Social Media Marketing für Let's Plays

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Social Media Marketing für Let's Plays

      Anzeige
      Hallo in die Runde!

      Ich beschäftige mich sowohl beruflich als auch privat sehr viel und gerne mit Social Media Marketing, bin bisher jedoch noch nicht zu 100% dahinter gekommen, wie und ob sich das für einen Let's Play Kanal nutzen lässt.

      An dieser Stelle würde ich gerne eure Erfahrungen dazu hören: Nutzt ihr Instagram, Twitter und Co. - und wenn ja: nutzt ihr Social Media für "Werbung" - und wenn ja: Wie?

      Ich bin gespannt zu hören, wie ihr auf den Socials unterwegs seid :)
    • Ich poste meine Projekte lediglich im LPF.
      Twitter habe ich seit 2009 und seit ein paar Monaten tatsächlich auch ein wenig in Nutzung, aber folge schon nur ganz wenigen, weil die meisten hauptsächlch Werbung posten.

      Siehe auch:
      Wieviel Werbung macht ihr für euch?
      [Leitfaden] Networking und SEO v2
      Let's Player kommen und gehen.
      Das LetsPlayForum bleibt.
      Auch für nicht-Let's Player.


    • sem schrieb:

      Ich poste meine Projekte lediglich im LPF.
      Twitter habe ich seit 2009 und seit ein paar Monaten tatsächlich auch ein wenig in Nutzung, aber folge schon nur ganz wenigen, weil die meisten hauptsächlch Werbung posten.

      Siehe auch:
      Wieviel Werbung macht ihr für euch?
      [Leitfaden] Networking und SEO v2
      Das stimmt, die Werbung sollte definitiv nicht zu penetrant sein! Danke dir auf jeden Fall für die Links, schau ich mir gerne an :)
    • Ich nutze zwar überhaupt keine sozialen Netzwerke, aber wenn ich es tun würde, dann wohl so wie jeder andere auch: Jedes neue Video automatisch dort verlinken lassen. :P Und wenn mal irgendwas sein sollte, keine neuen Videos oder so, dann lässt sich auf Twitter definitiv sehr gut den Zuschauern Bescheid geben.
    • Anzeige

      Julien schrieb:

      Ich nutze zwar überhaupt keine sozialen Netzwerke, aber wenn ich es tun würde, dann wohl so wie jeder andere auch: Jedes neue Video automatisch dort verlinken lassen. :P Und wenn mal irgendwas sein sollte, keine neuen Videos oder so, dann lässt sich auf Twitter definitiv sehr gut den Zuschauern Bescheid geben.
      Danke dir Julien, für deine Antwort! Definitiv ein guter, aber natürlich ein sehr klassischer Ansatz :D

      Tatsächlich geht es mir weniger darum bestehende Zuschauer auf dem Laufenden zu halten (das funktioniert so natürlich sehr gut) sondern neue Zuschauer über Social Media auf den Kanal aufmerksam zu machen - Vielleicht hat damit auch schon jemand Erfahrungen machen können? :)
    • Ich nutze nur meine Facebook-Seite, was Social-Media betrifft.
      Die soll meinen Zuschauern hauptsächlich als Informationsquelle dienen, obwohl es sich bei meiner Abonnentenzahl kaum lohnt,
      weil eh die meisten die Facebook-Seite nicht besuchen. :D
      Poste dort trotzdem immer fleißig meine neuen Videos oder Infos.

      Außerdem nutze ich einige Facebook-Gruppen, um dort meine Videos etwas publik zu machen.
      Da klicken die Meisten zwar eh nicht drauf, aber ein bisschen Hoffnung auf neue Zuschauer dadurch besteht trotzdem.^^
      Zusätzlich dazu nutze ich dann halt auch noch dieses Forum, um ein bisschen auf mich aufmerksam zu machen.
    • Yukara schrieb:

      Ich nutze nur meine Facebook-Seite, was Social-Media betrifft.
      Die soll meinen Zuschauern hauptsächlich als Informationsquelle dienen, obwohl es sich bei meiner Abonnentenzahl kaum lohnt,
      weil eh die meisten die Facebook-Seite nicht besuchen. :D
      Poste dort trotzdem immer fleißig meine neuen Videos oder Infos.

