Lohnen sich Edits?​

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Lohnen sich Edits?​

      Editiert Ihr eure LPs? 23
      1.  
        Ja und es lohnt sich! (10) 43%
      2.  
        Nein, bringt in meinen Augen keinen Mehrwert (7) 30%
      3.  
        Nein, aber ich selbst schaue gerne editierte LPs (6) 26%
      4.  
        Ja, aber es ist nur Zusatzaufwand (3) 13%
      5.  
        Nein aber ich würde gerne (1) 4%
      Anzeige
      Hey liebes Forum!
      Da ich aus einigen anderen Threads entnehmen kann, dass viele LPer hier Ihre Folgen nich schneiden, sondern roh hochladen und alles komplett drin lassen, würde mich mal interessieren wie Ihr zu editierten LPs* steht. Also guckt ihr selbst nur unedited LPs, findet ihr es zeitauffändig ohne Nutzen oder editiert ihr selber und habt einen Vorteil festgestellt? Bin gespannt auf eure Antworten :D

      *Als Edits würde ich folgende Sachen definieren:
      - Zusammenschneiden von Gameplay (vielleicht mehr als nur 1 Schnitt pro Folge ;) )
      - Zusätzliche Musik drunter legen
      - Bilder/ Texte oder Töne zum Video hinzufügen
      - Effekte sowohl für Sound oder Bild
      - Mini-Animationen
    • Schaue selber seltenst mal Gaming-Videos und mach' auch nicht allzu oft LPs, drum halte ich mich bei der Abstimmung mal raus, aaaaber...
      Verliere bei Let's plays ehrlich gesagt sehr schnell die Aufmerksamkeit, da ich lieber selber spiele. Drum finde ich persönlich geschnittene Varianten interessanter wie die von TheDoo beispielsweise. Er kürzt die Spiele extrem. Dabei schneidet er nur die interessanten Passagen zusammen (also z.B. nur storyrelevante, lustige und spannende Momente + Cutscenes und sämtliches Gelaufe von A nach B, Gesuche etc. wird rausgeschnitten) Außerdem baut er noch kleine Gags ein ;)

      Beispielvid:


      Der Aufwand bei geschnittenen Videos ist natürlich höher. Allerdings kommt es mir so vor als würden normale LPs nicht mehr allzu viele Views generieren, da es einfach viel zu viele davon gibt.
    • Oh, da hast du dir ja so ein richtig schönes Popcorn-Thema ausgesucht. Hier im Forum gibt es zwei Fraktionen, die sich gerne mal gegenseitig beschießen: Diejenigen die Edits favorisieren und diejenigen, die Uncut über alles lieben. Dabei hat eigentlich beides seine Daseinsberechtigung. Edits würde ich aber sogar größere Chancen zusprechen, da mir die neueren Spitzen-Let's Player zu nem großen Teil halt auch mit Cuts und Vorschau der "besten" Momente arbeiten.

      Ich selbst mache allerdings Uncut, weil ich nicht so der Freund von Cut-Orgien, zum anderen aber auch einfach schlicht zu faul dafür bin (Ich verbringe lieber mehr Zeit mit dem Spielen als mit der Nachbearbeitung)

      Das einzelne Video hat mit Cut jedenfalls größeres Potential - ist aber natürlich auch ungleich zeitaufwendiger. Man muss sich also ein wenig Entscheiden zwischen "Mehrwert" und "Schlagzahl". Und auch ein Stückchen weit, welche Zielgruppe man anspricht. Mit Cuts lassen sich OFT (nicht nur) jüngere Zuschauer ansprechen. Wobei auch immer die Frage ist, wie krass man die Schnitte macht. Ruhig geschnitten, überfordert man auch die älteren Augen nicht.

      Erreichen kann man mit beiden Wegen noch etwas. Ständig kommen neue Let's Player hoch und das müssen nicht zwangsläufig nur welche mit ordentlich Schnitt sein. Letztlich ist beim Let's Play die Person dahinter der Hauptdarsteller, also solle man es so halten, wie man sich selbst am wohlsten fühlt.

