Voukoder: x264 / x265 Plugin für Adobe Premiere

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Karmaalp schrieb:

      Grüß dich, ich wollte bescheid geben das der voukoder mit der neuen Adobe Premiere Version nicht mehr funktioniert.
      Update April!

      Edit: Fehlermeldung vergessen beizulegen.
      [IMG:https://i.gyazo.com/58878474f391c2119a9da6d529569674.png]
      Das war die Fehlermeldung.

      Ich hab mir jetzt die neue Version runtergeladen und damit klappt es.
      Ich hatte noch glaub 0.6.2 ? Irgendwie sowas in der Richtung.
      Sorry für den falschen Alarm :P
    • Anzeige

      Karmaalp schrieb:

      Vouk schrieb:

      Du hattest 0.5.3 (laut dem Screenshot - UUUUURalt!)
      Never Change a running System :P
      Ich bleib oft dabei bei einer Version, außer es bringt mir halt große Vorteile die ich unbedingt brauch :D
      Aber dank dir für den Support.
      Welche Vorteile die Du dringend brauchst gab es denn beim April-Update? ;)
    • Gibt tatsächlich diesmal paar Gründe, letztes Update wurde Variable framerate hinzugefügt diese war aber nicht sehr Performant und das wurde jetzt verbessert.

      Dazu wurde noch die hardwarebeschleunigung der De & Encoder von h264 verbessert was für mich sehr wichtig ist und wahrscheinlich für viele andere auch.
      Der Intel I9 wurde optimiert und das andere ist eigentlich unwichtig obwohl das automatische ducking sehr nice ist ^^

      Die anderen Funktionen sind gerade nicht wichtig für mich aber wenn ich wieder Filme wird das um einiges helfen bzw. macht es einfacher zu arbeiten. Die meisten Funktionen sind sowieso meist nur für „gefilmtes“ Material für grading usw.
    • Uhhhh... Ich war lange nicht mehr hier im Forum...

      Was soll ich sagen? Ich frage mich, wieso keiner vorher auf die Idee gekommen ist, dieses Plugin zu schreiben. Auf jeden Fall kann ich nur SAGEN DANKE!!!! OMG. Media Encoder ging mir so auf den Sack. Endlich direkt aus Premiere vernünftig rausrendern. Ein Traum. Könnte man das ganze auch nach After Effects bringen? Theoretisch ist das ja der fast gleiche Code.

      Zu MAGIX Vegas kann ich sagen (da ich mich mit Vegas sehr viele Kopfschmerzende Jahre schon beschäftige), dass MAGIX wohl das ganze Encodier und Decodierverfahren komplett verändern wird. Die Leute in den VegasCreativeForen waren da entsprechend laut. Die Firma wurde ja von Sony gekauft und man hatte nachgefragt, was man den ändern sollte und ich habe nur auf Facebook 1 Kommentar mit "Codecs" geschrieben und das hatte keine Ahnung wie viele Daumen hoch bekommen und wurde auch von Magix beantwortet. Daher würde ich einfach abwarten. Eine h264 oder (Intel) HEVC Implementierung ist ja theoretisch drin, bloß sind die Settings der pure Horror. Bis MAGIX da die Fehler von Sony ausgebessert hat, werden Jahre ins Land gehen. Tipp für alle: Schmeißt Vegas in die Ecke und holt euch Premiere CC. Die alten Versionen sind viel zu langsam für 4K und die neuen (ab 14) sind ganz großer Schrott.
      Übrigens: Ich weiß nicht inwiefern der DEBUGMODE FS Open Source ist, aber der Frameserver funktioniert auch immer noch in VEGAS 15, wenn man die Verzeichnisse richtig wählt. Daher sollte man da evtl. die Implementierungsvorgehensweise übernehmen und anpassen.
    • @Vouk mal eine blöde Frage am Rande. Man kann ja mit OBS über NVENC streamen, unterlässt dies aber meistens weil die Qualität bei 6000 kBit halt grottig im Vergleich um x264 ist. Und man munkelt dass NVENC hier gerade mal an Veryfast rankommt.

      Der Voucoder encodiert über NVENC ja hier über Slow. Sag mal gäbe es da nicht die Möglichkeit eines OBS-Plugins mit Deinem Encoder? Das könnte doch mitunter eine super Idee sein. Muss ja nicht nur zum Streamen sein.