      Außerdem nutze ich einige Facebook-Gruppen, um dort meine Videos etwas publik zu machen.
      Da klicken die Meisten zwar eh nicht drauf, aber ein bisschen Hoffnung auf neue Zuschauer dadurch besteht trotzdem.^^
      Zusätzlich dazu nutze ich dann halt auch noch dieses Forum, um ein bisschen auf mich aufmerksam zu machen.
      Facebook Gruppen sind eine tolle Idee! :)

      Natürlich muss man da erstmal die richtigen finden. Ich werd mich da mal reinfuchsen und vielleicht können wir uns da ja bei Gelegenheit noch austauschen - aber auf jeden Fall schonmal ein guter Tipp! :)
    • Social Media und LPF bringen nur sehr wenig. Meist sind alle die esotbekommen selbst Lets Player, die selbst nur Werbung machen wollen, aber nicht anderer Leute Videos anschauen. Zumindest bei Twitter schwer potentielle Zuschauer zu gewinnen ohne aufdringlich zu werden. Ich persönlich folge auch niemandem der nur Vodeos twittert. Ich möchte einen Mehrwert zum YT-Kanal.

      Aktuell: Divinity: Original Sin 2 RimWorld [Alpha 17] Stardew Valley The Witcher 3
    • Die Frage die man sich immer stellen muss: Warum sollte ich einem Social-Media Auftritt folgen? Bietet es Mehrwert?

      Viele posten halt wirklich nur ihre Videos.

      Instagram und Snapchat sind rein konzeptionell schon gut um zusätzlich etwas zu präsentieren. Vorallem wenn man sich als Person darstellen will, kann man die Leute gut zur Aktivität auf diesen Platformen bewegen.
      Twitter ist tricky: man muss wirklich sehr sehr aktiv sein und mit allem interagieren um dort zu wachsen. Ich nutze gern die Umfrageoptionen für Projekte/Livestreams oder random-shit. Wer sich beteiligen will und immer up-to-date sein möchte, muss mir da folgen. Wichtig hierbei ist es, das in den Videos auch immer an geeigneten Stellen zu promoten, weil die Leute das sonst nicht mitbekommen. Ansonsten ist Twitter super für kurze Updates und Selbstdarstellung.
      Facebook hab ich eher gegen Twitter eingetauscht, es kommen News, aber unregelmäßig. Was gut geklappt hat war mal eine Zeit lang Facebook als Medium zu benutzen. Ich habe dann ein paar mal in der Woche Bilder erstellt (Horror Fakten, Nerd-Stuff, bla) allgemein ansprechende Inhalte die man teilen und liken kann. Dadurch bringt man unter Umständen sogar Leute auf den Kanal, die diesen vorher nicht kannten. AviveHD hat das seinerzeit perfektioniert.

      Große Werbung sollte man sich da aber nicht erhoffen, sondern eher eine Förderung der Interaktion und Zuschauerbindung. Ich persönlich finde ein Kanalkonzept nachhaltiger, was Leute auf genau der Platform anspricht, auf der sie landen sollen.
      jebaited
    • DaddelZeit! schrieb:

      Social Media und LPF bringen nur sehr wenig. Meist sind alle die esotbekommen selbst Lets Player, die selbst nur Werbung machen wollen, aber nicht anderer Leute Videos anschauen. Zumindest bei Twitter schwer potentielle Zuschauer zu gewinnen ohne aufdringlich zu werden. Ich persönlich folge auch niemandem der nur Vodeos twittert. Ich möchte einen Mehrwert zum YT-Kanal.
      Gutes Social Media Marketing bedeutet auch nicht, dass ich meine Facebook Timeline mit meinen Videos zuspame, sondern eben dass ich den Zuschauern und potentiellen Zuschauern auch auf Socials einen Mehrwert biete. Da hast du absolut Recht DaddelZeit - Spam bringt am Ende des Tages nicht sehr viel. Danke für deine Antwort :)
    • Ich benutze die Social Media Seiten mittlerweile auch hauptsächlich für "Soziales". Also halt Sachen schreiben, die gerade passiert sind, Katzenbilder usw. Bin vor einer Weile auf Buffer gestoßen und benutze das seitdem sehr ausführlich, weil ich dort einen Beitrag erstellen kann, der automatisch auf Twitter, Facebook, Google+ und Instagram (wenn ein Bild dabei ist) gepostet wird. Auch kann ich diese Posts mit Buffer planen, sprich, die werden zu einem festgelegten Zeitpunkt automatisch veröffentlicht. Da ich auch kein Freund von Videospam bin, poste ich auf den Social Media Plattformen nur bei einem neuen Projekt einmal die Playlist, wenn der erste Part veröffentlicht wurde. Ausnahme sind unregelmäßige Projekte, da poste ich jeden neuen Part dann auch über die Social Media Accounts, aber bei den regelmäßigen Projekten spare ich mir das. Ach so, und Streams kündige ich noch auf den Accounts an, aber da macht es ja auch wegen dem live-Aspekt Sinn, dass möglichst viele Leute darauf aufmerksam gemacht werden.

