Mac vs. Windows

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Mac vs. Windows

    Anzeige
    Hey, ich habe einfach mal Lust auf eine neue Diskussion.

    Viele benutzen ja lieber Windows als Mac. Ich besitze beide und benutze auch beide. Allerdings bin ich persönlich Fan von Mac und weniger von Windows.
    Ich habe bisher kaum Dinge gefunden, warum ich Windows favorisieren sollte. Ich benutze es nur zum Gaming, da das auf einem Mac allein wegen der fehlenden Spiele schon nicht möglich ist. Deswegen wollte ich hier einfach mal eine kleine Diskussion starten, wo jeder einfach mal seine Argumente für einen der beiden oder beide Computer. Ich will mich hier auch gar nicht nur auf Software beschränken, sondern auch auf Hardware über gehen.

    Das finde ich bei Apple nämlich bereits besser gelöst. Da die Hardware immer von Apple kommt und man das Betriebssystem kostenlos dazu bekommt und nicht einzeln kaufen kann, kann man bei Apple nichts falsch machen. Bei Windows ist es sehr unsicher. Ich finde es viel schöner, wenn ich in den Laden gehe, einen Mac kaufe und Plug & Use habe. Und nicht von 10 Firmen, sondern von einer. Denn Mac verwendet auch eigene Tastatur und "Maus"-Ding, mit welchem man weiß, dass es funktionieren wird.

    Kommen wir nun zum UI. Ich finde dass UI bei beiden nicht perfekt gelöst, da ich bei beiden oft Dinge suchen muss.
    Was ich aber interessant finde: Bei Apple kann man nicht mal eine vorinstallierte Schriftart ohne Weiteres löschen, während ich bei Windows ohne ein Programm ein nicht wegklickbares Pop-Up Fenster in 5 Minuten erstellen, oder einfach system32 und damit das System löschen.
    Apple achtet sehr darauf, dass man nichts löschen kann, was der Mac braucht. Und wenn mal was kaputt geht, kann man sich an Apple richten. Wenn euer Laptop kaputt geht, wisst ihr nicht, ob es an Windows oder am Laptop liegt und wisst nicht, wem ihr es einschicken müsst. Das kann einem Mac-User nicht passieren ;)

    Des Weiteren wird bei Mac sehr viel auf Sicherheit geachtet: Es wird jede App im App-Store vor dem Release überprüft und der Ersteller des Programm muss vor dem Release ein Vertrag dick wie ein Buch unterschreiben. Das ist wesentlich sicherer als bei Windows, wo jeder machen kann, was er will.
    Das ist vermutlich auch der Grund, warum viele Windows nutzen: Die Programmierer haben mehr Freiheiten bei Windows, also gibt es mehr Programme für Windows und dementsprechend mehr User.


    Ich hatte noch ein paar mehr Punkte im Kopf, die mir aber gerade nicht einfallen ?(

    Was sagt ihr zu dem Thema? LG
    Alright, I've been thinking. When life gives you lemons, don’t make lemonade. Make life take the lemons back! Get mad! I don’t want your damn lemons, what the hell am I supposed to do with these? Demand to see life’s manager! Make life rue the day it thought it could give Cave Johnson lemons! Do you know who I am? I’m the man who’s gonna burn your house down! With the lemons! I’m gonna get my engineers to invent a combustible lemon that burns your house down!
  • Windows ist in Version 10 endgültig doof.
    Mac ist ein bisschen doof.
    Linux ist geil.

    Hab alle drei schon benutzt.

    Ich persönlich finde die Einschränkungen von Apple nicht gut. Wer einen Computer bedient, sollte schon ein elementares Verständnis von der Materie haben, zumindest ist das meine Meinung. Deswegen stehe ich dem Trend, immer einfacher zu werden und alle Dinge, über die die Kunden potentiell nachdenken müssen, zu verstecken, eher kritisch gegenüber. Das führt dazu, dass die Leute komplett hilflos sind, sobald mal was nicht funktioniert. Aber Windows geht ja leider die selbe Richtung.
    Und ich meine damit natürlich nicht, dass jeder einen Computer komplett mit der Kommandozeile bedienen können soll, sondern halt einfach, dass man mehr kann als Einschalten, Browser / Word / PowerPoint / Outlook / Excel auf und danach wieder ausschalten.

