Neues Netzteil - Empfehlungen

  • Neues Netzteil - Empfehlungen

    Anzeige
    Heya Leute. Erstmal ein Frohes Neues euch allen! :D

    Leider ist mir bei meinem Rechner jetzt vor kurzem, aufgrund eines Kurzschlusses, das Netzteil abgeraucht.
    Ist ärgerlich aber behebar, bis zu seinem ableben werkelte da ein modulares Cougar CMX V2 550W vor sich hin. Leider gibts das ja nirgendwo mehr zu kaufen, außer bei Ebay vllt, deswegen muss ich mir wohl ein neues Suchen.

    Erstmal zu meinem aktuellen Setup,

    I5-3570K
    Alpenföhn Brocken Eco
    16GB Vulcan Gold RAM
    Asrock Z77 Pro 4
    1 x Western Digital 500GB 64MB Cache
    1 x Western Digital 1TB 64MB Cache
    1 x Crucial Mx100 256GB
    Gigabyte GTX 970 G1 Gaming
    Normales DVD Laufwerk/Brenner
    Sharkoon Tauron Rot - 4 Gehäuse Lüfter, 2 mit rotem LED

    Hab das mal grob überschlagen und 550W reichen da dicke, selbst wenn alles unter Vollast läuft und das ist ja wohl selten der Fall.
    Perfekt wäre da wohl das Enermax Revolution XT 2 550W perfekt, denke ich. Auch hier bin ich für Vorschläge offen :)
    Allgemein hab ich mir ein Budget von 80-90€ gesetzt, gehe wenns sein muss auch drüber, aber nur ungern.

    Jetzt kommt aber mein eigentliches Problem zum tragen, denn ich habe sowieso nicht vor meinen jetzigen PC noch lange weiter zu behalten, sondern mir kurz nach Veröffentlichung der 1080TI einen neuen zu bauen.
    In denn soll dann voraussichtlich rein:

    Intel Core I7-6700K oder I7-7700K Kaby Lake
    32GB DDR4 RAM
    Meine jetzigen Festplatten + 1-2 neue SSD's und eine neue 1TB HDD.
    GTX 1080 oder GTX 1080 TI

    Weiter Bauteile suche ich mir dann zusammen, allerdings dürfte der doch ein wenig mehr Strom benötigen als mein jetziger Rechner.
    Nun empfiehlt Nvidia schon für die GTX 1080 ein 600W Netzteil. Ich weiß, dass sich das ganze auf Chinaböller bezieht, die nicht die angegebene Leistung bringen, dennoch möchte ich eigentlich kein Risiko eingehen. Mir kommt zwar immer wieder zu Ohren, man könnte nen I7 + GTX 1080 schon mit 450-500W betreiben, aber naja...

    Jetzt hab ich mir also zwei weitere Netzteile ausgeguckt, die ich sowohl in meinem jetzigen PC, als auch später in meinem neuen verwenden könnte.
    Hierbei handelt es sich um:

    Enermax Revolution XT 2 650W
    Preislich noch gut, allerdings ist die Wattzahl hie hart an der Grenze. Die Auslastung liegt da bei meinem momentanen PC bei 75% unter Vollast und selbst für den neuen könnte das ein wenig zu viel sein. Auf Abwärme hab ich halt wirklich kein Bock.

    Alternativ hätte ich noch das Enermax Platimax 600W. Das wäre ein von der Leistung her, perfektes Netzteil, allerdings wirklich Teuer.

    Jetzt zu meiner abschließenden Frage:
    Zu welcher PSU würdet ihr mir raten? Oder habt ihr eigene bessere Vorschläge?
    Ich danke im Vorraus und LG :)
    Playin two chords on Piano is kinda boring...u could probs get away with dat on Guitar tho...


  • rainyvng.jpg schrieb:

    Mir kommt zwar immer wieder zu Ohren, man könnte nen I7 + GTX 1080 schon mit 450-500W betreiben, aber naja...
    Ja, kann man. Wenn du aber unsicher bist, dann spricht wenig dagegen, etwas mehr Puffer zu haben, wenn du den Preis dafür zahlen kannst.

