Samurai Western (Katsugeki Samurai Dou: Way of the Samurai Action)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Samurai Western (Katsugeki Samurai Dou: Way of the Samurai Action)

      Anzeige
      Name: Samurai Western (Katsugeki Samurai Dou: Way of the Samurai Action)
      Autor: Deepstar
      Angefangen am: 04.04.2017
      Fertiggestellt am: 24.04.2017
      Genre: Hack and Slash
      Plattform/System: Sony Playstation 2
      Beschreibung: Als Ableger der Way of the Samurai-Reihe spielt man in Samurai Western, welches in Japan den Titel Katsugeki Samurai Dou trägt, was offiziell in etwa schlicht als Way of the Samurai Action übersetzt wird, den Samurai Gojiro Kiryu, der in die USA aufgebrochen ist, um dort seinen Bruder zu finden und zurück zu bringen, da sich dieser dem Lebensstil der Samurai entsagt hat. Als er in der kleinen Westernstadt Cactus Gulch ankommt, wird schnell deutlich, dass Fremde nicht besonders gerne gesehen sind und hier offenbar kriminelle Mächte am Werk sind. So versuchen wir als Samurai nicht nur die Unschuldigen zu beschützen und die Bösen zur Strecke zu bringen, sondern versuchen natürlich in diesem Chaos auch noch unseren Bruder zu finden.
      Samurai Western ist ein Hack & Slash, wo man als Samurai sich durch Unmengen an Cowboys und anderen Revolverhelden kämpft, dabei auch Kugeln abblockt und auch mehrere Bosskämpfe überstehen muss. Im Gegensatz zur Way of the Samurai-Reihe gibt es keine Stadt, die man frei erkunden kann und man kann auch keinerlei Entscheidungen treffen, sondern erfüllt ausschließlich lineare Missionen, die von der Story zwischen Way of the Samurai 2 und Way of the Samurai angesiedelt sind und daher auch kleinere Verweise beinhaltet.
      Wie bei Way of the Samurai gibt es allerdings auch hier allerlei Kleidungs- und andere Ausrüstungsgegenstände und zumindest über 20 Schwerter freizuschalten.
      Obwohl Samurai Western eine USK Freigabe ab 16 hat, ist es niemals in Deutschland veröffentlicht worden, besitzt allerdings eine deutsche Spracheinstellung in Form von deutschen Texten.
      Im Gegensatz zu den Let's Plays von den ersten beiden Way of the Samurai-Titeln spiele ich diesen Teil aus Performancegründen auf meiner originalen Konsole, wobei ich meine Version dennoch mit einem 16:9-Patch versehen habe, was aufgrund der größeren Menge an Bildinformationen im Gegensatz zum Original (nur 4:3) dennoch in einzelnen Sequenzen für kleinere Performanceprobleme sorgen kann.
      Dieses Spiel ist eigentlich darauf ausgelegt, dass man die Level mehrmals spielt, um seinen Samurai entsprechend aufzustufen. Aufgrund, weil das zum Zusehen und Kommentieren langweilig wäre, zeige ich entsprechend wegen der Story nur den ersten Versuch eines Levels per Video, was damit auch blind ist und wiederhole die Level entsprechend ohne Aufnahme.
      Im Gegensatz zu den Let's Plays von Way of the Samurai ist hier auch entsprechend das Durchspielen beziehungsweise Zeigen der Story und Level das einzige Ziel und nicht auch noch eine Komplettfreischaltung aller Gegenstände.
      Audio-Kommentar: Ja
      Altersfreigabe: USK/PEGI 16
      Blind: Ja
      Spielsprache: Englisch mit deutschem Text
      Spielauflösung: 854x480
      Maximale verfügbare Videoauflösung: 3200x1800
      Let's Plays zur Hauptreihe: Way of the Samurai & Way of the Samurai 2
      Logo vom Spiel:

      Screenshots:




      Videos:
      Playlist

      #01 - Die Gastfreundschaft von Cactus Gulch
      #02 - Keine Zeit für Milch
      #03 - Der Aufmerksamkeit wert
      #04 - Hoffnung für die Geister
      #05 - Eine Form der Verhandlung
      #06 - Fluchthilfe
      #07 - Vom Sheriff gefahndet
      #08 - Unerwünschtes Wiedersehen
      #09 - Sprengstoffgefahr im Bergwerk
      #10 - Wenn die Zeit abläuft
      #11 - Niemand stirbt allein
      #12 - Nachts um Mitternacht
      #13 - Es geht nur ums Töten
      #14 - In einem Hinterhalt
      #15 - Für die Ehre der Samurai
      #16 - Im Namen des Bruders
      #17 - Die Sklaventreiber für das Paradies
      #18 - Mine der Unzählinge
      #19 - Rückkehr der Hoffnung
      #20 - Das Geheimnis der Gesichtslosen
      #21 - Die Legende des Sam Rye

