Lags bei vielen Games ( Cs:go....)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Lags bei vielen Games ( Cs:go....)

    Anzeige
    Hallo,

    ein Freund von mir bräuchte Hilfe mit seinem Pc.
    Er hat einen Amd fx6100, 8Gb Ram ( würde auf DDR3 tippen, bin mir da nicht sicher ) und meine alte R9 270X drin. ( Cs Go lief bei mir immer flüssig bei 100+ FPS ).
    Wenn er CS Go spielt, hat er Anfangs keine Probleme. Aber wenn er schießt, oder andere schießen, droppen die Fps kurzzeitig immer auf 15-20.
    Kann das an der Festplatte liegen? Crystal Disk zeigt als Gesamtzustand Vorsicht an.

    Eigentlich müsste der 6100 doch locker für CS reichen.



    Bitte um Hilfe :D
  • Wurde die Grafikkarte jetzt erst verbaut, oder ist sie schon länger drin und die Fehler passieren jetzt erst?
    Interessant wäre dort, was vorher für eine drin war. Sind die alten Treiber gelöscht, ist der aktuelle Treiber drauf, wird die Karte im Bios evtl. gedrosselt...

    Ich tippe eher auf die Grafikkarte. Treiber oder Bios war mein erster gedanke.

    Festplatte denke ich eher nicht. Die wird ja nicht neu gekommen sein und hätte demnach evtl. schon vorher Probleme verursacht.
    Ich gehe auch einfach mal davon aus, dass dort auf der Platte genug freier Speicher vorhanden ist. Nicht das dort nur 1 GB frei ist oder gar noch weniger.
  • Ich meine vorher war ne GTX 750 drin. Hab ihm meine alte ja grade wegen den Lags gegeben, aber hat halt nicht geholfen bzw. kaum. Bios haben wir bisher garnicht reingeschaut.
    Nvidia Treiber "normal" deinstalliert und danach einfach den neusten AMD Treiber drauf.
  • dann würde ich mal bitten, dass ihr den Pc mal genauer anschaut.
    Als erstes würde ich sagen, ihr schaut im Bios nach, ob unter den Einstellungen für die Grafikkarte bzw. der Anschluss evtl. "Automatisch" oder so steht. Je nach Board mal schauen, was die höchste Einstellung wäre.

    Wenn wir schon dabei sind, auch bitte mal die Geschwindigkeit vom Prozessor checken. Gibt er das Tempo wieder, wie er soll?

    Beim Ram auch mal schauen ob er vollständig erkannt wurde. Nicht dass 8 verbaut wurden aber durch einen defekt jetzt plötzlich nur noch 4 gehen.

    Vielen könnt ihr mit aida32 bzw. aida64 checken.
    Dort seht ihr auch, ob die Bauteile evtl. zu warm werden.

    Je mehr Angaben ihr zum PC und den ganzen kram machen könnt, desto besser kann man evtl. etwas eingrenzen.
  • Anzeige
    Was für ein Mainboard hat er denn verbaut? Gerade AM3 ist bekannt dafür ungekühlte Spannungswandler zu haben und günstige Boards haben dann das Problem, dass durch ungekühlte Spannungswandler die Fps wegbrechen. Andere Frage ist, welches Netzteil er nutzt, wenn er vorher eine kleinere leistungsschwächere Karte hatte kann das auch auf ein zu schwaches NT hindeuten.









  • Habe mal ein paar Bilder von Aida angehängt. Das Mainboard ist ein Biostar A960D+ (kleiner als ATX). Bios schaue ich heute Abend mal rein. Wie prüfe ich am besten die Geschwindigkeit des Prozessor? Am besten während man ingame ist, richtig?

    Hat das Mainboard das Problem mit den Spannungswandlern? Da es kleiner als ATX ist, würde das Problem wohl verstärkt auftreten?
  • BlueRavenHD schrieb:

    Habe mal ein paar Bilder von Aida angehängt. Das Mainboard ist ein Biostar A960D+ (kleiner als ATX). Bios schaue ich heute Abend mal rein. Wie prüfe ich am besten die Geschwindigkeit des Prozessor? Am besten während man ingame ist, richtig?

