Wie viel Niveau unterhält dich?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Wie viel Niveau unterhält dich?

      Anzeige
      In einer Zeit, in der Formate wie Dschungelcamp ungeahnte Bekanntheit erlangen und mehr oder weniger gerne von sehr vielen Menschen angesehen werden, stellt sich mir die Frage, wie das beim Let's Playen aussieht.
      Auch hier scheint die Unterhaltungskunst oft aus eher pubertären Witzen zu bestehen.

      Wobei fühlst du dich unterhalten und wie viel Niveau bringst du in deine eigenen Videos hinein?
      Fändest du es schön, wenn mehr Niveau beliebter wäre?
      Let's Player kommen und gehen.
      Das LetsPlayForum bleibt.
      Auch für nicht-Let's Player.


    • Das ist natürlich eine sehr gute Frage...
      ich zum Beispiel mag nicht wenn der Spieler oder die Spielerin zu Kindisch sind. Man sollte schon eine gewisse Reife mit bringen, Autentisch sein und sich nicht verstellen (wie es z.B viele im Duschungelcamp versuchen was aber fast nie funktioniert). Mich Unterhalten Videos die zum Spiel passen, was heißt wenn der Kommentator auf die Ereignisse des Spieles eingeht, wenn er Infos wieder gibt, wenn er echte Gefühle wieder gibt, wenn keine Beleidigungen dabei sind außer die passen wirklich dazu und sind passend zum Spiel (bei Spiel in Outlast der dicke mit dem Ketten, da finde ich das Beleidigen lustig aber auf einem bestimmten Gerad)... Wenn einige Witze mit eingebaut sind die passend und nicht Abfällig sind... Solche Videos unterhalten mich bei Let´s Plays... Ich hoffe ihr wisst was ich mit den ganzen Text sagen will xD
      Mein Youtube Kanal:
      Wer uns Feedback hinterlässt, hinterlassen wir ebenfalls Feedback
      Kein Abo gegen Abo ding !

      Mein Twitter Account:
    • Mir ist es wichtig, dass der Let's Player authentisch ist und nicht krampfhaft versucht sich zu verstellen, besonders lustig zu sein etc.
      Wie auch Pronkhotendo schon sagte, muss es dann auch zu dem jeweilig gezeigten Content passen.
      Bei Horror-Spielen darf auch gern mal in einem gewissen Rahmen geflucht werden.
      Spielt man ein Spiel mit ergreifender und evtl. sogar trauriger Story, sollte man sein Commentary dem auch anpassen
      und die Geschichte nicht unnötig ins Lächerliche ziehen.

      Wichtig ist einfach man selbst zu sein und eine gewisse Reife für das Ganze mitzubringen.

      Ich persönlich mache ja keine richtigen Let's Plays, sondern nehme Gameplay Material auf, welches ich anschließend zusammen schneide
      und dann mit ausgearbeiteten Texten nach kommentiere. So habe ich die Möglichkeit, mir genau zu überlegen was in welcher Situation sinnvoll wäre zu erzählen und kann dann meine Art des Kommentierens auf das Spiel und die jeweilige Situation anpassen.
    • Anzeige

      Softwerker schrieb:

      Ich machs kurz. Gronkh hat für mich exakt die richtig Mischung zwischen Niveau und Infantismus. :P
      Gronkh hat es auch drauf...
      Ich wäre froh wenn ich nur ein Stück Talent was er besitzt hätte...
      Mein Youtube Kanal:
      Wer uns Feedback hinterlässt, hinterlassen wir ebenfalls Feedback
      Kein Abo gegen Abo ding !

      Mein Twitter Account:
    • sem schrieb:

      In einer Zeit, in der Formate wie Dschungelcamp ungeahnte Bekanntheit erlangen und mehr oder weniger gerne von sehr vielen Menschen angesehen werden, stellt sich mir die Frage, wie das beim Let's Playen aussieht.

      Wobei fühlst du dich unterhalten?

      Niveau ist keine Creme und Stil nicht das Ende eines Besens. Spaß beiseite.

      Viele springen halt genau auf diese Trends (Duschungelcamp, Regenbogenpresse, Verschwörungstheorien...) auf und produzieren ihren "Content" nachdem was einen die Analytics sagen und was die breite Masse unterhält bzw. anlockt. Unterhalten fühle ich mich von solchen Formaten nicht, obwohl ich manchmal kurz reinblicke und mich dann über aufreiserische, aber nichtssagende Inhalte schmunzeln muss. Paradebeispiel ist gerade der bekannteste aller YT, der größenwahnsinnig ist und gleichzeitig leider Vorbild für viele andere ist.