      Aktuell: Divinity: Original Sin 2 RimWorld [Alpha 17] Stardew Valley The Witcher 3
    • Ich selbst editiere nicht und schaue auch bei anderen am liebsten ungeschnittene Let's Plays. Aber das hat auch seinen Grund: Ich bin jemand, der Let's Plays eher nebenbei schaut. Ich fokussiere mich eher selten auf das, was ich schaue oder "schaue".

      Es kommt eben darauf an, wen man erreichen möchte:
      Wenn man Menschen erreichen möchte, die Let's Plays bloß auf sich rieseln lassen möchten, während sie nebenher vielleicht sogar etwas anderes machen, sind ungeschnittene Let's Plays eine gute Anlaufstelle.
      Wenn man jedoch die volle Aufmerksamkeit des Zuschauers haben möchte, dann sind Schnitte sicher den Aufwand wert, weil sie genau das suchen.

      Ist ja nur logisch: Das Beste von 60 Minuten in einem 15 Minuten-Video ist in de Regel spannender, als die ungeschnittene 60-Minuten-Version mit all den eher uninteressanten Passagen im Video.

      Aber worauf ich hinaus will: Beides hat seine Daseinsberechtigung. Man kann nicht sagen, welches davon besser ist (für den Zuschauer), weil das eine besser für die eine Art Zuschauer ist, während das andere besser für die andere Art Zuschauer ist.
      Dieser Beitrag spiegelt meine Meinung wieder. Es steht Dir frei, eine andere zu vertreten.



      twitterinstagramsteam
    • Anzeige
      Why not both?

      In der Regel steh ich auf Uncut. Ich kann mir Let's Plays nur geben, wenn der Kommentator mir halbwegs sympathisch ist, dementsprechend kann der mich auch gern länger vollquatschen, außerdem seh ich das Spiel lieber komplett.
      Bei Spielen, die darauf basieren, dass man bestimmte Stellen immer und immer wieder passiert - Beispiel Dark Souls - sind mir Cuts lieber.
    • DaddelZeit! schrieb:

      Oh, da hast du dir ja so ein richtig schönes Popcorn-Thema ausgesucht. Hier im Forum gibt es zwei Fraktionen, die sich gerne mal gegenseitig beschießen: Diejenigen die Edits favorisieren und diejenigen, die Uncut über alles lieben.
      Da ich noch relativ neu bin, ist das ne Gute gelegenheit die Leute hier kennen zu lernen :D *Popcorn vorbereit*

      DaddelZeit! schrieb:

      Erreichen kann man mit beiden Wegen noch etwas. Ständig kommen neue Let's Player hoch und das müssen nicht zwangsläufig nur welche mit ordentlich Schnitt sein. Letztlich ist beim Let's Play die Person dahinter der Hauptdarsteller, also solle man es so halten, wie man sich selbst am wohlsten fühlt.
      Das ist ne sehr Gute Einstellung und so ähnlich sehe ich es auch. Bin selbst immer wieder mit der Frage konfrontiert was für die Zielgruppe die ich ansprechen will die besten games und der richtige Stiel ist. Aber vielleicht liege ich auch vollkommen daneben weswegen mich interessiert wie es andere sehen.

      retorox schrieb:

      Wenn man Menschen erreichen möchte, die Let's Plays bloß auf sich rieseln lassen möchten, während sie nebenher vielleicht sogar etwas anderes machen, sind ungeschnittene Let's Plays eine gute Anlaufstelle.
      Wenn man jedoch die volle Aufmerksamkeit des Zuschauers haben möchte, dann sind Schnitte sicher den Aufwand wert, weil sie genau das suchen.
      Das stimmt! Bei mir ist es nur so, dass wenn ich mich berieseln lassen will, mache ich Gronkh oder einen der anderen Großen an. Da weiß ich was ich bekomm, sehe im vorhinein dass es 500 Folgen zum gucken gibt und muss nicht erst nach kleinen LPern suchen. Bei kleinen Kanälen bleibe ich nur, wenn ich mir das Video wirklich anschauen will (also entertaining statt berieseln), wenn mich was uncut in den ersten paar sekunden nicht überzeugt, klicke ich weg >.<.
      Das ist nicht gerade die beste Einstellung, aber da ich nur mich als Vergleich hab, weiß ich nicht ob andere Zuschauer das genau so machen.
    • Ich gehöre auch zu der Fraktion, welche gecuttete Videos bevorzugt.
      Besonders bei Let's Plays mit ruhiger Atmosphäre lohnt es sich zwar das Video so ungeschnitten wie möglich zu machen, aber wenn man beispielsweise "den Ausgang zu einem Raum nicht findet und 15 Minuten das Areal absucht und in der Zeit auch nicht spannendes zu erzählen hat; oder eine Stunde mobs zum Level up grindet", dann ist das für die Zuschauer definitiv langweilig und gehört raus.

