Tontechnik für mehrere Redner (Diskussionen, etc.)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Tontechnik für mehrere Redner (Diskussionen, etc.)

    Anzeige
    Hallo Leute!

    Ich betreibe einen YouTube-Kanal auf dem ich hauptsächlich den Football Manager zocke, was bedeutet, dass mein Publikum auch deutlich älter ist, als auf unserem Let's Play Kanal. Jedenfalls war ich bereits als Sportjournalist tätig und unser Projekt "fussballwelt.at" entwickelt sich wieder in diese Richtung.

    Deshalb möchte ich zukünftig neben Let's Plays auch Diskussionen (mit bis zu 4 Teilnehmern) über Fußball machen, mit mehreren Leuten an einem Tisch. Dazu die Frage: wie krieg ich das mit der Tontechnik am besten hin bzw. hat jemand Tipps? Habe leider über die Suche nichts wirklich passendes gefunden, deswegen hoffe ich, das neue Thema hier ist okay. :)

    Ich habe schon rausgekriegt, dass man solche Ansteckmikrofone auch "Lavaliermikrofone" nennt. Wollte auf diesem Wege mal fragen, was genau ich sonst noch so dazu brauche.. Aktuell nehm ich mit einem relativ guten USB Mikro auf, was bei OBS natürlich angenehm ist. Einfach anstecken und los.

    Daher ergeben sich einige Fragen bei mir.

    1.) Welche Lavaliermikrofone könnt ihr empfehlen?
    2.) Welche zusätzliche Technik brauche ich für Aufnahmen mit OBS?
    3.) Habt ihr diesbezüglich noch Tipps?

    Ich bedanke mich jedenfalls jetzt für jede konstruktive Antwort.

    Liebe Grüße,
    Philipp
    fussballwelt.at
    Unsere Welt des Fussballs:
    Fussballwelt.at auf YouTube: youtube.com/user/ebrossports
    Die Website: fussballwelt.at

    Unser allgemeiner Let's Play Kanal EBros TV:
    youtube.com/user/ebroslp
  • Ein durchaus brauchbarer Umweg wäre, vier Rode SmartLav+ zu nehmen (4 x 45€ = 180€) und jeweils auf ein iPhone aufzunehmen. Da wäre dann nur hinterher das Gebastel mit den Tonspuren, aber dafür bezahlt man wirklich sehr wenig.

    Ein anderer Umweg wäre, ein Blue Yeti (oder ein anderes Mikrofon mit Kugelcharakteristik) einfach in die Mitte des Tisches zu stellen und mit dem Raumhall zu leben. Kosten lägen bei 162€ momentan, man könnte das Mikrofon direkt über USB anschließen und ohne viel Gebastel in OBS einbinden.

    Ansonsten befürchte ich, dass euer Vorhaben wirklich recht teuer werden dürfte. Gute Lavaliermikrofone kosten gerne mal 200-300€, ein brauchbares Interface oder Mischpult mit vier Eingängen wird auch nicht gerade billig - da müsstest du erst mal schauen, ob das Budget so weit reicht, bevor wir dir hier die wirklich guten Vorschläge um die Ohren werfen. :P
  • Wäre dort vielleicht auch ein Richtmikrofon angebracht?
    Wenn die Diskussion gefilmt wird, neben der Kamera im richtigen Abstand ein Richtmikrofon anbringen.

    Vorteil:
    - Richtmikrofone nehmen den Sound "nur" von vorne (auf Superniere Richtcharakteristik). Seitliche und hintere Geräuschquellen nur noch kaum.
    - Das Mikro wäre nich zu sehen auf Video

    Nachteil:
    - Du hast nur eine Audispur wo alle 4 Teilnehmer drauf sind.
    - Gute Geräte auch nich gerade günstig zb. Rode NTG-2 Richtmikrofon 250-300 Euronen
    ( amazon.de/Rode-Richtmikrofon-F…ywords=rode+richtmikrofon )

    Wäre aber auch für mich interresant zu wissen, weil ich mich vor ein paar Tagen auch mit der problematik auseinandergesetzt habe :)

    Edit: Gerade gesehen, das diese Geräte wohl nich ohne Mischpult zu betreiben sind. Im Fall vom Rode NTG-2. Mist.
    Die volle Ladung Burni: ► Youtube Kanal | Twitter | Instagram | Facebook | Homepage