YouTube Video verpixelt, nachdem es hochgeladen wurde

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • YouTube Video verpixelt, nachdem es hochgeladen wurde

    Anzeige
    Hey,

    Heute habe ich ein Video hochgeladen (noch auf privat) und merke, dass mein Video eine komische Qualität hat. Es ist in manche stellen extrem verpixelt und die Qualität ist vor dem PC irgendwie.. naja. Am Handy kann man sich das jedoch noch geben, trotzdem möchte ich, dass die Qualität zu 100% perfekt sitzt.

    Ein perfektes Beispiel, wo das Vid ab irgendeiner Stelle extrem verpixelt ist: prnt.sc/fzu7i3

    Ich nehme mit Mirillis Action auf und habe Videoformat auf .avi eingestellt.
    FPS: 120
    Auflösung: 1280x720
    Qualität auf Ultra und Bitrate 100%

    Rendern tu ich mit Sony Vegas Pro 14.
    Ich habe diesmal in MainConcept AVC gerendert (ka ob das jetzt das mit Variable Bitrate ist).
    Max. Bitrate: 50.000.000 (bzw. 50.000)
    Durchs. Bitrate: ebenfalls
    Auflösung: 1280x720
    Frames: 60

    (Falls ich irgendwelche Details vergessen habe, bitte darauf hinweisen.)

    Was soll ich machen, damit meine Qualität zu 100% perfekt sitzt, ohne dass es vorm PC bisschen pixelig aussieht oder ohne dass es ab irgendwo kurz extrem verpixelt wird?

    Über eine Antwort würde ich mich freuen.

    Mit freundlichen Grüßen,
    Skureax

    EDIT:
    Soo, bin jetzt vorm PC.

    Das Vid: (bitte jetzt nicht haten wegen Minecraft xD)

    Projekteigenschaften: prntscr.com/g00jvi

    Rendersettings:
    - prntscr.com/g00k33
    - prntscr.com/g00kca
    - prntscr.com/g00kgb

    Was ich aber noch dazu sagen kann ist, dass vor dem PC die Qualität 1000 mal besser ist als auf YouTube, obwohl ich mehr als nur ausreichende Einstellungen verwendet habe. Was habe ich falsch gemacht??

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Skureax ()

  • Bisher sehe ich folgendes:
    • Du nimmst verlustkomprimiert auf - verlustfrei kann Craption nicht. Das ist nicht zwingend ein großer Faktor, aber es ist ein Faktor, der sich vielleicht vermeiden / reduzieren lässt, wenn du ein anderes Aufnahmeprogramm wählst.
    • Du verwendest durchgehend eine relativ niedrige Auflösung. YouTube gibt für 720p - Material zu wenig Stoff, um ein sauberes Bild bei komplexem Material zu bekommen.
    • Der Encoder in Vegas ist nicht wirklich effizient. Und wie meinst du 50.000.000 / 50.000 ?
    • Begrenze den Encoder nicht in der maximalen Bitrate - die kann auf Anschlag, ohne die Dateigröße zu beeinflussen.
    Versuchen könntest du erstmal, die Auflösung deiner Videos zu erhöhen - mindestens auf 2048 x 1152. Ich tippe aber mal drauf, dass bei dir noch was anderes im argen ist. Ich oder jemand anders geht da drauf ein, wenn wir mehr Informationen haben.

    Skureax schrieb:

    Heute habe ich ein Video hochgeladen (noch auf privat) und merke, dass mein Video eine komische Qualität hat.
    Stell's bitte auf "Nicht gelistet" und verlinke es hier.

    Skureax schrieb:

    (Falls ich irgendwelche Details vergessen habe, bitte darauf hinweisen.)
    Ein paar mehr Informationen wären hilfreich, unter anderem ...
    • Screenshot von den Projekteinstellungen in Vegas.
    • Screenshot von den Rendereinstellungen in Vegas.
    • Was machst du generell mit Vegas? Nutzt du es nur zum Rendern? Oder bearbeitest du deine Videos stark nach?
    • Hat es einen Grund, warum du mit 120 FPS aufnimmst?
    Videoempfehlungen:
    ShimmyMC
    NuRap
    ShimmyMC
    Napoleon Bonaparte

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von RealLiVe ()

  • Welches Programm benutzt du denn zum encoden? Schick auch mal deine Einstellungen. Kann dir die Programme FormatFactory und Handbrake (benutze ich am liebsten) empfehlen und den h.264 bzw. h.265 codec. Aber helfen werden wir dir wohl erst können, wenn du uns mehr Infos gibst :)

    Außerdem solltest du beachten, dass nach dem Upload immer ein Qualitätsverlust bemerkbar sein wird durch die Verarbeitung von YouTube.