      Ein Spiel wo von sich aus schon alle paar Sekunden etwas passiert (z.B. Call of Duty), oder der gesamte Spielablauf wichtig ist (z.B. League of Legends), kann man getrost auch ungeschnitten lassen.

      Es kommt also immer auf das Spiel an, wie man sich darin anstellt und welche Atmosphäre man versucht in der jeweiligen Let's Play Reihe zu erzielen.

      Allerdings würde ich im Allgemeinen schon das Video einmal zum rendern schicken, um in der Lage zu sein die Tonspur des Mikrofons aufzubessern, indem man das "Grundrauschen" rausschneidet und (wenn man gewillt ist) auch die Stimme mit Werkzeugen wie dem Equalizer aufhübscht. Das alles in Audacity.
      Um die neue Tonspur dann in das Video zu bekommen muss man es dann natürlich neu rendern lassen.


      Scarlia schrieb:

      Hey liebes Forum!
      Da ich aus einigen anderen Threads entnehmen kann, dass viele LPer hier Ihre Folgen nich schneiden, sondern roh hochladen und alles komplett drin lassen, würde mich mal interessieren wie Ihr zu editierten LPs* steht. Also guckt ihr selbst nur unedited LPs, findet ihr es zeitauffändig ohne Nutzen oder editiert ihr selber und habt einen Vorteil festgestellt? Bin gespannt auf eure Antworten :D

      *Als Edits würde ich folgende Sachen definieren:
      - Zusammenschneiden von Gameplay (vielleicht mehr als nur 1 Schnitt pro Folge ;) )
      - Zusätzliche Musik drunter legen
      - Bilder/ Texte oder Töne zum Video hinzufügen
      - Effekte sowohl für Sound oder Bild
      - Mini-Animationen
      Wie ich an deinem Kanal sehe, bist du auf jeden Fall auch vom Editieren begeistert!
      Du scheinst dir da ziemlich viele Mühe rein zu stecken. :)
      Dein "Best Off Harry Potter" war auf jeden Fall witzig anzuschauen, super bearbeitet! ;D
    • Shaidon schrieb:

      Wie ich an deinem Kanal sehe, bist du auf jeden Fall auch vom Editieren begeistert!
      Du scheinst dir da ziemlich viele Mühe rein zu stecken.
      Dein "Best Off Harry Potter" war auf jeden Fall witzig anzuschauen, super bearbeitet! ;D
      Haha ja :) Mir macht das Editieren Spaß und ich schaue selbst sehr gerne editierte LPs zur Unterhaltung. Allerdings kostet mich die Produktion einer 15 Minuten Folge fast 1,45 stunden (20 mins aufnahme die auf 15 gekürtz werden + ton bearbeiten + editieren (und alles nochmal anschauen) + rendern).

      Deswegen frage ich mich oft ob es sich lohnt ^^. Da ich seit meiner langen Yt Pause vor 4 Monaten keine Abos dazubekommen habe, frage ich mich woran das liegt ^^. Mein Content hat sich seit dem jeden Monat verbessert (in meinen Augen natürlich nur). Entweder sind meine Sachen nicht unterhaltsam und ich muss an meinem Kommentarstiel arbeiten, die Leute die meinen Content mögen, finden mich nicht oder meine Titel und Thumbnails sind nicht ansprechend.
      Vielleicht uploade ich auch zu wenig, was bei ner Bearbeitungszeit von 1,45h evtl. verständlich ist. Daher frage ich mich oft ob ich das cutten lassen soll und einfach jeden tag 1-2 Folgen rausrotzen soll :/