      Fazit
      Spoiler anzeigen
      Leider ein nur höchst mittelmäßiges Spiel, an dem das beste neben dem stylischen Intro einfach die Thematik ist, dass man sich als Samurai durch Horden an Cowboys und Revolverhelden kämpft. Das Problem dieses Spiels ist die Tatsache, dass man nicht nur die ganzen Levels mehrmals wiederholen muss, wobei sich innerhalb dieser nichts verändert, um entsprechend für die späteren Levels stark genug zu sein, sondern, dass sich die meisten Level bis auf die Bosskämpfe absolut identisch spielen. Eigentlich ändert sich nur die jeweilige Umgebung in der man kämpft. Dazu ist die Story nicht wirklich herausragend und entspricht einem normalen Taschenwestern, den man schon unzählige Male in bewegter und schriftlicher Form gesehen hat. Zwar bewahrt sich das Spiel ganz im "Way of the Samurai"-Stil jede Menge Freischaltbares, allerdings sind die Level jeweils alle viel zu ähnlich und zu eintönig um wirklich zu diesen ganzen Freischaltungen motiviert zu werden. Im Gegensatz zur Hauptreihe kann man das Spiel einfach nicht bei jedem Durchlauf anders spielen.
      Zwar wäre die Spielzeit ohne Grinding-Mechanik extrem kurz, aber womöglich wäre das Spiel ohne diese vielleicht einfach aus dem Grund besser, weil man dann einfach "nur mal so" einfach ein paar Cowboys abmetzelt, was auch durchaus Spaß macht. Aber halt einfach nicht genug, um ein Level gleich mehrmals hintereinander spielen zu wollen, nur damit man sich im nächsten etwas besser behaupten kann.
      Bei mir gibt es die Spiele aus den unbekannten Weiten des Alls
      Zum Kanal

      Momentan im Anflug:
      Star Trek: Virtual Dreadnought

      Dieser Beitrag wurde bereits 25 mal editiert, zuletzt von Deepstar ()

    • Die erste Folge gibt es jetzt hier :)



      Aber um so wichtiger ist natürlich, das es die zweite Folge jetzt auch gibt. Dabei haben wir ja schon bei unserer Ankunft in dieser Stadt festgestellt, dass Fremde nicht sehr gern gesehen werden... aber man macht auch direkt bei unserem Saloon Nägel mit Köpfen und unterstellt uns sofort, dass wir irgendwie irgendwelchen Machenschaften auf der Spur sind... die kommen hier ziemlich schnell zur Sache ;)

      Bei mir gibt es die Spiele aus den unbekannten Weiten des Alls
      Zum Kanal

      Momentan im Anflug:
      Star Trek: Virtual Dreadnought
    • Bisher erwies sich diese Stadt als ziemlich fremdenfeindlich. Aber offenbar bekommen wir auch zunehmend andere Aufmerksamkeit. Diese führt uns beispielsweise in den ersten Bosskampf, aber bekommen auch zumindest Informationen, die uns vielleicht weiterhelfen können.

      Bei mir gibt es die Spiele aus den unbekannten Weiten des Alls
      Zum Kanal

      Momentan im Anflug:
      Star Trek: Virtual Dreadnought
    • Anzeige
      #01 im Startpost lässt sich nicht aufrufen, weil der Videolink seit einer Weile zur Bearbeiten-Seite führt, die nur du aufrufen kannst für dieses Video.
      Der alte Link lässt sich noch über das Thumbnail im Videomanager direkt finden.
    • @sem
      Mhh, hatte das eigentlich auch korrigiert. Habe die Änderung wohl nicht gespeichert gehabt oder das LPF hang da mal wieder und das dann später nicht mehr gesehen. Der direkte Videolink hat aber immerhin noch funktioniert. Man war ja nicht ganz orientierungslos :). Habe das jetzt aber wirklich nochmal überprüft und korrigiert. Seltsam. Danke für die Meldung auf jeden Fall :)



      Es geht weiter mit der nächsten Folge :). Eigentlich ist das Spiel ja schon ein bisschen Klischeehaftig... denn der augenscheinliche Bösewicht lädt uns zu einem Gespräch ein und hat eigentlich eine klare Vorstellung davon, wie so ein Gespräch aussehen soll. Typisch.

