Intro- und Gameplayvideo zusammenfügen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Intro- und Gameplayvideo zusammenfügen

    Anzeige
    Hallo zusammen,

    ich habe mir ein Intro erstellt, dass ich gerne vor sämtlichen (neuen) Gameplay-Videos abspielen würde.
    Mein Ansatz war das mit Avidemux zu machen, was aber zu Problemen geführt hat, gleich mehr dazu.

    Das Intro ist mit VEGAS Movie Studio 14 erstellt worden und als AVI gerendert (x264vfw, ja ich kenne die Nachteile).
    Sämtliche Gameplayvideos werden mit meGUI und x264 als MKV gerendert.

    Nun zum Problem dass mit Avidemux aufgetreten ist. Nachdem ich beide Videos in das Fenster gezogen habe und die Datei (mit COPY bei Audio und Video) neu gemuxed habe (als MKV natürlich) läuft das Intro wunderbar, das Gameplay dann aber plötzlich nur noch mit schwarzem Bild und komischen Audio-Artefakten (stottern, fiepen, etc).

    Also habe ich folgendes gemacht: Das von Movie Studio gerendete AVI erneut durch Sagaras und meGUI in MKV gerendert und es damit probiert. Nun funktioniert die Wiedergabe von Intro und Gameplayvideo wunderbar! Allerdings hat das Video statt 60FPS nun 62FPS und wird zum Ende leicht asynchron...

    Gibt es hier eine bessere Lösung als das was ich probiere? Und vielleicht mache ich ja etwas falsch, was die beiden Fehler verursachen könnte? Über jede Hilfe würde ich mich freuen!
  • DrWolfsherz schrieb:

    Das Intro ist mit VEGAS Movie Studio 14 erstellt worden und als AVI gerendert (x264vfw, ja ich kenne die Nachteile).
    Um genauer zu sein: Du hast H.264 Material in einen AVI Container gepackt.

    DrWolfsherz schrieb:

    Nachdem ich beide Videos in das Fenster gezogen habe und die Datei (mit COPY bei Audio und Video) neu gemuxed habe (als MKV natürlich) läuft das Intro wunderbar, das Gameplay dann aber plötzlich nur noch mit schwarzem Bild und komischen Audio-Artefakten (stottern, fiepen, etc).
    Das Aneinanderhängen von H.264 Material funktioniert meines Wissens nach nur, wenn alles mit den exakt gleichen Einstellungen kodiert wurde. Bei Audiospuren gilt vermutlich das selbe.

    DrWolfsherz schrieb:

    Also habe ich folgendes gemacht: Das von Movie Studio gerendete AVI erneut durch Sagaras und meGUI in MKV gerendert und es damit probiert. Nun funktioniert die Wiedergabe von Intro und Gameplayvideo wunderbar!
    Hier umgehst du das oben genannte Problem, indem du das Material erneut kodierst. Qualitätsverlust inklusive.

    DrWolfsherz schrieb:

    Gibt es hier eine bessere Lösung als das was ich probiere? Und vielleicht mache ich ja etwas falsch, was die beiden Fehler verursachen könnte?
    Zwei Möglichkeiten:
    1. Das Intro verlustfrei speichern mit bspw. MagicYUV und es immer dann neu kodieren und zusammenfügen, wenn benötigt. (z.B. im SSM oder nachträglich via mkvmerge)
    2. Falls Vegas einen Frameserver unterstützt: Das Intro via Frameserver über MeGUI mit den exakt gleichen Einstellungen kodieren, wie das Gameplaymaterial und nachträglich via mkvmerge o.ä. zusammenfügen.
    Variante 1 benötigt mehr Zeit und lokalen Speicherplatz als Variante 2, hat aber dafür den Vorteil höherer Flexibilität und Qualität, bspw. beim Wechsel der Auflösung, da das verlustfreie Material besser zur Skalierung geeignet ist.
    Der ganz schlaue kombiniert einfach beides und behält das verlustfreie Original immer in der Hinterhand, kodiert beim Wechsel der Videoauflösung das Intro genau einmal neu, verwendet es dann für alle Videos mit der neuen Auflösung und spart sich somit die Kodierung des Intros bei jedem Video machen zu müssen.
  • Danke Kayten!

    Variante 1 klingt für mich sinnvoll. Da frage ich mich aber, wie ich aus Vegas das Video in MagicYUV speichern kann.

    In der Praxis würde das ja bedeuten, dass Intro.AVI und Gameplay.AVI in SSM zu ziehen um ein Video daraus zu machen. Aber das geht nur, wenn die Formate identisch sind. Da meine Gameplay-Aufnahmen mit MagicYUV erfolgen (meistens über Dxtory) müsste ich nun wirklich nur noch wissen wie man auf das Intro aus Vegas über MagicYUV in eine AVI schreibt.

    Ideen?

    edit 1: Okay, da hatte ich wohl Tomaten auf den Augen! Ich weiß wie ich MagicYUV als Export benutzen kann. Ich werde das ganze testen und Feedback hierlassen, für andere Interessierte.

    edit 2: Mit Variante 1 hat es funktioniert. Nochmal vielen Dank :)

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von DrWolfsherz ()