Welches Netzteil passt zu meinem PC?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Welches Netzteil passt zu meinem PC?

    Anzeige
    Hallihallo,

    ich stelle die Frage natürlich in Bezug auf meinen Rechner, aber vielleicht suchen ja noch andere Leute ein passendes leises Netzteil für ihren Gaming-PC? In den ersten paar Monaten war von ihm nichts zu hören, so langsam wird er aber lauter, deshalb: Wer wüsste ein (möglichst günstiges) gutes Netzteil für folgenden PC?

    Acer Predator G3-605
    Intel Core i7 4790
    Nvidia GeForce GTX 980
    16GB DDR3
    250 GB SSD + 2 TB HDD
    Lüftung: 1x, keine Wasserkühlung

    Ich höre immer wieder Gutes von be quiet, weiß aber nicht, ob es noch andere empfehlenswerte Anbieter gibt und was es sonst zu beachten gilt. Man kann auf der Homepage von be quiet zwar einen Preisvergleich machen, aber ich würde mir da gerne noch ein paar Meinungen einholen.
    Nessa spielt ...
    Jeden Tag neue Videos um 18:00 Uhr, YouTube-Streams wöchentlich um 19 Uhr (Di + Do) und 16 Uhr (So) - Streamplan siehe Kanal!

    https://www.youtube.com/c/NessaElessar
  • Heyho,

    ich persönlich vertraue eigentlich nur einer Marken bei den Netzteilen so wirklich. Die besten Erfahrungen hab ich bei be quiet gemacht, mein aktuelles Netzteil von be quiet läuft nun 4,5 Jahre und macht keinen Ärger. Der Lüfter ist nicht laut, es liefert genug Strom für alles und ist gut verbaut.
    Vorher hatte ich von Antec nen Netzteil, dass ist allerdings nach 2 Jahren kaputt gegangen :thumbdown:
    Von Cooler Master und Corsair habe ich noch gutes gehört aber noch nie verbaut.
    Bei deiner aktuellen Konfiguration würde nen 480-500 Watt Netzteil vollkommen reichen.

    Hoffe ich konnte dir bissle helfen :)

    Beste Grüße
    Rusirda
  • Ich persönlich habe das
    alternate.de/Thermaltake/Smart…teil/html/product/1062565?
    Es funktioniert einwandfrei. Sollte für deine Komponenten auch dicke ausreichen. Schätzungsweise verbraucht dein PC 450-500Watt.

    Das schöne an Netzteilen mit KM ist du klemmst nur die Kabel an die du wirklich brauchst. Somit ist das KM im PC selber wesentlich einfacher weil keine anderen Kabel im Wege liegen und so einen eventuellen Hitzestau verursachen. Selbst für nicht erfahrene in Sachen KM ist sowas ratsam da die meist nicht wissen "Wohin mit den unnötigen Kabeln" :)
  • Anzeige
    Der Output der Graka liegt bei 200-300 Watt unter Volllast (TDP des Herstellers sollte man nicht als maximalen Output hinnehmen)
    CPU braucht ca. 100-130 Watt unter Volllast
    HDD 10-20
    SSD 5-10
    Mainboard im Schnitt 20-40Watt
    DDR3 braucht pro Riegel 3-5 Watt

    Grob gerechnet kommste da auf 400-500 Watt
    Da sehr selten alle Komponenten wirklich auf maximaler Leistung laufen.

    Ein gutes 500 Watt Netzteil tut hier natürlich auch seine Dienste. ABer es sollte wirklich ein gutes wie von beQuiet! sein. Drunter sollte sie auf keinen Fall gehen.

    Was ich mich grad noch Frage
    Lüfter 1x keine Wasserkühlung

    Allein wenn ich schon CPU Kühler und Graka Kühler nehmen würde komme ich auf 2. Meinst du mit 1x ein zusätzlichen Kühler?
    Dann würde ich dir raten Mindestens noch einen zu verbauen.

