Mirilles Action!

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Mirilles Action!

    Anzeige
    * Tür auf *
    Hallo zusammen in die Runde!

    Ich habe nun mal eine Frage bezüglich Aufnahmeprogramme... Ich habe mir nur die einen oder anderen Threads hier und da durchgelesen und bin mir etwas unschlüssig, wie ich weiter verbleiben soll.

    Auf Empfehlung eines anderen Youtuber habe ich mir vor etwa 1 Monat Action! gekauft. Jedoch habe ich auch OBS mir mal zugelegt und einige Tests gemacht.
    (Vermutlich harkt es hier an den korrekten Settings). Allerdings muss ich auch sagen, das ich noch relativ frisch in der Materie bin und auch erst vor etwa 1 Monat mit Aufnehmen begonnen habe.

    Ich konnte unter anderem Feststellen, das sich eine Aufnahme von Action deutlich von der Farbe und Sättigung, bzw. der Qualität der Texturen im Gegensatz zum Spiel selbst unterscheidet. Allerdings hatte ich auch das gleiche Ergebnis, zumindest rein Optisch für mein altes Auge, das Ergebnis bei OBS.

    Nun zu meiner eigentlichen Frage :)

    Was ist denn nun "das beste" Aufnahmeprogramm um Ordentliche Qualität zu bekommen. Dabei sollten die Files jedoch nicht zu groß werden, denn für ein langes Nacharbeiten fehlt mir aus diversen Gründen einfach die Zeit. Es dauert bei mir etwas wenn ich Files in der Größe 5-8GB zu YT schubsen muss, mit 2 Videos am Tag wird das dann schon fast ein Marathon zwischen Beruf, Familie und Hobby :)

    Manche sagen wohl auch man kann mittlerweile gut mit Shadowplay aufnehmen (habe mir die GTX 1070) gegönnt vor paar Tagen) ist da was dran?

    Sollte es den Thread schonmal gegeben haben irgendwo, und ich Ihn überlesen habe oder noch dem aktuellen Stand entspricht, bitte ich dies zu entschuldigen, ich schiebs aufs Alter :)

    Grüße der Iron
  • Kurze Antwort: Es gibt nicht "das perfekte Aufnahmeprogramm", es gibt nur mehrere Aufnahmeprogramme, die für unterschiedliche Anwendungszwecke besser oder schlechter geeignet sind. ;)

    Bei dir spielen jetzt die Faktoren Zeit und Bildqualität eine Rolle, so wie ich das rauslese? Das ist immer ein bisschen schwierig, hier den "Sweetspot" zu finden, da gute Bildqualität auf YouTube leider nun mal etwas mehr Zeit in Anspruch nimmt. Und die Dateigrößen spielen da natürlich auch noch eine Rolle. Je besser die Bildqualität sein soll, desto größer sind die Dateien. So ist das leider.

    Von Mirillis Action kann ich grundsätzlich abraten, das Programm produziert technisch gesehen ziemlichen Murks und hat auch sonst noch viele Fehler, die das Weiterverarbeiten unmöglich machen. OBS wäre da schon besser, hier kannst du sogar zwischen 1.) verlustfreier Aufnahme, die du später so gut wie möglich kodieren kannst und 2.) verlustbehafteter Aufnahme, die du direkt hochladen kannst, wählen. Für beide Möglichkeiten gibt es keine pauschal perfekten Einstellungen, es kommt immer auf dein System an und wie hoch deine Ansprüche sind.

    Und zu guter Letzt Nvidia Shadowplay bzw. mittlerweile Nvidia Share. Ja, man kann damit unheimlich performant aufnehmen, allerdings sind diese Dateien für die Weiterbearbeitung auch nicht sonderlich zu empfehlen. Wenn du also damit arbeiten willst, solltest du dich darauf einstellen, die Dateien direkt hochzuladen.

    So, viel Text, aber vielleicht hilft dir das schon mal ein bisschen weiter. :P
  • IronballzZ schrieb:

    Was ist denn nun "das beste" Aufnahmeprogramm um Ordentliche Qualität zu bekommen. Dabei sollten die Files jedoch nicht zu groß werden, denn für ein langes Nacharbeiten fehlt mir aus diversen Gründen einfach die Zeit. Es dauert bei mir etwas wenn ich Files in der Größe 5-8GB zu YT schubsen muss, mit 2 Videos am Tag wird das dann schon fast ein Marathon zwischen Beruf, Familie und Hobby
    Die Größe des Aufnahmefiles ist nicht relevant, da du es im ja im Schnittprogramm ja noch mal editieren möchtest denk ich und genau dort beginnt auch der Prozess später, um die Dateien die du später hochladen wirst auch, zu verkleinern.