    An Windows regt mich zudem die Datensammlwut auf, dass sie Werbung schalten oder geschaltet haben, dass es einfach nur hässlich ist, dass sie nicht je eine super Oberfläche für touch und non-touch machen, sondern eine einzige, die beides nicht gut kann, die Updates, dass die Updates alles kaputt machen usw usf.

    Apple hab ich nur relativ kurz bedient:
    Ihr Tastaturlayout hat mir nicht gefallen. Das Dock oder wie die Zeile da unten auch immer heißt auch nicht.
    Die Bedienung der Fenster nicht (maximieren hab ich nie gescheit hinbekommen. Wie geht das???), dass es nur eine universelle Liste oben gibt und die Programme selbst kein Menü haben. Das mit dem kostenlosen Betriebssystem ist mMn eher ein Nachteil: dadurch, dass du bei Apple nur all-in-one kriegst, kannst du nicht nachvollziehen, was dir einzelnen Komponenten wert sind und wie viel du im Endeffekt draufzahlst. Weil du zahlst das OS beim Kauf natürlich schon mit. Nur weißt du halt nicht, welchen Anteil es jetzt genau einnimmt.

    Ist aber alles eine persönliche Einstellung. Ich bin mittlerweile bei Linux Mint angekommen und echt glücklich damit.
    You like music? I like pissing.
    ~Corey Taylor

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von strohi ()

  • Führt zu nichts, jeder nutzt was ihm am besten Gefällt. Windows 10 ist in meinen Augen mal wieder ein großer Wurf wie damals WIndows 7. Optik stimmt, Leistung vor allem auch. Mac OS X und Linux können mir weder privat noch beruflich das bieten was ich brauche um glücklich zu werden, auch wenn ich hier Linuxgeräte stehen habe und auch rund zwei Jahre mit OS X gearbeitet habe. Beides Komproimisslösungen die mich zu viel Zeit kosten, daher bleibts bei Windows. Datensammelwut lässt sich mit einem einzigen Tool oder einem PiHole abstellen, kann man in meinen Augen nicht als Argument aufführen, davon ab sammelt Apple genau so fleißig seine Daten über die Nutzer. Alles Einstellungssachen die mich niemals davon abhalten könnten ein OS zu nutzen.
    Viele Grüße,

    Christian
    __________________________________
    YouTube | Vid.me | Webseite | Aufnahme- und Sendeplan | Spieleliste | Daddel-United

  • Mir ist an der Stelle durch @Game8 wieder eingefallen, was ich vergessen hatte: Vorinstallierte Programme. Bei Windows muss man für Word, Excel und Power Point draufzahlen, bei Mac gibts ne kostenlose Alternative.

    Um mal @strohi "helfen" zu können:

    strohi schrieb:

    maximieren hab ich nie gescheit hinbekommen. Wie geht das???
    Du musst das grüne "Plus" Zeichen festhalten und an eine Seite schieben (Ist völlig bescheuert und bei Windows besser gelöst)



    strohi schrieb:

    Ihr Tastaturlayout hat mir nicht gefallen.
    Stimmt, das ist tatsächlich etwas komisch. Je nach Alter ist es aber auch unterschiedlich. Es gibt auch ein paar die ganz ok sind. Obwohl ich bei der Apple Tastatur immer den Druckpunkt so bewundere. Bei den meisten Windows Tastaturen muss man das immer so weit runter drücken, sodass ich mit meinen Wurstfingern oft 2 Tasten auf einmal erwische. Das konnte mir bei Mac nicht passieren.


    strohi schrieb:

    Das Dock oder wie die Zeile da unten auch immer heißt auch nicht.
    Es heißt tatsächlich Dock und ich persönlich finde es übersichtlicher als das Windows-Gedöns "Taskleiste". Du hast einmal all deine Shortcuts zu Apps in der unteren Leiste - und alle wichtigen Informationen zu dem ausgewählten Programm oben.


