Windows Blue Screen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Windows Blue Screen

    Anzeige
    Hey Leute,

    gestern hatte ich mir mal wieder einen Großputz vorgenommen, Zimmer umgestellt, PC nur abgesteckt, in die Ecke gestellt, als Zimmer sauber war, wieder hingestellt, angesteckt & gestartet.
    Nach paar Sekunden, blauer Bildschirm mit dem Titel "Your Pc/Device needs to be repaired".
    Erst stand der Fehler 0xc000000e da. Irgendn' Device sei wohl nicht angeschlossen. Gut, Pc ausgemacht, alle Festplatten, bis auf die, wo Windows installiert war, abgesteckt, wieder angemacht.
    Selber Screen, nur diesmal mit dem Fehlercode "0xc0000225". (Es würde eine Datei fehlen)

    Hab im Internet nach Anleitungen gesucht, um es zu fixen.
    Also, Recovery CD, bzw. das Windows Media Creation Tool auf ne CD gezogen, gestartet & Commandzeile geöffnet.
    Befehle wie Bootrec /fixmbr etc. haben nicht geholfen, da jedesmal der Fehler kam, System kann die Datei nicht finden.

    Danach hab ich es mit Diskpart, list disk etc. versucht. Er hatte mir 4 Partitionen angezeigt von der Festplatte. 1x Wiederherstellung 1x System 1x Reserviert und nochirgendwas.
    Hab jede versucht als jeweile Partition festzulegen und wollt mit "Active" dann das alles beenden.. kam der Fehler "Der Befehl ACTIVE kann nur auf einer Mbr-Festplatte ausgeführt werden"

    Noch eine Random Lösung versucht, hatte auch nicht geklappt.
    Gut, Windows neu installiert, jegliche Daten verloren..

    Nun hat meine 256GB Toshiba SSD aufeinmal nur noch 223 GB (könnte ich ja noch akzeptieren) nur meine Frage.. Wie kann ich sowas vermeiden? Ich habe keine Lust, dass das nochmal passiert, wenn ich meinen PC ab und neueinsteck. Wie kann, durch simples herunterfahren & abstecken, so ein Fehler aufeinmal entstehen?
    Klar, es ist Technik, aber ich glaub es ist verständlich, dass es ärgerlich ist, dass nun alle Daten weg sind und ich das am Liebsten vermeiden möchte. (Klar Sicherheitskopie und allem, aber ich will den Fehler an sich vermeiden.)

    Kennt jemand noch andere Tipps, wie man das hätte fixen können? War in soviele Foren unterwegs, YT Videos angeschaut.. Die meisten kamen mit Diskpart oder Bootrec.. Nichts hatte funktioniert
  • Cheers Mate,

    Ich versuche mal ein paar Sachen zu beantworten:

    256 GB sind nicht gleich 256 GB. Sondern sind 1 GB = 1024 MB und 1 MB = 1024 KB etc. und Marketingleute sind keine Techniker ;)

    Ein guter Beschreib findest du z.B hier: chabermu.wordpress.com/2012/01…tb-nicht-gleich-1tb-sind/

    Ergo: Dein Fall ist ganz normal und bei jedem anderen genauso. Bsp. Meine 2 TB HDD Hatt nur irgendwas bei 1.86 GB...was auch seine "richtigkeit" hat.

    Nun zu deiner Hauptfrage:

    Im Vorhinein: Bluescreens sind nicht immer (leicht) zu beheben und möglicherweise hattest du einen solchen Fall und daher auch keine andere Möglichkeit als ein neues Aufsetzen des Systems.

    Zudem währe es auch immer schön zu sehen welches System du benutzt hast, Windows 7, 8.1 , 10 ?

    - Erfahrungswert: Du hast gesagt du hättest nach entfernen einiger deiner Festplatten eine andere Fehlermeldung gehabt: Wenn dein Computer mit allen Festplatten funktionierte würde ich es auch so lassen und versuchen den Fehler im "originalen" Zustand zu beheben. Erst recht wenn es ohne die Festplatten auch nicht funktionierte.