    Edit: Gerade gelesen, dass du mit 120FPS aufnimmst und vielleicht auch renderst? Geh (zumindest) beim rendern auf 30 oder 60 runter, 120 bringt auf YT nix, weil ja 60 daweil das Maximum ist.
  • Anzeige
    Jetzt endlich konnte ich mir den Screenshot anschauen – und ja, das sieht wirklich fürchterlich aus. Es ist nicht nur total verpixelt, sondern hat auch noch Ghosting drin. Du solltest unbedingt das Resampling von Sony Vegas ausschalten, sonst kriegst du diese Doppelbilder ständig. Und für den Rest habe ich dir ja schon gesagt: Die Auflösung ist der Schlüssel.
  • Hey, erst mal danke für die Antworten.

    Die Rendersettings & Projekteigenschaften werde ich gleich noch posten bzw. evtl. im Beitrag hinzufügen (Video ebenfalls).

    Ich habe Videos früher in 1080p aufgenommen & hochgeladen, jedoch hatte ich irgendwie dieselben Probleme, könnte es jedoch nochmal versuchen.

    Habe jetzt 50.000.000 geschrieben, weil in Sony Vegas steht, dass man so und so viel eingeben kann. Gemeint wird damit aber eher 50.000

    Ist ein Encoder wichtig? Weil ich habe mich nie wirklich damit beschäftigt und ich habe nie wirklich dazu Tutorials gefunden, weshalb ich nicht genau weiß, ob das eine Rolle spielt oder nicht.

    Ich bearbeite meine Videos und schneide es, also verwende ich Sony Vegas nicht nur für's rendern.

    Ich nehme in 120FPS auf und rendere es dann in 60FPS, weil es dann smoother aussieht. Das geht zumindest eher nur mit Sony Vegas.

    Falls es auch daran liegt, dass mein Aufnahmeprogramm nicht das beste ist, könnt ihr mir dann ein anderes empfehlen?

    Mit freundlichen Grüßen,
    Skureax
  • Skureax schrieb:

    Ich nehme in 120FPS auf und rendere es dann in 60FPS, weil es dann smoother aussieht. Das geht zumindest eher nur mit Sony Vegas.
    Wär gut, wenn wir erstmal das Video sehen würden. Ich vermute, dass dir das wegen dem Ghosting-Effekt so vorkommt, den das "intelligente" Resampling verursacht, was bei Vegas standardmäßig aktiv ist. Wenn sich die FPS vom Video, Projekt und / oder Rendereinstellungen unterscheiden, dann überlagert Vegas die Bilder. Es mag auf dem ersten Blick vielleicht etwas flüssiger wirken, aber wirklich gut sieht das m.M.n. nicht aus. Außerdem haut's ordentlich Komplexität auf dein Video drauf - zu viel für YouTube's Kompression.



    Tippe ich jetzt mal. Die anderen scheinen da was auf dem Screenshot zu sehen, ich sehe da offen gesagt nur Matsch :D

    Skureax schrieb:

    Ist ein Encoder wichtig? Weil ich habe mich nie wirklich damit beschäftigt und ich habe nie wirklich dazu Tutorials gefunden, weshalb ich nicht genau weiß, ob das eine Rolle spielt oder nicht.
    Ein Encoder ist für die Komprimierung von deinem Video verantwortlich, hat damit also eine Schlüsselrolle. Der Encoder selbst und dessen Einstellungen haben einen hohen Einfluss auf die Effizienz im Sinne von .. sagen wir mal "Qualität pro Dateigröße".

    Man hat in Vegas verschiedene Encoder zur Auswahl - den Mainconcept AVC, wie du ihn benutzt, und noch einige andere. Wirklich gut arbeiten aber alle nicht - gängige Empfehlung ist deshalb oft, einen besseren Encoder über Zusatztools nachzurüsten. Die Tools heißen Debugmode Frameserver und MeGUI, der Encoder selbst heißt x.264 und ist in MeGUI dabei. Aber die Einrichtung ist nicht ganz intuitiv und ich kenne gerade kein Tutorial dafür - gehen wir erstmal Schritt für Schritt vor und machen uns ein Bild von deinen Einstellungen.

