Audacity nachbearbeitung

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Audacity nachbearbeitung

    Anzeige
    Ich möchte gern einen schöneren Klang meiner Stimme erhalten, da ich das nicht gut kann und nicht so das gespür habe was besser klingt suche ich jemanden der mir ein Profil erstellt dass ich nach der Aufnahme anwenden kann, damit die Stimme immer gleich klingt.

    Ich würde das gern wie nen Kontest machen, ich gebe euch eine Sprachprobe und jeder der helfen kann den klang zu optimieren macht das nach seinem Geschmack und schickt mir die Verbesserung und ich such mir dann das passende aus.

    Wer hat Lustzu helfen?
  • Anzeige
    Der wichtigste Punkt bei der Sache ist, was vorne am Mikrofon reinkommt. Wenn dort die Qualität schon naja "minder" ist, kann Audacity leider nicht zaubern.

    Ich für meinen Teil nutze zuerst immer ein Noise Gate Plugin (zusätzlich runtergeladen), um tastatur, klick, atemgeräusche herauszufiltern. Danach einmal mit dem Equalizer drüber. Dort kannst du deine Tiefen und Höhen anpassen. Hast du eine hohe stimme? Die unteren Frequenzen etwas nach oben, sorgt für mehr "bass" und die hohen Frequenzen etwas runter und umgekehrt. Danach noch ein Kompressor drüber um mehr Dynamik reinzubekommen. Diesen hab ich eig nicht verstellt, und bei den Standard Einstellungen belassen.

    So kommt mir persönlich meine Stimme am besten rüber am Ende. :)
    Die volle Ladung Burni: ► Youtube Kanal | Twitter | Instagram | Facebook | Homepage
  • Kleine Korrekturen an dieser Stelle:

    Ein Noise-Gate filtert keine bestimmten Geräusche raus, sondern vermindert nur die Lautstärke von eh schon leisen Geräuschen. Wenn du also leise sprichst und die Mausklicks laut sind, hört man die trotzdem - oder du greifst bei zu aggressiver Einstellung schon deine Stimme an.

    Und hohe Stimme oder tiefe Stimme bezeichnet die Stimmlage, das hat aber nicht viel mit der Frequenz zu tun. Eine Piepsstimme mit +12dB Bass zu versehen macht daraus keine männliche Stimme oder so. ;)

    Abschließend noch der Hinweis, dass der Kompressor für weniger Dynamik sorgt, dafür aber für mehr Bums.
  • dBurni schrieb:

    Ich für meinen Teil nutze zuerst immer ein Noise Gate Plugin (zusätzlich runtergeladen), um tastatur, klick, atemgeräusche herauszufiltern. Danach einmal mit dem Equalizer drüber. Dort kannst du deine Tiefen und Höhen anpassen. Hast du eine hohe stimme? Die unteren Frequenzen etwas nach oben, sorgt für mehr "bass" und die hohen Frequenzen etwas runter und umgekehrt. Danach noch ein Kompressor drüber um mehr Dynamik reinzubekommen.

    Genau so mache ich es auch. Am Ende dann noch einen Limiter drauf.