Nvidia Shadowplay

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • ist soweit ok, nur komprimiert es mir auch mit 130 mbit noch zu stark, da bei komplexen Spielen selbst die 130 mbit zu sichtbaren verlust verenden aufgrund des auf vollgas eingestellten nvenc encoders, wo wir direkt zum nächsten punkt kommen:
    Fast null einstellungen. Generell als auch erstrecht den nvenc encoder, wo ja gar nur einem die Bitrate angeboten wird und dazu noch mit einem non-existentem cap von 130 mbit was ein reiner softwarecap ist, denn der Encoder würde sogar lossless können und auch bessere modi als bitratefixed :S
    Aktuelle Projekte/Videos




    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt Rally | Dirt 4 | WRC 7
  • De-M-oN schrieb:

    ist soweit ok, nur komprimiert es mir auch mit 130 mbit noch zu stark, da bei komplexen Spielen selbst die 130 mbit zu sichtbaren verlust verenden aufgrund des auf vollgas eingestellten nvenc encoders, wo wir direkt zum nächsten punkt kommen:
    Fast null einstellungen. Generell als auch erstrecht den nvenc encoder, wo ja gar nur einem die Bitrate angeboten wird und dazu noch mit einem non-existentem cap von 130 mbit was ein reiner softwarecap ist, denn der Encoder würde sogar lossless können und auch bessere modi als bitratefixed :S
    Okay danke, mir ist auch aufgefallem das die Dateien die damit enstehen, ziemlich viel GB haben. zb. mit OBS was ich ausprobiert habe hat ein Spiel von mir was ca 30 min dauert 899mb gehabt und mit shadowplay fast 4 GB obwohl die Bildqualität nicht viele Unterschiede hatte
  • Nextnobody schrieb:

    Okay danke, mir ist auch aufgefallem das die Dateien die damit enstehen, ziemlich viel GB haben
    Nein eben eher ja gerade zu WENIG! NVEnc auf dem HP Preset ist zwar superschnell, aber die Effizienz ist dann nicht mehr ausreichend noch bei 130 mbit ein für's Auge artefaktfreies Bild zu liefern.
    Und das ist ein nogo für mich. Das aufgenommene Video muss in jedem Fall ohne sichtbaren Verlust daher kommen. Optimalerweise sogar mathematisch lossless. Das ist für weitere Codierungen spätestens durch Youtube von Vorteil. Wenn bereits das eigene Video so stark komprimiert ist, das es lokal schon sichtbare Verluste aufweist, kannste keine gute Qualität auf Youtube mehr erwarten.
    Aktuelle Projekte/Videos




    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt Rally | Dirt 4 | WRC 7
  • Anzeige
    Shadowplay ist nicht wirklich für Youtube geeignet, wie schon gesagt wurde. Wenn du deinen Desktop aufnimmst, für z.B. Tutorials, wird es reichen. Es kommt stark auf die Komplexität an.
    Shadowplay eignet sich eher für private Aufnahmen oder einem Freund was zu zeigen etc.
    Ich benutze Shadowplay öfter, für private Game Aufnahmen und dafür ist es mehr als ausreichend. Beachte bitte auch, dass Shadowplay mit variabler Framerate aufnimmt, womit einige Programme immer noch Probleme haben. Das Problem äußert sich darin, dass dein Video nach dem bearbeiten und codieren asynchron ist.
    Es ist sehr bequem, bringt aber einige Probleme und Besonderheiten mit.
    Das Jahr kennt seinen letzten Tag, der Mensch nicht.
    Martin Luther
  • Ich nutze es nach wie vor schon eine gaaaaaaanze Weile und bin immer noch zufrieden.

    Was mich auch schon immer etwas störte war die variable Bildrate, welche aber Sony Vegas z.b. egal ist, damit gibt es keine Probleme.

    Aber es ist umsonst, du hast so gut wie keine Leistungseinbußen und die Dateien sind relativ klein.

    Die Meinungen gehen natürlich auseinander, aber jeder wie er es mag. :)
  • Ich check nicht was ihr für Probleme mit Shadowplay habt. Ist bei mir das einzige Aufnahme Programm, was die beste Qualität liefert und meine CPU oder Grafikkarte nicht zum auslasten bringt.

