Gehört Bayern zu Deutschland?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Gehört Bayern zu Deutschland?

    Anzeige
    Meint ihr, dass Bayern zu Deutschland gehört?
    Klar ist Bayern ein Bundesland in Deutschland, jedoch ist es nicht absehbar, dass die Bewohner sich ausgrenzen wollen.
    Ich als Norddeutscher stimme zu, dass Bayern die schönste Landschaft hat, nur viele (nicht alle) Bewohner machen ein ziemlich engstirnigen und konserativen Eindruck
    (Oft hört man da unten "Bayern ist das beste Land von allen - Deutschland ist ein Nichts dagegen).

    Was meint ihr zu der Frage und dem "Kulturstreit"?
  • Der "Kulturstreit" kommt glaub ich sehr von der "Mia san mia" Mentalität, die noch immer weit in Bayern verbreitet ist.
    Zum Teil, wie ich finde berechtigt. So sitzen viele Konzerne, die z.B in der Hochtechnologie tätig und auch führend sind in und um die großen Städte Bayerns, bei München, z.B Siemens, Voiht, BMW. Ab März befindet sich dann auch wieder einer der rechenstärksten Supercomputer Deutschlands am TUM-Campus.

    Aber selbst ich als Bayer muss dir recht geben, dass es viele übertreiben. Vorallem jene, die eigentlich nur zugezogen sind, die gebürtigen Bayern selbst, bzw. die Münchner sind gar net so schlimm (wobei das auch wieder von meinem Empfinden abhängig sein kann, da ich selbst geb. Bayer bin). ^^

    Achja: Approved. Und das würd' mich btw auch mal interessieren. :3
  • Ich als Bürger aus dem Ruhrgebiet hier in NRW muss sagen, dass mich die Bayern da unten nicht gerade viel interessieren (weder als Bundesland, noch als Fußballverein^^), allerdings stimt's schon, dass die sich da schon fast vom restlichen Deutschland abschotten wollen. Ist zwar nur meine Meinung, aber da sie ja praktisch ganz alleine klar kommen, sowohl industriell als auch politisch, kann man sie fast als eigenes Land "abstempeln" (ich weiß, klingt in gewisser weise gemein, aber es stimmt). Ich war ja auch noch nie dort, aber wenn man alleine die Nachrichten verfolgt oder wenigstens weiß, was da so generell läuft, dann könnte ich mir vorstellen da mal als Tourist hinzureisen und die Landschaft zu erkunden, etwas über die Leute dort zu lernen, etc. Aber das wär's dann schon.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von marshallracer ()

  • Die Bayern (und ich bin ebenfalls einer davon) sind und waren noch nie Engstirnig, nein im Gegenteil, die Bayern waren schon immer Weltoffen und freundlich zu allen Leuten (Ausnahme Preußen ;) )
    gerade was Technologien und Politik angeht, scheint es zwar in Bayern konservativ zuzugehen, aber ich glaube der Eindruck täuscht, denn kein Bundesland kann von sich behaupten so viel Überschuss zu Erwirtschaften und Hilfmittel bereit zu stellen wie in Bayern.
    Die meisten die die Bayern verunglimpfen ist doch auch weiterhin das Fernsehen, die uns immer wieder als dumpfes Landvolk darstellen, dabei ist Hightech gerade bei uns weit Fortgeschritten und wird sehr gerne eingesetzt (siehe BMW und Siemens).
    klar trinken wir gerne Bier, doch auch dort haben wir uns schon eingeschränkt, und viele Bundesländer haben Bayern beim Bier trinken überholt.
    Und noch ein Vorteil in Bayern zu Leben: hier gibt es mitunter die niedrigste Arbeitslosen-Quote.....(was möglicherweise auch unserer anderen Einstellung-sichtweise liegt ? )
    Ja man kann uns als Autonom abstempeln, aber das liegt weniger an Bayern sondern eher an der Politik der Bundesregierung, die es einfach nicht auf die Reihe bekommt (und wir es einfach besser machen wollen, damit es allen gut geht), nur können wir wenig bis gar nichts machen für andere Bundesländer, weil es die Bundesregierung nicht zu lässt (klar wird uns viel Geld aus der Tasche gezogen um die anderen Länder zu unterstützen, aber das beseitigt nicht deren Probleme, und das macht uns natürlich etwas verschlossener)
    aber Politik und Geld hat wenig mit Freundlichkeit und Weltoffenheit zu tun, also was spricht gegen die Bayern ?
    das es immer wieder zu diesen Neid auf unsere Autonomität kommt? (obwohl wir spenden was das Zeug her gibt? )
  • Joah, so vom Gefühl her könnte ich die Leut aus BW noch zu Bayern nehmen, aber alles was nördlich liegt (nenn die Leut immer Nordländer) ist mir relativ egal, wobei ich genug ausn Norden kenne. Ich würde eher noch Österreich zu Bayern zählen als Länder ausn Osten (jaja die neuen Bundesländer) oder aus NRW. So ganz genau genommen bin ich auch kein Bayer sondern ein Franke.
    Nicht zu ernst nehmen, ich seh das alles recht locker und reite meist nur zum Spass auf den Klischees rum.

