Let´s Player gesucht für Medienpädagogik!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Let´s Player gesucht für Medienpädagogik!

      Anzeige
      Hi alle zusammen!

      Mal vorab kurz zu mir:

      Ich arbeite für das Jugendhilfswerk e.V in Freiburg im Fachbereich Medienpädagogik. Wir bieten verschiedene Projekte im Bereich der neuen Medien an, die sich vorwiegend an Kinder und Jugendliche, aber auch junge Erwachsene richten. Diese Projekte sind sehr breit gefächert, allen gemeint ist aber, dass wir versuchen neues Wissen zu ermöglichen oder schon erlerntes zu vertiefen.

      Wir arbeiten gerade ein neues Projekt aus, bei dem ich Eure Mithilfe gebrauchen könnte:

      Wir suchen im Rahmen der Medienkompetenztage Baden-Württemberg einen Let´s Player, der schon eine Weile im Business ist und an der Grenze zur Professionalität steht und sich vorstellen könnte seine Erfahrungen mit uns zu teilen. Newbies sind hier also eher weniger gefragt.

      Da der Berufswunsch „Youtuber“ ein großes Thema bei vielen Jugendlichen ist, mit denen wir in Kontakt stehen, würde sich unser Team gerne von einem Insider in das Thema einführen lassen, damit wir auch was authentisches weitergeben können, wenn wir von den Kids auf das Thema angesprochen werden.
      Das hier ist ein ganz früher Versuch mit den „richtigen Leuten“ in Kontakt zu kommen, es gibt noch keine festen Termine, dass Projekt steckt noch in den Kinderschuhen. Alles also noch ganz vage…

      Hat jemand Interesse sein Wissen mit uns teilen? Oder einen schlauen Tipp, wen ich am besten anfragen könnte? Bin für alle Infos dankbar.
      Für lau ist es übrigens auch nicht. Schreibt mich einfach an!

      Liebe Grüße aus Freiburg,

      Danny

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Danny@JHW ()

    • Für Informationen zu Let's Plays ist das hier schonmal der richtige Ort.
      Seit 2009 bietet dieses Forum die Plattform für den Austausch von Let's Playern an, da man auf YouTube selbst keine große Diskussionsmöglichkeit hat.

      Für grundlegende Informationen bietet sich erstmal an: Der Let's Play Guide
      Vielleicht auch interessant: Mediale Aufmerksamkeit auf Let's Plays

      Vom Berufswunsch "YouTuber" würde ich allerdings abraten. Dazu haben die letzten Jahre viel zu wenig Leute den "Durchbruch" geschafft, als dass man gezielt diese Empfehlung aussprechen sollte. Hat man es doch geschafft, schwanken die Einnahmen doch sehr stark und jeden Tag kann es plötzlich vorbei sein. Daher muss man sich rechtzeitig selbst als Marke anstreben, neben YouTube weitere Standbeine aufbauen (mit Hilfe von YouTube) und sich entsprechend selbst darstellen können. Da würde ich vorher eher eine Schauspielerausbildung empfehlen, wie sie zB. @PhunkRoyal, einer der ersten deutschen Let's Player, hat und der seit 2012 auf Streams (Twitch) umgestiegen ist und seit ein paar Jahren auch davon lebt.
    • Hi Danny,

      ich hab grad mit großem Interesse deinen Beitrag gelesen. Vorab kurz gesagt, möchte ich mich nicht als derjenige YouTuber melden, der kurz vor der Professionalität steht. Selbst mache ich zwar seit ein paar Jahren Let's Plays und habe einiges an Erfahrung gesammelt, aber ich habe keinen nennenswert großen Kanal.

      Aber abseits dessen sind ein Freund und ich dabei eine Gruppe zu bilden, die sich mit digitalen Medien und Medienkompetenz für Kinder und Jugendliche beschäftigt. Unsere Homepage ist noch im Aufbau (emsnerds.de/). Wir stehen noch recht am Anfang, aber die Idee reift schon länger und wir haben eine Kooperation mit einem örtlichen Gymnasium gestartet. Dort werden wir die Lehrer und Eltern in diesen Dingen mit Rat und Tat ehrenamtlich unterstützen. Ich finde euer Interesse sich in die Thematik einführen zu lassen daher auch sehr gut. @sem's Bedenken zum Berufswunsch "YouTuber" sehe ich aber genauso.

      Wenn du Interesse hast, können wir uns gerne mal näher unterhalten. Für einen fast professionellen YouTuber findest du aber vielleicht noch wen anderes.

      Grüße.
      H3adless
      Die Kopflosen finden sich auf:
      YouTube: youtube.com/user/H3adless
      Twitch: twitch.tv/h3adless
      Facebook: facebook.com/H3adless
      Twitter: twitter.com/H3adless
    • Das Projekt klingt sehr spannend! Ich selbst bin ich in meiner zweiten Pädagogischen Ausbildung. Jedoch bin auch noch am Anfang des Let's Plays, weshalb ich wohl weniger dienlich sein kann, dennoch würde ich gerne euer Projekt weiter verfolgen. :)
      Neben Let's Plays finden sich auf dem Kanal AMV's und Last-Minute-Cosplay Tutorials für alle Kurzfristigen Con -gänger.
      Viel Spaß beim stöbern!