    Das heißt das du die optimale Qualität erzielst indem du zuerst Verlustfrei (Lossless) aufnimmst und erst später nach ein Zeitintensiveres 1pass Encoding in deinem Schnittprogramm dein Verlustvideo (Lossy) erhälst das du dann hochladen kannst.

    Das ist der gesamte Spuk dahinter.

    Würdest du jetzt mit OBS oder dein Action aufnehmen ohne noch mal zu encodieren, bindest du dich an Codecs und Einstellungen die A) recht schnell und unsauber gehen und B) die Qualitativ oft nicht zufriedenstellend sind.
    Weil diese Vorgehensweise nutzt man eigentlich für Videostreaming ala Twitch und Co.

    Daher merken: Mit einem qualitativ aufgenommenen Video, und damit meine ich Verlustfrei, kann ein späterer Verlustcodec mehr rausholen. Zum einen wird sowas mit mehr Qualität im Optischen Sinne belohnt, zum anderen sind die späteren Dateien kleiner die hochgeladen werden müssen.

    Daher sollte man die Aufnahmedateigröße keine Beachtung schenken, weil das das Material ist mit dem du später arbeitest.

    Solange du das Optimum an Qualität raus holen möchtest, darfst du diesem Aspekt keine Beachtung schenken. Falls doch, musst du Abzüge in Kauf nehmen die gerade bei aktuellen Titeln in die Hose gehen können.


    Was das Aufnahmeprogramm angeht: Es gibt kein "das Beste". Es gibt lediglich Alternativen.
    Da gibt es von Kostenlos gut bis hin zu Kostenpflichtiger Müll.

    IronballzZ schrieb:

    Auf Empfehlung eines anderen Youtuber habe ich mir vor etwa 1 Monat Action! gekauft. Jedoch habe ich auch OBS mir mal zugelegt und einige Tests gemacht.
    (Vermutlich harkt es hier an den korrekten Settings). Allerdings muss ich auch sagen, das ich noch relativ frisch in der Materie bin und auch erst vor etwa 1 Monat mit Aufnehmen begonnen habe.
    Action ist z.B. ein Aufnahmeprogramm was kostenpflichtig ist und Verlustbehaftet aufnimmt. Mit Qualität hat das also schon mal nicht viel am Hut ^^ Wenn es dir aber reicht und du damit Glücklich wirst, dann nutz es halt. Ich kann es dir leider nicht empfehlen.

    Gute Programme zur Aufnahme wären z.B:
    MSI Afterburner - Kostenlos
    OBS Studio - Kostenlos
    DxTory - 34 Euro

    Action konnte meines Kenntnisstands auch nur Verlustbehaftet aufnehmen ohne irgendwo sagen zu können das es Verlustfrei geschehen soll.

    Codecs die man eventuell haben sollte sind:
    MagicYUV - magicyuv.com/ (Die Free Version reicht schon mal. Willst du mehr Power, reicht es sich die Standard Edition sich zu holen)
    UTVideo - umezawa.dyndns.info/archive/utvideo/?C=M;O=D (Aktuell in der Liste Version 17.4.1)
    Lagarith - lags.leetcode.net/codec.html

    Das ist jetzt Lossless Codecs. Die werden für Tools wie MSI Afterburner oder DxTory benötigt um wirklich das optimale dann später rausholen zu können.

    Und natürlich wie du schon vermutet hast, kommt es auf die Einstellungen an.
    Selbst in OBS kann man mit einer guten Einstellung was ordentliches rausholen. Jedenfalls mehr als Action oder gar Bandicam das könnten.

    Action und Bandicam sind recht schlechte Vertreter zwecks Aufnahmeprogramm.
    Und selbst Shadowplay von NVIDIA steht nicht besonders toll da.

    Grund: Schlechte Entwicklung wo man sich denkt was die Entwickler geraucht haben als sie zu bestimmten Sachen gegriffen haben.
    Wie z.B. bei Bandicam hat man immer eine Farbraumlimitierung auf YUV420. Selbst wenn man den Codec höher einstellt kommt man nur auf diesen Farbraum später. Weil nur der durchgejagt wird. Das heißt das die Farben auf YUV420 TV.601 limitiert sind bei diesem Programm. Und das ist schon etwas traurig.

