Capture Hardware & Software gesucht...

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Capture Hardware & Software gesucht...

    Anzeige
    ...
    Und zwar suche ich um genau zu sein nach einer Möglichkeit das ganze so zu gestalten, sodass ich Bild und Ton syncron damit/dabei aufnehmen kann.
    So Versuche Bild und Ton separat aufzunehmen und zu syncronisieren, das ist mir irgendwie zu aufwendig und ich habe bislang keine anständige Möglichkeit, im Sinne Preis/Leistung und vorallem komfortable bedienbarkeit dabei in SIcht.

    Ich will also wenn's eingerichtet ist, Aufnahme starten ... Aufnahme beenden und dann ist es quasi schon so gut wie fertig, sprich das übliche halt, Sagaras Scriptmaker... Audacity... MeGUI.. hochladen.

    Anforderungen ansonsten:
    HDMI oder DVI, desweiteren hätte ich gerne auch was, mit nem S-Video Eingang und oder wo ich Scart irgendwie reinbekomme.
    Sinn ist dabei neben meinem Rechner für YouTube ebenfalls auch mal nen Amiga 500 anschliessen zu können, den am Rechner auf den Bildschirm zu bekommen und auch aufnehmen zu können mit Ton eben.

    Da hilft mir ShadowPlay alleine leider garnix (mikrofon separat aufnehmen ist direkt schonmal eine Hürde) genausowenige der MSI Afterburner, der ist zwar zumindest im vergleich besser, weil lossless und "Spiel" und "Mikrofon" separat, aber auch das langt mir halt noch nicht so ganz.

    Stellt sich nun also die Frage was kann man greifen, was dann in den höchsten Gefilden wenigstens 1080p kann (sehr gerne lossless) bei 60 Bildern

    Ich kenne mich was Capturing-hardware angeht so garnicht aus und habe nichtmal einen Ansatz wonach ich gucken könnte/sollte, gut und gerne darf das auch extern von meinem Hauptrechner laufen, nur ein extra Rechner das sollte natürlich dafür nicht sein. Ich hab keine Ahnung was es da so gibt und im Rahmen des möglichen ist.

    notfalls gut und gerne halt auch mehrere Karten, natürlich möglichst günstig, S-Video/Scart Eingang wäre natürlich schonmal top, dann wäre ich einen grossen Schritt weiter und das dürfte wohl sogar über den alten PCI klappen, vermute ich mal.
    Dort wäre auch die erste Priorität, denn dann könnt ich neben einem Amiga 500 (TV-Modulator auf S-Video umgebaut) auch ne Nintend64 anklemmen und was es sonst noch so gibt und greifbar ist.

    Schonmal danke im Vorraus


    Gruss Dennis
  • De-M-oN schrieb:

    Ach sorry hab deine PN vergessen. Aber wollte dir eh schreiben das dich da eher bitte an @Sagaras wendest, ich hab von Konsolen nicht viel Ahnung.
    kein Problem, wenn du Zeit und Lust hast, kannst ja dennoch Senf dazugeben :)

    Ist ja auch alle immer mit dem Faktor Zeit verbunden


    Gruss Dennis
    1. Nenne mal einen Wert den du bereit wärst aufzubringen was den Preis angeht. Damit man schon mal schon so eine Richtlinie hat wie weit man da gehen kann.
    2. Wichtige Anschlüsse sollten eigentlich sein:
      HDMI
      Component
      FBAS/Composite
      SCART
      S-Video (braucht man eigentlich selten bei Konsolen, da Component meist möglich ist dann auch)

      Für gewöhnlich wird meist schlechteres Signal auf besseres konvertiert.
      Sprich:
      Component -> HDMI
      FBAS -> HDMI
      SCART -> HDMI
      S-VIDEO -> HDMI (benötigt oft zusätzlich seperaten Sound Eingang um es wieder mit Video zu mischen)

      Die ersten 3 übertragen Audio mit. Das Problem ist auch mit Adaptern zu lösen.
      Sprich diese könnte man auch Optional mit Adaptern erweitern und man müsste nur nach einer Capture Karte suchen die HDMI unterstüzt.

      Bei S-Video und DVI muss für HDMI noch Audio ergänzt werden.
      Dafür gibt es ebenfalls Adapter für.

    3. Wenn du eine PS3 oder ähnliche HDCP verschlüsselten Konsolen besitzt, wirst du noch einen HDMI Switch benötigen um das Signal künstlich zu verstärken auch um das HDCP zu umgehen.
    4. Der Preis steigt, je höher deine Anforderungen werden.
      Das heißt Sachen wie 1080p60 + Lossless + höheren Farbraum.
      Je höher also deine Anforderungen, desto schneller kannst du bei Preise im 4 Stelligen Bereich landen.