    Audio Technisch sollte man denke ich, eh immer seperat aufnehmen, damit man noch feinheiten machen kann, wenn z.B, das Mikro zu laut ist oder InGame Sound.
    Aber Shadowplay reicht finde ich für YouTube aus. Denn ich denke es kommt darauf an wie es nach der Aufnahme weiter verabreitet wird. Wird es direkt hochgeladen oder doch nochmal durch Adobe Premiere, MeGui oder was auch immer durchgeschickt, wo halt dann natürlich leichte Qualitätsverluste aufkommen können.
  • Skaeeb schrieb:

    Ich check nicht was ihr für Probleme mit Shadowplay habt
    Qualität zu komprimiert. So komprimiert das es eben sichtbar wird bei bereits 2560x1600. Und dazu muss man Shadowplay auf 4k noch stellen, weil bei spielintern würde er bei 2560x1600 nur in 100 mbit aufnehmen und bei wahl von 1440p in shadowplay sogar nur in 50mbit.
    Also erste Hürde dem Ding auf 130 mbit aufzunehmen aufzuzwingen geschafft, nur tritt dann immer noch Satz 1 in Kraft, nur nicht mehr ganz so extrem. Und auch wenn man direkt hochlädt sollte das Quellvideo für den Youtube Encoder zumindest noch für's Auge verlustfrei sein. Also das wirklich als minimum. Sonst kann da kein guter transcode draus entstehen.
    Dann dazu noch die alte bei VHS übliche Farbmatrix tv.601 welche jetzt nun weit fern von wide gamut farbabdeckung ist, sprich farblich ist tv.601 dann doch recht sättigungsarm und dünn. Kann man sich aber mit Avisynth wieder zurechtbiegen. Natives 709 ist trotzdem besser.
    Und diese ganzen Einschränkungen sind pur shadowplay's eigenen einschränkungen.
    NVEnc könnte das in lossless encodieren und weitaus bessere modi als bitratefixed und vieles mehr. Die Softwareabteilung von Nvidia schreibt irgendwie Software, die einem den Großteil der Features die der NVEnc hat nicht zugreifen lässt, weil GUI keine settings hat. Ist halt schon sehr traurig.

    Skaeeb schrieb:

    Ist bei mir das einzige Aufnahme Programm, was die beste Qualität liefert und meine CPU oder Grafikkarte nicht zum auslasten bringt.
    Naja weil das Ding halt nicht hooken muss.

    Sehr interessant zu lesen:
    forums.guru3d.com/showpost.php?p=4687310&postcount=61
    forums.guru3d.com/showpost.php?p=4983364&postcount=5

    Skaeeb schrieb:

    Wird es direkt hochgeladen oder doch nochmal durch Adobe Premiere, MeGui oder was auch immer durchgeschickt, wo halt dann natürlich leichte Qualitätsverluste aufkommen können.
    Die Qualitätsverluste hat ja leider schon das aufgenommene Video bereits. Das haut nur bei Spielen hin, die weniger schwer zu komprimieren sind.
    Aktuelle Projekte/Videos




    Seit etlichen Monaten komplett veraltete Signatur, wie ihr sicherlich schon bemerkt habt. Habe mittlerweile mehr als 4 Projekte, weshalb die Signatur leider momentan gesprengt ist xD
    Notdürftig die Liste was aktuell läuft: Unreal | Complex DooM (LPT) | DooM 2016 | Need For Speed III: Hot Pursuit | Dirt Rally | Dirt 4 | WRC 7
  • Wer nun wirklich alles an Qualität rausholen möchte lässt davon natürlich die Finger, aber als nicht geeignet für YT würde ich es nun nicht betiteln.

    Mit ner vernünftigen Farbkorrektur sehen selbst Shadowplay Aufnahmen schön anzusehen aus.

    Ausprobiert hast du es ja schon, mit anderen Programmen, und vor allem verlustfrei werden die Dateien noch größer, musst du halt für dich entscheiden @Nextnobody
  • Nextnobody schrieb:

    De-M-oN schrieb:

    ist soweit ok, nur komprimiert es mir auch mit 130 mbit noch zu stark, da bei komplexen Spielen selbst die 130 mbit zu sichtbaren verlust verenden aufgrund des auf vollgas eingestellten nvenc encoders, wo wir direkt zum nächsten punkt kommen:
    Fast null einstellungen. Generell als auch erstrecht den nvenc encoder, wo ja gar nur einem die Bitrate angeboten wird und dazu noch mit einem non-existentem cap von 130 mbit was ein reiner softwarecap ist, denn der Encoder würde sogar lossless können und auch bessere modi als bitratefixed :S
    Okay danke, mir ist auch aufgefallem das die Dateien die damit enstehen, ziemlich viel GB haben. zb. mit OBS was ich ausprobiert habe hat ein Spiel von mir was ca 30 min dauert 899mb gehabt und mit shadowplay fast 4 GB obwohl die Bildqualität nicht viele Unterschiede hatte
    Ich nehme mit Mirillis Action oder Shadowplay auf, je nach dem, was das Spiel besser annimmt und Shadowplay ist schon extrem sparsam. Bei Mirillis habe ich mit Original AVI@60Fps knapp 400GB auf 2-3 Stunden Gameplay, mit Shadowplay nur knapp 1/10 davon. Hinsichtlich Qualität kann ich selbst sagen, dass bei 1440p@60 knapp 90Mbit ausreichen bei Shadowplay. Meine Gameplays gehören optisch schon zu den besseren Inhalten auf YT und z.B. Ride of the Tomb Raider wurde damit aufgenommen. Ein wenig besser geht es natürlich immer, aber der Aufwand steigt auch immer weiter an.