    Hat das Mainboard das Problem mit den Spannungswandlern? Da es kleiner als ATX ist, würde das Problem wohl verstärkt auftreten?
    Also entweder ingame oder im Bios mal gucken auf was der Basis-Takt läuft und wenn möglich mal überprüfen ob der Ram auf der richtigen Spannung läuft hatte damit schon einmal probleme.
  • Interessanterweise kommt man bei ihm garnicht ins Bios rein. Egal mit welcher Taste, ob ich lange drücke, oft hintereinander.....Keine Ahnung wieso das nicht funktioniert.

    Schau mal das mittlere Bild, da steht alles zum Ram. Ob die Spannung so richtig ist, kann ich leider nicht sagen.
  • Evtl. hilft euch ein links aus diesem Artikel weiter
    PC Komponenten testen.



    Ob es wirklich am Board liegt kann dir keiner sagen. Wenn hier aber die Stimmen in Richtung Board gehen, könnte es daran liegen.
    Aus Erfahrungen ergeben sich ja Kaufentscheidungen.

    Was ich eben so gelesen habe auf anderen Seiten, könnte es tatsächlich das Baord sein.
    Ich hoffe er hat es nicht gerade erst gekauft.
    Aktuell wird es für um die 50€ angeboten... sagt einiges.

    Wie verhält es sich denn bei verschiedenen Grafikeinstellungen gibt es zwischen der niedrigsten und Ultra einen Unterschied?
    Wenn es absolut egal ist, in jedem Spiel den gleichen Effekt hat, würde ich auch sagen, dass der CPU gebremst wird.
  • G3rmanL0ngplays schrieb:

    Eine 95W CPU auf diesem Board. ich denke mal, man kann schon rückschließen, dass es das Mainboard sein dürfte.



    Aha, weil? Ich mags neue Dinge zu lernen, also erklärs mir bitte mal damit ich es verstehe - danke.
    Kurz als Randinfo: Du kannst CPUs mit 125 Watt TDP draufsetzen.

    @ Topic:
    Leider funktionieren die Bilder bei mir nicht. Wie sehen die Temperaturen aus, und wie aktuell sind die Treiber? Speziell Grafik und Sound.
    Viele Grüße,

    Christian
    __________________________________
    YouTube | Vid.me | Webseite | Aufnahme- und Sendeplan | Spieleliste | Daddel-United

  • Game8 schrieb:

    Aha, weil? Ich mags neue Dinge zu lernen, also erklärs mir bitte mal damit ich es verstehe - danke.
    Grad die billigen AM3+ - Boards hatten für die Plattform ein zu knapp bemessenes VRM-Design - wurde zu heiß und der CPU-Takt ging heftig runter. Einige Hersteller haben daraufhin den Betrieb mit einem Top-Blow-Kühler empfohlen, wenn ein 8-Kerner verwendet wird.

    Allerdings hab ich das nur im Zusammenhang mit den 8-Kernern gelesen. Der FX-6100 müsste eigentlich noch durchgehen. Und man müsste die Taktschwankungen eigentlich in den gängigen Tools sehen können.
    Videoempfehlungen:
    ShimmyMC
    NuRap
    ShimmyMC
    Napoleon Bonaparte

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von RealLiVe ()

  • Die Problematik ist durchaus bekannt, ich sehe jetzt aber immer noch keine Schlussfolgerung das nun plötzlich das Board ziemlich sicher der Fehler sein muss (nicht auf dich bezogen Real). Ich hasse nur einfach diese vorschnellen Aussagen ohne etwas zu prüfen. Wie du schon angemerkt hast, sollte selbst ein qualitativ im unteren Mittelfeld angesiedeltes Biostar mit der verbauten CPU fertig werden.

    Auch könnte man mal mitloggen was die CPU so macht, wenn die Framedrops auftreten, bzw. welche Prozesse vielleicht dazwischenhauen. All das würde ich erstmal feststellen, bevor ich blind Geld investiere in der Hoffnung einen Treffer zu landen - was natürlich passieren könnte, aber in der Regel unwahrscheinlich ist.
    Viele Grüße,

    Christian
    __________________________________
    YouTube | Vid.me | Webseite | Aufnahme- und Sendeplan | Spieleliste | Daddel-United

  • BlueRavenHD schrieb:

    hmmm...muss wohl nen besseres Board her...kann ich den irgendwie sichergehen, dass es daran liegt? Die CPU müsste ingame dann doch regelmäßig runtertakten, richtig? Mit welchem Programm könnte man das am besten prüfen?
    Last auf dem Prozessor geben und mit einem Tool wie CoreTemp den Prozessortakt anzeigen lassen.
    Videoempfehlungen:
    ShimmyMC
    NuRap
    ShimmyMC
    Napoleon Bonaparte
  • Game8 schrieb:

    sollte selbst ein qualitativ im unteren Mittelfeld angesiedeltes Biostar mit der verbauten CPU fertig werden.

    Das verwendete Biostar ist ein extrem billiges Board und vom unteren Mittelfeld noch weit entfernt. Da findet man eher ein Gigabyte 970 UD3, was um die 80€ kostet. Schaut man sich das Biostar 960D genau an versteht man auch, warum es im Schnitt 40€ kostet und auch keinen Cent mehr wert ist. Das Kühldesign ist einfach sehr mager und wenn man sich die Spannungswandler anschaut ist da nichts, was die Wärme abführen könnte. Wenn man bei Google mal Biostar 960D und Framedrops eingibt findet man einige Beiträge dazu. Ist halt eher ein Board, was in billige Office-Rechner gebaut wird und nichts in Spiele-PCs zu suchen hat. Vielleicht kann der TO ja etwas gegensteuern, wenn er einen Ventilator auf sein gehäuse richtet, das mache ich sogar mit meinem X79er-Board um beim Encoding Abstürze vorzubeugen (wegen Sommer und Dachgeschoss...puh...)
  • Über die Positionierung kann man jetzt lange diskutieren, ich sehe es etwas anders, es gibt viel schlimmere Kandidaten. Davon ab: Man findet zu so ziemlich jedem AM3+ Board Framedrop-Probleme, die Suche danach ist so auch viel zu allgemein gehalten. Es liegt bei weitem nicht immer am Board. Wenn mans einen Ventilator aufs Gehäuse richten muss, sollte man sich wohl darüber Gedanken machen, ob man das passende Kühlkonzept gewählt hat, und vielleicht erstmal da nachbessern, bevor man alles mögliche zum Teufel verurteilt... ;)
    Viele Grüße,

    Christian
    __________________________________
    YouTube | Vid.me | Webseite | Aufnahme- und Sendeplan | Spieleliste | Daddel-United

  • Mein Prozessor hat eine TDP von 130W und wenn er auf 100% läuft schluckt er auch gerne mal 200W. Die Abwärme muss erst einmal abgeführt werden und da wird es je nach Jahreszeit auch gerne mal schwerer bei einem Encoding-Prozess von teils 24 Stunden den Rechner stabil zu halten. Da ist nichts ungewöhnliches dran und eine kleine Windmaschine erzeugt deutlich bessere Kühlleistungen als jede Towerlösung und idR. auch als alle Wasserkühlungen. Dafür ist es halt nicht ganz so leise...^^.
    Mal schauen, wie sich mein neuer Ryzen R7 1700 dagegen schlägt mit seinen 65W TDP. Ich warte noch auf den passenden Ram...-.-

    Bei dem Biostar muss man schon vollkommen ignorant sein um die Defizite nicht zu sehen. Das Biostar ist lediglich mechanisch in der Lage einen FX 4100-8350 nutzbar zu machen, aber ob es diesen Prozessor auch versorgen kann gibt der Hersteller nicht an.

    Betrachte noch einmal das Biostar mit seinen kleinen süßen ungekühlten 4 VRMs und dann betrachte mal das AsRock 970 Extreme, welches mit seinen 5 VRMs trotz einfacher Kühlung schon bei einem FX 6300 versagt, wenn man ihn außerhalb der Spezifikation betreiben möchte. Und wenn Du das Board angeschaut hast betrachtest Du bitte ein Gigabyte 990FX UD3, welches mit 10 gut gekühlten VRMs recht problemlos mit einem FX 8350 klarkommt, selbst wenn er übertaktet wird.





  • G3rmanL0ngplays schrieb:

    Mein Prozessor hat eine TDP von 130W und wenn er auf 100% läuft schluckt er auch gerne mal 200W. Die Abwärme muss erst einmal abgeführt werden und da wird es je nach Jahreszeit auch gerne mal schwerer bei einem Encoding-Prozess von teils 24 Stunden den Rechner stabil zu halten. Da ist nichts ungewöhnliches dran und eine kleine Windmaschine erzeugt deutlich bessere Kühlleistungen als jede Towerlösung und idR. auch als alle Wasserkühlungen. Dafür ist es halt nicht ganz so leise...^^.
    Na ich sag ja, mal über das Kühlkonzept Gedanken machen. In dem Fall (auch wenn ich die Zahlen für reichlich übertrieben halte) wäre eine Wasserkühlung perfekt geeignet und würde damit spielend fertig werden, als so ein Gefrickel mit nem Ventilator vor dem offenem Tower. Das hat schon wirklich Laienhafte Züge ;)



    G3rmanL0ngplays schrieb:

    Bei dem Biostar muss man schon vollkommen ignorant sein um die Defizite nicht zu sehen.
    So ignorant wie du, der mich absiochtlich vollkommen falsch versteht und mir nun vorwerfen will ich sehe die Defizite nicht? ;)


    G3rmanL0ngplays schrieb:

    Betrachte noch einmal das Biostar mit seinen kleinen süßen ungekühlten 4 VRMs und dann betrachte mal das AsRock 970 Extreme, welches mit seinen 5 VRMs trotz einfacher Kühlung schon bei einem FX 6300 versagt, wenn man ihn außerhalb der Spezifikation betreiben möchte.
    Schön, hier will niemand etwas außerhalb der Spezifikation betreiben. Lern doch bitte lesen. Ich hab gesagt das ich finde es gibt weitaus schlimmere Kandidaten als das Biostar, du machst daraus das ich ignoriere es hätte Probleme und machst jetzt ein Fass auf, und nimmst dann zum Vergleich das Argument, man möchte etwas außerhalb der Spezifikation betreiben. Was ist los mit dir? Ich hab oben gesagt man kann nicht einfach sagen das Board ist scheiße also kauf ein neues, wenn man nichtmal ansatzweise das Probleme angegangen ist. Was ist wenn letztlich das Netzteil Schuld ist? Dann hilft dir das neue Board nicht. Es gibt so viele Möglichkeiten, selbst an Windows kann es scheitern. Aber Hauptsache der Meister erkennt sofort das Board ist schuld. Entschuldige, aber das ist einfach ne Beratung die man beim Media Markt bekommt, aber nichts worauf man sich verlassen sollte.
    Viele Grüße,

    Christian
    __________________________________
    YouTube | Vid.me | Webseite | Aufnahme- und Sendeplan | Spieleliste | Daddel-United

  • Entschuldige, wenn ich etwas zu schorf rüberkam. Das war nicht so gewollt und wenn man gestresst ist, dann schreibt man es vielleicht ein wenig anders, als man es eigentlich meinte. Das Biostar gehört zu den billigsten Boards (ist meistens sogar das billigste) und ist rein mechanisch zwar in der Lage Prozessoren mit einer TDP von bis zu 125W unterzubringen und die Prozessoren werden auch funktionieren, nur von einem stabilen Betrieb kann man sich bei diesen Prozessoren eher verabschieden.