    strohi schrieb:

    Das mit dem kostenlosen Betriebssystem ist mMn eher ein Nachteil: dadurch, dass du bei Apple nur all-in-one kriegst, kannst du nicht nachvollziehen, was dir einzelnen Komponenten wert sind und wie viel du im Endeffekt draufzahlst. Weil du zahlst das OS beim Kauf natürlich schon mit. Nur weißt du halt nicht, welchen Anteil es jetzt genau einnimmt.
    Kann man natürlich allgemein als Argument nennen, ist aber bei der Kaufentscheidung eines PCs mit Windows nicht besser: Während du bei Mac einmal viel zu viel draufzahlst, musst du bei einem Windows-PC für die einzelnen Teile weniger drauf zahlen. Das summiert sich und man kommt auf dasselbe Ergebnis.



    strohi schrieb:

    Deswegen stehe ich dem Trend, immer einfacher zu werden und alle Dinge, über die die Kunden potentiell nachdenken müssen, zu verstecken, nicht gut.
    Ich gebe dir zum Teil Recht. Jetzt unterscheiden wir zwischen "einfacher werden" und "verstecken": Windows "versteckt" seine wichtigen Dinge, aber der User kann darauf zugreifen. Mac versteckt seine Sachen nicht, sondern verweigert dem User einfach den Zugriff. Ich habe auf Mac bereits vieles gefunden, was so sehr gefährlich werden könnte, wenn man es löschen würde. Ich konnte allerdings nicht darauf zugreifen. Ich konnte die Ordner, in denen Teile der Software gespeichert wurden, nicht öffnen. Und natürlich ist es für erfahrene Menschen besser, wenn sie die volle Kontrolle haben. Aber unerfahrene Menschen machen schnell einen Fehler (ich habe schon so viele PCs kaputt gemacht als Kind). Ich hatte vor Jahren die Idee einer "Save Choice"-Lösung: Beim Setup des PCs oder Macs kann man sich zwischen sicher und unsicher entscheiden: die erfahrenen können "unsicher" für die volle Kontrolle und die unerfahrenen können "sicher" wählen, damit sie nichts falsch machen können.

    LG
    Alright, I've been thinking. When life gives you lemons, don’t make lemonade. Make life take the lemons back! Get mad! I don’t want your damn lemons, what the hell am I supposed to do with these? Demand to see life’s manager! Make life rue the day it thought it could give Cave Johnson lemons! Do you know who I am? I’m the man who’s gonna burn your house down! With the lemons! I’m gonna get my engineers to invent a combustible lemon that burns your house down!
  • Anzeige
    Ganz früher, als es noch den bunten iMac gab, fand ich Mac fürchterlich. Man konnte nicht drauf spielen! X( Wie uncool ist das denn?

    Über die Jahre habe ich dann festgestellt, wie flüssig der Workflow zum Arbeiten mit Mac ist. Software startete schneller als bei Windows, Tastenkombinationen waren sinnvoller gesetzt, das System lief immer sauber, alles wirkte irgendwie "wie aus einem Guss". Windows hingegen war dauernd am Abstürzen, lief unrund, ständig musste man irgendwo einen Workaround machen, um irgendwelche versteckten Dateien zu bearbeiten, damit Programm X funktioniert, was dann aber wiederum dazu führte, dass Programm Y nicht richtig klappte. Nur Spielen ging darauf noch besser.

    Mittlerweile arbeite ich seit ... öööhm, elf Jahren oder so? Seit langer Zeit jedenfalls arbeite ich an Macs und habe zwischenzeitlich auf einen Windows-PC zum Spielen verzichtet (für Ernstfälle hatte ich eine Windows-Partition auf dem Mac, die ich ein Mal im Quartal gebraucht habe). Seit YouTube und Let's Plays habe ich auch wieder einen Gaming-PC hier stehen, auf dem wirklich nur gezockt wird, gearbeitet wird immer noch am Mac.

