Elgato Stream Deck - Perfekt für Livestreamer?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Elgato Stream Deck - Perfekt für Livestreamer?

    Anzeige
    Hallo liebe Leute,

    ich bin heute durch Zufall auf ein interessantes Stück Hardware gestossen. Es nennt sich Elgato Stream Deck. Es ist ein Stück Hardware mit 15 LCD-Key's die frei belegbar mit Bildern und Funktionen sind. Und für diese Hardware benötigt man nicht unbedingt eine Elgato Game Capture Card.
    Für genauere technische Details könnt ihr euch ja mal die beiden Links anschauen:
    Elgatoproduktseite mit Video in englisch:
    elgato.com/en/gaming/stream-deck

    Elgatoseite mit Anleitungen und Tipps in deutsch:
    gaming.help.elgato.com/custome…gato-stream-deck/articles

    Das Elgato Stream Deck soll im Mai in Deutschland für ca.150€ erscheinen.
    Was haltet ihr von der Hardware? Ich finde sie interessant. Und sobald verfügbar, werde ich mal ein Testmuster an @Obli schicken (wenn er es denn für mich mal testen möchte?). Ich bin übrigends kein Elgatomitarbeiter :)

    Gruß Katastrophenmann

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Katastrophenmann ()

  • Katastrophenmann schrieb:

    Was haltet ihr von der Hardware?
    Wäre nett wenn sie angeben wie hoch die Auflösung der LCDs ist und ob das Ding NUR unter Windows 10 läuft oder ob man (da USB2 ja auch unter Win7 schon existiert) das auch mit älteren Windows-Versionen nutzen kann...
    ——YouTube————————————————————————————————————————————
    — Endlos-Projekte: Minecraft (SinglePlayer), Craft The World, Banished, Besiege, Sims4
    — ..Abgeschlossen: Leisure Suit Larry 6+7, Dishonored, Surface 2+3, Mirrors Edge, uvm
    — . Kurz- Projekte: The Tower, Fighting Is Magic, Euro Truck Simulator 2, uvm
    — ......Retro-Ecke: Day Of The Tentacle, Flight Of The Amazon Queen, NFS: HP2, uvm
    ————————————————————————————————————————————TbMzockt.de—
  • Verdammt ... ich krieg heute echt keinen geraden Satz mehr raus. Nüchtern betrachtet ist das Teil ein Keypad mit LED-Tasten - schick, aber langweilig. Relevanter ist die Software, die zwar eigentlich auch nur spezialisierte Makros festlegt, aber in der Bedienung ihren Mehrwert bieten soll.

    Wenn die was taugt, dann ist diese idiotensicher, hat genügend Features zum Rumspielen an Bord und arbeitet mit gängiger Streaming-Software zusammen. Man zahlt dafür, dass man sich wenig damit auseinandersetzen muss. Legitim, geil und eine Erleichterung im Vergleich zu bestehenden Lösungen über Hotkeys, Makros, Skripte oder sonst was. Wenn nicht, dann halt nicht und das Teil ist so sinnlos wie ein Elektroauto mit Sportauspuff.

    TbMzockt schrieb:

    ob das Ding NUR unter Windows 10 läuft oder ob man (da USB2 ja auch unter Win7 schon existiert) das auch mit älteren Windows-Versionen nutzen kann...
    Auf der Website ist Windows 10 angegeben und auf Reddit bestätigte man die Voraussetzung. CrApp halt.
    Videoempfehlungen:
    ShimmyMC
    NuRap
    ShimmyMC
    Napoleon Bonaparte

    Dieser Beitrag wurde bereits 12 mal editiert, zuletzt von RealLiVe ()

  • TbMzockt schrieb:

    Katastrophenmann schrieb:

    Was haltet ihr von der Hardware?
    Wäre nett wenn sie angeben wie hoch die Auflösung der LCDs ist und ob das Ding NUR unter Windows 10 läuft oder ob man (da USB2 ja auch unter Win7 schon existiert) das auch mit älteren Windows-Versionen nutzen kann...
    72 x 72 Pixel im .jpg, oder .png Format. Aber ob es auch mit anderen Versionen läuft habe ich nicht gefunden.
  • Anzeige
    @RealLiVe ich streame PS4-Spiele und da habe ich keine Zeit irgendwelche Tasten für Makros zu drücken. Der PC steht ja auch etwas weiter weg. Deshalb finde ich das Stream Deck schon cool.
    Ich kann es auf meinen Schoß legen und dann schnell reagieren. Ich benutze schon die Elgato Streaming Software und hoffe das die Stream Deck Software optimal darauf abgestimmt ist.
  • Generell sollte es seinen zweck erfüllen. Das Teil kostet halt 160 EUR und ist, wie schon beschrieben, "nur" ein LCD Makropanel.
    Das Logitech G13 kostet 60 Eur weniger und hat mehr Tasten + LCD Panel, aber das Ding müsstest du mit externer Software einrichten.
    Im Prinzip könntest du dir jedes beliebige eingabegerät so programmieren. Auch eine normale Maus.
    Dass es mit dem Streamdeck praktischer ist, steht natürlich ausser Frage.
    Zur Software und zur Funktion mit der Elgato Software kann ich aktuell noch nichts sagen. Die Elgato Software nutze ich nur für Aufnahmen und das Streamdeck bekomme ich (vorraussuchtlich) erst in ein paar Tagen, abhängig wann Elgato das Ding los schickt.
    Da ich das Teil dann eh für die auf Herz und Nieren prüfen muss, kann ich dir dann genaueres sagen.

    Gruß, CoRRoNa
    Let's Plays, Togethers, grober Unfug und eine Menge Spaß!

    Aktuelle Projekte: Minecraft PVP
    Pausierte Projekte: Outlast, Nether, GTA V
    Abgeschlossene Projekte: Brothers: A Tale of Two Sons, Rust Guide
  • Katastrophenmann schrieb:

    ich streame PS4-Spiele und da habe ich keine Zeit irgendwelche Tasten für Makros zu drücken.
    Dann könntest du auch das Stream Deck nicht nutzen - das sind nichts anderes als Tasten für Makros. Der Unterschied liegt in der Konfiguration, nicht in der Verwendung. Ob einem der Komfort bei der Einrichtung den stattlichen Preis von 150 Euro wert ist, muss jeder für sich selbst entscheiden. Stehe dem Ding kritisch gegenüber, bin aber auch nicht die Zielgruppe.

    Katastrophenmann schrieb:

    Der PC steht ja auch etwas weiter weg.
    ... was mit einem kompakten Eingabegerät - beispielsweise einem kabellosen Numpad für 10 Euro - deutlich günstiger zu lösen wäre.
    Videoempfehlungen:
    ShimmyMC
    NuRap
    ShimmyMC
    Napoleon Bonaparte

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von RealLiVe ()