      Eine richtig gute Karte wäre z.B. die Intensity Pro 4K für ca. 230€
      YUV 4:4:4 wäre das höste was man am Farbraum einstellen kann.
      Kannst damit aber dann auch 1080p60 aufnehmen maximal.
      Also da kannste schon mal richtig geile Qualität rausziehen. Sofern man weiß was man damit noch so schönes im Nachhinein machen kann :D

      UHD kann das Ding auch, aber dann nur mit YUV 4:2:0 (YV12) und 2160p30 maximal

      Und hast auch die Möglichkeit Farbmatrizen wie BT.601 oder BT.709 zu wählen
      Und das alles auch noch Verlustfrei oder Verlustbehaftet. Wie man möchte
      Aber selbst wenn man nicht Lossless aufnimmt, kann man mit einer entsprechend guten Bitrate eine gute Qualität noch erzielen.

      Hast Component Anschluss, S-Video, FBAS für Analog In-/und Output
      Hast HDMI Type-A In-/und Output
      Hast eine 8 Kanal unterstützte HDMI Audioübertragung für In-/und Output
      Und ein 2 Kanal RCA Audioverbindung mit bis zu 24Bit Support für In-/und Output

      Und auch die Möglichkeit in 10Bit aufzunehmen

      Benötigen würdest du dafür nur folgendes:
      Ein entsprechenden PCI Express mit 4 Lanes, kompatibel mit 4-, 8- und 16-Lane PCIe-Steckplätzen.
      Win 7 oder höher jeweils 64Bit only

      Und hast halt 1 Jahr auch Garantie drauf.

      Und das ist schon recht enorm. Für den Preis bekommst du nicht so schnell eine vergleichbare gute Karte.
      Wie gesagt, da gibt es noch Spitzenmodelle da kannste dann schon mit 800 - 1500€ rechnen.
      Mit der von mir genannten Karte hast du ein recht geiles Preis/Leistungsverhältnis. Für 230€ mit den ganzen Features ist das schon richtig nice.

      Was man jetzt aber nicht sagen kann ist ob es jetzt auch vernünftig so arbeiten tut. Zwecks Framedrops oder anderen Sachen. Hängt auch immer vom Aufnahmeprogramm auch ab. Oftmals sind die eigenen Programme schon recht gut was das angeht.
      Notfalls gibt es auch Drittsoftware für soetwas.

      Und im schlimmsten Fall wieder zurücksenden lassen und Geld wieder holen.

    5. Um Mikrofon zusätzlich hinzuzufügen kann man 4 Sachen machen.

      Die erste wäre die von der Karte mitgelieferte Software auszuprobieren und ob die Möglichkeit besteht auch Mikrofon dabei zu nutzen.

      Die zweite liegt auf der Hand ansonsten:
      - Stimme separat mit PC aufnehmen.

      Die dritte ist:
      - Mikrofon direkt zwischen schalten bei der Aufnahme. Hast aber dann den Nachteil das du es nicht mehr im Nachhinein ändern kannst, da es dann mit dem Spielsound schon gemischt ist.

      In diesem Falle vllt. eine vierte Option:
      - Mikrofon via Mischpult abstimmen lassen und direkt wie bei Punkt 2 einschleusen lassen.

      Habe die Karte leider nicht die ich dir bei Punkt 4 vorgeschlagen habe, aber eventuell wäre es möglich bei diesem 8 Kanal Support, jeweils 1 Kanal mit Mikro zu belegen. Mikro ist ja eh nur ein Kanal.

      Müsste man am PC dann wieder trennen können dann. Wenn es dann so auch machbar ist irgendwie. Weiß ich leider nicht. Wäre aber cool.


      Mehr Möglichkeiten gibt es ansonsten nicht.
    6. Wenn irgendwas Asynchron ist, dann ist das oft nicht mal das das Mikro Unstimmigkeiten aufweisen tut, sondern eher die Aufnahme mit der Capture Card.

      Die Fragen die man sich aber selbst erst mal beantworten muss und auch herausfinden muss sind:
      Nimmt die Capture Card in VFR auf? Wenn, ja benötigt man einen CFR Wandler.
      Hat die Capture Card oft Aussetzer bei der Aufnahme, so kann es sein das Frames im Schlimmsten Falle zusammengesetzt werden wo eigentlich hätten Lücken sein müssen. Sprich es gibt keine Standbilder dann.

      Auch sollte drauf geachtet werden mit wie viel Hz man aufnimmt und das Mikro eingebracht wird. Nicht das das eine verlangsamt oder beschleunigt wird, weil es entsprechend angepasst wird.

