Mehrere Videos gesammelt in den Analytics analysieren

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mehrere Videos gesammelt in den Analytics analysieren

      Anzeige
      In diesem Tutorial geht es darum, dass man auf Youtube in den Analytics neben einzelnen Videos auch mehrere Videos als Gruppe gemeinsam analysieren kann.
      Das ist für LPer natürlich praktisch, weil man ja gerne mal auch den Erfolg einzelner LPs miteinander vergleichen möchte.

      Zuerst erstellt man dazu eine Gruppe in den Analytics. Dazu klickt ihr rechts oben auf "Gruppen" und dann auf "Videogruppe erstellen" (siehe das erste Bild).

      Hier könnt ihr dann erstmal einen Titel eingeben und bis zu 200 Videos hinzufügen.
      Gerade bei längeren LPs ist es aber sehr mühsam, alle Videos einzeln zu suchen und hinzuzufügen, zumal die Suche netterweise nicht immer alle Videos findet. :D

      Daher habe ich ein kleines Tool geschrieben, mit dessen Hilfe man sämtliche Videos aus einer bereits vorhandenen Playlist auslesen kann, sodass man sie dann direkt zu den Gruppen hinzufügen kann. Da man als LPer seine Projekte meistens sowieso in Playlisten sortiert, kann man diese dafür doch wunderbar verwenden. :)
      Das Tool ist Open Source und kann auf Github heruntergeladen werden, ebenso kann man dort den Quellcode anschauen. Zum Ausführen benötigt ihr das .NET-Framework mindestens in Version 4.5.2 oder ein vergleichbares Mono-Release, womit es dann auch auf Linux und MacOS läuft (getestet auf Linux Mint 18.1 KDE mittels des aktuellen mono-complete).

      Das Tool selbst ist einfach zu bedienen: Gebt einfach den Playlist-Link im oberen Feld ein und drückt den Button.
      Das Programm liest anschließend sämtliche IDs der Videos aus der Playlist aus und zeigt sie im großen Textfeld an:


      Dort kopiert ihr die IDs dann raus und klickt in den Analytics im Gruppendialog links unten auf den Button "Videos nach ID hinzufügen" (links unten im dritten Bild).
      Im aufploppenden Textfeld fügt ihr die IDs ein, bestätigt und klickt im Gruppendialog dann auf "Speichern".


      Ab jetzt habt ihr die Videos gesammelt als Gruppe und könnt entsprechend die Statistiken für die Gruppe anschauen, also die Summe der Views aller Videos, die durchschnittliche Watchtime, Zugriffsquellen usw.

      Viel Spaß! :)
      You like music? I like pissing.
      ~Corey Taylor

      Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von strohi ()

    • UndiscoveredLP schrieb:

      Allerdings kann ich dein jetziges leider nicht nutzen weil ich dieses Framework nicht habe.
      Das verwundert mich ehrlich gesagte grade etwas (sorry ^^).
      Das .NET-Framework ist für viele Anwendungen (unter anderem auch einige Spiele) absoluter Standard und deswegen auf den meisten PCs sowieso installiert, weil irgendein Programm es bei der Installation mitgebracht hat.

      Wäre denn das Installieren vom von mir geposteten Link aus keine Option? :)

      UndiscoveredLP schrieb:

      Vermutlich gibt es keine Möglichkeit ohne oder?^^
      Stand jetzt nicht.
      Wenn du mir aber sagst, welches Betriebssystem du in welcher Version genau hast, dann kann man mal schauen, ob man es vielleicht doch irgendwie ausführen kann oder ich eine Portierung machen kann, die dann dort läuft.

      Aber falls du Windows hast, wäre die Installation vom Framework halt wirklich das einfachste, zumal das Teil eh kostenlos ist..

      ---

      Oder anders gefragt: Gibt es denn einen Grund, warum du es nicht installieren willst?
      Liebe Grüße.
      You like music? I like pissing.
      ~Corey Taylor

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von strohi ()

    • strohi schrieb:

      Oder anders gefragt: Gibt es denn einen Grund, warum du es nicht installieren willst?
      Ne aber ich versuche meine PCs / Laptops immer so clean wie möglich zu halten aber ich habs jetzt mal installiert und geht 1a mit den IDs.

      Ich kenne mich ja mit dem ganzen "programmierkram" nicht aus aber wäre es machbar auf diese simple Art und Weise auch die Statistiken auszulesen?

      Z.B. ich poste oben in das Programm ein Playlist url und drücke dann auf den Button und im Fenster steht dann z.B.

      123456 Views - 123456 Comments - 123456 Likes - 123456 Dislikes usw
    • UndiscoveredLP schrieb:

      Z.B. ich poste oben in das Programm ein Playlist url und drücke dann auf den Button und im Fenster steht dann z.B.

      123456 Views - 123456 Comments - 123456 Likes - 123456 Dislikes usw
      Ja, wäre es.
      Aber wie es @RealLiVe im Youtube-Thread schon geschrieben hat, setzt das auf der Youtube-API auf. Und die geht manchmal und manchmal geht sie halt nicht.
      Die Analytics sind da deutlich stabiler, weswegen ich sie bevorzuge. Zumal man halt auch alles frei einstellen kann. :3
      Wenn du willst, kann ich mich nächste Woche aber mal hinsetzen. :)
      You like music? I like pissing.
      ~Corey Taylor
    • UndiscoveredLP schrieb:

      Ok, wäre es denn für dich viel Arbeit das zu machen? Wie schon im YT Thread vor paar Tagen geschrieben, eigentlich geht es mir nur um die Views aller Videos in einer Playlist^^ (Likes / Comments wären halt eine Art Bonus)
      Du missverstehst das Problem, denke ich. Da gibt's einen Fehler in der API, der das Auslesen von den Statistiken bei vielen Videos verhindert, und der Issue ist im Tracker noch nicht geschlossen. Sofern das Problem seitens YouTube noch nicht behoben wurde, ist ein solches Tool ziemlich nutzlos, auch wenn man es entwickeln könnte.

      Der Aufwand dafür wäre überschaubar - im Endeffekt musst du die ID's auslesen und sie dann abschnittsweise in einen weiteren Request packen, um die Statistiken für jedes Video auszulesen. Dann halt noch die Zusammenzählerei und das war's.

      Auslesen kann man je Video dann, wenn es funktioniert, folgende Informationen:

      Quellcode

      1. "statistics": {
      2. "viewCount": "1689503",
      3. "likeCount": "9974",
      4. "dislikeCount": "198",
      5. "favoriteCount": "0",
      6. "commentCount": "627"
      7. }
      Also alles, was man benötigt ... wenn es funktioniert.

      Man könnte den Bug zwar umgehen, indem man - ähnlich wie der Browser - die normale Seite programmatisch abruft und den Quelltext analysiert. Das wäre ebenfalls kein großer Aufwand, allerdings wird so ein Tool dann nicht mehr funktionieren, wenn YouTube an der Seite werkelt. Und du könntest die Captcha-Bestätigung triggern.
      Videoempfehlungen:
      ShimmyMC
      NuRap
      ShimmyMC
      Napoleon Bonaparte