Umzug steht an - wer hat Erfahrungen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Umzug steht an - wer hat Erfahrungen

      Anzeige
      Hoi!

      ich werd demnächst umziehen. Mein erster Umzug, wo ich alles selbst machen muss und alles selbst bedenken muss.
      Ich mach mir auch meine eigenen Gedanken und das vorhersehbare werd ich sicher auch bedenken.

      Nun will ich meine Frage an euch stellen, gerade die die vlt schon viel umgezogen sind, was man da alles so beachten kann und muss.

      Aus meiner aktuellen Wohnung werde ich nichts an Möbeln mitnehmen, muss also alles neu beschaffen. Wo kann man am besten was shoppen? IKEA?
      Ihr habt sicher super Vorschläge für mich :P

      Grüße
      Darki
    • Als erster Umzug ist meistens Ikea schon praktisch. Fast meine gesamte Inneneinrichtung ist auch von Ikea.. man sieht das zwar - aber sieht ja auch nicht unbedingt schlecht aus.

      Investiere auf jeden Fall in eine ordentliche Matratze! Dort wird gerne gespart, aber jeder wird es dir danken. :D

      Wenn du eher ländlich wohnst und nicht soooo viel Geld hast: Sperrmüll ist manchmal echt ne Fundgrube und wenn man höflich fragt, darf man meistens den Kram mitnehmen. Ist zwar verpöhnt, aber ich habe für meine Küche außer dem neuen Kühlschrank und einer extra Platte keinen Cent ausgegeben.. und die sieht wesentlich besser aus als irgendwelch zusammen geschusteter Kram.
      Bin da schon ein wenig stolz drauf; auch wenn ich damals selber über den 'Schatten' springen musste. :)


      Mein Kanal - gerne reinschauen und nette Tipps geben! :)
    • Anzeige
      Ne gute Idee ist die Kisten mit etwa dem selben Gewicht zu beladen, also keine Bücherkiste und die nächste Kiste nur mit Kissen füllen etc. Immer schön mischen. Die Helfer werden's dir danken und auch beim nächsten Mal wieder mit anpacken. :)

      Wir konnten beim letzten Umzug schon 2 Wochen vorher in die Bude, da hab ich einfach jeden Abend ne Autoladung rüber gefahren und am eigentlichen Umzugs-Termin ging dann alles easy binnen 2 Stunden über die Bühne. Würd ich wieder genau so machen.

      Und fang frühzeitig an auszumisten. Je weniger Schrott mit in die neue Bleibe wandert desto besser.
    • random rick schrieb:

      immobilienscout24.de/umzug/ratgeber/planen.html
      Danke :) das meiste davon betrifft mich nicht und den rest hab ich fast alles schon auf meiner Liste gehabt ^^

      Erzi schrieb:

      Als erster Umzug ist meistens Ikea schon praktisch. Fast meine gesamte Inneneinrichtung ist auch von Ikea.. man sieht das zwar - aber sieht ja auch nicht unbedingt schlecht aus.

      Investiere auf jeden Fall in eine ordentliche Matratze! Dort wird gerne gespart, aber jeder wird es dir danken. :D

      Wenn du eher ländlich wohnst und nicht soooo viel Geld hast: Sperrmüll ist manchmal echt ne Fundgrube und wenn man höflich fragt, darf man meistens den Kram mitnehmen. Ist zwar verpöhnt, aber ich habe für meine Küche außer dem neuen Kühlschrank und einer extra Platte keinen Cent ausgegeben.. und die sieht wesentlich besser aus als irgendwelch zusammen geschusteter Kram.
      Bin da schon ein wenig stolz drauf; auch wenn ich damals selber über den 'Schatten' springen musste. :)
      Ich glaub für die Ersteinrichtigung ist IKEA dann doch erstmal ok, später wird das dann evtl. ersetzt wenn notwendig ^^ danke

      Nuup schrieb:

      Auch die Ebay Kleinanzeigen kann ich dir nahe legen, da findet man oft den ein oder anderen Schnapper. :)
      Bin ich eher nich so der Fan von, aber danke für den tipp

      Hans Dampf schrieb:

      Wir konnten beim letzten Umzug schon 2 Wochen vorher in die Bude, da hab ich einfach jeden Abend ne Autoladung rüber gefahren und am eigentlichen Umzugs-Termin ging dann alles easy binnen 2 Stunden über die Bühne. Würd ich wieder genau so machen.
      Ich werd meine alte und neue Wohnung eh mind. paar tage parallel laufen lassen, da kann man alles gemütlich in die neue Wohnung bringen und hat noch kein Stress wegen iwelchen benötigten Möbeln oder so ^^

      Hans Dampf schrieb:

      Und fang frühzeitig an auszumisten. Je weniger Schrott mit in die neue Bleibe wandert desto besser.
      Das is schon lange passiert ;D über viele Monate hinweg, aber das war schon gaaaanz früher geplant, dass zu machen damit ich nich mehr soviel Müll habe - auch für den Umzug
    • hab das schon öfter gemacht, hol dir ein Paar Kumpels ran, die was schleppen können, nen Kasten Bier und was zu essen, der Rest läuft wie geschmiert :D

      Ikea ist auf jeden Fall ne gute Adresse. Ist erschwinglich, hat aber nicht die Qualität und die Optik/Haptik von Billigramsch. Ich hab auch nen Haufen Zeug von Ikea, und mir gefällt es richtig gut (mag dieses schnörkellose Design)

      Vorher auf jeden Fall alles, was irgendwie verpackbar ist, einpacken, damit das dann zügig über die Bühne geht, wenn die Helfer da sind. Vielleicht kennst du jemanden mit nem Transporter, den du leihen kannst (bis 3,5t darf man den ja mit jedem normalen Lappen fahren), das vereinfacht die Sache ziemlich. Ansonsten kann man die auch für günstiges Geld bei Baumärkten (oder bei Ikea) mieten. Mit normalen Autos transportieren hab ich mal gemacht (und es war echt Mist).
      Und ich kann es immer nur wieder betonen. Verpack das wertvolle, zerbrechliche Zeug gut. Bei so nem Umzug geht es manchmal hektisch zu, da kann leicht was gestoßen werden oder fallen, auch wenn man aufpasst.

      Aber ansonsten ist das alles halb so wild. Du wirst ja keine Riesenvilla voller antiker Massivholzmöbel haben, daher schafft man das mit ein Paar Kumpels und etwas Schmalz und Kraft an einem Tag. :)
    • Solltest du doch noch was an Möbeln mitnehmen, was auseinandergebaut werden müsste, denk dran die Schrauben am besten in ne kleine Tüte zu packen und an ein Teil zu kleben. So haste sie beisammen. also nur falls du was mitnimmst, was aber wohl nicht unbedingt der Fall sein wird. :)

      Je nach Menge wäre es sinnvoll wenn der ein oder andere Helfer n Fahrzeug am Start hat. Und Werkzeug wäre auch nicht schlecht wegen Möbelaufbau. Also Akkuschrauber, Motteck und Schraubendreher. Beim Aufbau würde ich mit dem Schlafzimmer anfangen. Sollte was dazwischen kommen, kannste zumindest vernünftig pennen ;) Außerdem sollte man von der Uhrzeit her früh genug anfangen, am besten morgens. Sollte etwas unvorhergesehenes passieren hat man so nach hinten raus genug Luft.

      Ansonsten wurden die wichtigsten Dinge genannt: Verpflegung für die Helfer, den nächsten Ikea aufsuchen, Nachsendeauftrag... Um Strom/Gas/Wasser hast du dich schon gekümmert nehme ich an?
    • Kopfgeburt schrieb:

      Um Strom/Gas/Wasser hast du dich schon gekümmert nehme ich an?
      n sehr guter hinweis .. keine Ahnung. Bisher musste ich mich da bei meinem jetzigen Vermieter nich drum kümmern. Werd ich mal nachfragen wie das in der neuen Wohnung geregelt ist ^^
    • Pro-Tipp: Bananenkisten im Supermarkt kostenlos holen. Super Umzugskartons! :)

      Ikea ist mein Fav aber nicht alles ist immer am billigsten. Poco/Roller etc. ist manchmal eine günstige alternative gerade für Teppich (Angebote beachten)

      Küchen (sofern du eine brauchst) kann man sehr günstig gebraucht bekommen -> muss allerdings meist abbauen

      Nachsendeantrag bei der Post nicht vergessen (man bekommt dann auch nette Adress aufkleber) Achtung! Gilt nicht für Pakete!