    GoahosenLP schrieb:

    Rechtsklick auf den Clip in Vegas, Schalter/Switches (eng.), Disable Resampling. Mach das am besten bevor du andere Bearbeitungen durchführst, sonst musst du das bei jedem Clip einzeln machen.
    Ich hab jetzt Vegas 14 nicht, aber ist da nicht mittlerweile eine generelle Einstellungen in den Projekteinstellungen?
    Videoempfehlungen:
    ShimmyMC
    NuRap
    ShimmyMC
    Napoleon Bonaparte
  • Soo, bin jetzt vorm PC.

    Das Vid: (bitte jetzt nicht haten wegen Minecraft xD)

    Projekteigenschaften: prntscr.com/g00jvi

    Rendersettings:
    - prntscr.com/g00k33
    - prntscr.com/g00kca
    - prntscr.com/g00kgb

    Was ich aber noch dazu sagen kann ist, dass vor dem PC die Qualität 1000 mal besser ist als auf YouTube, obwohl ich mehr als nur ausreichende Einstellungen verwendet habe. Was habe ich falsch gemacht??
  • Skureax schrieb:

    Projekteigenschaften: prntscr.com/g00jvi


    Rendersettings:
    - prntscr.com/g00k33


    Was ich aber noch dazu sagen kann ist, dass vor dem PC die Qualität 1000 mal besser ist als auf YouTube, obwohl ich mehr als nur ausreichende Einstellungen verwendet habe. Was habe ich falsch gemacht??
    Bei den Projekteigenschaften wie Julien schon sagte das resampling deaktivieren, hast du schon einmal kein ekliges ghosting mehr.

    Ansonsten bleibt dir nur übrig von der Auflösung her hochzugehen um den besseren Codec von YT zu bekommen (ab 1440p) aber dadurch steigt natürlich die benötigte Renderzeit im Vergleich zu deinem 720p immens.

    Und ich bezweifel das 720p auf 1440p skaliert noch wirklich dufte aussieht. :)
  • Skureax schrieb:

    Was ich aber noch dazu sagen kann ist, dass vor dem PC die Qualität 1000 mal besser ist als auf YouTube, obwohl ich mehr als nur ausreichende Einstellungen verwendet habe. Was habe ich falsch gemacht??

    Du hast nicht bedacht, dass YouTube jedes Video noch mal selbst kodiert – und bei 720p nun mal mit ziemlich miserablen Einstellungen. ;)

    Und ja, 1080p60 gäbe schon mal etwas mehr Bildqualität, aber so richtig gut sieht es nur auf der 4K-Stufe aus. Der Rest hat besonders bei Minecraft einen deutlich sichtbaren Qualitätsverlust.
  • Kayten schrieb:

    HATE regelt schrieb:

    Und ich bezweifel das 720p auf 1440p skaliert noch wirklich dufte aussieht.
    Absolut kein Problem. Eine Skalierung von 720p auf 1440p kann perfekt via Nearest Neighbour durchgeführt werden. Jeder Pixel wird schlicht aufs Vierfache vergrößert. Kein weiterer Qualitätsverlust. Eine Aufnahme mit höherer Auflösung ist natürlich vorzuziehen.
    Nur hat natürlich ein Vegas nichtmal 'ne Skaliererwahl, oder hab ich was verpasst? :D

    Skureax schrieb:

    reichen vielleicht auch 1080p60fps?
    2048x1152 unterstes Minimum, sonst wirds Pampe verbleiben

    GoahosenLP schrieb:

    Handbrake (benutze ich am liebsten)
    Das Ding kann aber nicht hochskalieren oder? Und das ist halt für Youtube schon wichtig ^^
    Aktuelle Projekte/Videos


  • GoahosenLP schrieb:

    von 720 auf 1440p ist doch ein ganz schöner Qualitätsverlust oder nicht?

    Nein, siehe auch hier:

    Kayten schrieb:

    Absolut kein Problem. Eine Skalierung von 720p auf 1440p kann perfekt via Nearest Neighbour durchgeführt werden. Jeder Pixel wird schlicht aufs Vierfache vergrößert. Kein weiterer Qualitätsverlust. Eine Aufnahme mit höherer Auflösung ist natürlich vorzuziehen.

    Es gibt halt nicht so viele Details wie bei einer höheren nativen Auflösung, aber die Bildqualität an sich wird sogar besser durch die höhere Bitrate der 1440p-Stufe.