    Wo es recht eigensinnig zugeht sind die kleinen Dörfer, da haste als "zugereister" (der Volksmund dazu, meist auch eher negativ verwendet) nicht viel zu lachen, kann unter Umständen wirklich lange dauern bis man aktzeptiert wird. Schlimm wirds dann doch wenn man in den Inzuchtorten (jeder mit jedem verwandt) als ich sag mal "Nichtdeutscher" ankommt... da kanns mobben richtig losgehen. Sowas finde ich total überzogen.

    @mastrocool
    Dann hast du aber noch nie wirklich was mit den ländlichen Bereichen zu tun gehabt, und joah, bei den "sch**ss preißn" hörts auf ;)
    Bier ist hier nicht mehr als sonstwo in der BRD, nur mit so Pisswasser wie dem Kölsch bist du unten durch...

    --------

    btw. mich hält der starke fänkische Akzent sogar davor ab ein Lets Play zu machen. Der Dialekt kotzt mich selber schon derbst an wenn ich ihn höre..

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von bloodyblutwurst ()

  • Bayern = Nord Italien

    Naja, ich denk zu Italien wollen "wir" genauso wenig gezählt werden wie Südtirol. xP

    klar trinken wir gerne Bier, doch auch dort haben wir uns schon eingeschränkt, und viele Bundesländer haben Bayern beim Bier trinken überholt.

    Lederhos'n und Laptop, jep. :3

    Ja man kann uns als Autonom abstempeln, aber das liegt weniger an Bayern sondern eher an der Politik der Bundesregierung, die es einfach nicht auf die Reihe bekommt (und wir es einfach besser machen wollen, damit es allen gut geht), nur können wir wenig bis gar nichts machen für andere Bundesländer, weil es die Bundesregierung nicht zu lässt

    Paradebeispiel hierfür ist eigentlich unser Rauchverbot. Erst jetzt, nachdem sich herauskristallisiert hat wie wunderbar das doch funktioniert, will's auch die Bundesregierung, aber vorher? Bloß, nicht... lass die Bayern da mal machen, damit wollen wir nix zu tun haben, so quasi.

    @Ländliche gebiete: Die gibt's aber überall. Ich würd' wetten, im Nordosten (Preussen) ist's den Bayern gegenüber net anders, auf'm Land. ^^

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lantian ()

  • :D witzige Frage...
    ich als Nicht-Bayer und stolzer Hesse empfinde den Freistaat nicht als besonders nichtdeutsch. Ganz im Gegenteil, so gut wie alles, was im Ausland als deutsches Klischee verkauft wird, kommt ursprünglich aus Bayern :) (Oktoberfest, das Reihnheitsgebot, Trachten und so weiter...)

    Hatte auch in Bayern nie Probleme mit überstolzen bayrischen Bewohnern, ich finde das eigentlich sogar recht putzig, wenn die dann daher bayern :D aber welt- oder deutschlandfremd...mitnichten :)

    Ein bisschen Landpatriotismus ist ja ok, die Hessen sind da auch nicht besser, ma ganz abgesehen von Hamburscher oder Berliner, die sich ja wie Könige aufführen :D

    Die viel schlimmere Fraktion scheint mir da eher der ehemalige Ostblock zu sein, wo viele heute noch mit Vorurteilen gegenüber den "Wessis" zu kämpfen haben und sich selbst noch als Opfer und Ausgebeutete betrachten. Ich finde das traurig, dass viele einfach immer noch in diesen Ost-West/Nord-Süd/Bayer-Deutscher Blöcken denkt :(
    Dort passierts mir jedes mal, dass sich irgendeiner über die "Schoiss Wessis" hermacht, die ja den armen Ossis alles kaputtmachen :/ Solche Leute finde ich absolut eklig -.-