    Vorne unten rein und Hinten oben wieder raus. Das sollten die mindestens Gehäusekühler sein um einen halbwegs effizienten Kühlweg zu haben.
  • 200 Watt gehe ich mit ja, aber 300? Das wären 120 Watt über Herstellerangabe.
    Gibt Tests, da zieht ein ganzes System mit der oben genannten Grafikkarte nur 280 Watt unter Volllast. (s. hier)

    CPU ausgeschrieben mit 84 Watt, da sind 100 völlig ok, sind immerhin ca 20% mehr.

    Mainboard verbrauchen viel weniger, dort brauchst nur Watt für den Chipsatz.
    Durchschnittliche Werte für den Chipsatz beim 1150 Sockel liegen bei 4-5 Watt.

    Aber egal glaub es wird gerade zu technisch hier :D Das hilft der Nessa nicht wirklich bei der Findung ihres Netzteils :D
  • Hallo Nessa \o/ :),

    bei deinem aktuellem Setup reicht ein solides 500W-Netzteil (Ich weiß grad nicht, ob du vor hast, auch ggf. andere Teile zusätzlich einzukaufen :), falls ja, lass es mich wissen), aber selbst da wirst du noch genügend Puffer besitzen. ^^

    Dann kannst du natürlich noch entscheiden:

    - Möchte Ich ein Vollmodulares Netzteil?
    *Kabel sind abnehmbar, Basteln á la Lego
    *schöneres Kabelmanagement
    *Preis doch etwas teurer

    - Reicht mir auch ein Non-Modulares Netzteil?
    *Die restlichen Kabel kann man trotzdem mit ein paar Kabelbinder schön verlegen.
    *Du bekommst gute Netzteile für weniger Geld (cool :))

    Je nach Budget kannst du da natürlich was schickes raussuchen, wichtig ist mir zumindest, dass du ein Netzteil mit einer "80+" Wertung raussuchst. Hier hast du fix was zum reinlesen, einmal etwas über die Bedeutung des "80+" und einmal über den Wirkungsgrad. Schau am besten, dass du ein "80Bronze" oder vllt. etwas ähnliches erwichst. :)

    de.wikipedia.org/wiki/80_PLUS
    leifiphysik.de/mechanik/arbeit…und-leistung/wirkungsgrad


    Zuletzt könnte Ich noch eine Empfehlung ausgeben :), der Wirkungsgrad grenzt fast an ein 80Silber für den preis :),


    geizhals.de/corsair-vengeance-…-de-a1405273.html?hloc=de

    Da kannst du auch bedenkenlos zuschlagen. :), dieses Netzteil besitzt zwar keine Modularen Kabel, sind jedoch mit hochwertigeren Kondensatoren, sehr guten Messwerten und einer überzeugenden Spannungsregulation, ohne dass dir etwas um die Ohren fliegt. :S
    Der Größe +Punkt dürfte sein, dassdas Netzteil durch Ihre Bauteile (speziell auch die Lager) länger halten und du hast zeitlich gesehen mehr von deinem Netzteil :thumbup:


    Falls dir noch was einfällt, schreib doch hier rein. o\


    Bis dann!,


    Gruß


    Der Drivus
  • Es wird auf ein solides 450 - 500W - Modell hinauslaufen - mehr braucht's i.d.R. nicht und bei deutlich weniger bestehen Chancen, dass man es irgendwann bereut. Nicht weil das Netzteil den Dienst verweigert, sondern weil es den Spielraum bei Upgrades oder beim Weiterverwenden im neuen Rechner reduziert.

    Ich selbst rate nebenbei zum Straight Power E10 500W - das Teil ist technisch besser als die erwähnten Modelle, hat eine lange Garantie und ist unhörbar. Ist mit ca. 90 Euro zwar nicht billig, ich würde den Gegenwert aber als angemessen ansehen. Du machst aber auch weder mit dem Pure Power 10, noch mit dem Vengeance was falsch - sind beides grundsolide Modelle. Lediglich vom erwähnten Thermaltake Smart SE würde ich die Finger lassen. Ich spar mir jetzt mal die Recherche, es würde mich aber sehr wundern, wenn es eine bessere Bewertung als "technisch miserabel" verdienen würde.

