Sinn von Netzwerken

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Sinn von Netzwerken

      Anzeige
      Moin Moin,

      Nach langen forschen in allen möglichen Foren hab ich mich jetzt mal dazu gebracht mich hier anzumelden, um doch einmal spezifisch ein paar Fragen an die große Gemeinde von YouTubern loszuwerden.

      Und zwar geht es darum, den Sinn von Netzwerken zu verstehen.

      Ein Netzwerk meiner Meinung nach sollte als eine Art Berater/Manager auftreten. Ich stelle mir das Ganze wie eine PR Agentur oder eventuell, wie ein Spielerberater im Sport vor. Man sichtet gemeinsam mit seinen Klienten Angebote, optimiert den derzeitigen Auftritt (Medial gesehen beim Fussballer wäre das zum Beispiel Homepage, Merch, etc....) und kümmert sich um sonst noch alles was so anfallen könnte.


      Nun scheint es mir aber so das fast der Großteil aller Netzwerke nicht einmal in die Nähe meiner These oben kommen. Es gibt einfach zu viele die einen nur annehmen, frei nach den Motto Kleinvieh macht auch Mist. Wenn ich 1 YouTuber habe der vielleicht gerade mal 50 Euro im Monat macht ist das nicht viel, habe ich aber 1000 die 50 Euro machen und nehme davon dann 40% dann fängt es schon an Spass zu machen. Problem dabei ist das der eine YouTuber immer nur noch 50 Euro macht und dann evtl 20 Euro davon abgibt, nun kann keiner der ein wenig was von Business versteht erwarten, dass man für 20 Euro Investment einen super ROI (Return of Investment) erhält.
      Ergo die ganzen Netzwerke, die MiniYouTuber aufnehmen kann man schon mal knicken.

      Gut wer bleibt dann noch? Studio 71, Fullscreen etc....

      Und jetzt endlich die Frage an euch da draussen - Wer von euch ist bei einen seriösen (dehnbarer Begriff :D) Netzwerk gelistet und hat seitdem wirklich folgende Auswirkungen verspürt:

      - Höherer CPM
      - Höhere Reichweite
      - Zugang zu neuen Partner bezüglich Product Placement
      - Zugang zu Entwicklern, die vorher ausser Reichweite waren

      Erfahrungsberichte zu Studio71 konnte ich zum Beispiel nicht finden.

      LG
    • Du kannst sogut wie alle Netzwerke in die Tonne treten vor allem diverse dubiose aus Amerika ^^.
      Hab schon öfters von Amerikanischen Netzwerken anfragen bekommen und die Vertragsbedingungen bzw. dass was ich mir
      von einem Netzwerk wünschen würde war einfach nicht vorhanden z.B. ne ausreichende Medien/Musik Bibliothek auf die ich
      zugreifen kann bzw. Connections zu Publishern etc.

      N Netzwerk wird auch keinen kleinen Youtube bis auf die 100K + hoch pushen, wenn du Glück hast berät dich einer
      bezüglich Thumbnails, Tags, SEO bzw. Werbung etc. dass wars dann aber auch schon und richtig gute Netzwerke wie
      eben Studio 71 kommen ohnehin erst auf dich zu wenn du ne gewisse Größe bzw. du sehr viele tägliche Views hast.

      Wie du schon richtig geschrieben hast gibt es kaum Netzwerke die quasi als Berater/Manager fungieren da die meisten
      sich eben viele kleinere Youtuber anhäufen um wenigstens auf die Masse hochgerechnet Geld zu generieren ^^.

      Find generell Netzwerke Teilweise überflüssig... Wenn ich ne Duldungserklärung brauch von nen Publisher dann schreib ich den
      direkt an und entweder krieg ich eine oder eben ned und Medien gibt es genügend auf die man zugreifen kann und dennoch
      Monetarisieren könnte.
      Let's Plays, Bier und n Teller Kekse kriegste hier : youtube.com/user/GirugaLP
    • Ich bin seit ca. 2 Jahren in einem Netzwerk und kann mich nicht beklagen. Der Support ist gut, wenn ich Fragen haben, egal wozu, werden diese innerhalb weniger Stunden bearbeitet. Über mein Netzwerk konnte ich einen direkten Draht zu einem Yt Mitarbeiter herstellen, der mir, besonders bei Id Treffern, fast instant zur Seite steht.