    Zum Schluss ... Deutsche Kultur ist zu einem Großteil bayrische Kultur ... :)
    ...
    und HESSISCHE xD

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von RaffisGame ()

  • Bayern ist für mich genauso Ausland wie ganz Deutschland.
    Aber besser wär's wenn ich 'ne andere Antwort gebe, sonst bekomm' ich noch Hater. x3

    Bayern ist in vielen Dingen anders als der Rest Deutschland und hat am meisten Landschaft & meiner Meinung nach auch damit mehr oder weniger die schönste (Deutschlands).
    Bayern als Ausland zu bezeichnen ist in meinen Augen nicht ganz richtig. (Ja, ich habe es oben selber geschrieben, war aber anders gemeint.)
    Und als Deutschland wird es sowieso gezählt egal was man sagt.



    Mich nerven nur diese Vorurteile von wegen Lederhosen, Bier, etc.

    MfG Ikaruz


    PS: Ich kann weder vernünftig formulieren, noch diskutieren. Ich bitte um Verzeihung. x3
  • Eigenartig...hab ich nicht vor kurzem erst so eine Spitze gerissen im "Wo kommen die meisten LPer her"-Thread?

    Für mich ist Bayern einfach Bayern...für die einen (hauptsächlich Bayern) ist es ein "Freistaat" und für die anderen ist es der Teil von Deutschland, in den man im Oktober zum Saufen und Spaß haben fährt. Es ist eine große Einnahmequelle für den Staat (hauptsächlich wegen dem Tourismus im schönen Alpenland). Wenn Bayern nicht wäre, würden nicht nur die Gesamteinnahmen, sondern auch der Schnitt sinken. Die Bevölkerung durchläuft später als sämtliche anderen Bundesländer den Wandel von Konservativ zu Liberal/Sozial...und das auch im Denken. Diese Generation...oder spätestens die nächste wird diesen Prozess wohl abschließen (außer, plötzlich wird der Rest auch wieder konservativ).
    Was in der Politik passiert, spiegelt sich natürlich auch im Verhalten wieder. Bayern ist zwar immer noch sehr stolz (und damit auch etwas fixiert) auf seinen Dialekt (und die Privaten unterstützen das noch durch Heimatfilme...nix gegen Dialekte, aber bei nicht-regionalen Sendern ist das ein No-Go, wie ich finde). Doch das ist auch rückläufig. Alte traditionen werden in Bayern mehr gehegt als in anderen Bundesländern.

    Bayern ist ein Gebiet für sich. Einerseits hebt es sich durch seine Mentalität vom Rest Deutschlands ab, andererseits passt es sich immer mehr an den Rest an.

    Für mich ist Bayern ein Bundesland Deutschlands, weil es so im Gesetz steht. Wenn ich mal (wieder) dort bin, bilde ich mir ein Urteil über jeden einzelnen Menschen dort...nicht über das Regierungsgebiet an sich.
  • Ich komme aus Bayern und hab noch nie etwas davon gehört ,dass wir uns besser als die anderen fühlen sollten...
    Klar gehört Bayern zu Deutschland!
    Die Bürger denken sich nur machmal ,warum Bayern schuldenfrei ist, nur damit es seine ganze Kohle dann an die anderen Bundesländer abdrücken müssen
  • Ich (als Saarländer) interessier mich nicht im geringsten für Bayern. Und erst recht nicht für den FC Bayern München 8|
    Um aber mal auf den Punkt zu kommen, kann man das eigentlich nicht genau sagen, da Bayern zu vielem gehört wie sich aus allen Antworten aus etlichen Google-Ergebnissen wie z.B

    -Bayern ist ein eigener Kontinent
    -Bayern gehört zu Österreich
    -Italien
    -Polen
    -Schweiz
    -Tschechien

    und noch viel mehr. Aber letztendlich muss es ja zu Deutschland gehören, sonst hätten die sich ja schon längst unabhängig gemacht... Davon abgesehen das Bayern nicht für die gleiche Aufruhr vor einigen Jahrzehnten gesorgt hat wie das Saarland von wegen eigenes Land und eigene Mannschaft in einer Fußball-WM-Quali (Saarland 0:1 Deutschland in einer Qualifikation!) lässt einen darüber doch schon ins Grübeln kommen. Einige meinen auch wegen bestimmter Idioten die aus Bayern stammen gehöre Bayern nicht zu Deutschland.