    - Internes Windows Reperatur Tool probieren. Ich konnte nicht richtig rauslesen ob und wie genau du diesen Schritt ausgekostet hast: Hast du nebst den eingegebenen Befehlen auch die normale Starthilfe ausprobiert?

    - Windows (alter Sicherungspunkt) wiederherstellen?

    - Sicherheitskopie / Backup: Diese Antwort hast du Dir selber gegeben =) -> Notwendiges Übel aber ein seriöser Umgang !

    - Und noch vieles mehr...(recherche Internet)

    Zuletzt nur zur Info: Bluescreens können entstehen durch z.B : Ich stecke den PC aus und beschädige ein Kabel (evt sogar unbemerkt) .Durch vibration oder Eruption (zu hartes aufschlagen auf den Boden) und dadurch Festplattenschäden oder andere Hardwareschäden.

    Möglicherweise hattest du einfach Pech und irgendeine wichtige Systemdatei wurde beschädigt.

    Bluescreens (diesen Fehler) kann man nicht vermeiden da "Fehlerquelle Nr. 1 : Der Mensch"
    HenceTheGame
  • Auxiliuss schrieb:

    gestern hatte ich mir mal wieder einen Großputz vorgenommen, Zimmer umgestellt, PC nur abgesteckt, in die Ecke gestellt, als Zimmer sauber war, wieder hingestellt, angesteckt & gestartet.
    Nach paar Sekunden, blauer Bildschirm mit dem Titel "Your Pc/Device needs to be repaired".
    Erst stand der Fehler 0xc000000e da. Irgendn' Device sei wohl nicht angeschlossen. Gut, Pc ausgemacht, alle Festplatten, bis auf die, wo Windows installiert war, abgesteckt, wieder angemacht.
    Selber Screen, nur diesmal mit dem Fehlercode "0xc0000225". (Es würde eine Datei fehlen)
    Wenn du nur abgesteckt hast und danach wieder angesteckt, hätte ich als erstes versucht die USB Geräte die am PC hängen mal weg zu lassen und dann zu starten.

    Weil wenn alles vorher ging, und du nix während deines Reinigungsversuches irgendwas kaputt gemacht hast, sollte alles auch wieder so laufen wie vorher auch.

    Problem ist nur wenn du jetzt schon versucht haben solltest mit irgendwelchen Wiederherstellungs Versuchen oder Recovery Prozessen da rum zu fuhrwerken. Macht die Sache höstens noch schlimmer, weil der Fehler ja vorher nicht da war und es eigentlich nur daran sein kann das der PC neu verkabelt wurde.

    Vllt. mal überprüft ob die interne Batterie hinhaut? Sollte diese entfernt worden sein oder durch einen Wackelkontakt kurz raus bzw. wenn sie leer ist, stellt sich das BIOS zurück. Im Unglücklichsten Fall kann da schon eine falsche Reihenfolge oder eine falsche Einstellung zweck IDE/ATAPI/ATA etc. pp. eingestellt sein.

    Quittiert wird das meist auch mit nem Bluescreen bzw. sogar direkt mit einem Bootfehler.

    Weil je mehr du den Fehler an der falschen Stelle suchst, wird der Fehler immer größer.

    Man sollte daher wie bei deinem Problem hier den Fehler immer von Außen nach innen suchen. Und erst ganz zum Schluss das Betriebssystem bzw. Festplatte.

    Weil wie gesagt kann ich mir gut vorstellen das USB Geräte da mal ein Strich durch die Rechnung machen können, sollte das Gerät nicht erkannt werden, meckert Windows oder gar schon das BIOS schon vorher rum. Darum USB Geräte erst mal abklemmen bis auf Tastatur und Maus.
    Wenn die interne Batterie raus gewesen sein sollte kann es sein das das BIOS sich zurück gesetzt hat. Das sollte man auch überprüfen.
    USB Kabelbrüche vllt. das den Fehler provozieren? Vllt. irgendwo gegen gekommen beim Putzen?