      Die PR Geschichte nutze ich nicht, ich bin dort im Forum auch kaum unterwegs, bekomme aber immer mal wieder ( vom Netzwerk selbst ) Anfragen für diverse Crosspromos und Zusammenarbeiten mit anderen Youtuber. Ich bin da aber lieber der einsame Wolf.

      Davor war ich ca. ein Jahr lang in einem ami Netzwerk und das war der totale Graus. Keine Unterstützung, der Deutsch Support war total madig, alles war irgendwie kacke. Die haben uns ( wir führten den Kanal damals noch zu zweit ) damals noch nicht mal gehen lassen, mein neues Netzwerk hat uns (bzw mittlerweile dann nur noch mich) bei denen rausgeboxt.

      Das A und O ist der Vertrag. Lest ihn euch gut durch und drängt ggf. auf Änderung, bei Stellen die euch nicht gefallen. Wenn sie einen wirklich wollen, dann lässt sich da einiges machen ;)
    • Es gibt halt den Unterschied Massennetzwerk und "Premiumnetzwerk".

      Das Beispiel Studio71 ist dann eher in der Richtung "Premiumnetzwerk" einzuordnen. Ein paar 100 YouTuber, die sich auf ein größeres Beraterteam verteilen. Da wird dann auch wirklich supported, sei es Hilfestellungen bzgl. Ausrichtung, Thumbnails, PP, Kontakt zu Publishern (z. B. für Releaseevents, Vorabtests, Pressemuster) etc. pp.
      Diese Netzwerke nehmen dich dann aber erst ab mind. 1 Mio Aufrufe pro Monat (im Falle Studio71 soweit ich weiß selbst dann nur bei guten Kontakten - sonst sollten es wohl schon eher die 2-5 Mio pro Monat sein). Bei Allyance scheint die Hürde noch sehr viel geringer zu sein. Die würde ich aber auch einigermaßen zu den Premium-Netzwerken dazu zählen.

      Oder eben die Massennetzwerke. Die ziehen dir halt echt nur das Geld aus der Tasche und haben x-Tausend an Mitgliedern. So groß kann kein Team der Welt sein, dass sie dir da so helfen können, wie du es dir vorstellst. Das lohnt sich dann eben nur, wenn du ein paar Duldungserklärungen oder eine Musiclibrary brauchst. Sonst kannste das eher knicken. Das wird vermutlich bei den größeren YouTubern in den Massennetzwerken auch noch ein bisschen anders (besser) sein. Aber wer ist das schon?
    • Die einzigen großen und guten Netzwerke sind glaub ich nur Studio 71 & TubeOne.

      Erfahrungsbericht wirst du wie du festgestellt haben ehr wenig finden, da entweder sowas vom Vertrag verboten ist oder weil es auch einfach sehr wenige sind.

      Viel höherer CPM werte wirst du nicht haben egal welches Netzwerk soweit ich das verstanden habe, denn mir wurde mal erklärt das größere Netzwerke zwar eine Art Premium Einstellung haben für Werbungen, du aber nicht wirklich viel machen kannst denn die Firmen sich es aussuchen und nicht andersrum. Es kommt halt drauf an wie alt deine Zuschauer sind und adblocker etc.

      Gleiche gilt fürs "pushen" hab sehr selten bei Netzwerken gesehen das sie jemand pushen, da meist sogar das Netzwerk kleiner ist als du YouTube bzw. Weniger Reichweite haben.
    • Karmaalp schrieb:

      Die einzigen großen und guten Netzwerke sind glaub ich nur Studio 71 & TubeOne.
      Allyance würde ich da schon noch dazu zählen. Sonst gebe ich dir Recht. Zudem alle halt deutschsprachig und dementsprechend überwiegend dt. Mitglieder. Empfinde ich noch als eines der wichtigeren Vorteile.

      Die drei Netzwerke wären - Stand jetzt - für mich die einzige Wahl, wenn ich jemals irgendwo beitreten sollte.
    • Ich bin leider in noch keinem Netzwerk gewesen, liegt aber auch daran, weil ich nur einem deutschsprachigen und hochwertigem Netzwerk (wie die genannten, Allyance wäre schon geil *mit dem ganzen Zaun wink*) beitreten würde.