    Ein anderes Spiel mit Shadowplay was gar nicht mal Lossless aufnehmen kann, obwohl der Codec den sie nutzen dies könnte. Und auch die Aufnahme in VFR kann bei den ein oder anderen ein Problem später darstellen zwecks Asynchronität.

    Action ist so ein Tool das nur Verlustbehaftet aufnehmen kann ohne die Möglichkeit zu haben einen anderen Codec nutzen zu können. Und das ist schon arg traurig.


    Das Aufnahmetool Fraps würde zur Not auch noch gehen. Das ist ebenfalls ein Lossless Aufnahmeprogramm. Wird aber seit längerem nicht weiter entwickelt und sollte halt vermieden werden. Auch schon aufgrund das das Tool ein multiple FPS Lock birgt und ein Willkührliches Verhalten was Aufnahme Farbraum angeht sobald man Glide oder unterschiedliche DirectX Varianten verwendet.


    Die Farben bei den Aufnahmen sind überall gleich, sofern die Aufnahmeprogramme als auch der Codec, wenn möglich, gleich moderat eingestellt werden zwecks Farbraum, Farbbereich und Farbmatrix.

    Das sind wichtige Kerneinstellungen. Der Farbbereich sagt dir später ob deine Videos Matt aussehen oder nicht. Die Farbmatrix zeigt dein Video mit einer unterschiedlichen Farbintensität an. Sprich die beiden Sachen sind Farbaspekte.
    Der Farbraum ist nur wegen seinem Supsampling interessant. Je höher, desto feinere Sachen kann man am Video später machen ohne weitere Verluste einbüßen zu müssen.
    Siehe -> Farbräume (Tutorial) - erweiterte Erklärung und Zusammenhänge


    Wenn du dir aber sagst das dir Verlustaufnahmen reichen und das Qualität nicht sonderlich wichtig ist, kannst du gerne bei Action bleiben oder auch Shadowplay nutzen.
    Jedoch hat man damit meist nur Mehraufwand und Qualitativ ist man auch noch oft enttäuscht, sofern man mal in den Genuss einer richtigen Verlustfreien Aufnahme kommt ;D

    Optimieren kann man aber überall. Solltest du also Probleme haben zwecks Farben oder Qualität, so kannst du im Forum gerne dazu ein Thread machen und dein Workflow beschreiben. Je genauer, desto besser.

    Dafür hat Sem den Leuten auch eine Anleitung gemacht wie man Fragen am besten richtig stellen sollte, damit die Supporter hier im Forum dir besser helfen können: Wie stelle ich meine Frage richtig?



    Lass es erst mal ein bisschen sacken und schau dir mal ein paar dieser Sachen am besten an. Schau auch gern mal im Tutorial Bereich hinein zwecks Einstellung und Co.
    Es ist immer besser erst mal selbst auszuprobieren, als gleich die User mit Fragen zu löchern die man vllt. durch aufmerksames Lesen selbst beantworten hätte können ;D
    Tutorials
  • Vielen Dank Julien

    dann gehe ich recht in der Annahme das ich da rund 25 Euronen zum Fenster rausgeballert habe :) Aktuell habe ich von Action ein RAW-File in der Größe von etwa 15GB bei rund 30 Minuten Aufnahme. Das schubse ich durch Handbrake mit konstanter Framerate von 60 FPS.
    Daraus werden dann etwa 6GB Dateien, das geht noch zum hochladen (2-3h je nach Auslastung bei uns).

    Vermutlich werde ich mich mit OBS mal besser beschäftigen müssen um doch verlustfreie qualitative Videos zu zaubern.

    Hier sind mal 2 unterschiedliche Spiele die mit Action aufgenommen wurden und dann durch Handbrake geschubbst wurden.

    Vielleicht stelle ich auch einfach mir persönlich zu hohe Ansprüche? Wäre aber mal über ein Feedback erfreut.
    Vikings:
    Avorion:
    Wildlands:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von IronballzZ ()

  • Anzeige
    Hallo Sargaras,

    zunächst vielen Dank für dein Feedback. Natürlich habe ich die Geschichten gelesen und daher war ja auch meine Frage ob sich da bei Action "mittlerweile" etwas getan hat.