      Bei mir gibt es die Spiele aus den unbekannten Weiten des Alls
      Zum Kanal

      Momentan im Anflug:
      Star Trek: Virtual Dreadnought
    • Nachdem wir das Angebot von Goldberg abgelehnt haben, wurde uns ja deutlich gemacht, dass man uns nicht so einfach gehen lassen möchte. Goldbergs Anwesen befindet sich allerdings in einem Fort, weshalb wir uns nach dem Anwesen jetzt auch eben durch dieses Fort kämpfen müssen, um raus zu kommen. Dabei erhalten wir allerdings tatsächlich Unterstützung. Zumindest laut Story ;)

      Bei mir gibt es die Spiele aus den unbekannten Weiten des Alls
      Zum Kanal

      Momentan im Anflug:
      Star Trek: Virtual Dreadnought
    • Nachdem wir der Festung von Goldberg entkommen sind, kommen wir am Abend wieder in Cactus Gulch an, wo wir vom Sheriff erwartet werden, der uns gemeinsam mit Goldbergs Leuten gefangen nehmen will... offenbar ist dem Gesetzeshüter nicht wirklich klar, was eigentlich so wirklich gespielt wird.

      Bei mir gibt es die Spiele aus den unbekannten Weiten des Alls
      Zum Kanal

      Momentan im Anflug:
      Star Trek: Virtual Dreadnought
    • Beim letzten Mal mussten wir dem Sheriff beibringen, das wir vielleicht gar nicht die Bösen sind, sondern eher die Leute, mit denen er so rumhängt. Er hatte für uns aber trotzdem sinnvolle Informationen, nämlich das sich unser Bruder wohl im Saloon aufhält. Allerdings ist das hier keine friedliche und freundschaftliche Familienzusammenführung...

      Bei mir gibt es die Spiele aus den unbekannten Weiten des Alls
      Zum Kanal

      Momentan im Anflug:
      Star Trek: Virtual Dreadnought
    • Es geht weiter, wobei ich in der Zwischenzeit auch die Kettensäge freigeschaltet habe. Da wir ohnehin bereits eine Eishockeymaske freigeschaltet haben und darüber hinaus in der Zwischenzeit ein richtiges riesiges Fleischermesser als Waffe erhalten haben, können wir das Level ja im "Mörder Set" angehen... wie passend, dass wir es zufällig mit Gegnern zu tun bekommen, deren Wortschatz gefühlt auch nur aus einem Wort besteht "Kill. Kill. Kill."

      Bei mir gibt es die Spiele aus den unbekannten Weiten des Alls
      Zum Kanal

      Momentan im Anflug:
      Star Trek: Virtual Dreadnought
    • Es wird Zeit, dass wir unserem Bruder gegenüber treten, um ihm zu beweisen, dass Schwerter doch nicht so machtlos gegen Schusswaffen sind. Man muss aber zugeben, seine Argumente in Form von Schusswaffen sind gar nicht so übel... ganz davon abgesehen, dass wir uns vorher sowieso noch durch das gesamte Fort kämpfen müssen, was bereits schwer genug ist.

      Bei mir gibt es die Spiele aus den unbekannten Weiten des Alls
      Zum Kanal

      Momentan im Anflug:
      Star Trek: Virtual Dreadnought
    • Dann steigen wir mal in die Bonuslevel dieses Spiels ein. Unsere erste Station ist mal wieder Goldbergs Festung... der Schauplatz eines weiteren Gemetzels ;).
      Die Bonuslevel zeichnen sich dadurch aus, dass die zwar eine Geschichte haben, die aber irgendwie chronologisch zu keinem Zeitpunkt in die Story passen.

      Bei mir gibt es die Spiele aus den unbekannten Weiten des Alls
      Zum Kanal

      Momentan im Anflug:
      Star Trek: Virtual Dreadnought
    • Das mit der Einsturzgefahr in Bergwerken, wenn man unkontrolliert mit Sprengstoff hantiert, hatte ich ja bereits zu einer vorherigen Folge erwähnt. Aber die Gegner in diesem Spiel lernen es nicht, eher im Gegenteil, wir bekommen es mit noch mehr Sprengstoffen zu tun... wo soll das enden?

      Bei mir gibt es die Spiele aus den unbekannten Weiten des Alls
      Zum Kanal

      Momentan im Anflug:
      Star Trek: Virtual Dreadnought