    Das Lustige an der Sache finde ich ja, dass dieser Krieg Mac vs. PC oder OS X vs. Windows schon seit Jahren ausgefochten wird und ich mich von keinem Argument irgendwie beeindrucken lasse. :D Mac kann keine Spiele. Ja und? Mir doch egal, ich arbeite damit. PC stürzt dauernd ab. Ja und? Mir doch egal. Ich spiele darauf eh nur. Mac ist so teuer! Ja und? Mir doch egal. PC ist auch teuer! Ja und? Mir doch egal. :D
  • Du hast genau das gesagt, was ich immer denke ^^

    Mac ist zum Arbeiten 100x besser, und nur weil man auf Windows machen kann, was man will, programmieren die Programmierer lieber für Windows.
    Alright, I've been thinking. When life gives you lemons, don’t make lemonade. Make life take the lemons back! Get mad! I don’t want your damn lemons, what the hell am I supposed to do with these? Demand to see life’s manager! Make life rue the day it thought it could give Cave Johnson lemons! Do you know who I am? I’m the man who’s gonna burn your house down! With the lemons! I’m gonna get my engineers to invent a combustible lemon that burns your house down!
  • Maksi schrieb:

    Mir ist an der Stelle durch @Game8 wieder eingefallen, was ich vergessen hatte: Vorinstallierte Programme. Bei Windows muss man für Word, Excel und Power Point draufzahlen, bei Mac gibts ne kostenlose Alternative.
    Bei Windows auch, nicht nur eine.
    Viele Grüße,

    Christian
    __________________________________
    YouTube | Vid.me | Webseite | Aufnahme- und Sendeplan | Spieleliste | Daddel-United

  • Maksi schrieb:

    Du musst das grüne "Plus" Zeichen festhalten und an eine Seite schieben (Ist völlig bescheuert und bei Windows besser gelöst)
    Das hätte ich niemals rausgefunden. :D

    Maksi schrieb:

    Stimmt, das ist tatsächlich etwas komisch. Je nach Alter ist es aber auch unterschiedlich. Es gibt auch ein paar die ganz ok sind.
    Nee, ich meine eher das Tastaturlayout an sich, also z. B. was man drücken muss, um Sonderzeichen oder z. B. das scharfe s zu schreiben.
    Das hat mich damals so verwirrt, dass ich komplett auf ein englisches Layout gewechselt bin. Das ist auf allen Computern gleich und damit schreibt es sich auch echt gut!

    Maksi schrieb:

    Ich habe auf Mac bereits vieles gefunden, was so sehr gefährlich werden könnte, wenn man es löschen würde.
    Warum genau hättest du es denn löschen wollen? :|
    You like music? I like pissing.
    ~Corey Taylor
  • Mit Mac bin ich nie warm geworden und ich werde es wohl auch nie. Alleine schon die beschränken Möglichkeiten mit Apple/Mac sind mir ein Graus. Unter Windows gibt es viel mehr Freiheiten. Arbeitstechnisch passt es mir wunderbar und das Wichtigste überhaupt: Spiele laufen darauf :P

    Ende letzten Jahres habe ich mir mal Interesse halber meinen PC nach der reinen Rechenleistung bei Apple zusammengestellt. Das Ding war dann locker dreieinhalb mal so teuer. Dafür, dass ich dann praktisch keinen Nutzen daraus ziehe, nein danke. Außerdem macht das Zusammenbasteln der Einzelteile und die Freude danach, dass alles läuft, viel zu viel Spaß ^^
  • Ich für meinen Teil hab mein Macbook Pro Late 2016 und nutze es in erster Linie für die Arbeit, schreibe darauf Berichte & erstelle Powerpoints.
    Zum anderen hab ich es auch für die Zusammenarbeit mit meinem iPhone 7 plus...ja Apple politik mit anderen Endgeräten find ich zum kübeln.

    Ansonsten hab ich mein Windows Rechner worauf ich Schneide / Aufnehme / Zocke & Streame, weil kein MacBook oder iMac kann an die Leistung eines selbsterstellten Rechners reichen.

