Mac vs. Windows

  • Anzeige
    Insgesamt würde das richtige Gejammer erst dann los gehen, wenn es keine Alternativen mehr gibt. Wir leben (noch) in der wunderbaren Zeit wo wir frei wählen dürfen. Der eine will OS X, der nächste Windows, der nächste wählt aus gefühlt über 100 Linux Distris. Kannst ja mal ein Handy kaufen, du kannst dich zwischen zwei Monopolisten weltweit entscheiden und hast gefälligst zu fressen was dir angeboten wird, ansonsten mag dich niemand. Wir brauchen also die Vielfalt der Systeme die wir jetzt haben damit sie, und ja so ist das, gegenseitig abkupfern, nachbauen und weiterentwickeln. Nur so kommt es nicht zum Stillstand wo einer machen kann was er will. Allerdings ist das im Falle von Linux, auch genau der Knackpunkt: Gefühlt entwickelt es sich nicht weiter, es ist eine Schande das man immer noch kaum Spiele darauf spielen kann, und für Umsteiger viele Dinge einfach nicht machbar sind (einen einfachen 0815 Drucker zu installieren kann Stunden dauern). Die Sicherheit, mit der dann imemr alle bei Linux kommen, interessiert 95% der Anwender nicht. Die wollen einfach den PC anschalten und dann soll er funktionieren, davon ist man bei Linux weit entfernt, selbst bei Apple scheitert man oft an der Peripherie. Und bei Windows? Einstecken, und zu 90% wird es erkannt und MS bietet irgendeinen Standard-Treiber an der vielleicht nicht perfekt ist, dich aber die Geräte erstmal nutzen lässt. Sowas ist bei anderen Systemen einfach noch stark ausbaufähig.
    Viele Grüße,

    Christian
    __________________________________
    YouTube | Vid.me | Webseite | Aufnahme- und Sendeplan | Spieleliste | Daddel-United

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Game8 ()

  • Das mit der Weiterentwicklung durch hat Konkurrenz ist ein guter Punkt. Allerdings nur in der Theorie, so zumindest mein Gefühl. So wirkliches Features abschauen gibt es doch eigentlich gar nicht. Zumindest nicht zwischen Mac und Windows. Ein paar Dinge bzgl der Fenstermanager haben sich bei Windows und Linux Desktops angenähert, mehr aber auch nicht.

    Ich glaube ja eher, dass sich Apple noch weiter abgeschottet. Beispiel: anstatt auf Vulkan als Grafikschnittstelle zu setzen, welches ja Plattformeunabhängig ist, entwickeln sie mit Metal ihre eigene (und die ist auch noch Light statt Heavy). Damit gibt es nun 3 Technologien zur Grafikbeschleunigung. Da freut man sich als Entwickler...
    Der Nerd hat ein neues virtuelles Zuhause
    typicalnerdgaming.com

    ( ein paar Möbel fehlen noch :D )