    Letzendlich: Das Bayern nicht zu Deutschland gehört ist und wird immer ein Klischee bleiben. Bayern gehört zu Deutschland.
  • Aligator schrieb:

    Meint ihr, dass Bayern zu Deutschland gehört?
    Klar ist Bayern ein Bundesland in Deutschland, jedoch ist es nicht absehbar, dass die Bewohner sich ausgrenzen wollen.
    Ich als Norddeutscher stimme zu, dass Bayern die schönste Landschaft hat, nur viele (nicht alle) Bewohner machen ein ziemlich engstirnigen und konserativen Eindruck
    (Oft hört man da unten "Bayern ist das beste Land von allen - Deutschland ist ein Nichts dagegen).

    Was meint ihr zu der Frage und dem "Kulturstreit"?

    OMG xD das is kein deutschland wanderforum sondern en LP Frum xDDD richtig schlecht RECORDZ ^^

    Edit Lantian
    VW Spam

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lantian ()

  • DansLP schrieb:

    Aligator schrieb:

    Meint ihr, dass Bayern zu Deutschland gehört?
    Klar ist Bayern ein Bundesland in Deutschland, jedoch ist es nicht absehbar, dass die Bewohner sich ausgrenzen wollen.
    Ich als Norddeutscher stimme zu, dass Bayern die schönste Landschaft hat, nur viele (nicht alle) Bewohner machen ein ziemlich engstirnigen und konserativen Eindruck
    (Oft hört man da unten "Bayern ist das beste Land von allen - Deutschland ist ein Nichts dagegen).

    Was meint ihr zu der Frage und dem "Kulturstreit"?

    OMG xD das is kein deutschland wanderforum sondern en LP Frum xDDD richtig schlecht RECORDZ ^^
    Du solltest beachten, das dieses Diskussionsforum im Bereich Off-Topic untergebracht ist. Und Off-Topic ist für alles was nicht wirklich was mit Let's Plays zu tun haben, oder irr ich mich jetzt vollkommen?

    Vielleicht sollte man unter Wikipedia oder sonst wo erklären was Off-Topic bedeutet :)
  • Ersteinmal Danke an dich Ali für diesen herrlichen Lachflash den ich gerade hatte als ich den Titel gelesen habe xD

    Ich persönlich hasse Bayern auch wenn ich ziemlich nah an der Grenze von Bayern wohne. (wohn ich Ba-Wü)
    Ich war noch nicht oft in Bayern aber mit der Landschaft muss ich dir zustimmen die is echt schön... aber ansonsten halte ich nichts von Bayern D:
  • TheIceFoxii schrieb:

    DansLP schrieb:

    Aligator schrieb:

    Meint ihr, dass Bayern zu Deutschland gehört?
    Klar ist Bayern ein Bundesland in Deutschland, jedoch ist es nicht absehbar, dass die Bewohner sich ausgrenzen wollen.
    Ich als Norddeutscher stimme zu, dass Bayern die schönste Landschaft hat, nur viele (nicht alle) Bewohner machen ein ziemlich engstirnigen und konserativen Eindruck
    (Oft hört man da unten "Bayern ist das beste Land von allen - Deutschland ist ein Nichts dagegen).

    Was meint ihr zu der Frage und dem "Kulturstreit"?

    OMG xD das is kein deutschland wanderforum sondern en LP Frum xDDD richtig schlecht RECORDZ ^^
    Du solltest beachten, das dieses Diskussionsforum im Bereich Off-Topic untergebracht ist. Und Off-Topic ist für alles was nicht wirklich was mit Let's Plays zu tun haben, oder irr ich mich jetzt vollkommen?

    Vielleicht sollte man unter Wikipedia oder sonst wo erklären was Off-Topic bedeutet :)
    trotzdem schalecht

    Edit Lantian
    VW Spam.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lantian ()

  • @DansLP
    Sorry, aber dein sinnloses Rumgespamme ist das Einzige, was hier schlecht ist.

    Apropo Freistaat (Wikipedia):
    Auch in der Struktur der Bundesrepublik Deutschland mit ihrer föderalen Struktur hat die Bezeichnung Freistaat keine maßgebliche rechtliche Bedeutung, da alle Länder der Bundesrepublik die gleiche verfassungsrechtliche Stellung besitzen. Daher ergeben sich für die Länder, welche sie – wie etwa der Freistaat Bayern vornehmlich aus historischen Gründen – verwenden, auch keinerlei Sonderstellungen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Aligator ()