    So long....Nalus
  • Game8 schrieb:

    Maksi schrieb:

    Mir ist an der Stelle durch @Game8 wieder eingefallen, was ich vergessen hatte: Vorinstallierte Programme. Bei Windows muss man für Word, Excel und Power Point draufzahlen, bei Mac gibts ne kostenlose Alternative.
    Bei Windows auch, nicht nur eine.
    Ja, aber nicht von Windows selbst ^^ Darum gings mir




    strohi schrieb:

    Warum genau hättest du es denn löschen wollen?
    Nichts. Und ich hab mich da verschrieben und wollte Windows schreiben. Ich habe mich nur umgeguckt und wenn man so sieht, dass man system32 oder so einfach löschen kann, dann ist das schon ziemlich gefährlich und dumm gelöst =O 8|


    strohi schrieb:

    Nee, ich meine eher das Tastaturlayout an sich, also z. B. was man drücken muss, um Sonderzeichen oder z. B. das scharfe s zu schreiben.
    Das hat mich damals so verwirrt, dass ich komplett auf ein englisches Layout gewechselt bin. Das ist auf allen Computern gleich und damit schreibt es sich auch echt gut!
    Achso ^^ Hab ich falsch verstanden. Finde ich persönlich nicht soo schlimm.



    9NinetySix6 schrieb:

    Mit Mac bin ich nie warm geworden und ich werde es wohl auch nie. Alleine schon die beschränken Möglichkeiten mit Apple/Mac sind mir ein Graus. Unter Windows gibt es viel mehr Freiheiten. Arbeitstechnisch passt es mir wunderbar und das Wichtigste überhaupt: Spiele laufen darauf
    Das ist es ja eben; Es ist Vor- und Nachteil! Einerseits kann man mehr machen, weil jeder Programmierer auf das System zugreifen kann. Andererseits bist du dadurch auch anfälliger für Viren und machst schneller Fehler, falls du keine Ahnung von sowas hast.
    Alright, I've been thinking. When life gives you lemons, don’t make lemonade. Make life take the lemons back! Get mad! I don’t want your damn lemons, what the hell am I supposed to do with these? Demand to see life’s manager! Make life rue the day it thought it could give Cave Johnson lemons! Do you know who I am? I’m the man who’s gonna burn your house down! With the lemons! I’m gonna get my engineers to invent a combustible lemon that burns your house down!
  • Maksi schrieb:

    dann ist das schon ziemlich gefährlich und dumm gelöst
    Finde ich nicht.
    Für das Löschen von systemrelevanten Bestandteilen brauchst du Admin-Rechte. Wenn du dir also (so wie es eigentlich sein sollte) ein normales Standard-Konto einrichtest, das keine Admin-Rechte hat, dann kannst du die Ordner nicht löschen.
    So gesehen steht Windows Apple da in nichts nach, da man genau diese Situation auch herbeiführen kann. Man braucht halt dann Admin-Rechte zum Installieren, aber das ist dann eine Sache, die in Windows und MacOS jeweils komplett anders gelöst ist (zumindest bis Windows 7). Das kann man nur schwer gegenüberstellen.
    You like music? I like pissing.
    ~Corey Taylor

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von strohi ()

  • strohi schrieb:

    Für das Löschen von systemrelevanten Bestandteilen brauchst du Admin-Rechte. Wenn du dir also (so wie es eigentlich sein sollte) ein normales Standard-Konto einrichtest, das keine Admin-Rechte hat, dann kannst du die Ordner nicht löschen.
    Jedes System hat mindestens einen Admin-Account, da das ja vorausgesetzt wird. Und ich kenne niemanden, der sich extra einen zweiten Account macht, damit man keine Admin-Rechte hat.