    Dennoch werde ich mir mal OBS genauer anschauen oder zu DxTory laufen, diese Kosten sind mir dann mal Hupe :)
    Ich möchte halt doch schon was ordentliches abliefern.
    So langsam dämmerts mir auch mit Magix Video Deluxe 2017, das dass eventuell ein Griff ins Klo gewesen sein könnte.

    Hätte ich mal vorher das Forum gefunden bevor ich investiert hätte. :)
  • Ich hab gerade mal in IronballzZ Avorion Video reingesehen. Ich finde die Bildqualität vollkommen OK.

    Ich Arbeite bei meinen Aufnahmen zu 99,9% mit Action und konnte mich bis jetzt nicht über Bild und Tonqualität beschweren.
    Hab natürlich die verschiedenen Aufnahmeformate die das Programm bietet getestet. Und das verlustfreie AVI Format ist da für mich das beste.
    Auch die gängigsten Schnittprogramme wie Adobe Preniere, Sony Vegas und Co kommen mit dem Format zurecht
    Nach dem rendern mit MAGIX Video Pro X7, VidCoder oder Aiseesoft 4K Converter Kommt bei mir eine recht gute Bild- und TonQualität zustande.

    Hier mal ein paar Videoinfos zu einem meiner Videos nach dem rendern:

    Spoiler anzeigen

    Quellcode

    1. General
    2. Complete name : Fallout 4 ☢ 071 Eine Klinik voller Supermutanten.mp4
    3. Format : MPEG-4
    4. Format profile : Base Media
    5. Codec ID : isom (isom/iso2/avc1/mp41)
    6. File size : 2.42 GiB
    7. Duration : 19 min 14 s
    8. Overall bit rate : 18.0 Mb/s
    9. Writing application : Lavf56.15.102
    10. Video
    11. ID : 1
    12. Format : AVC
    13. Format/Info : Advanced Video Codec
    14. Format profile : Baseline@L4.2
    15. Format settings, CABAC : No
    16. Format settings, ReFrames : 1 frame
    17. Codec ID : avc1
    18. Codec ID/Info : Advanced Video Coding
    19. Duration : 19 min 14 s
    20. Bit rate : 17.8 Mb/s
    21. Width : 1 920 pixels
    22. Height : 1 080 pixels
    23. Display aspect ratio : 16:9
    24. Frame rate mode : Constant
    25. Frame rate : 60.000 FPS
    26. Color space : YUV
    27. Chroma subsampling : 4:2:0
    28. Bit depth : 8 bits
    29. Scan type : Progressive
    30. Bits/(Pixel*Frame) : 0.143
    31. Stream size : 2.40 GiB (99%)
    32. Color range : Limited
    33. Audio
    34. ID : 2
    35. Format : AAC
    36. Format/Info : Advanced Audio Codec
    37. Format profile : LC
    38. Codec ID : 40
    39. Duration : 19 min 14 s
    40. Duration_LastFrame : -8 ms
    41. Bit rate mode : Constant
    42. Bit rate : 160 kb/s
    43. Channel(s) : 2 channels
    44. Channel positions : Front: L R
    45. Sampling rate : 48.0 kHz
    46. Frame rate : 46.875 FPS (1024 spf)
    47. Compression mode : Lossy
    48. Stream size : 22.0 MiB (1%)
    49. Default : Yes
    50. Alternate group : 1
    Alles anzeigen
    "Gib jedem Tag die Chance der schönste deines Lebens zu werden!" - Mark Twain



    #ThankYouTaker
  • Crazy LP schrieb:

    Und das verlustfreie AVI Format
    Ist bei Action nur JPG Kompression. FICV ist ja nur die einzige Möglichkeit bei Action und der ist leider nur jpg kompression.

    Keine CABAC Kompression? Warum verschenkst du so viel Kompressionseffizienz? Das hier beeinflusst nur die Komprimierung ohne Verlusteingriffe, ergo nutzlos Qualität aus dem Fenster geworfen

    Nur 1 reference frame ist auch etwas wenig, die Bitrate könnte je nach Spiel auch etwas knapp sein.
    Audiobitrate würde ich zumindest über 200 halten. Trotz AAC, youtube tuts ja leider nochmal encodieren.
    Aktuelle Projekte/Videos


  • De-M-oN schrieb:

    Ist bei Action nur JPG Kompression. FICV ist ja nur die einzige Möglichkeit bei Action und der ist leider nur jpg kompression.
    Keine CABAC Kompression? Warum verschenkst du so viel Kompressionseffizienz? Das hier beeinflusst nur die Komprimierung ohne Verlusteingriffe, ergo nutzlos Qualität aus dem Fenster geworfen

    Nur 1 reference frame ist auch etwas wenig, die Bitrate könnte je nach Spiel auch etwas knapp sein.
    Audiobitrate würde ich zumindest über 200 halten. Trotz AAC, youtube tuts ja leider nochmal encodieren.


