Abonnenten für sich gewinnen - wie?

    • Anzeige
      Mit dem Forum ist es wie mit fast allen anderen Platformen auf denen viele LPer werben: DIe meisten die das lesen sind selbst Creators und wollen, dass andere ihre Sachen schauen und nicht umgekehrt

      --> Bringt nicht viel

      Um Abonnenten zu gewinnen, muss man entweder das Glück haben in Communities zu werben, die vorzugsweise Konsumenten sind, oder dafür sorgen, dass die eigenen Videos in der Suche oder in den Empfehlungen nach anderen Videos ganz weit oben landen.

      --> Klingt gut, ist aber harte Arbeit

      Denn am meisten lechzt man nach Reichweite, wenn man noch keine hat. Da hat es Sev schon gut gesagt: Du musst den Markt auskundschaften. Nicht nur was gut geht, sondern auch nach Lücken. Ein Triple-A-Titel, von dem Gronkh und Co schon 100 Folgen hochgeladen haben, lässt wenig für dich übrig, vor allem wenn die erste große Welle nach Release schon vorüber ist. Manchmal sinds kleinere Games, die einen Wegbereiter sein können, weil man gegen nicht ganz so große Kanäle ankämpft. Mit guter Suchmaschinenoptimierung kann man es da auch als kleiner Kanal gut mal auf die erste Seite der Suche schaffen.
      Und ich bin mal so frei zu behaupten, dass man selbst mit Uncut-Let's Plays heute noch Chancen hat. Wichtig ist, dass die potentiellen Zuschauer überhaupt zu deinen Videos finden.

      Ebenfalls ein Türöffner können Nicht-Let's Plays sein. Video wie "Die 5 geilsten Stunts bei XYZ" bekommen in der Regel mehr Klicks als ein Let's Play - ABER: sie haben oft weniger Zuschauerbindung. Let's Play-Zuschauer drücken eher auf den Abo-Button, weil sie im Optimalfall eine ganze Serie oder eine bestimmte Person schauen wollen und nicht nur ein spezifisches Video.

      Aktuell: [NEU!] Zelda: Breath of the Wild Planet Coaster RimWorld Stardew Valley The Witcher 3
    • ----Ich muss mal kurz meine Meinung hier sagen :DDD---

      Ich schau auch gerne mal ein paar Game-Videos....
      Aber richtige "uncut LetsPLays" die noch sooo 10-30 min gehen.... neee man geht gar nicht
      die Zeit habe ich einfach nicht lol. Und davon auch noch 50-10 Folgen gute Nacht aaallddaaa xD

      YouTube bzw. Google ist nunmal ein wirtschaftliches Unternehmen.
      Und der Erfolg kommt nicht in 2 Sekunden nach dem Upload eines Gaming Videos ....
      dass war früher mal so, wo es den Markt nocht nicht gab, In den letzten Jahren professionalisierte sich das Ganze dann noch einmal.
      Vorbei sind die Zeiten, in denen YouTube die freundliche Plattform für Heimvideos war. Längst geht es darum finanziell erfolgreich zu werden, längst geht es um langfristige Pläne.
      Heute ist es einfach eine kommerziele Werbeplattform mit einem riesigen Markt
      Schaut euch einfach mal = Gronkh an...der Typ hat jetzt 9.212 Videos oben (Holyyy shitt)

      Wie oben schon angemerkt YouTube ist bis zum Platzen mit Games überfüllt.
      Da gilt es aktive zu handeln, kreativ zu sein und zu werben.
      Faktoren: Watchtime, Views, Interaktionen, Werbung..............

      ------------YouTube Heute-----------------------
      -Größte Schicht: Kinder und Menschen die definitiv viiiieeeeel Zeit haben....abgestumpfte Gesellschaft?
      -Schaut euch doch mal die YouTube-Trends an und man findet dort alles was die Menschen sehen wollen....
      und das sind keine ""uncut LetsPlays" xxD

      ehrlich gesagt sind es nicht die YouTuber, es sind die Zuschauer die so eine Entwicklung erlauben!
      Die Zuschauer feiern diese "Blödheit" und "Unterentwicklung"
      -Sogar RTL behauptet mit Fug und Recht, Fernsehen für bildungsferne und gehirnlose Schichten zu produzieren,
      mit mehreren Programmformaten täglich
      -Es werden also Videos auf YouTube gemacht für Durchschnittsmenschen.....keine Ecken und Kanten.
      Stupide Unterhaltung die jeder kapiert,informationsmüll,news leicht zugänglich,anspruchslose inhalte und blablabl