      Aufregen tut mich das in soweit, dass dieser ganze Click-Bait-Mist immer auf der Youtube-Startseite (hauptsächlich wenn ich nicht mit meinen Account eingeloggt bin) angezeigt wird und viele dieser Videoformate negativ zur Meinungbildung beitragen. z. B. diese ganze "Dokumentarfilm"-Bullshit, den ich zur Zeit auf meiner Startseite angezeigt bekomme.
      ** Aktuelle Videoserie - Speedrun [no saving] **

      (c) Bildmaterial Markus Goebel dastag.at

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von YNOTYOUT ()

    • Wie viel Niveau mich unterhält? Also so mindestens 200. Oder sogar 300.

      Vieles, was oberhalb vom RTL2-Mittagsprogramm ist, hat schon mal eine gute Chance, mich zu unterhalten. Das kommt aber auch immer ein bisschen auf meine Tagesform und Aufmerksamkeitsspanne an, manchmal brauche ich einfach infantiles Geschrei von Markiplier und manchmal brauche ich elitäre Wissens-Injektionen à la Veritasium (wobei der keine Let's Plays macht, aber als Vergleich sollte das reichen).
    • Den Mist (Dschungelcamp) gibt's immer noch? O_O Was bin ich dankbar, dass ich nicht mehr fernsehe ^^"

      Also ich freu mich über Niveau, natürlich immer passend zum Spiel. Wenn ich etwas mit ernstem Hintergrund spiele, bzw. es mir ansehe, jemand aber meint alles dauernd ins lächerliche ziehen zu müssen, fragt man sich schon, ob die geistigen Kapazitäten einfach nicht ausreichend sind um zu begreifen, dass manche Dinge nicht lustig sind.

      Auch bei lustigen Spielen kann man schnell übertreiben wenn man versucht dauernd Jokes zu machen. Liegt wohl an mir, aber Let's Player der Marke Klassenclown find ich eher anstrengend als unterhaltsam. Jemand, der jede Vorlage nutzen muss, bei dem es schon gezwungen wirkt weil er immer Scherzt, der immer lustig sein will... muss nicht sein.

      Ich weiß, es gibt die Meinung, dass Let's Plays Show sind und man sich eben verstellen soll um unterhaltsam zu sein und da ist sicher, in gewissem Maß, was dran, immerhin dürfte es eher die Ausnahme sein, wenn jemand auch ganz ohne Aufnahme dauernd beim zocken redet. Aber zwischen Tagesschau und Dschungelcamp gibt's ja noch tausend andere Dinge und zu viel Show, zu viel schauspielern, wirkt einfach oft aufgesetzt, unsympathisch und irgendwie geht die Persönlichkeit verloren. Und, um wieder den Bogen zum Thema Niveau zu schlagen, wenn man eben zu sehr versucht um jeden Preis zu unterhalten, kann das schnell auf Kosten des Niveaus gehen, denn das ist in den Trends ja schon recht lange ein sehr, sehr seltener Anblick geworden.
      (Also ernsthaft, wenn ich auf die Trends-Seite gehe, dann möchte ich ein bisschen weinen und frage mich, ob nur noch 12jährige auf YouTube sind.)

      Let's Plays mit Liebe und Herz
      Und gegen einen Besuch bei vid.me hab ich auch nichts ^^
      -> Soraiah auf vid.me <-
    • Es muss definitiv Niveau da sein, sonst macht es keinen Spaß und ist eher anstrengend.
      Allerdings denke ich, dass es auch eine gute Mischung geben kann und muss. Auch bei eher ernsten Titeln, kann gerne mal ein Witz gemacht werden, wenn er angebracht ist oder bei fröhlichen Spielen Trauer.

      Bei Spielen, wie z.B. Minecraft, muss der Lets Player alles erschaffen und auch dort in einer eigentlich recht fröhlichen Welt, kann es Trauer, Schmerz und Verzweiflung geben.
      Also irgendwie eine Mischung aus allem. Das ist schwer zu erklären.

      Okay die Youtube Trend Seite... Das ist ein spezieller Ort. Gucke da hin und wieder mal rein und ganz selten ist da mal eine Perle zu finden. Hin und wieder ist Julien Bam da drin mit seinen sehr guten Videos, meiner Meinung nach.
      Allerdings sind dort meistens die Pranks zu sehen, die natürlich alle total echt sind... Oder Schminktipps, die mich als Mann nun ja eher sehr wenig interessieren.