    Dazu ist es IMMER sicherer, wenn man keine vom System benötigten Ordner und Dateien löschen kann, oder?
    Alright, I've been thinking. When life gives you lemons, don’t make lemonade. Make life take the lemons back! Get mad! I don’t want your damn lemons, what the hell am I supposed to do with these? Demand to see life’s manager! Make life rue the day it thought it could give Cave Johnson lemons! Do you know who I am? I’m the man who’s gonna burn your house down! With the lemons! I’m gonna get my engineers to invent a combustible lemon that burns your house down!
  • Game8 schrieb:

    Maksi schrieb:

    Ja, aber nicht von Windows selbst Darum gings mir
    Doch, von Windows selbst. Kannst direkt RTF Dokumente erstellen :)
    Du mir das doch nicht als ein benutzerfreundliches Programm verkaufen, welches Laien nutzen können, um Texte zu schreiben, Tabellen, Diagramme uä zu erstellen oder Präsentationen vorzubereiten?
    Alright, I've been thinking. When life gives you lemons, don’t make lemonade. Make life take the lemons back! Get mad! I don’t want your damn lemons, what the hell am I supposed to do with these? Demand to see life’s manager! Make life rue the day it thought it could give Cave Johnson lemons! Do you know who I am? I’m the man who’s gonna burn your house down! With the lemons! I’m gonna get my engineers to invent a combustible lemon that burns your house down!
  • Maksi schrieb:

    Game8 schrieb:

    Maksi schrieb:

    Ja, aber nicht von Windows selbst Darum gings mir
    Doch, von Windows selbst. Kannst direkt RTF Dokumente erstellen :)
    Du mir das doch nicht als ein benutzerfreundliches Programm verkaufen, welches Laien nutzen können, um Texte zu schreiben, Tabellen, Diagramme uä zu erstellen oder Präsentationen vorzubereiten?
    Ich verkaufe dir gar nichts, ich sage dir nur wie es ist. Ansonsten bricht niemandem ein Zacken aus der Krone, wenn er sich eben ein Office-Paket runterlädt.
    Ich frag mal so wie du es machst: Willst du mir jetzt allen ernstes verkaufewn, dass man sich einen Mac holen sollte, weil da ne Office-Suite vorinstalliert ist? Völliger Blödsinn.
    Viele Grüße,

    Christian
    __________________________________
    YouTube | Vid.me | Webseite | Aufnahme- und Sendeplan | Spieleliste | Daddel-United

  • Maksi schrieb:

    Jedes System hat mindestens einen Admin-Account, da das ja vorausgesetzt wird. Und ich kenne niemanden, der sich extra einen zweiten Account macht, damit man keine Admin-Rechte hat.

    Dazu ist es IMMER sicherer, wenn man keine vom System benötigten Ordner und Dateien löschen kann, oder?
    Warum? Wer ist denn so blöd und löscht was aus dem Windows-Ordner? Das machen nichtmal die dümmsten Dumm-Dumm user die ich als Kunden habe, die werden schon nervös wenn da plötzlich neue Ordner sind und klicken die nicht an. Wie viele Fälle von "Ich hab system32 gelöscht" sind dir denn so bekannt? Hier werden wieder Märchen verbreitet das ist unfassbar. Und wozu so kompliziert löschen und 3000 Warnmeldungen wegklicken? Von CD/Stick starten und Format C: machen wie es in jedem 2. Beitrag der Suche scherzhaft empfohlen wird ist noch viel einfacher, da brauchst du gar keinen Account für.
    Viele Grüße,

    Christian
    __________________________________
    YouTube | Vid.me | Webseite | Aufnahme- und Sendeplan | Spieleliste | Daddel-United

  • strohi schrieb:

    Wieso brauchen die Leute denn Sicherheit? Können die nicht selbst für sich sorgen?
    Nein, viele können es nicht.



    strohi schrieb:

    Dass man nicht einfach Dinge löschen kann, sollte man mit ein bisschen gesundem Menschenverstand schon wissen.
    Man kann eben doch Dinge einfach so löschen, und manche sind so dumm und tun so etwas auch. Außerdem geht es ja auch darum, dass die Menschen es vielleicht nicht selbst tun, sondern ihnen vielleicht ein Virus untergejubelt wird, der so etwas tut.