    Hab mal gerade mit VidCoder rumgespielt.
    Wäre das besser? :)
    jetzt mal nur auf die Videokompression bezogen. Bin für jeden Tip dankbar
    Spoiler anzeigen

    Quellcode

    1. General
    2. Complete name : preview.mp4
    3. Format : MPEG-4
    4. Format profile : Base Media / Version 2
    5. Codec ID : mp42 (isom/iso2/avc1/mp41)
    6. File size : 129 MiB
    7. Duration : 1 min 0 s
    8. Overall bit rate mode : Variable
    9. Overall bit rate : 18.0 Mb/s
    10. Encoded date : UTC 2017-04-07 01:42:25
    11. Tagged date : UTC 2017-04-07 01:42:25
    12. Writing application : HandBrake 1.0.3 2017022500
    13. Video
    14. ID : 1
    15. Format : AVC
    16. Format/Info : Advanced Video Codec
    17. Format profile : Main@L4.1
    18. Format settings, CABAC : Yes
    19. Format settings, ReFrames : 4 frames
    20. Codec ID : avc1
    21. Codec ID/Info : Advanced Video Coding
    22. Duration : 1 min 0 s
    23. Bit rate : 18.0 Mb/s
    24. Width : 1 920 pixels
    25. Height : 1 080 pixels
    26. Display aspect ratio : 16:9
    27. Frame rate mode : Constant
    28. Frame rate : 60.000 FPS
    29. Color space : YUV
    30. Chroma subsampling : 4:2:0
    31. Bit depth : 8 bits
    32. Scan type : Progressive
    33. Bits/(Pixel*Frame) : 0.145
    34. Stream size : 128 MiB (99%)
    35. Writing library : x264 core 148 r2708 86b7198
    36. Encoding settings : cabac=1 / ref=3 / deblock=1:0:0 / analyse=0x1:0x111 / me=hex / subme=2 / psy=1 / psy_rd=1.00:0.00 / mixed_ref=0 / me_range=16 / chroma_me=1 / trellis=0 / 8x8dct=0 / cqm=0 / deadzone=21,11 / fast_pskip=1 / chroma_qp_offset=0 / threads=1 / lookahead_threads=1 / sliced_threads=0 / nr=0 / decimate=1 / interlaced=0 / bluray_compat=0 / constrained_intra=0 / bframes=3 / b_pyramid=2 / b_adapt=1 / b_bias=0 / direct=1 / weightb=1 / open_gop=0 / weightp=2 / keyint=300 / keyint_min=30 / scenecut=40 / intra_refresh=0 / rc_lookahead=10 / rc=abr / mbtree=1 / bitrate=18000 / ratetol=1.0 / qcomp=0.60 / qpmin=0 / qpmax=69 / qpstep=4 / vbv_maxrate=50000 / vbv_bufsize=62500 / nal_hrd=none / filler=0 / ip_ratio=1.40 / aq=1:1.00
    37. Encoded date : UTC 2017-04-07 01:42:25
    38. Tagged date : UTC 2017-04-07 01:42:25
    39. Color range : Limited
    40. Color primaries : BT.709
    41. Transfer characteristics : BT.709
    42. Matrix coefficients : BT.709
    43. Audio
    44. ID : 2
    45. Format : AAC
    46. Format/Info : Advanced Audio Codec
    47. Format profile : LC
    48. Codec ID : 40
    49. Duration : 1 min 0 s
    50. Bit rate mode : Variable
    51. Bit rate : 160 kb/s
    52. Channel(s) : 2 channels
    53. Channel positions : Front: L R
    54. Sampling rate : 48.0 kHz
    55. Frame rate : 46.875 FPS (1024 spf)
    56. Compression mode : Lossy
    57. Stream size : 1.15 MiB (1%)
    58. Title : Stereo / Stereo
    59. Default : Yes
    60. Alternate group : 1
    61. Encoded date : UTC 2017-04-07 01:42:25
    62. Tagged date : UTC 2017-04-07 01:42:25
    Alles anzeigen
    "Gib jedem Tag die Chance der schönste deines Lebens zu werden!" - Mark Twain



    #ThankYouTaker