      Ummeldung beim Einwohnermeldeamt - dort kann man auch den KFZ Scein ändern lassen (kostet alles natürlich)

      Strom/Gas/Wasser Vertrag abschließen (Stadtwerke oder Internet) - Bei Mietwohnungen ist Gas/Wasser meist als Nebenkosten drin - idr muss man sich nicht selbst drum kümmern sondern zahlt ne pauschale an den Vermieter der das am Ende des Jahres verrechnet. Strom muss man idr selber drum kümmern.
      Müllabfuhr (Tonne Bestellen etc) regelt meist auch der Vermieter (ist auch meist Nebenkosten) - ansonsten Antrag bei der Stadt.

      Du solltest eine Haftpflicht abschließen (~70 Euro Jahr) da du nun nicht mehr über deine Eltern versichert bist - ggf eine Hausratsversicherung (Hausrat = deine Besitztümer in der Wohnung; im Brandfall würde die Versicherung das Zahlen; Gebäudeversicherung hat meist der Vermieter der es dir über die Nebenkosten berechnet)

      Ansonsten hau deine Freunde zum Schleppen an :) und viel Erfolg
    • Schauerland schrieb:

      Du solltest eine Haftpflicht abschließen (~70 Euro Jahr) da du nun nicht mehr über deine Eltern versichert bist - ggf eine Hausratsversicherung (Hausrat = deine Besitztümer in der Wohnung; im Brandfall würde die Versicherung das Zahlen; Gebäudeversicherung hat meist der Vermieter der es dir über die Nebenkosten berechnet)
      Bin ich schon mit 16 nicht mehr gewesen :D stand auch auf meiner Liste, die Adressänderungen anzugeben. Ka ob man da dann einen neuen Vertrag abschließen muss oder ob da lediglich die Anschrift fürs Hausrat geändert wird
    • Ich werd vermutlich morgen den Mietvertrag unterschreiben, ohne aber jedoch die endgültig fertiggestellte Wohnung gesehen zu haben. (Ich war schon drin, sah auch echt gut aus, mussten halt allerdings noch einige Dinge gemacht werden).
      Laut google soll das aber wohl normal sein. Mietvertrag und Übergabeprotokoll werden wohl nicht zeitgleich erstellt - stimmt das?

      Das Übergabeprotokoll wird wohl am Tag des Mietbeginns erstellt

      Iwelche Tipps, auf was ich im Mietvertrag achten soll? Hab schon was ergooglt, wie Betriebskostenabrechnung, Wohngröße, bestimmte Dinge wie Schönheitsreparaturen etc.
    • The Goeppi Show schrieb:

      DarkHunterRPGx schrieb:

      wie Schönheitsreparaturen etc.
      das kommt ja eigentlich ins Übergabeprotokoll, aber halt allgemein auf schon vorhandene Schäden achten, damit beim Auszug keine böse Überraschung wartet
      Ja, da werd ich ganz penibel sein. Bei meiner jetzigen Wohnung sind sicher nicht alle Mängel aufgeschrieben worden - aber da haben das auch meine Eltern übernommen gehabt. Hab die Mängel selbst erst Jahre später entdeckt
    • Ma n kleines Updates. Bin ja mittlerweile seit einem Monat (25.03.) in meiner neuen Wohnung.

      So wirklich was gravierendes hab ich mir jetzt nicht gemerkt beim Umzug, das irgendwas schlimm gewesen wäre.
      War alles ganz entspannt, hab das ganze Zeug per Hand in die neue Wohnung getragen.

      Einzig das Möbel aufbauen hätte man zu zweit machen sollen, habs komplett alleine gemacht, aber es ging auch.

      Die ganzen Mängel die ich in der Zeit nachm Einzug entdeckt habe, wurden ohne Beanstandung von der HV bereinigt ohne Zusatzkosten.
      Man kann gar nicht alles entdecken, weil man einfach drinnen wohnen muss, um alles sehen zu können.

      Einfach eine sehr schöne Wohnung :) danke an alle für ihre Tipps!