      Ich hätte ohne Buffer auch meinen Google+ Account und den von Facebook wahrscheinlich auch schon längst verwaisen lassen, da dort deutlich weniger Interaktion stattfindet, als auf Twitter. Aber so habe ich keinen Mehraufwand, die Beiträge auch auf diesen Accounts zu veröffentlichen und daher laufen die beiden Accounts dann immer noch mit.
      AKTUELLE PROJEKTE
      12 Uhr: Crysis 3 [BLIND]
      15 Uhr: Star Wars: Knights of the Old Republic II
      18 Uhr: FarCry 3 - Blood Dragon [BLIND]
      21 Uhr: Fallout 3 [uncut]



    • Peacemaker666 schrieb:

      Ich benutze die Social Media Seiten mittlerweile auch hauptsächlich für "Soziales". Also halt Sachen schreiben, die gerade passiert sind, Katzenbilder usw. Bin vor einer Weile auf Buffer gestoßen und benutze das seitdem sehr ausführlich, weil ich dort einen Beitrag erstellen kann, der automatisch auf Twitter, Facebook, Google+ und Instagram (wenn ein Bild dabei ist) gepostet wird. Auch kann ich diese Posts mit Buffer planen, sprich, die werden zu einem festgelegten Zeitpunkt automatisch veröffentlicht. Da ich auch kein Freund von Videospam bin, poste ich auf den Social Media Plattformen nur bei einem neuen Projekt einmal die Playlist, wenn der erste Part veröffentlicht wurde. Ausnahme sind unregelmäßige Projekte, da poste ich jeden neuen Part dann auch über die Social Media Accounts, aber bei den regelmäßigen Projekten spare ich mir das. Ach so, und Streams kündige ich noch auf den Accounts an, aber da macht es ja auch wegen dem live-Aspekt Sinn, dass möglichst viele Leute darauf aufmerksam gemacht werden.

      Ich hätte ohne Buffer auch meinen Google+ Account und den von Facebook wahrscheinlich auch schon längst verwaisen lassen, da dort deutlich weniger Interaktion stattfindet, als auf Twitter. Aber so habe ich keinen Mehraufwand, die Beiträge auch auf diesen Accounts zu veröffentlichen und daher laufen die beiden Accounts dann immer noch mit.
      Das ist ein sehr cooler Tipp - Buffer kenne ich noch gar nicht! Um verschiedene Apps miteinander zu verknüpfen habe ich bisher Zapier benutzt, vielleicht hilft dir das auch nochmal für andere Projekte weiter :)
    • Sev schrieb:

      Die Frage die man sich immer stellen muss: Warum sollte ich einem Social-Media Auftritt folgen? Bietet es Mehrwert?

      Viele posten halt wirklich nur ihre Videos.

      Instagram und Snapchat sind rein konzeptionell schon gut um zusätzlich etwas zu präsentieren. Vorallem wenn man sich als Person darstellen will, kann man die Leute gut zur Aktivität auf diesen Platformen bewegen.
      Twitter ist tricky: man muss wirklich sehr sehr aktiv sein und mit allem interagieren um dort zu wachsen. Ich nutze gern die Umfrageoptionen für Projekte/Livestreams oder random-shit. Wer sich beteiligen will und immer up-to-date sein möchte, muss mir da folgen. Wichtig hierbei ist es, das in den Videos auch immer an geeigneten Stellen zu promoten, weil die Leute das sonst nicht mitbekommen. Ansonsten ist Twitter super für kurze Updates und Selbstdarstellung.
      Facebook hab ich eher gegen Twitter eingetauscht, es kommen News, aber unregelmäßig. Was gut geklappt hat war mal eine Zeit lang Facebook als Medium zu benutzen. Ich habe dann ein paar mal in der Woche Bilder erstellt (Horror Fakten, Nerd-Stuff, bla) allgemein ansprechende Inhalte die man teilen und liken kann. Dadurch bringt man unter Umständen sogar Leute auf den Kanal, die diesen vorher nicht kannten. AviveHD hat das seinerzeit perfektioniert.

      Große Werbung sollte man sich da aber nicht erhoffen, sondern eher eine Förderung der Interaktion und Zuschauerbindung. Ich persönlich finde ein Kanalkonzept nachhaltiger, was Leute auf genau der Platform anspricht, auf der sie landen sollen.
      Ich finde auch, dass die Social Media Kanäle einen eigenen Mehrwert bieten müssen - rein aus Werbezwecken sollte man nicht anfangen. Ich finde Instagram noch sehr passend, da dort sehr schön Screenshots präsentiert werden können. Ich kann das für No Man's Sky topp nutzen. Einen großen Effekt auf meine Klickzahlen hat das allerdings nicht :D

      Dass Social Media eher für die Zuschauerbindung als Zuschaueraquise taugt scheint hier allgemeiner Konsens zu sein, aber vielleicht hat ja jemand auch noch andere coole Ideen und Tipps :)
    • Redensart schrieb:

      Dass Social Media eher für die Zuschauerbindung als Zuschaueraquise taugt scheint hier allgemeiner Konsens zu sein, aber vielleicht hat ja jemand auch noch andere coole Ideen und Tipps
      Würde ich so prinzipiell nicht mal unterschreiben. Als kleiner YouTuber, klar, da zählt bei Social Media's durchaus nur die Zuschauerbindung und vielleicht Kontakte knüpfen zu anderen Creatorn.