      Ich dachte ich werfe das mal als naive Frage in den Raum :)
    • Das slow profil dürfte eigentlich nur ein 2-pass high quality sein soweit ich weiß

      Quellcode

      1. ffmpeg -h encoder=nvenc_h264
      2. Encoder nvenc_h264 [NVIDIA NVENC H.264 encoder]:
      3. General capabilities: delay
      4. Threading capabilities: none
      5. Supported pixel formats: yuv420p nv12 yuv444p
      6. nvenc_h264 AVOptions:
      7. -preset <int> E..V.... Set the encoding preset (from 0 to 11) (default medium)
      8. default E..V....
      9. slow E..V.... hq 2 passes
      10. medium E..V.... hq 1 pass
      11. fast E..V.... hp 1 pass
      12. hp E..V....
      13. hq E..V....
      14. bd E..V....
      15. ll E..V.... low latency
      16. llhq E..V.... low latency hq
      17. llhp E..V.... low latency hp
      18. lossless E..V....
      19. losslesshp E..V....
      20. -profile <int> E..V.... Set the encoding profile (from 0 to 3) (default main)
      21. baseline E..V....
      22. main E..V....
      23. high E..V....
      24. high444p E..V....
      25. -level <int> E..V.... Set the encoding level restriction (from 0 to 51) (default auto)
      26. auto E..V....
      27. 1 E..V....
      28. 1.0 E..V....
      29. 1b E..V....
      30. 1.0b E..V....
      31. 1.1 E..V....
      32. 1.2 E..V....
      33. 1.3 E..V....
      34. 2 E..V....
      35. 2.0 E..V....
      36. 2.1 E..V....
      37. 2.2 E..V....
      38. 3 E..V....
      39. 3.0 E..V....
      40. 3.1 E..V....
      41. 3.2 E..V....
      42. 4 E..V....
      43. 4.0 E..V....
      44. 4.1 E..V....
      45. 4.2 E..V....
      46. 5 E..V....
      47. 5.0 E..V....
      48. 5.1 E..V....
      49. -rc <int> E..V.... Override the preset rate-control (from -1 to INT_MAX) (default -1)
      50. constqp E..V.... Constant QP mode
      51. vbr E..V.... Variable bitrate mode
      52. cbr E..V.... Constant bitrate mode
      53. vbr_minqp E..V.... Variable bitrate mode with MinQP
      54. ll_2pass_quality E..V.... Multi-pass optimized for image quality (only for low-latency presets)
      55. ll_2pass_size E..V.... Multi-pass optimized for constant frame size (only for low-latency presets)
      56. vbr_2pass E..V.... Multi-pass variable bitrate mode
      57. -surfaces <int> E..V.... Number of concurrent surfaces (from 0 to INT_MAX) (default 32)
      58. -cbr <boolean> E..V.... Use cbr encoding mode (default false)
      59. -2pass <boolean> E..V.... Use 2pass encoding mode (default auto)
      60. -gpu <int> E..V.... Selects which NVENC capable GPU to use. First GPU is 0, second is 1, and so on. (from -2 to INT_MAX) (default any)
      61. any E..V.... Pick the first device available
      62. list E..V.... List the available devices
      63. -delay <int> E..V.... Delay frame output by the given amount of frames (from 0 to INT_MAX) (default INT_MAX)
      Alles anzeigen

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Schauerland ()

    • Kevin Antonow schrieb:

      Könnte man das ganze auch nach After Effects bringen? Theoretisch ist das ja der fast gleiche Code.
      Es gibt ein After Effects SDK womit es theoretisch machbar wäre. Allerdings müsste ich diese Parameter GUI komplett neu bauen ... GUI Arbeiten sind meine persönliche Qual. ;) Zumal man ja über Media Encoder rendern kann.

      Kevin Antonow schrieb:

      Ich weiß nicht inwiefern der DEBUGMODE FS Open Source ist, aber der Frameserver funktioniert auch immer noch in VEGAS 15, wenn man die Verzeichnisse richtig wählt. Daher sollte man da evtl. die Implementierungsvorgehensweise übernehmen und anpassen.
      Der Debugmode Frameserver lässt sich nicht (mehr) kompilieren, da er ebenfalls auf das File IO SDK von Sony/Magix angewiesen ist, und das rücken die leider nicht mehr raus.

