Rode NT1a - Behringer xenyx 1002 - Sound "Bug"

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Rode NT1a - Behringer xenyx 1002 - Sound "Bug"

    Anzeige
    Hallöchen!

    Ich (und mein Freund aka VanadePvP) haben folgendes Problem.
    Ich habe ihm zu Weihnachten mein altes Rode NT1a gegeben. Nun haben wir ein Problem das ich vor einiger Zeit schon mal selbst hatte es aber nicht mehr weiß wie man es lösen kann.

    Und zwar hört sich die Stimme stark verbuggt an. Sprich sie verliert Lautstärke und klang.

    Folgendes ist alles angeschlossen:
    Mikro: Rode NT1a (ca 1 Jahr alt)
    Mischpult: aBehringer Xenyx 1002

    Hier ist ein "Test" Video von ihm wie es sich anhört:
    >>Zum Test Video! <<

    ( )

    Kann da jemand vielleicht weiter Helfen?
  • Wenn ich einen Euro für jeden Fall hätte, dass so ein dreckiges Behringer-Mischpult für Tonprobleme sorgt, wäre ich schon ein reicher Mann. :D Also ja, das Mischpult ist der vorletzte Elektroschrott, schlechter geht kaum noch. Und zudem klingt es so, als hättet ihr über die Sprachaufnahme eine brutale Rauschentfernung drübergehämmert, die dann alles blechern und "wie unter Wasser" klingen lässt. Wenn das der Fall war, dann in Zukunft lieber sein lassen. ;)
  • Julien schrieb:

    Wenn ich einen Euro für jeden Fall hätte, dass so ein dreckiges Behringer-Mischpult für Tonprobleme sorgt, wäre ich schon ein reicher Mann. :D Also ja, das Mischpult ist der vorletzte Elektroschrott, schlechter geht kaum noch. Und zudem klingt es so, als hättet ihr über die Sprachaufnahme eine brutale Rauschentfernung drübergehämmert, die dann alles blechern und "wie unter Wasser" klingen lässt. Wenn das der Fall war, dann in Zukunft lieber sein lassen. ;)
    Vielleicht auch einen Tipp was man dagegen tun kann? Ich meine das Mischpult hat bis jetzt eigentlich getan was es tun soll.
  • Anzeige
    Eine einfache Frage: Hört es sich über den Kopfhörerausgang am Mischpult auch schon so an? Wenn nicht, tritt das Problem erst am PC selbst auf. Es hört sich, wie Julien schon sagte, sehr nach einer Rauschunterdrückung an. Wie habt ihr es denn angeschlossen? USB oder Line-In der Onboard-Karte?

    In jedem Fall würde ich mal die Rauschunterdrückung des Onboard-Soundkartentreibers deaktivieren. Eventuell fuchtelt der ja auch rum, wo er nichts zu suchen hat.
  • Ja es lag an der Rauschunterdrückung von Windows. Nachdem dort alles deaktiviert wurde hört es sich wieder ganz normal an wie es sich anhören soll keine Probleme mehr damit. Ohne die ganzen Windows "Einstellungen" hört sich der Ton auch wieder Perfekt klar an.

    Somit kann das Thema hier eigentlich geschlossen werden c:

    Danke für die Hilfe.