Ab wann nach Keys fragen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Ab wann nach Keys fragen?

      Anzeige
      Hallo Liebe Community:
      Ich weiß der Titel klingt ein wenig Seltsam, aber ich möchte mal von euch wissen, Ab wann ihr die Publisher / Entwickler nach kostenlosen Spielen fragen würdet beziehungsweise ab wann ihr das 1.Mal gefragt habt ob ihr mit kostenlosen Keys oder Boxenversionen der Spiele unterstützt werden / wurdet... Ich hoffe man weis ungefähr was ich hier eigentlich wissen will xD...

      Ich selbst habe noch nicht angefragt, und traue mich auch nicht wirklich da irgendwie nachzufragen...

      Ich bin gespannt auf eure Antwort
      und sorry falls ich hier Falsch damit bin, habe aber nichts finden können wo es rein passen könnte...
      Mein Youtube Kanal:
      Wer uns Feedback hinterlässt, hinterlassen wir ebenfalls Feedback
      Kein Abo gegen Abo ding !

      Mein Twitter Account:
    • Meinst du damit eine bestimmte Abonnenten-Grenze o.ä. auf YouTube mit der Absicht, das Spiel zu Let's Playen?

      Ich habe noch nie gefragt, da ich für meine Spiele noch nie Keys gebraucht habe (Retro-Spiele).

      Aber ich würde einfach nachfragen. Grade kleinere Indie-Entwickler sollen da sehr spendabel sein. Mehr als Nein sagen können sie auch nicht.

      Hattest du nicht letzt einige Keys angeboten? Woher hattest du die?^^
    • sem schrieb:

      Meinst du damit eine bestimmte Abonnenten-Grenze o.ä. auf YouTube mit der Absicht, das Spiel zu Let's Playen?

      Ich habe noch nie gefragt, da ich für meine Spiele noch nie Keys gebraucht habe (Retro-Spiele).

      Aber ich würde einfach nachfragen. Grade kleinere Indie-Entwickler sollen da sehr spendabel sein. Mehr als Nein sagen können sie auch nicht.

      Hattest du nicht letzt einige Keys angeboten? Woher hattest du die?^^
      Ich meine nicht die Abo-Grenze sondern so allgemein wann man z.B Indie Entwickler ansprechen könnte damit sie einen Unterstützten für die Keys... Die Keys die wir hier Angeboten haben, waren nicht von mir, sondern von einem Freund mit dem ich SpieleTNI machen wollte aber er dann plötzlich abgesprungen ist so das ich alleine weiter mache mit Sallumara, die ja auch Aktuell mit mir ein Projekt macht... Ich selbst wüsste nicht wann und wie ich sie anschreiben sollte... Und würde das dann nicht nach bettleln aussehen ???

      Rayxin schrieb:

      Ab wann ist schwer zu beantworten. Du solltest eine aktive und eine angemessene Community bieten das es sich auch für den Publisher lohnt. Mit 40-50 Views pro VIdeo wirste da nicht weit kommen. Da sollten es schon min. 1000-2000 Views pro Video sein.
      Danke für dein Feedback ja ich denke mal bei den großen wirst du damit recht haben aber würde dies auch für die kleinen gelten ?
      Mein Youtube Kanal:
      Wer uns Feedback hinterlässt, hinterlassen wir ebenfalls Feedback
      Kein Abo gegen Abo ding !

      Mein Twitter Account:
    • Rayxin schrieb:

      Bei den kleinen kann man diese Zahl natürlich extrem nach unten schrauben. Ich würde sagen so ab 50 Views könnte man es versuchen. :)
      Okay... Naja mein Freund (Der das immer für mich gemacht hatte) (Will ihn aber hier nicht nennen da ich extrem sauer auf ihn bin) hatte so 170 Abonnenten gehabt (wieviel er aktuell hat weis ich nicht, und will ich auch nicht wissen) hat er immer die Spiele von den Indie Entwicklern bekommen...
      Mein Youtube Kanal:
      Wer uns Feedback hinterlässt, hinterlassen wir ebenfalls Feedback
      Kein Abo gegen Abo ding !

