochmal abändern ansonsten find ich die Zusammenstellung ja gut, auch wenn sie dann den maximalen Preis etwas überzieht. :D
  • Satoss schrieb:

    Na ja, ich denk mal trotzdem dass ich bei Intel bleiben würde auch wenn die neuen von AMD bald kommen, von daher ist warten für mich eigentlich eher uninteressant.
    Jetzt fehlt mir übrigens immer noch ein passender Kühler. :whistling:
    Und zum Gehäuse noch eine Frage, gibt ja auch gedämmte Gehäuse, bringt das wirklich was oder isses Wurscht? Sonst würde ich das Gehäuse vielleicht nochmal abändern ansonsten find ich die Zusammenstellung ja gut, auch wenn sie dann den maximalen Preis etwas überzieht. :D

    Wenn du garnicht übertaktest aber gut gekühlt haben möchtest reicht sowas: mindfactory.de/product_info.ph…Tower-Kuehler_992035.html

    Wenn du power haben möchtest dann sowas: mindfactory.de/product_info.ph…Tower-Kuehler_632137.html
  • Karmaalp schrieb:

    Hmm dann scheinen wohl die benchmarks alle gelogen zu haben wenn deine Aussage stimmen würde, denn die "wahrenn Kerne" sind meist stärker als die theoretischen und deswegen waren ab und zu auch mal die AMD CPU's im rendern schneller da sie auch oft ein höheren Takt hatten was beim Rendern sehr ausschlaggebend ist
    Du schreibst Müll und ziehst aus den Benchmarks die falschen Schlüsse.

    Karmaalp schrieb:

    Wenn du garnicht übertaktest aber gut gekühlt haben möchtest reicht sowas
    Bei deiner Zusammenstellung kann er nicht übertakten, das ist offiziell nur über die Z-Boards möglich. Und selbst wenn eines drin wäre, dann ginge bei Skylake ohnehin kaum was. Wenn man da rumspielen möchte, würde ich ein Z-Board in Kombination mit Kaby Lake empfehlen - kostet zwar immer noch etwas mehr, aber seit dem offiziellen Release müssten da die Preise zumindest leicht gefallen sein.

    Satoss schrieb:

    Und zum Gehäuse noch eine Frage, gibt ja auch gedämmte Gehäuse, bringt das wirklich was
    Ja.

    Satoss schrieb:

    Also fehlt noch ein passender Lüfter? Falls noch jemand was ändern würde immer her mit Ideen.
    Ben Nevis oder Brocken 2 sind so meine Tipps - beide bieten für den Preis viel, letzterer wäre deutlich leistungsfähiger. Abändern würde ich folgendes:
    • Andere Variante der Grafikkarte - GTX 1070 JetStream von Palit (gleicher Kühler, niedriger Preis) oder die AMP von Zotac (längere Garantiezeit) würde ich mir anschauen.
    • Grundplattform (CPU/Mainboard) überdenken. Für's Übertakten braucht's ein Z-Board und wenn du dir das offen lassen willst, würde ich auf die neuen Kaby Lake - Prozessoren einen Blick werfen. Da geht i.d.R. mehr.
    • Platte würde ich auf ein anderes, günstigeres Modell gehen.
    • RAM ggf. ebenfalls, sofern du keine Z-Plattform nimmst. Dort genügt jedes Kit mit 2 x 8 GB DDR4-2133 oder besser (weil ohne Z-Plattform jedes Kit auf DDR4-2133 MHz laufen wird)
    • Falls möglich, würde ich die SSD-Kapazität auf 500 erhöhen - das zwingt dich weniger zum Auslagern. Ist kein Muss, aber ich halte das für sinnvoll. Nebenbei: Dass du keine brauchst sagst du spätestens dann nicht mehr, wenn du eine hast. Massiver Geschwindigkeitszuwachs.
    • Schau dir bei den gedämmten Gehäusen das Deep Silence 3 mal an.
    Videoempfehlungen:
    Propa
    Opa singt Wap Bap (Parodie)
    ShimmyMC
    Napoleon Bonaparte

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von RealLiVe ()

  • RealLiVe schrieb:

    Bei deiner Zusammenstellung kann er nicht übertakten, das ist offiziell nur über die Z-Boards möglich. Und selbst wenn eines drin wäre, dann ginge bei Skylake ohnehin kaum was. Wenn man da rumspielen möchte, würde ich ein Z-Board in Kombination mit Kaby Lake empfehlen - kostet zwar immer noch etwas mehr, aber seit dem offiziellen Release müssten da die Preise zumindest leicht gefallen sein.