    Das sind die ersten Dinge die man prüft, sollte es Fehler geben. Alles andere kann den Fehler noch verschlimmern, sollten diese Sachen zutreffen.
  • Auxiliuss schrieb:

    Nun hat meine 256GB Toshiba SSD aufeinmal nur noch 223 GB
    Die hatte sie vorher auch schon ;)


    Auxiliuss schrieb:

    Fehler 0xc000000e
    Häufig: Festplatte mit Defekten, selten: Es kann helfen im Bios/UEFI die Fastboot Option zu deaktivieren. Manchmal gibts Probleme mit der Erkennung der Festplatten/SSD.


    Auxiliuss schrieb:

    Fehlercode "0xc0000225"
    Bestätigt meinen Verdacht, dass mit der SSD etwas nicht stimmt. Wie alt ist sie?
    Viele Grüße,

    Christian
    __________________________________
    Spielpartner gesucht: game8.yt/5ewfn

  • Anzeige

    Hence schrieb:

    Cheers Mate,

    Ich versuche mal ein paar Sachen zu beantworten:

    256 GB sind nicht gleich 256 GB. Sondern sind 1 GB = 1024 MB und 1 MB = 1024 KB etc. und Marketingleute sind keine Techniker ;)

    Ein guter Beschreib findest du z.B hier: chabermu.wordpress.com/2012/01…tb-nicht-gleich-1tb-sind/

    Ergo: Dein Fall ist ganz normal und bei jedem anderen genauso. Bsp. Meine 2 TB HDD Hatt nur irgendwas bei 1.86 GB...was auch seine "richtigkeit" hat.

    Nun zu deiner Hauptfrage:

    Im Vorhinein: Bluescreens sind nicht immer (leicht) zu beheben und möglicherweise hattest du einen solchen Fall und daher auch keine andere Möglichkeit als ein neues Aufsetzen des Systems.

    Zudem währe es auch immer schön zu sehen welches System du benutzt hast, Windows 7, 8.1 , 10 ?

    - Erfahrungswert: Du hast gesagt du hättest nach entfernen einiger deiner Festplatten eine andere Fehlermeldung gehabt: Wenn dein Computer mit allen Festplatten funktionierte würde ich es auch so lassen und versuchen den Fehler im "originalen" Zustand zu beheben. Erst recht wenn es ohne die Festplatten auch nicht funktionierte.

    - Internes Windows Reperatur Tool probieren. Ich konnte nicht richtig rauslesen ob und wie genau du diesen Schritt ausgekostet hast: Hast du nebst den eingegebenen Befehlen auch die normale Starthilfe ausprobiert?

    - Windows (alter Sicherungspunkt) wiederherstellen?

    - Sicherheitskopie / Backup: Diese Antwort hast du Dir selber gegeben =) -> Notwendiges Übel aber ein seriöser Umgang !

    - Und noch vieles mehr...(recherche Internet)

    Zuletzt nur zur Info: Bluescreens können entstehen durch z.B : Ich stecke den PC aus und beschädige ein Kabel (evt sogar unbemerkt) .Durch vibration oder Eruption (zu hartes aufschlagen auf den Boden) und dadurch Festplattenschäden oder andere Hardwareschäden.

    Möglicherweise hattest du einfach Pech und irgendeine wichtige Systemdatei wurde beschädigt.

    Bluescreens (diesen Fehler) kann man nicht vermeiden da "Fehlerquelle Nr. 1 : Der Mensch"
    Erstmal danke. Dachte nur erst, dass meine Festplatte davor wenigstens etwas mehr hatte, aber scheinbar war das dann Einbildung^^

    Bzg. Windows.. Ich war mir sicher, ich habs hinzugeschrieben, mein Fehler. Windows 10

    Die normale Starthilfe hat garnicht gestartet bzw. kam ich zu dem selben Screen
    Alten Sicherheitspunkt hatte er nicht akzeptieren wollen

    Es stand einmal da, dass irgendeine Datei fehlen würde, im Windows Ordner glaub ich war das

    Sagaras schrieb:

    Auxiliuss schrieb:

    gestern hatte ich mir mal wieder einen Großputz vorgenommen, Zimmer umgestellt, PC nur abgesteckt, in die Ecke gestellt, als Zimmer sauber war, wieder hingestellt, angesteckt & gestartet.
    Nach paar Sekunden, blauer Bildschirm mit dem Titel "Your Pc/Device needs to be repaired".
    Erst stand der Fehler 0xc000000e da. Irgendn' Device sei wohl nicht angeschlossen. Gut, Pc ausgemacht, alle Festplatten, bis auf die, wo Windows installiert war, abgesteckt, wieder angemacht.
    Selber Screen, nur diesmal mit dem Fehlercode "0xc0000225". (Es würde eine Datei fehlen)
    Wenn du nur abgesteckt hast und danach wieder angesteckt, hätte ich als erstes versucht die USB Geräte die am PC hängen mal weg zu lassen und dann zu starten.
    Weil wenn alles vorher ging, und du nix während deines Reinigungsversuches irgendwas kaputt gemacht hast, sollte alles auch wieder so laufen wie vorher auch.

    Problem ist nur wenn du jetzt schon versucht haben solltest mit irgendwelchen Wiederherstellungs Versuchen oder Recovery Prozessen da rum zu fuhrwerken. Macht die Sache höstens noch schlimmer, weil der Fehler ja vorher nicht da war und es eigentlich nur daran sein kann das der PC neu verkabelt wurde.

    Vllt. mal überprüft ob die interne Batterie hinhaut? Sollte diese entfernt worden sein oder durch einen Wackelkontakt kurz raus bzw. wenn sie leer ist, stellt sich das BIOS zurück. Im Unglücklichsten Fall kann da schon eine falsche Reihenfolge oder eine falsche Einstellung zweck IDE/ATAPI/ATA etc. pp. eingestellt sein.

    Quittiert wird das meist auch mit nem Bluescreen bzw. sogar direkt mit einem Bootfehler.

    Weil je mehr du den Fehler an der falschen Stelle suchst, wird der Fehler immer größer.

    Man sollte daher wie bei deinem Problem hier den Fehler immer von Außen nach innen suchen. Und erst ganz zum Schluss das Betriebssystem bzw. Festplatte.

    Weil wie gesagt kann ich mir gut vorstellen das USB Geräte da mal ein Strich durch die Rechnung machen können, sollte das Gerät nicht erkannt werden, meckert Windows oder gar schon das BIOS schon vorher rum. Darum USB Geräte erst mal abklemmen bis auf Tastatur und Maus.
    Wenn die interne Batterie raus gewesen sein sollte kann es sein das das BIOS sich zurück gesetzt hat. Das sollte man auch überprüfen.
    USB Kabelbrüche vllt. das den Fehler provozieren? Vllt. irgendwo gegen gekommen beim Putzen?


    Das sind die ersten Dinge die man prüft, sollte es Fehler geben. Alles andere kann den Fehler noch verschlimmern, sollten diese Sachen zutreffen.
    Am PC waren nur eine Standardmaus und Tastatur angesteckt
    Ja, PC wurde mittlerweile komplett zurückgesetzt, da ich ihn gestern dringend gebraucht hatte
    Am PC selber wurde nichts gemacht, außer Netzstecker raus & wieder rein

    War halt komisch, dass er meinte, eine Datei in Windows würde fehlen und mit bootrec etc. immer meinte, dass die Datein ja angeblich nicht vorhanden wären :x


    Game8 schrieb:

    Auxiliuss schrieb:

    Nun hat meine 256GB Toshiba SSD aufeinmal nur noch 223 GB
    Die hatte sie vorher auch schon ;)

    Auxiliuss schrieb:

    Fehler 0xc000000e
    Häufig: Festplatte mit Defekten, selten: Es kann helfen im Bios/UEFI die Fastboot Option zu deaktivieren. Manchmal gibts Probleme mit der Erkennung der Festplatten/SSD.

    Auxiliuss schrieb:

    Fehlercode "0xc0000225"
    Bestätigt meinen Verdacht, dass mit der SSD etwas nicht stimmt. Wie alt ist sie?
    Die Festplatte ist nun 1 Monat ca. alt