    Game8 schrieb:

    Ich verkaufe dir gar nichts, ich sage dir nur wie es ist.
    Es ging die ganze Zeit darum, Programme zu haben, die ähnlich sind wie Word, Excel oder Power Point. Wenn du meinst, es gibt etwas kostenloses und sagst dann RTF Dokumente, dann verkaufst du mir das als ein Word-ähnliches Programm.


    Game8 schrieb:

    Willst du mir jetzt allen ernstes verkaufewn, dass man sich einen Mac holen sollte, weil da ne Office-Suite vorinstalliert ist?
    Es ging nie um Mac holen oder nicht holen, es ging nur um Argumente, warum das eine oder das Andere System besser ist. Und für einen Laien, der solche Programme braucht und sich nicht mit dem Internet auskennt, sind solche vorinstallierten Programme sicher SEHR nützlich und unter Umständen ein Kaufgrund. Immerhin benutzen viele Menschen ihre Computer NUR für solche Programme, und wenn sie diese dann noch extra bezahlen müssen, dann ist das deutlich ein Plus Punkt für Mac.


    Game8 schrieb:

    Ansonsten bricht niemandem ein Zacken aus der Krone, wenn er sich eben ein Office-Paket runterlädt.
    Stimmt schon, setzt aber voraus, dass Laien so etwas kennen und finden und sich bei dem Versuch es runterzuladen nicht einen Virus auf den PC ziehen.

    Ich habe als Test mal Schreibprogramm gegooglet: google.de/search?q=Schreibprog…&sourceid=chrome&ie=UTF-8

    Der erste Link ist der von aiometa (ich weiß, ist ne Anzeige, aber Laien achten auf sowas meist nicht). So sieht die Webside aus: aiometa.com/web/Schreibprogramm?l=de&s=g&d=d

    Also machen wir es wie Laien und klicken auf den großen, grünen Download Button:
    togo-download.org/de/downloads…/jYmpRRuMYKMXEjgUD6oX3A==

    Wir werden weitergeleitet und klicken wieder auf den großen grünen Download-Button: quicktodayapplication.com/8k0W…2vTB-CwSAL3Rlc3QuZXhlAw==

    Damit kommen wir zu einem sehr langen Link. Wenn wir nun auf "Hinzufügen und Download starten klicken" drücken, welches wir tun, damit wir endlich zu dem langersehnten Download kommen, werden wir aufgefordert, eine Erweiterung zu installieren. Darauf fallen viele rein und schon hat eine Firma all eure Daten.

    Deswegen finde ich es einfacher, wenn ein solches Programm vorinstalliert ist oder kostenlos vom Software-Hersteller angeboten wird.


    Game8 schrieb:

    Warum? Wer ist denn so blöd und löscht was aus dem Windows-Ordner? Das machen nichtmal die dümmsten Dumm-Dumm user die ich als Kunden habe, die werden schon nervös wenn da plötzlich neue Ordner sind und klicken die nicht an. Wie viele Fälle von "Ich hab system32 gelöscht" sind dir denn so bekannt? Hier werden wieder Märchen verbreitet das ist unfassbar. Und wozu so kompliziert löschen und 3000 Warnmeldungen wegklicken? Von CD/Stick starten und Format C: machen wie es in jedem 2. Beitrag der Suche scherzhaft empfohlen wird ist noch viel einfacher, da brauchst du gar keinen Account für.
    Wie ich weiter oben bereits einmal geschrieben habe: Viren können genau dasselbe tun. Die Gefahr, sich eine Vire zu downloaden ist sehr hoch. Außerdem war system32 nur ein Beispiel. Es geht ja allgemein darum, dass man das System von Windows leicht beschädigen kann.
    Alright, I've been thinking. When life gives you lemons, don’t make lemonade. Make life take the lemons back! Get mad! I don’t want your damn lemons, what the hell am I supposed to do with these? Demand to see life’s manager! Make life rue the day it thought it could give Cave Johnson lemons! Do you know who I am? I’m the man who’s gonna burn your house down! With the lemons! I’m gonna get my engineers to invent a combustible lemon that burns your house down!