    • Anzeige
      Hi alle zusammen!

      Ich freu mich so schnell Feedback zu kriegen!

      Für mich persönlich ist die LetsPlay-Geschichte völliges Neuland. Ich dachte eigentlich, ich bin nah am Geschehen dran und weitgehend vertraut mit der Materie – musste mich dann aber leider eines Besseren belehren lassen ;)

      Was ich vielleicht nicht wirklich auf den Punkt gebracht habe:
      Wir raten unseren Jugendlichen natürlich nicht alles stehen und liegen zu lassen, um ein professioneller Youtuber zu werden. Allerdings läuft das hier unter unseren Kids schon gelegentlich als „Berufswunsch“. Um mit sowas passend umgehen zu können, braucht man natürlich echte Infos. Mit „Mach Du mal lieber erstmal Deine Schule fertig“ kommt man da nicht sonderlich weit. Darum geht’s bei diesem Projekt.

      Ihr könnt mir mit eurem Know-How eventuell aber trotzdem weiterhelfen…

      Gibt’s irgendwo im Netz ein vollständiges Ranking von Youtubern/Let´sPlayer nach Reichweite, die über die üblichen 10 Verdächtigen hinausgeht? Ganz oben muss ich mit so einem Projekt nicht wirklich anfragen, ich glaube sowas geht in der Masse der Anfragen an Gronkh und Co. einfach unter. (Außerdem können wir uns Jungs/Mädels aus dieser Liga mit Garantie nicht leisten). Ich hätte gern jemanden der ca. 5000 Abonnenten hat und mehr oder weniger aus dem Süddeutschen Raum ist.

      Habt Ihr ne Ahnung, wie ich gezielt nach solchen Leuten suchen könnte?
      Oder gibt’s es andere, passendere Foren, in denen ich so eine Anfrage stellen könnte?

      Fragen über Fragen…


      Thanks 4 your support und genießt die Sonne (Freiburg 17 Grad) ;)

      Danny
    • Du bist ja nun hier. Wo willst du denn sonst hin? Eine andere echte Möglichkeit um mit Let's Playern Kontakt aufzunehmen, findest du kaum.
      Auch ein @Gronkh ist hier registriert, auch wenn er auf eine PN sicher nicht antworten würde. ;)

      Es gibt auch Seiten wie Socialblade oder diese:
      wiztracker.net/en/channels?sor…&subscribers[end]=&page=4
      wo man nach Belieben sortieren kann.

      Die Abonnentenzahl sagt nicht unbedingt viel aus. Geld verdient man (auf YT) auch nur mit Klicks (auf die Werbung) und gerade bei Let's Plays interessieren sich die meisten nicht für alle die vom LPer gespielten Spiele. Deswegen geht der Trend ja dazu, sich als Person und Marke zu verkaufen - die Let's Plays sind nur austauschbares Beiwerk.

      Ich weiß nicht wo sie wohnen, aber vielleicht wäre jemand wie @Corrupted, @Sev, @HeyStan oder @Bador oder @Schauerland was für euch. Die sind zwar noch nicht allzulang dabei, aber haben in recht kurzer Zeit zahlenmäßig einiges erreicht und leben mehr oder weniger glaub auch schon davon.
      Allerdings auch die Frage, was ihr so anzubieten habt.

      Geht es um einmalige Konsultation, wird es Publicity geben mit Presse, gibt es mehr als nur ein Erfrischungsgeld etc.


      Ich persönlich bin seit 2010 mit diesem Hobby konstant dabei und kann euch via PN sicher auch viele Fragen beantworten (unentgeldlich) - oder ihr belasst es hier im Thread einfach öffentlich, dann wird auch keiner eine Gegenleistung verlangen und euch Antworten liefern. Der Vorteil daran ist, dass nicht einfach jede Aussage eines vermeintlich versierten Users für die Wahrheit genommen wird und alle sich gegenseitig berichtigen und ergänzen können.

      Was ihr den jungen Leuten vor allem gleich klar machen solltet: das ist kein Hobby mehr, wenn damit Geld verdient werden soll. Und somit ist es wie jede andere Arbeit Pflicht und anstrengend. Wer keine Disziplin mitbringt, wird binnen weniger Wochen untergehen, wie auch in einem ganz normalen Home-Office Beruf.
    • Wenn ihr eine Meinung haben wollt, die das Thema von der realistischen Seite betrachtet, biete ich mich gern an.
      Habe in meiner Zeit als Youtuber die letzten >6 Jahre durchaus schon einiges gesehen.

      Falls ihr konkrete Fragen habt, könnt ihr die ja auch hier stellen und kriegt paar Antworten aus welchem ihr euch dann einen gesunden Mix an Antworten basteln könnt. Es gibt durchaus Youtuber, die haben zwar keine hohen Zahlen auf Youtube selbst, aber einen enormen Wissensschatz was das Thema angeht.