      Allerdings kann ich mir bei hoher Markenbekanntheit auch durchaus große Erfolge in der Akquise vorstellen. Allerdings sprechen wir da vermutlich eher von einer Reichweite a la Gronkh, Dner, Unge & Co.
    • Gamero schrieb:

      Redensart schrieb:

      Dass Social Media eher für die Zuschauerbindung als Zuschaueraquise taugt scheint hier allgemeiner Konsens zu sein, aber vielleicht hat ja jemand auch noch andere coole Ideen und Tipps
      Würde ich so prinzipiell nicht mal unterschreiben. Als kleiner YouTuber, klar, da zählt bei Social Media's durchaus nur die Zuschauerbindung und vielleicht Kontakte knüpfen zu anderen Creatorn.
      Allerdings kann ich mir bei hoher Markenbekanntheit auch durchaus große Erfolge in der Akquise vorstellen. Allerdings sprechen wir da vermutlich eher von einer Reichweite a la Gronkh, Dner, Unge & Co.
      Ja stimmt, kann ich mir auch gut vorstellen. Ist aber schade, denn gerade als kleiner möchte man doch möglichst irgendwie ein paar Zuschauer zusammenkriegen. :)
    • Dass Social Media eher für die Zuschauerbindung als Zuschaueraquise taugt scheint hier allgemeiner Konsens zu sein, aber vielleicht hat ja jemand auch noch andere coole Ideen und Tipps

      Naja, gerade für den Weg aus dem anfänglichen Teufelskreis "Keine Reichweite --> Keine Zuschauer --> Keine Reichweite" sind SM schon nützlich.
      Du musst nur deine ungefähre Zielgruppe bestimmen, das Medium wählen, din dem diese besonders aktiv ist. Dort selbst aktiv werden. Und echten Content mit Werbung verbinden.
    • oniondog schrieb:

      Dass Social Media eher für die Zuschauerbindung als Zuschaueraquise taugt scheint hier allgemeiner Konsens zu sein, aber vielleicht hat ja jemand auch noch andere coole Ideen und Tipps
      Naja, gerade für den Weg aus dem anfänglichen Teufelskreis "Keine Reichweite --> Keine Zuschauer --> Keine Reichweite" sind SM schon nützlich.
      Du musst nur deine ungefähre Zielgruppe bestimmen, das Medium wählen, din dem diese besonders aktiv ist. Dort selbst aktiv werden. Und echten Content mit Werbung verbinden.
      Danke für deine Antwort oniondog, da hast du auf jeden Fall Recht!

      Welche sozialen Medien nutzt du denn und welche Art von "echtem" Content verbreitest du dort? :)
    • Redensart schrieb:

      oniondog schrieb:

      Dass Social Media eher für die Zuschauerbindung als Zuschaueraquise taugt scheint hier allgemeiner Konsens zu sein, aber vielleicht hat ja jemand auch noch andere coole Ideen und Tipps
      Naja, gerade für den Weg aus dem anfänglichen Teufelskreis "Keine Reichweite --> Keine Zuschauer --> Keine Reichweite" sind SM schon nützlich.Du musst nur deine ungefähre Zielgruppe bestimmen, das Medium wählen, din dem diese besonders aktiv ist. Dort selbst aktiv werden. Und echten Content mit Werbung verbinden.
      Danke für deine Antwort oniondog, da hast du auf jeden Fall Recht!
      Welche sozialen Medien nutzt du denn und welche Art von "echtem" Content verbreitest du dort? :)

      Ich habe mich für Instagram entschieden. Man sollte logischerweise auch nur etwas nehmen, was einem irgendwie liegt.
      Und ich poste dort von Essen über Selfies über Alltagsbilder über Reposts von Fanarts eigentlich alles worauf ich gerade Lust habe, aber gelegentlich eben auch mal Thumbnails, oder kurze Videos die etwas mit meinem Channel zu tun haben.
      Da es zudem in Insta auch noch ein relativ gutes Chatfeature gibt, ist das für mich optimal.
    • Ich nutze einiges ( twitter, instagram, snapchat, facebook, askfm usw. )
      Auf Twitter kann man super mit den "Fans" kontakten, in Facebook poste ich meine Videos, da kommen ca. 50% meiner Klicks und sehr viele Subs her.
      Insta ist ne gute Möglchkeit um Infos per Bilder oder auch Videos rauszuhauen ( diese Videos nehme ich immer mit Snapchat auf, irgend ein lustiger Filter drüber und fertig ist der Lack ).