    Offiziell ^^
    Und Inoffiziell geht es trotzdem sehr gut.
    Davon mal ab wer hat gesagt das er das Mainboard jetzt kauft oder später sich vlt ein anderes kaufen wird ?
    Hätte er gesagt er möchte übertakten hätte ich Ihm schon ein andere Board Empfohlen keine sorge.
    Ändert am ende aber nichts das der eine Kühler besser zum übertakten ist als der andere.


    RealLiVe schrieb:

    Andere Variante der Grafikkarte - GTX 1070 JetStream von Palit (gleicher Kühler, niedriger Preis) oder die AMP von Zotac
    Kosten beide 440ca. soweit ich es gesehen habe
    Bei Zotac Ist ein Aufpreis von 70 Euro dafür für gleiche Leistung lohnt sich nicht wirklich finde ich.
  • Karmaalp schrieb:

    Kosten beide 440ca. soweit ich es gesehen habe.Bei Zotac Ist ein Aufpreis von 70 Euro dafür für gleiche Leistung lohnt sich nicht wirklich finde ich.
    Die Palit JetStream kostet 438, die Gainward Phoenix 444 und die ZOTAC GeForce GTX 1070 AMP 458 Euro. Du hast allerdings die Phoenix GS für 468 Euro verbaut - lohnt sich nicht wirklich, finde ich. Sind die anderen Modelle attraktiver.

    Karmaalp schrieb:

    Und Inoffiziell geht es trotzdem sehr gut.
    Ging es mal, wurde aber soweit ich weiß unterbunden. Verlassen würde ich mich nicht drauf.

    Karmaalp schrieb:

    Davon mal ab wer hat gesagt das er das Mainboard jetzt kauft oder später sich vlt ein anderes kaufen wird ?
    Zum Thema Mainboard-Upgrade: Falls du ein zukünftiges Upgrade von einem B150 auf ein Z170 oder Z270 meinst: Das ist sinnbefreit, weil der Aufwand nicht im Ansatz im Verhältnis zum Ertrag steht. Mainboard-Upgrades innerhalb der gleichen Plattform sind i.d.R. blöd.

    Falls du eine andere Plattform meinst, also von einem B150 in ... sagen wir mal 4 Jahren auf eine neue Prozessor-Generation incl. neues Board - ja, den Kühler kann man ja meist ins nächste System mitnehmen und gerade bei Noctua kriegt man i.d.R. auch recht problemlos ein Retention Kit, falls erforderlich. Ich hab das lediglich angemerkt wegen der Aussage "übertakten", weil man daraus schließen könnte, dass das mit der Zusammenstellung
    Videoempfehlungen:
    Propa
    Opa singt Wap Bap (Parodie)
    ShimmyMC
    Napoleon Bonaparte

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von RealLiVe ()

  • RealLiVe schrieb:

    ZOTAC GeForce GTX 1070 AMP 458 Euro
    Dann meinst du aber die "Mini" die normale kostet 510 Euro.

    RealLiVe schrieb:

    Falls du eine andere Plattform meinst, also von einem B150 in ... sagen wir mal 4 Jahren auf eine neue Prozessor-Generation incl. neues Board - ja, den Kühler kann man ja meist ins nächste System mitnehmen und gerade bei Noctua kriegt man i.d.R. auch recht problemlos ein Retention Kit, falls erforderlich. Ich hab das lediglich angemerkt wegen der Aussage "übertakten", weil man daraus schließen könnte, dass das mit der Zusammenstellung

    Stimmt, könte man falsch verstehen, ich wollte nur sagen dieser wäre gut und hat viel Power was auch Freiraum lässt fürs übertakten falls irgendwann notwendig. Ein Noctua ist halt immer zu Empfehlen wenn man wirklich Kühlleistung haben möchte.
    Zum Board, soweit ich das gesehen habe kann man trotzdem über Programm das umgehen ist natürlich nicht so wie am Mainboard aber inzwischen hat Intel sogar selber dafür ein Programm glaub ich.
  • RealLiVe schrieb:

    Ja.Ben Nevis oder Brocken 2 sind so meine Tipps - beide bieten für den Preis viel, letzterer wäre deutlich leistungsfähiger. Abändern würde ich folgendes:
    • Andere Variante der Grafikkarte - GTX 1070 JetStream von Palit (gleicher Kühler, niedriger Preis) oder die AMP von Zotac (längere Garantiezeit) würde ich mir anschauen.
    • Grundplattform (CPU/Mainboard) überdenken. Für's Übertakten braucht's ein Z-Board und wenn du dir das offen lassen willst, würde ich auf die neuen Kaby Lake - Prozessoren einen Blick werfen. Da geht i.d.R. mehr.
    • Platte würde ich auf ein anderes, günstigeres Modell gehen.
    • RAM ggf. ebenfalls, sofern du keine Z-Plattform nimmst. Dort genügt jedes Kit mit 2 x 8 GB DDR4-2133 oder besser (weil ohne Z-Plattform jedes Kit auf DDR4-2133 MHz laufen wird)
    • Falls möglich, würde ich die SSD-Kapazität auf 500 erhöhen - das zwingt dich weniger zum Auslagern. Ist kein Muss, aber ich halte das für sinnvoll. Nebenbei: Dass du keine brauchst sagst du spätestens dann nicht mehr, wenn du eine hast. Massiver Geschwindigkeitszuwachs.
    • Schau dir bei den gedämmten Gehäusen das Deep Silence 3 mal an.


    Kapazität der SSD brauch nicht erhöht werden, wie gesagt meine 1TB festplatte ist mit gerade mal 600GB belegt und da ist schon eine Menge Müll drauf den ich eh nicht brauche oder jemals wieder benutzen werden.

    Grafikkarten wäre ein Link super, gibt ja immer mehrere die irgendwie einen ähnlichen Namen haben und ich kenn mich da mit den Unterschieden echt 0 aus. :/

    Übertakten hab ich bisher noch nicht gebraucht, weiß nicht ob das also wirklich jemals interessant für mich werden sollte, aber ein Z-Board kostet vermutlich eine ganze Ecke mehr als das jetzige oder?
    Da kommen wir wieder deutlich über das eigentliche Budget von 1300€ hinaus.

    Beim RAM hab ich mal kurz geguckt, die DDR4-2133 kosten ziemlich genau das gleiche wie die, die DDR4-3200Kaarmalp da reingepackt hat wäre doch also eigentlich Sinnvoll die zu nehmen oder nicht?

    Deep Silence 3 würde passen, Optik ist mir wie gesagt eigentlich ziemlich egal aber leise wäre schön.
    Wenn ich das nehme muss ich da dann noch extra Gehäuselüfter kaufen?

    ANsonsten wäre super wenn du einfach mal selber was zusammenstellen könntest mit dem was du so meinst, ich komm da wie gesagt selber nicht so wirklich mit klar, allein bei den Mainboards würde ich schon kläglich scheitern und wüsste nicht welches wofür gut ist usw.^^
  • Karmaalp schrieb:

    Dann meinst du aber die "Mini" die normale kostet 510 Euro.
    Die AMP Extreme kostet 510, die normale AMP gibt's zu dem von mir angegebenen Preis. Die Mini ist wieder eine andere Karte.

    Satoss schrieb:

    Wenn ich das nehme muss ich da dann noch extra Gehäuselüfter kaufen?
    Nein, es sind mehr als genügend Lüfter - 3 Stück glaub ich - vorinstalliert.

    Satoss schrieb:

    [Zum Thema RAM] wäre doch also eigentlich Sinnvoll die zu nehmen oder nicht?
    Schaden tun sie nicht.

    Satoss schrieb:

    ANsonsten wäre super wenn du einfach mal selber was zusammenstellen könntest mit dem was du so meinst, ich komm da wie gesagt selber nicht so wirklich mit klar, allein bei den Mainboards würde ich schon kläglich scheitern und wüsste nicht welches wofür gut ist usw.^^
    Hole ich heute Abend nach.
    Videoempfehlungen:
    Propa
    Opa singt Wap Bap (Parodie)
    ShimmyMC
    Napoleon Bonaparte