      ------------YouTube Themen-----------------------
      Schaut man sich die erfolgreichen YouTube-Kanäle an, so kann man zu der Überzeugung gelangen, dass man nur mit Gaming-Videos erfolgreich werden kann. Ist es aber wirklich so, dass man nur mit Gaming-Videos auf YouTube erfolgreich sein kann?
      Ich sage NEIN!
      -Comedy
      -Beauty- und Mode-Themen.
      -Musik
      -Fitness
      -Autos/Technik
      -Und und und und und.... also einfach mal was anderes versuchen?

      ------------YouTube Hobby super, als Beruf sehr sehr schwer?-----------------------
      -Freunde versteht mich bitte nicht falsch, denn YouTube bleibt ein starkes Thema!!!
      -Allerdings wird auch die Monetarisierung innerhalb der Plattform deutlich schwieriger....
      -Man braucht schon Millionen an Aufrufen... und wenn man sich hier im Forum umschaut... naja lol.
      -Eines steht jedenfalls.....ein strengerer Algorithmus, eine umgebaute Monetarisierung und vieles mehr machen die Plattform weniger attraktiv und komplizierter für jemanden, der vom großen Erfolg auf YouTube träumt oder nur davon leben möchte.
      -.Ob sich YouTube-Gaming 2017 lohnt, könnt ihr letztendlich nur für euch selbst beantworten.
    • Ich denke, dass die Erwartungshaltung hier die größte Rolle spielt.

      "Erfolg" ist halt relativ.

      Wenn Millionen Abonnenten und Geld der Erfolg sein sollen, muss man eben eine Menge Zeit und Arbeit einplanen. Videos müssen sich dann von der Masse abheben, sie müssen qualitativen Mehrwert bieten, suchmaschinenoptimiert sein, Trends müssen vor dem Boom erkannt werden, usw usf. Das alles darf ja Ziel sein, aber dann muss man das Ganze auch als wirklich harte Arbeit verstehen, und nicht als reines Hobby.

      Wenn der persönliche Erfolg aber z.Bsp. darin besteht, eine nette, kleine Community von vielleicht 2.000 Menschen aufzubauen, sollte dies mit etwas Durchhaltevermögen und einigen Qualitätsstandards durchaus funktionieren. Wichtig ist aber auch bei solch "kleinen" Zielen, dass man nicht erwarten sollte, schnell - oder überhaupt - zu wachsen. Wer nach wenigen Wochen bereits aufgibt, hat wahrscheinlich von Anfang an zu viel erwartet.

      Ich persönlich bin im "echten" Leben ein "normaler" Mensch, mit Lebensgefährtin, einem bürgerlichen Beruf, und dem Hobby Videospiele.
      Wichtig an dieser Stelle ist: Ich erwarte keinen schnellen Wachstum auf meinem Youtube-Kanal, und freue mich einfach über jeden, der vorbeischaut und vielleicht sogar bleibt. Dass es Jahre dauern kann, bis sich mal einige Hundert angesammelt haben, war mir von Anfang an bewusst. Und genau das ist der vielleicht einzige Grund, warum ich jetzt (nach knapp 4 Monaten) kein Stück meiner Motivation verloren habe, obwohl ich keine 20 Abonnenten habe:
      Geld durch Youtube habe ich nicht nötig, auch wenn es sicher schön ist, das Hobby gegenfinanzieren zu können, da die Stromrechnung und andere Anschaffungen durchaus Kosten verursachen. Allerdings mache ich das alles in erster Linie, weil es das ist, was ich gerne mache, und ich mich freue, wenn ich das mit anderen Menschen teilen kann. Sollte dies auf taube Ohren stoßen, ist das sicher schade, und den Mehraufwand eventuell irgendwann nicht mehr wert. Aber wer realistische Erwartungen stellt, kann eigentlich keine Enttäuschungen erleben, sondern höchstens Erfahrungen sammeln.