      Mein Twitter Account:
    • Die Frage ist nicht unbedingt, wie groß man ist, sondern wie man sich präsentiert. Wenn du so rüberkommst als wärst du nur ein kleines Kind, das kein Geld hat, sind Publisher zu recht skeptisch. Wenn du aber so rüberkommst als wärst du ein guter Reviewer und möchtest wirklich deren Spiel von vorne bis hinten testen - und ganz besonders wichtig: präsentieren - dann sind Publisher bestimmt auch mal gewillt, einen Key springen zu lassen. ;)
    • Julien schrieb:

      Die Frage ist nicht unbedingt, wie groß man ist, sondern wie man sich präsentiert. Wenn du so rüberkommst als wärst du nur ein kleines Kind, das kein Geld hat, sind Publisher zu recht skeptisch. Wenn du aber so rüberkommst als wärst du ein guter Reviewer und möchtest wirklich deren Spiel von vorne bis hinten testen - und ganz besonders wichtig: präsentieren - dann sind Publisher bestimmt auch mal gewillt, einen Key springen zu lassen. ;)
      Das ist mir natürlich klar das man da nicht wie ein kleines Kind was kein Geld hat rüberkommen sollte, sondern anständig und Seriös...
      Mein Youtube Kanal:
      Wer uns Feedback hinterlässt, hinterlassen wir ebenfalls Feedback
      Kein Abo gegen Abo ding !

      Mein Twitter Account:
    • Wie heisst es so schön "Fragen kostet nichts!" :)

      Denke auch, das es drauf ankommt wie man frägt.

      "Hey du gib ma key mach ich Video" is wohl nicht sonderlich erfolgsversprechend...

      Wenn man aber erläutert zb wieso und weshalb man nen key haben möchte und dabei vll etwas "Fanboy" miteinbringt... könnte es ja was werden.

      Mehr als neind oder nichts kann nich passieren :)

      Habe zb. In meiner über zehnjährigen World of Warcraft Karriere schon 2-3 mal was von einem GM geschenkt bekommen (zuletzt a 20 Euro Mount :D ). Warum? Denke einfach weil ich mich bei meinem Ticket und GM Gespräch ordentlich und nett mich ausgedrückt habe. Ohne Flames und geweine... :)
      Die volle Ladung Burni: ► Youtube Kanal | Twitter | Instagram | Facebook | Homepage
    • Anfangs hab ich sie angeschrieben und meine Kanäle nicht erwähnt, da ich davon ausgegangen bin ein kleiner Kanal schreckt sie nur ab. Nur war es jedes mal so, dass sie nach den Kanälen gefragt haben.

      Na gut hab ich Ihnen zurück geantwortet und hab Ihnen den Link zu meinem Youtube Kanal (40 Abos) und zu meinem Twitch Kanal (800 Follower) zu kommen lassen.
      Danach hatte ich es meistens abgeschlossen, weil ich dachte das wird eh nichts.

      Aber siehe da, fast ALLE setzen mich auf die Presse Liste oder schicken mir direkt einen Key, mit einigen Informationen über das Spiel oder in welchem Entwicklungsstatus sie sich befinden.

      Das hier geschrieben wird: Erst ab einer bestimmten Größe ist es für den Publisher attraktiv, (sorry) ist reiner Bullshit.


      Ich geh immer mit Interesse dran und versuch Ihnen auch direkt näher zu bringen, was meine Pläne mit dem Spiel sind (Livestream, LetsPlay, Review..)

      Einfach mal anschreiben und du wirst positiv überrascht sein :thumbsup:
    • Also ich bin ja noch recht neu. Werde daher generell nicht speziell nach Keys fragen, sondern hole mir ausschließlich die Genehmigungen für die Spiele ein die ich Let´s playen möchte.

      Allerdings muss ich auch dazu sagen das sich in meiner Steambiblio rund 1000 Spiele tummeln. Somit hab ich da reichlich Auswahl. Generell neige ich aber dazu mir die Spiele eher selbst zu kaufen.

      Wenn ich allerdings nach Keys fragen würde, dann würde ich vorerst mal einige andere Spiele des Publishers let´ playen und zeigen das ich ohnehin ein größeres Interesse an deren Spielen habe und auch bereit bin den einen oder anderen Euro auch zu investieren.

      Aber das ist nur meine persönliche Meinung. Ich werde mich später auch noch mal mit euren Kommentaren befassen.

      lg
      Rondral
    • Ich hab ja auch mehr als genug Spiele in meiner Bibliothek und sehe es eigentlich so wie Rondral. In erster Linie hole ich mir die Erlaubnis, dass ich überhaupt Videos aufnehmen darf (find es, so am Rande erwähnt, schrecklich, wenn Leute diesen Schritt einfach übergehen...), denn auch das sollte man nicht als selbstverständlich erachten.
      Wenn ich dann feststellen würde, dass ein Entwickler wirklich sehr oft meine Aufmerksamkeit auf sich zieht, dass ich mich inzwischen auch ein wenig mit seinen Spielen auskenne, wenn er mir am Herzen liegt, dann, vielleicht, würde ich fragen.