      Als Youtuber ist man ja zugegeben schon ein Multitalent. Was im TV-Medium ein Team aus Spezialisten macht, erledigt ein YT-Creator i.d.R. alles in Eigenregie. Nicht jeder Creator ist zwingend aber auch geschäftlich/rechtlich bewandert. Und da kommen halt für mich (ähnlich deiner Vorstellung) Netzwerke ins Spiel.

      Ein Netzwerk verfügt über geschäftliche Kontakte (z.B zu Publishern), die sie zentral für alle Klienten nutzen können
      Ein Netzwerk kann Lizenzen/Duldungen sicherstellen
      Ein Netzwerk kennt sich besser in rechtlichen Fragen aus
      Ein Netzwerk kann Platform für Kooperationen und Weiterbildungen sein
      Ein Netzwerk fordert zwar Anteile, verschafft einen aber auch bessere Konditionen für Werbung

      Kann natürlich eine Idealvorstellung sein, aber ein Netzwerk sollte den Creator eben dort ergänzen, wo die eigenen, meist kreativen Kompetenzen aufhören. Wobei ein gewisses Vermarktungsgeschick sicher beim Creator bereits vorhanden ist, wenn er es zu einem seriösen Netzwerk schafft - das sind ja auch keine Wohlfahrtsvereine, sondern sind im Regelfall wohl mehr auf Kohle aus, als ihre Kanäle.

      Aktuell: Planet Coaster RimWorld [Alpha 17] Stardew Valley The Witcher 3
    • Wow erstmal Danke für die vielen Kommentare. Dachte eigentlich ich bekomme ne Email wenn jemand kommentiert, muss ich wohl mal einstellen.

      Also Punkt für Punkt....



      DerDummbabbler schrieb:

      Ich bin seit ca. 2 Jahren in einem Netzwerk und kann mich nicht beklagen. Der Support ist gut, wenn ich Fragen haben, egal wozu, werden diese innerhalb weniger Stunden bearbeitet. Über mein Netzwerk konnte ich einen direkten Draht zu einem Yt Mitarbeiter herstellen, der mir, besonders bei Id Treffern, fast instant zur Seite steht.

      Die PR Geschichte nutze ich nicht, ich bin dort im Forum auch kaum unterwegs, bekomme aber immer mal wieder ( vom Netzwerk selbst ) Anfragen für diverse Crosspromos und Zusammenarbeiten mit anderen Youtuber. Ich bin da aber lieber der einsame Wolf.

      Was für Fragen kann man denn haben? Nur mal interessehalber.

      Einen direkten Draht zu YouTube Mitarbeitern kann jeder aufbauen, der 1000 Abonennten hat. Schaut euch einfach an, wo das nächste YouTube Studio ist. In Deutschland gibt es eins in Berlin, die haben des öfteren Workshops oder auch simple BBQ&Bier Abende.

      Dort trifft man zum Einen auf YT Mitarbeiter und auch auf andere YouTuber. Viele andere 1000er, aber auch den einen oder anderen Abo Millionär.

      Wenn dein Netzwerk dir Crosspromos als Vorschläge liefert, dann musst du dich schon glücklich schätzen. Ich kenne einige YouTuber die null bekommen.

      Vertrag durchlesen und ne Nacht drüber schlafen sollte sowieso Punkt Numero Uno sein, leider sind dort viele YouTuber zu gutgläubig. :(

      Gamero schrieb:

      Gamero schrieb:

      Das wird vermutlich bei den größeren YouTubern in den Massennetzwerken auch noch ein bisschen anders (besser) sein.
      Man mag es so denken, aber ich hab das Glück einen größeren Abo Millionär aus den Staaten zu kennen, der auch bei einen großen sehr bekannten Netzwerk ist. (Wer, wo, werd ich natürlich auslassen)

      Und der Witz an der Sache ist, dass er nix bekommt. Keine Crosspromo, keine branded Deals. Seine Merchandiselinie hat er selber mit ner anderen Firma aufgebaut. Auch Tickets zu größeren Events, welche Sinn machen würden aus ner VLOG Perspektive, muss er sich immer selber besorgen. Das hat mich selber halt auch etwas geschockt und deshalb wollte ich mal wissen, ob es überhaupt Netzwerke gibt, die Sinn machen.

      DaddelZeit! schrieb:

      Ein Netzwerk verfügt über geschäftliche Kontakte (z.B zu Publishern), die sie zentral für alle Klienten nutzen können
      Ein Netzwerk kann Lizenzen/Duldungen sicherstellen
      Ein Netzwerk kennt sich besser in rechtlichen Fragen aus
      Ein Netzwerk kann Platform für Kooperationen und Weiterbildungen sein
      Ein Netzwerk fordert zwar Anteile, verschafft einen aber auch bessere Konditionen für Werbung

      Geschäftliche Kontakte machen Sinn. Ich habe meine allerdings meistens einfach über rumfragen erhalten. Twitter hilft echt weiter!

      Duldungen sind ein Punkt, wo ich wenig Ahnung drüber hab. Die meisten Hersteller haben das schon in den TOS oder den AGB festgelegt und dulden einen sowieso.

      Rechtliche Fragen hatte ich noch nie. Copyright Strikes etc sind ja Dinge, auf die einen YouTube immer schon selber drauf aufmerksam macht. Ich weiss halt, dass bei bestimmten Spielen ich die Musik einfach ausschalten muss.

      Kooperationen können entstehen, nur muss es nicht.

      Werbung - Ein Riesenpunkt. Jetzt die große Frage: Wie denn genau?


      ------------------------


      Wie gesagt, ich habe kein Problem damit meine Einnahmen zu teilen, aber halt auch nur wenn ein gewisser wirklicher Gegenwert entsteht. Ich werde nicht zu einen Netzwerk gehen, welches dann als Haftpflichtversicherung fungiert. Ergo nur im Fall der Fälle eingreift.


      Ich möchte ein Netzwerk, welches als Spielerberater auftritt. Bessere Deals = Besserer Content = Mehr Aufrufe = Mehr Geld

      Das macht absolut Sinn für mich. Klar sollte ein YouTube Abomillionär mehr Aufmerksamkeit bekommen, als jemand der gerade mal 10.000 Abos hat, aber trotzdem sollte der kleinere Kanal auch nicht einfach unter den Tisch fliegen.
    • Zorro schrieb:

      Man mag es so denken, aber ich hab das Glück einen größeren Abo Millionär aus den Staaten zu kennen, der auch bei einen großen sehr bekannten Netzwerk ist. (Wer, wo, werd ich natürlich auslassen)

      Und der Witz an der Sache ist, dass er nix bekommt. Keine Crosspromo, keine branded Deals. Seine Merchandiselinie hat er selber mit ner anderen Firma aufgebaut. Auch Tickets zu größeren Events, welche Sinn machen würden aus ner VLOG Perspektive, muss er sich immer selber besorgen. Das hat mich selber halt auch etwas geschockt und deshalb wollte ich mal wissen, ob es überhaupt Netzwerke gibt, die Sinn machen.

      Das ist auch jedem selber irgendwann überlassen ich kenne auch einige YouTuber die ich auch bei Skype habe die mehr als 500.000 oder 1 Million Abos haben.
      Die machen auch alles selbst, aber nur weil die Publisher etc. inzwischen selber zu Ihnen kommen und Werbe deals haben möchten.
      Die brauchen sich darum nicht mehr wirklich kümmern sondern da kommt vieles von alleine.
      Aber wenn man so mit 50-100K Abos bekommt man noch nicht so gute deals bzw. Firmen kommen nicht oft zu ein, da könnte z.b. das Netzwerk helfen.
    • Du meinst eine höhere Einstufung seitens YouTube? SEO ist ja eigentlich eher etwas, das man selbst beeinflusst. Aber ich erinnere mich auch dunkel daran, dass Netzwerkpartner angeblich immer ein Stückchen höher eingestuft werden sollen als Nicht-Netzwerkpartner. Das ist aber schon eine Weile her und ich habe es auch nie genauer erforscht, da ich kein Netzwerk habe.
    • In manchen Netzwerken erhälst du zu diversen Achievements Beratungen zu deinem Kanal bzw Überarbeitungsvorschläge zu allen Bereichen. Wenn du schon selbst ne recht gute Stange an Subs und Klicks erreicht hast, kann es auch sein, dass da auch von ganz alleine etwas passiert, das kann ich aber (noch) nicht bestätigen.

      Meine Erfahrungen ( bis jetzt war ich in 2 Netzwerken ) haben folgendes gezeigt: Ein gutes Netzwerk ist, richtig genutzt, eine wahre Goldgrube an Information und dadurch Kanal-Wachstum, man muss es sich aber ( zumindest als kleiner Youtuber [ <50000Subs ? ] selbst erarbeiten ), in den Schoß bekommt man nichtsgeworfen.
    • Liebe Community
      Ich weis nicht ob ich mit den folgenden Aussagen recht habe oder nicht, daher nimmt nicht alles Wörtlich was ich jetzt schreibe, da ich das auch nur von hören schreiben habe... Also ich glaube wenn sich ein Let´s Player in so einem so genannten Netzwerk befindet, hat er einige Vorteile. Einer dieser Vorteile ist, dass er sich nicht mehr um die so genannten Duldungserklärungen kümmern muss, sondern einfach alles spielen kann auf seinen Kanal was er möchte. Da die sogenannten Netzwerke die es so gibt, (z.B die Großen) haben mit den Publishern und auch Entwicklern Vereinbarungen beziehungsweise Lizenen gekauft und können diese auf Mitglieder übertragen so das das Mitglied von Sperrungen und sonstiges geschützt ist.... Aber wie gesagt das weis ich nicht ob das so wie ich es geschrieben habe stimmt, sollte es nicht stimmen dann verbessert meine Aussage bitte, da mich das sehr Interessiert (auch wenn ich kein Vertrag mit einem Netzwerk will, egal wie groß ich werden sollte oder was auch immer, denn ich bin mein eigener Boss)...

      Ein weiterer Vorteil ist: Das der Let´s Player (Wenn er bei einem Großen Netzwerk unter Vertrag ist) kostenlos Spiele von diesen bekommt, egal ob Indie Games oder auch AAA-Titel... Aber ob das auch so stimmt, weis ich auch nicht genau... Das sind aber so die größten Vorteile die ich so gehört habe in verschiedenen Foren und von verschiedenen Personen. Ich hoffe das mein Beitrag zu diesem Thema etwas bei gesteuert hat...
      Mein Youtube Kanal:
      Wer uns Feedback hinterlässt, hinterlassen wir ebenfalls Feedback
      Kein Abo gegen Abo ding !

      Mein Twitter Account:
    • Beides ist sehr abhängig vom Netzwerk und auch nicht unbedingt immer korrekt - zudem bekommt man diese Vorteile auch problemlos, ohne in einem Netzwerk zu sein. ;)
      Gerade große YouTuber passen enorm auf, welche Inhalte sie veröffentlichen. Denn gerade mit 300.000 Abos kann man es sich nicht erlauben, einen Strike zu kassieren, während man mit 300 Abos noch sagt: "Ach scheiß drauf, dann mache ich eben einen neuen Kanal auf." Insofern bezweifle ich, dass große YouTuber Narrenfreiheit bekommen, sondern eher noch strengere Auflagen, weil die Reichweite ja durchaus einen merklichen Einfluss auf das Image des Publishers hat.
      Und kostenlose Spiele... Tja, manche Netzwerke haben Deals mit Publishern, damit das so läuft, das stimmt schon. Aber dafür muss man halt auch erst mal eine gewisse Grund-Reichweite mitbringen, und wenn man die hat, ist es eigentlich unwichtig ob man nun ein Netzwerk hat oder nicht. Wir haben ja schon in anderen Threads erörtert, wie einfach es sein kann, an Keys zu kommen.
    • Pronkhotendo schrieb:

      Liebe Community
      Ich weis nicht ob ich mit den folgenden Aussagen recht habe oder nicht, daher nimmt nicht alles Wörtlich was ich jetzt schreibe, da ich das auch nur von hören schreiben habe... Also ich glaube wenn sich ein Let´s Player in so einem so genannten Netzwerk befindet, hat er einige Vorteile. Einer dieser Vorteile ist, dass er sich nicht mehr um die so genannten Duldungserklärungen kümmern muss, sondern einfach alles spielen kann auf seinen Kanal was er möchte. Da die sogenannten Netzwerke die es so gibt, (z.B die Großen) haben mit den Publishern und auch Entwicklern Vereinbarungen beziehungsweise Lizenen gekauft und können diese auf Mitglieder übertragen so das das Mitglied von Sperrungen und sonstiges geschützt ist.... Aber wie gesagt das weis ich nicht ob das so wie ich es geschrieben habe stimmt, sollte es nicht stimmen dann verbessert meine Aussage bitte, da mich das sehr Interessiert (auch wenn ich kein Vertrag mit einem Netzwerk will, egal wie groß ich werden sollte oder was auch immer, denn ich bin mein eigener Boss)...

      Ein weiterer Vorteil ist: Das der Let´s Player (Wenn er bei einem Großen Netzwerk unter Vertrag ist) kostenlos Spiele von diesen bekommt, egal ob Indie Games oder auch AAA-Titel... Aber ob das auch so stimmt, weis ich auch nicht genau... Das sind aber so die größten Vorteile die ich so gehört habe in verschiedenen Foren und von verschiedenen Personen. Ich hoffe das mein Beitrag zu diesem Thema etwas bei gesteuert hat...
      Wie @Julien schon schrieb, hängt das extrem vom Netzwerk ab.

      Es gibt Netzwerke, die mit bestimmten Publishern Abkommen haben. In diesem Fall muss man sich für eben diesen Publisher nicht mehr um Duldungserklärungen kümmern. Arbeitet aber das Netzwerk mit einem bestimmten Publisher nicht zusammen, muss man sich selber darum kümmern. Sehr schwierig sind da z.B. die asiatischen Publisher z.B. Bandai Namco.

      Es gibt einige wenige Netzwerke, die ihre Partner absichern und dafür einstehen, wenn ein Claim kommt. Das sind aber wirklich nur die ganz großen. Aber nicht im Sinne "groß" von "viele Partner", sondern im Sinne von "elitäres Netzwerk", was nur recht wenige Partner hat, sich aber um diese ordentlich kümmert. Wie das bei Strikes aussieht, kann ich da aber auch nicht sagen.

      Was die Game Keys angeht...manche Netzwerke bekommen ein gewisses Kontingent an Keys, die dann an die User verteilt werden, wo das Netzwerk auch einen Sinn dahinter sieht, dass die Keys nicht verschwendet sind.

      Die 0-8-15 Netzwerke bringen einem eigentlich kaum etwas. Man wird nicht gepusht, man bekommt keine Hilfe, was die Kanaloptimierung angeht (es sei denn man fragt danach) usw, weil viele Netzwerke reine Massennetzwerke sind, die sich für den Einzelnen 0 interessieren, ihre paar großen Partner weiter pushen, um mehr Geld aus der Sache zu ziehen und die ganzen kleinen Youtuber nur dafür annehmen, damit sie aus Kleinvieh auch noch Mist machen können.

      Fazit: in ein Netzwerk, was sich wirklich engagiert, kommt man erst dann rein, wenn man selber schon einiges geleistet hat. Wenn man allerdings nicht viel Hilfe oder Unterstützung mit Keys erwartet und sich diese selber über Kontakte besorgt, ist es im Endeffekt egal in welches Netzwerk man geht, wenn man denn in eines möchte :)
    • Ich weis auch nicht was ich davon so richtig halten soll von diesen so genannten Netzwerken... Früher waren diese vielleicht sehr wichtig aber heute braucht man denn wirklich noch eins?
      Mein Youtube Kanal:
      Wer uns Feedback hinterlässt, hinterlassen wir ebenfalls Feedback
      Kein Abo gegen Abo ding !

      Mein Twitter Account:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von sem () aus folgendem Grund: Vollzitat entfernt.

    • Bei manchen großen Netzwerken hast du halt die Möglichkeit deine Videos im Content ID Filter zu speichern. Wenn jemand deine Videos benutzt hast du eine fürs Ansicht dort wird dann aufgelistet welche Videos dein Inhalt haben.
      Meist dadurch das du in dem filter drin bist bekommst du so gut wie keine Claims selbst wenn du sogar Musikstücke oder so geklaut hättest.
      Sprich wenn dein Netzwerk dich in das Content ID Filter aufnimmt bekommt man zu 99% keine claims mehr zumindest keine Automatischen weil diese Ignoriert dann werden auch wenn dort Stücke sind die urheberrechtlich geschützt sind.