      Ich hoffe, ich bin nicht zu sehr abgeschweift. Wollte nur ein klares Beispiel nennen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von retorox ()

    • Ich habe es schon einmal in einem ähnlichen Thread geschrieben, aber es verliert ja nicht an Wichtigkeit:

      YouTube ist ja eigentlich auch ein soziales Netzwerk; man kann Kommentare hinterlassen, andere Kanäle empfehlen etc. Und gerade in der Kommentar-Sektion steckt Potenzial. Ich kommentiere zum Beispiel, wann immer es die Zeit zulässt, direkt nach Erscheinen Videos von größeren und kleineren YouTubern. Wenn die Kommentare gut ankommen und inhaltlich passen, klicken andere Zuschauer ggf. auf Deinen Namen und landen bei Dir. Bei mir funktioniert das sehr gut und ich höre immer wieder von neuen Zuschauern, dass sie über Kommentare auf mich gestoßen sind. Gleichzeitig tust Du damit natürlich anderen YouTubern einen Gefallen, da Kommentare ja auch für deren Videos gut sind. Diese Methode hat also den Vorteil, dass sie allen Beteiligten Gewinn bringt und sich niemandem aufdrängt. Du machst Werbung für Dich, ohne Werbung zu machen. Man muss nur Zeit investieren, aber das muss man sowieso, wenn man sich langfristig etwas aufbauen will.
      Nessa spielt ...
      Jeden Tag neue Videos um 15:00 Uhr, YouTube-Stream wöchentlich wechselnd um 18 Uhr (No Man's Sky) und 16 Uhr (Conan Exiles), Twitch wöchentlich um 16 Uhr (Skyrim) - Streamplan siehe Kanal!

      https://www.youtube.com/c/NessaElessar
    • Na, so ja nun nicht! ;) Es reicht tatsächlich, wenn man inhaltlich sinnvolle Kommentare schreibt, ohne sich selbst zu rühmen. Kommt dann auch bei den anderen Zuschauern auch besser an. Eigenwerbung wird oft direkt gemeldet - zu recht.
      Nessa spielt ...
      Jeden Tag neue Videos um 15:00 Uhr, YouTube-Stream wöchentlich wechselnd um 18 Uhr (No Man's Sky) und 16 Uhr (Conan Exiles), Twitch wöchentlich um 16 Uhr (Skyrim) - Streamplan siehe Kanal!

      https://www.youtube.com/c/NessaElessar
    • Ich haue an der Stelle mal den meiner Meinung nach aller sinnvollsten Tipp von allen raus: Spiel Spiele so früh wie irgendwie möglich.
      Ich habe in den letzten 3 Jahren 307 Abos gesammelt, fast ein Drittel davon im letzten Monat. Wie? Ich habe NieR: Automata Let's Played, nur halt als erster in Deutschland, zwei Wochen vor Europa Release.
      Allgemein reicht aber auch oft, einfach am Release der erste zu sein, also halt um 0 Uhr aufzunehmen und morgens hochzuladen. Da ist der Vorteil aber natürlich WESENTLICH geringer, auch wird diese Strategie von vielen Firmen dadurch zerstört, dass große LPer die Spiele oft bereits vor Release erhalten.

      Also: Wenn du mitbekommst, dass LPer ein Spiel früher bekommen, denk gar nicht erst darüber nach, das Spiel zu LPn. Wenn du ein Spiel IRGENDWIE vor Release bekommen kannst (Import etc.) MACH ES. Das ist meiner Meinung nach die einzige Chance um durch mehr oder weniger klassische LPs Zuschauer zu finden.

      Liebe für alle!
      Brandnarben für die Tomaten.
    • 9NinetySix6 schrieb:

      DerTomatenToaster schrieb:

      Also: Wenn du mitbekommst, dass LPer ein Spiel früher bekommen, denk gar nicht erst darüber nach, das Spiel zu LPn
      Also nie wieder ein Spiel letsplayen :/
      Das wars dann wohl mit unserer Youtube-karriere ;(
    • Gruppen funktionieren eh nicht auf Youtube. Wenn jeder von euch einen eigenen Kanal macht, bringt das mehr. Die Identifikation ist sonst zu schwer.
      Zuschauer Karsten sieht ein Video von Person 1 und 2.
      Denkt sich "ah cool. Person 1 ist super"
      Am nächsten Tag kommt ein Video von Person 2,3 und 4.
      Karsten denkt sich "wtf. den hab ich gar nicht abonniert. deabonniert".

      Ansonsten halt das übliche. Call to action, Videos machen die die Masse interessieren, gähn.
      Mein Tipp: Stöber mal was im lpf rum. Es gibt schon dutzende Thread die das Thema zu genüge besprochen haben. Vielleicht findest du da ja hilfreiche Tipps.