    Ob du ein modulares Netzteil nimmst oder nicht bleibt dir überlassen - ich bevorzuge eher die Modelle mit festen Kabeln, weil es ein paar Euro spart und ich dann bei Upgrades nicht die scheiß Kabel suchen muss :D
    Videoempfehlungen:
    ShimmyMC
    NuRap
    ShimmyMC
    Napoleon Bonaparte

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von RealLiVe ()

  • RealLiVe schrieb:

    Es wird auf ein solides 450 - 500W - Modell hinauslaufen - mehr braucht's i.d.R. nicht und bei deutlich weniger bestehen Chancen, dass man es irgendwann bereut. Nicht weil das Netzteil den Dienst verweigert, sondern weil es den Spielraum bei Upgrades oder beim Weiterverwenden im neuen Rechner reduziert.

    Ich selbst rate nebenbei zum Straight Power E10 500W - das Teil ist technisch besser als die erwähnten Modelle, hat eine lange Garantie und ist unhörbar. Ist mit ca. 90 Euro zwar nicht billig, ich würde den Gegenwert aber als angemessen ansehen. Du machst aber auch weder mit dem Pure Power 10, noch mit dem Vengeance was falsch - sind beides grundsolide Modelle. Lediglich vom erwähnten Thermaltake Smart SE würde ich die Finger lassen. Ich spar mir jetzt mal die Recherche, es würde mich aber sehr wundern, wenn es eine bessere Bewertung als "technisch miserabel" verdienen würde.

    Ob du ein modulares Netzteil nimmst oder nicht bleibt dir überlassen - ich bevorzuge eher die Modelle mit festen Kabeln, weil es ein paar Euro spart und ich dann bei Upgrades nicht die scheiß Kabel suchen muss :D
    Um es dir mal vorweg zu nehmen
    Es ist kein "Technisch miserabel" Netzteil. Ja es gibt günstige Netzteile die miserabel sind (Besonders am Überspannungsschutz wird gespart). Deswegen gucke ich mir die Teile immer genau an. Sprich öffne diese. Ich weiß das da Garantieverlust besteht. Das ist mir aber egal. Lieber nehme ich 60€ in Kauf als meinen ganzen PC evt. zu brutzeln. Was dann schnell in die 600€ aufwärts gehen würde. Der Überspannungsschutz beim Thermaltake ist solide und kein Fake (wie bei Chinaprodukten gerne zu sehen ist) die Spannungswandler sitzen auch so fest wies geht drauf die Sicherung macht auch ein guten Eindruck. Es ist jetzt nicht die atemberaubende Qualität (der Lüfter könnte etwas leiser sein bei hoher Drehzahl), für den Preis hab ich aber ein solides Netzteil.
    Bevor man hier rumschreit "es ist scheiße" google bitte. Ich sag ja auch nicht "kenn dich nicht also bist du scheiße".
  • Ein Single Rail - Netzteil mit der Watt-Stufe zu dem Preis mit der unangemessen mageren Kabelausstattung ... ja, doch, genug um mein anfängliches Misstrauen zu begründen. Die Fotos vom Innenraum ändern nichts an meiner Meinung - mindestens die Qualität der Kondensatoren und den Sicherungschip empfinde ich als fragwürdig, den Lüfter als indiskutabel und spätestens an dem Punkt schau ich dann vom Netzteil weg.

    Es mag besser sein als die billigsten Teile, das macht es aber noch lange nicht gut. Wenn es dir lieber ist, dann formuliere ich "technisch miserabel" zu "technisch äußerst fragwürdig" um.