    7. Fazit:
      Es gibt keine 100%ige elegante Lösung, sondern das muss man sich selbst entsprechend zurecht fummeln was das mit dem Mikro und der Videoaufnahme angeht. Aber ich denke das ich ein paar gute Ansätze bringen konnte.

      Auch bei Capture Karten sollte man nie Wunder erwarten. Und vor allem seine Ansprüche entsprechend auch drosseln können.



    Tja, Entscheidung liegt bei dir. Falls das nicht so deine Preisklasse ist, gibt es gewiss auch noch andere Karten. Aber halt mit weit weniger Möglichkeiten dann.
  • Anzeige
    Vielen Dank für diese vielen Informationen! Ich bin zwar nicht der Ersteller des Posts aber ich bin zur Zeit auf der Suche nach einer guten Capture Card mit der ich PS3 wie auch PS4 aufnehmen kann. Hat noch Zeit. Mach mich nur gern schon mal schlau. Also die Intensity Pro 4K + HDMI Switch klingt interessant. Hätte dazu noch Fragen. Ich muss dazu sagen, ich habe gar keine Ahnung! Fummle mich aber irgendwie ein. Was Einstellungen dann später angeht -Learning by Doing- sozusagen. Aber bei einer solchen Investition informiere ich mich gern bei den Profis..


    1. Ist die Karte arg laut?
    2. Reicht ein normaler HDMI Switch aus und wie umgeht der den HDCP ?

    Vielen Dank!
  • jau, also preislich wäre das dann also mit 230 Kröten sogar teuerer wie meine momentan verbaute Grafikkarte :D

    Aber klingt nicht uninteressant, sowas könnte man sich ja durchaus mal anschaffen irgendwann demnächst, ich dacht zwar mehr so im Rahmen von um die 100€ maximal was eigentlich zu dem zweck schon teuer genug ist, wenn man bedenkt das es eigentlich ja ShadowPlay gibt und noch besser den MSI Afterburner.

    Ist schon krass das was separates was dazu in der Lage ist, dann nochmal nen echt gutes Stängchen Geld kostet.


    Gruss Dennis
  • @Dennis_50300

    Dann willste vermutlich nicht wissen, was meine CC kostete^^ Ungefähr so viel wie eine GTX Titan X Pascal. Aber war bei mir einfach notwendig.
    Shadowplay wäre ja ok, wenns nicht sichtbar lossy aufnehmen würde..


    Marcster schrieb:

    1. Ist die Karte arg laut?
    Die haben normalerweise keine aktiven Lüfter und sind somit lautlos. Selbst die Datapath Vision DP2 hat bloß einen großen Passivkühler drauf.
    Aktuelle Projekte/Videos


  • De-M-oN schrieb:

    @Dennis_50300

    Dann willste vermutlich nicht wissen, was meine CC kostete^^ Ungefähr so viel wie eine GTX Titan X Pascal. Aber war bei mir einfach notwendig.
    Shadowplay wäre ja ok, wenns nicht sichtbar lossy aufnehmen würde..


    Marcster schrieb:

    1. Ist die Karte arg laut?
    Die haben normalerweise keine aktiven Lüfter und sind somit lautlos. Selbst die Datapath Vision DP2 hat bloß einen großen Passivkühler drauf.
    Hehe doch weiss ich ja, denke ich zumindest ich glaub du hast dafür 1400 oder hingelegt richtig ? :D
    Was Shadowplay angeht hast du natürlich vollkommen Recht, Manches ist damit echt ok, aber vieles fällt halt doch bei genauerem Hinsehen auf und vieles ist mörderisch schlimm.

    Was passiv gekühlte Hardware angeht, hätte ich keine Probleme, das Nanoxia Deep Silence 3 hat bei mir nen sehr guten Airflow, GTX 1060 und CPU mit Mugen 3 haben super Temperaturen obwohl meine Lüftersteuerung permanent auf Minumum steht.
    Mein i7 2600 Sandy Bridge, per Turbo-Multi's im Bios OC (ja das geht auch ohne "K") hat meistens nichtmal 50°C und das obwohl die jede Menge Abwärme von der Grafikkarte (Palit 3Gb Dual GTX 1060) abbekommen sollte :D

    Hier übrigens nen Video über mein Rechner, sehr bezogen auf das tolle Gehäuse mit etwas Jammern auf sehr hohem Niveau, das Ding ist natürlich Preis/Leistung der Hammer, gutes Kühlungskonzept, leiser gehts dabei auch nicht. (das einzige was hörbar auffällt sind mechanische Festplatten, ansonsten ist die karre total still)

    Nanoxia Deep Silence 3, mein Rechner, Intel/AMD, Sandy Bridge etc., Ryzen


    Gruss Dennis