    Wenn es preislich geht, dann würde ich zu dem be quiet! Straight Power 10-CM 600W greifen - müsste derzeit ca. 100 Euro kosten und ich würde ungerne dazu raten, bei einem zentralen Teil und der geplanten Hardware weniger auszugeben. Wenn doch, dann kannst du dir m.M.n. das G-550 von Seasonic anschauen - das müsste derzeit recht preiswert sein. Die Vengeance - Serie von Corsair soll auch halbwegs solide sein.
    Videoempfehlungen:
    Rainer Schauder
    GAMING IN 2016 | Recap & Flops
    YetiVin
    Warum "Shadow of the Collosus"
    ein MEISTERWERK ist!
  • RealLiVe schrieb:

    be quiet! Straight Power 10-CM 600W greifen - müsste derzeit ca. 100 Euro kosten und ich würde ungerne dazu raten, bei einem zentralen Teil und der geplanten Hardware weniger auszugeben
    Da danke ich schonmal.
    Hatte das be quiet! schonmal im Auge gehabt. Du sagst nicht weniger als 100€ ausgeben und da danke ich schonmal, ist ein guter Tipp :D :)
    Allerdings frage ich mich ob man dann bei 100€ im optimalen Bereich liegt, oder schon an der Untergrenze kratzt?

    Und ist be quiet! deiner Meinung nach eher zu empfehlen als Enermax, ich kenne nämlich ein paar Menschen, die sich darüber...sagen wir "uneinig" sind ^^

    LG
    Playin two chords on Piano is kinda boring...u could probs get away with dat on Guitar tho...


  • Anzeige

    rainyvng.jpg schrieb:

    Hatte das be quiet! schonmal im Auge gehabt. Du sagst nicht weniger als 100€ ausgeben und da danke ich schonmal, ist ein guter Tipp
    Allerdings frage ich mich ob man dann bei 100€ im optimalen Bereich liegt, oder schon an der Untergrenze kratzt?
    Funktionieren würden auch günstigere Modelle, aber du willst dir da doch recht potente und teure Hardware zulegen. Das Netzteil ist eine zentrale und wichtige Komponente im PC - es ist keine Verschwendung, da den ein oder anderen Euro mehr hinzulegen und sich ein hochwertigeres Modell zu holen.

    Preislich ... wie gesagt, um die 100 Euro passt. Wesentlich mehr muss nicht unbedingt sein, wenn man nicht was außergewöhnlicheres wie mehrere Grafikkarten und/oder ein extrem starkes OC betreibt.

    rainyvng.jpg schrieb:

    Und ist be quiet! deiner Meinung nach eher zu empfehlen als Enermax, ich kenne nämlich ein paar Menschen, die sich darüber...sagen wir "uneinig" sind
    Hab die neueren Enermax-Teile nicht im Detail verfolgt, weil sie seit der Fremdfertigung durch CWT irgendwie lange kein wirklich interessantes Produkt mehr auf den Markt hatten. Wenn ich aber mal den Test auf TomsHardware überfliege, scheint das Teil daran nichts zu ändern. Paar Schutzschaltungen sind nicht drin, die Lötqualität ist nicht gut und das Modell hat dann noch Silvester gefeiert.

    Gut, letzteres war ein Fertigungsfehler, kommt wohl ab und an vor, und der Rest ist nicht so wild. Das Revolution sieht jetzt nicht schlecht aus, ich bin aber der Meinung, dass das be quiet! insgesamt doch etwas besser dasteht.
    Videoempfehlungen:
    Rainer Schauder
    GAMING IN 2016 | Recap & Flops
    YetiVin
    Warum "Shadow of the Collosus"
    ein MEISTERWERK ist!

    Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von RealLiVe ()

  • Alles klar, ich denke ich werde dann mit dem be quiet! fahren. Hab das selbe als 500W Version bei CB empfohlen bekommen.
    ( Ja ich bin schlecht im Entscheiden und brauche immer doppelt und dreifach Beratung :D ) Ich möchte aber gerne den Puffer und 600W sollte wohl reichen.
    Ansonsten passt ja auch alles, mit Modular, 80+ Gold, wenn ich mich da nicht verlesen hab.

    Ich danke recht Herzlich, für die gute Beratung.
    LG
    Playin two chords on Piano is kinda boring...u could probs get away with dat on Guitar tho...


  • Kurzes Update. Das be quiet! ist jetzt angekommen und eingebaut. Ist sehr leise und läuft wie ne 1. Allerdings war der Einbau ein wenig fummelig, da man die beiden CPU 4-Pin Stecker nicht zusammenklemmen konnte. Zudem möchte der ATX 20 + 4 Pin Stecker nicht richtig einrasten.
    Der 4 Pol Sitzt einwandfrei, der 20 Pol geht allerdings um c.a 0,5-1mm nicht rein. Macht aber keine Probleme. Überlege jetzt ob das ein fertigungsfehler ist und eine Rücksendung wert, oder nicht? Vllt war ich auch einfach nicht gewalttätig genug :P
    Naja, ich probiere es in 3-4 Std nochmal, wenn sich das Ding warmgelaufen hat.

    Wie auch immer, eine gute Empfehlung, danke :D
    Playin two chords on Piano is kinda boring...u could probs get away with dat on Guitar tho...