    MfG
    Videoempfehlungen:
    ShimmyMC
    NuRap
    ShimmyMC
    Napoleon Bonaparte

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von RealLiVe ()

  • Vielen Dank schon mal euch allen, ich werde in den nächsten Tagen alle mal gegenüberstellen und mir überlegen, wie es mit dem Budget aussieht. Aktuell will ich sonst nichts am Setup verändern, es soll also nur in ein Netzteil investiert werden.
    Übrigens, @Rayxin: Du hast recht, ich habe mich vertippt, es ist natürlich eine Kühlung sowohl für CPU als auch für Grafikkarte drin, nur eben keine Wasserkühlung. Insofern Kühlung x2.
    Es kann ruhig technisch werden - ich will ja auch was lernen, hehe.
    Also, merci, und wenn noch Fragen sind, schreibe ich hier noch mal.
    Nessa spielt ...
    Jeden Tag neue Videos um 18:00 Uhr, YouTube-Streams wöchentlich um 19 Uhr (Di + Do) und 16 Uhr (So) - Streamplan siehe Kanal!

    https://www.youtube.com/c/NessaElessar
  • Wenn du wirklich nur 2 Kühler drin hast wäre das schlecht.
    Wie gesagt Gehäuselüfter sollten drin sein. Ein Hitzestau kann deine Komponenten zusätzlich aufheizen. Das kann entweder die Leistung mindern weil die automatisch runtertakten oder es kann zu einem plötzlichen Hitzetod führen. Beides ist scheiße ^^
    Und 2 Gehäuselüfter kosten nicht die Welt.
    Da muss man unterscheiden zwischen 2 Lüftern. Es gibt welche mit wenigen Fächern. Die erzeugen einen höheren Druck was gut ist für CPU oder Grafikkarte. Und es gibt welche mit vielen Fächern. Die sind gut um viel Luft rein oder raus zu pusten. Die sind super geeignet um Luft ins Gehäuse zu blasen oder raus.
    Dann gibts da noch den Trick einen Unterdruck um Tower zu erzeugen. Es blasen mehr Kühler die Luft raus als rein kommt. Das kühlt zusätzlich :)
    Da sollte man es nicht übertreiben aber. 4 Lüfter raus und 1 rein würde da das Gegenteil erzeugen weil keine kühle Luft zu den Komponenten kommen würde. Eine 2 zu 1 Variante wäre super.

    Zur Wasserkühlung selbst würde ich nur raten wenn man kostspielig wird. "Billige" Wasserkühlungen taugen soviel wie Luftkühler in der gleichen Preisklasse. Effektiv werden diese erst wirklich ab 100€ aufwärts.

    So das war mal ne kleine Info damit du irgendwann mal deine Kühlung etwas optimierst.
  • Danke für die Hinweise! Ich sehe mir alles noch mal in Ruhe an und überlege, wohin meine Investition zuerst geht. Die Möglichkeiten sind zahlreich, die finanziellen Mittel weniger, aber das wird schon noch!
    Nessa spielt ...
    Jeden Tag neue Videos um 18:00 Uhr, YouTube-Streams wöchentlich um 19 Uhr (Di + Do) und 16 Uhr (So) - Streamplan siehe Kanal!

    https://www.youtube.com/c/NessaElessar
  • Ob bei deiner Kühlung ein Upgrade sinnvoll wäre sagen dir div. Messtools und dein eigenes Ohr - du müsstest ja orten können, welche Komponente zu viel Lärm macht. Mindestens ein Gehäuselüfter wäre aber anzuraten, falls gar keiner verbaut ist. Preise für brauchbare Lüfter gehen geschätzt bei 2 Döner los.

    Müsstest du aber schauen, ob und wo du Lüfter verbauen kannst und wie groß sie sein dürfen. Hinten dürfte es eine Befestigung geben, wenn die Bilder stimmen.
    Videoempfehlungen:
    ShimmyMC
    NuRap
    ShimmyMC
    Napoleon Bonaparte