      ValcryTV schrieb:

      Der Voucoder encodiert über NVENC ja hier über Slow. Sag mal gäbe es da nicht die Möglichkeit eines OBS-Plugins mit Deinem Encoder?
      Voukoder nutzt genau wie OBS (und MeGUI, Staxrip, etc, pp) auch einfach nur FFMpeg zum enkodieren. Die Presets mögen sich unterscheiden, aber im Großen und Ganzen ists eigentlich die gleiche Suppe. :)

      Was aber aktuell beim Voukoder am kommen ist sind die Filter. Bald kann man z.B. auch gleichzeitig mit Spline36 (o.ä.) rescalen.
      Unterstütze die Entwicklung des Voukoder Plugins auf Patreon.
    • ValcryTV schrieb:

      Der Voucoder encodiert über NVENC ja hier über Slow

      Karmaalp schrieb:

      Könnte mir gut vorstellen das es dann nicht alle Grafikkarten können in "Echtzeit" zu streamen, da die GPU zu langsam dann wäre.
      NVEnc's Preset Slow hat nichts mit x264's preset slow zu tun.
      Bedenkt bitte das die Presets - encoderspezifisch sind und nichts mit anderen Encodern zu tun haben. Die presets sind ja lediglich vereinfacht gesagt verschiedene encodereinstellungen. NVEnc wird zb jetzt nicht mit Trellis Quantisierung und co anfangen ^^
      NVEnc's Preset Slow hat in etwa die Effizienz von x264's Preset Superfast, bestenfalls veryfast.





      Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
      Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | DooM 2: Project Brutality | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt 4 | WRC 7
    • Habe mich soweit jetzt mal durch die gesamten Einstellungen gearbeitet. Da ich jetzt eine bessere Leitung habe (12er Upload) wollte ich ab jetzt über die Grafikkarte encodieren und habe ich die Auflösung auf 3200x1800 hochgedreht, damit ich auf YT mehr Bitrate und bessere Quali bekomme. Die Quelle hat 1920x1080. Bin gerade nur verunsichert, was ich bei "Filters" einstellen soll. Sollte man da wegen der Veränderung der Auflösung etwas einstellen ? Wenn ja, was ? Oder einfach einfach auf "(Disabled)" lassen ?
    • Vielen Dank! :) Lasse gerade mal ein Video durchrendern und schaue mal, ob alles passt.
      Nur eine Sache noch. Es gibt ja die Möglichkeit bei Nvenc h264 oder h265 zu nutzen. Und scheinbar sollte h265 vor allem wegen Dateiersparnis gut sein. Ich gehe mal davon aus, dass meine GTX 1070 schon das "neue" h265 unterstützt. Und nun zur eigentlichen Frage: Ist "NVIDIA NVENC hevc encoder" die "h265-Version" von Nvenc im Voukoder ?
    • h.265 wäre sehr zu empfehlen, ja. Auch wenn bei h.265 bislang von nvenc keine b-frames supported werden, so ist es dennoch deutlich sparsamer in dateigröße als nvenc h.264.





      Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
      Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | DooM 2: Project Brutality | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt 4 | WRC 7
    • Hey Leute, ich habe bei meinem alten Workflow (Vegas, FrameServer, MeGUI+x264), im AvisynthScrip eine Zeile gehabt "ConvertToYV24()", soweit ich das verstanden habe diente es der besseren Farbqualität(?) für die Zieldatei. Ausserdem hatte ich in den x264 Einstellungen ebenfalls einen Eintrag "--output-csp i444".

      Nun frage ich mich, ob in meinem neuen Workflow (Premiere, Voukoder+x265), die Zeile "--output-csp i444" einfach so wieder reingepackt werden kann, um der Zieldatei den besseren Farbraum zu verpassen? Ist das bei x265 überhaupt von Vorteil?

      Danke schonmal!
      Mein Kanal: youtube.com/user/HEEROCKSS

      User der Du bist auf meinem Channel.
      Dein Abo komme.
      Dein Like geschehe, wie auf Youtube, so auf Google+.
      Eure täglich`Klicks gebt mir Heute. Und vergebt mir meine Versprecher, wie auch ich vergebe Euren Dislike`s.
      Und Google, führe mich nicht in Versuchung, sondern erlöse mich von Copyrights.
      Denn Youtube ist das Reich und die Kraft der Uploadigkeit, in Ewigkeit.
      Let`s Play!