      Grundsätzlich kann man natürlich überall anfragen, ob man etwas gratis bekommt, aber die Frage die sich mir stellt ist, wie sinnvoll das ist.
      Wenn es mir ein Spiel nicht wert wäre, dass ich Geld dafür ausgebe, würde ich ihm kein Let's Play widmen wollen.
      Oder andersherun: Ich würde meine Kaufentscheidung ja nicht davon abhängig machen, ob ich ein LP machen darf / möchte, oder nicht. Folglich käme ich gar nicht dazu erstmal nach einem Key zu fragen.
      Aber ist ja nur meine Meinung ^^

      Und auch Hobbylos hat Recht, man muss nicht groß sein um bei einem Publisher den Eindruck zu erwecken, dass einem ein Spiel am Herzen liegt und sich so eine kleine Unterstützung in Form eines Keys lohnt, bzw. es zumindest nicht schadet.

      Mag auch an der persönlichen Einstellung, an Erfahrungen und nicht zuletzt der Erziehung liegen, aber ich frage einfach nicht gerne ob ich etwas umsonst bekomme ^^" Wird es mir angeboten freue ich mich sehr, aber danach fragen.... muss nicht sein.

      Ehe mich jemand falsch versteht: Ich finde es nicht schlimm wenn jemand nach Keys fragt, aber ich bin eben so erzogen worden, dass ich nicht um Dinge bitte, die ich mir auch kaufen könnte und die erstmal nur mir was bringen (und seien wir ehrlich, die Werbewirkung eines kleinen Channels hält sich eben sehr in Grenzen und vermutlich fragt man in erster Linie nach einem Key, weil man das Spiel spielen möchte und nicht weil man denkt, dass man dem Publisher einen Gefallen tun wird).

      Let's Plays mit Liebe und Herz
      Und gegen einen Besuch bei vid.me hab ich auch nichts ^^
      -> Soraiah auf vid.me <-
    • Grundsätzlich kostet fragen natürlich nie etwas. Ob du aber tatsächlich etwas bekommst, das kommt denke ich auch ganz auf den Entwickler an. Indie Entwickler sind da vermutlch eher geneigt auch kleineren Let´s Playern Keys rauszuhauen, da ihre Games häufig garnicht im Interesse von großen Let´s Playern stehen.
      Natürlich gibt es gerade auf dem Indie Markt auch super viel Schund, für den es sich nicht lohnen würde überhaupt eine Anfrage zu senden. Auf der anderen Seite gibt es Indie Entwickler, die großes Potenzial haben und ihre Games wirklich kreativ und liebevoll umsetzen... Und hier muss ich meinen Vorrednern recht geben. Gerade solche Entwickler würde ich persönlich unterstützen wollen, anstatt gratis Keys von ihnen anzunehmen.
      Großen Studios wie Blizzard, Ubisoft und Co, tut die Herausgabe von Keys sicherlich deutlich weniger weh, aber die kriegen am Tag wahrscheinlich dutzende Anfragen und übergehen viele. Aber wie gesagt. Fragen kostet nix.
    • Du kannst jederzeit nach Keys fragen. Fragen kostet nix und schadet auch nich - und mit etwas Glück kriegste auch Keys.

      Hatte erst mit einigen Tausend Abos nach Keys gefragt, davor hatte ich mir alles selbst gekauft gehabt, ohne auch nur daran zu denken zu fragen.

      Bin jetzt seit einiger Zeit auf Keymailer und krieg dort viele Keys, die ich anfrage. Würde ich auf jedenfall empfehlen die Seite, sofern man den Akkreditierungs-Richtlinien entspricht.
    • Schauerland schrieb:

      Kleine Indie Entwickler geben dir eher nen Key.
      Aber auch bei größeren hab ich schon welche bekommen.

      Die ersten Key hab ich tatsächlich bekommen, weil ich angeschrieben wurde. da hatte ich so 1000 subs.

      Schauerland schrieb:

      Kleine Indie Entwickler geben dir eher nen Key.
      Aber auch bei größeren hab ich schon welche bekommen.

      Die ersten Key hab ich tatsächlich bekommen, weil ich angeschrieben wurde. da hatte ich so 1000 subs.
      Du wurdest dafür angeschrieben? Wie sind die auf dich aufmerksam gewurden?
      Tust du irgendwie Reviews auf Steam verfassen oder sonstiges?
      Mein Youtube Kanal:
      Wer uns Feedback hinterlässt, hinterlassen wir ebenfalls Feedback
      Kein Abo gegen Abo ding !

      Mein Twitter Account: