Resident Evil VII Biohazard [Facecam, Blind]

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Resident Evil VII Biohazard [Facecam, Blind]

      Anzeige
      Spielname: Resident Evil VII
      Angefangen am: 11.04.2017
      Fertiggestellt am: 02.05.2017

      Genre: Horror, Survival, First-Person, Gore
      Plattform/System: PC, PS4, Xbox One
      Story/Aufgabe im Spiel:
      Wir spielen Ethan, dessen Freundin Mia seit 3 Jahren verschwunden ist und ihm nun aus heiterem Himmel eine E-Mail mit ihrem Aufenthaltsort geschickt hat - und sie will, dass wir sie finden. Also macht sich Ethan auf den Weg zu einem einsamen (scheinbar verlassenen) Grundstück auf dem Land. Gute Idee, Ethan. Nicht. Wir finden Mia zwar, doch sie ist nicht mehr dieselbe. Das gilt allerdings auch für den Rest der „Familie“, in deren Mitte wir uns bald wiederfinden. Unser Ziel ist es, aus diesem gefährlichen Irrenhaus zu entkommen und im Idealfall Mia zu retten. Dabei stellen sich uns nicht nur Mommy und Daddy in den Weg, sondern auch eine Reihe weiterer ekliger Mutanten…

      Zusätzliche Informationen:
      Ich nehme das erste Mal mit Facecam auf, juhu! Und ich spiele mit dem Schwierigkeitsgrad „Leicht“ (jaaaa Shame on me!), damit ich als Shooter-Noob nicht zu schnell gefrustet bin. Angst hab ich aber trotzdem genug :')

      Audio-Kommentar: Ja

      Videos:

      Playlist
      Part 1
      Part 2


      Screenshot:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von KleinLiz ()

    • Part 3
      Wir finden eine Videokassette, die uns einen weiteren Ausschnitt von dem Grauen zeigt, was Mia in ihrer Zeit hier durchleben musste bzw. immer noch durchlebt... Und von Daddy wollen wir gar nicht erst anfangen...

      Part 4

      Wir gehen "endlich" in den Keller, doch dort erwarten uns andere Gestalten, als unsere lieben Familienmitglieder. Aber wenn man weiß, von wo die Typen kommen, lassen sie sich eigentlich ganz leicht erlegen... eigentlich... :'D
    • Part 11
      Wir machen uns nun auf die Suche nach den beiden bunten Schlüsselkarten, die Lucas für uns versteckt hat und sehen, wie die Geburtstagsparties im Hause Baker in der Regel ablaufen... Zünd die Kerzen an und freu dich :D

      Part 12

      Wir folgen weiterhin Ethans hinweisen und landen in der Scheune, wo uns schon ein neuer Molded erwartet. Der aber... äh... eher ein Schwergewicht ist...


      Part 13

      Ein alter Bekannter kommt zurück - und dieses Mal machen wir ihm (hoffentlich!!!) endgültig den Garaus... Anschließend irren wir durch ein finsteres Schiffswrack... ganz allein... miep ;(


      Part 14

      Wir dürfen in einem Video einen Blick darauf werfen, was auf dem riesigen Schiff passiert ist - und welche Rolle Mia dabei gespielt hat...
    • Part 15
      Wir sehen uns an, was mit Alan und Mia in der Vergangenheit passiert ist und wechseln zurück in die Gegenwart... Wo uns erneut viele Molded begegnen, juhu x)

      Part 16

      Nachdem wir eine *fette* Party auf der Krankenstation geschmissen haben, erfahren wir das wahre, traurige Schicksal der Familie Baker bzw. was wirklich hinter ihren Taten steckt...


      Part 17 (Finale)

      Nachdem wir viele, viele Akten gelesen haben, machen wir uns auf den Weg zum Finale. Ziel ist es, Eveline das Necrotoxin zu spritzen. Vermutlich wird sie das aber nicht einfach so mit sich machen lassen...
      Auf jeden Fall ist hiermit dieses schöne Projekt beendet, vielen Dank, wenn ihr eingeschaltet habt ;D